Dienstvereinbarung

Beiträge zum Thema Dienstvereinbarung

Wirtschaft
Im Sommer warb das Bezirksamt mit seiner Kampagen „Creative Work“ für die Vereinbarkeit von Privatleben und Karriere.

Familienfreundliche Personalpolitik
Ein Jahr Audit „berufundfamilie“

Vor einem Jahr ist das Bezirksamt zum ersten Mal als „familien- und lebensphasenbewusster Arbeitgeber“ mit dem Audit „berufundfamilie“ zertifiziert worden. Zum Jahresende blickt das Amt auf das Erreichte zurück. Im Zentrum des Programms steht nicht nur eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen für Beschäftigte mit Familie, Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen, sondern auch die ständige Weiterentwicklung einer Personalpolitik, die sensibel für die unterschiedlichen Lebenslage der...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 01.01.22
  • 23× gelesen
Politik
Bürgermeister Reinhard Naumann (rechts) und Personalratsvorsitzender Andreas Gröger präsentieren die Dienstvereinbarung.

Neuer Rahmen für mobiles Arbeiten
Dienstvereinbarung für die Bezirksverwaltung unterzeichnet

Das Bezirksamt hat sich auf die besonderen Anforderungen in Zeiten der Corona-Pandemie eingestellt. Gemeinsam mit dem Personalrat hat Bürgermeister Reinhard Naumann die neue Dienstvereinbarung „Tele/Mobil“ unterzeichnet. Mit dieser Vereinbarung wurden verbesserte Rahmenbedingungen für die rund 2100 Beschäftigten in der Bezirksverwaltung festgelegt. Unter anderem will man so auf die jeweils aktuellen Anforderungen der Pandemie reagieren. Sollte sich etwa ein Herunterfahren der Verwaltung wie im...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 24.11.20
  • 178× gelesen
Politik

Aus Mangel an Personal
Ordnungsamt geht auch künftig nachts nicht auf Streife

Laut der neuen Dienstvereinbarung des Senats mit dem Hauptpersonalrat können die bezirklichen Ordnungsämter ihre Mitarbeiter des Allgemeinen Ordnungsdienstes (AOD) jetzt täglich von 6 bis 24 Uhr in den Einsatz schicken. Doch so einfach funktioniert das nicht. Um längere Einsatzzeiten abdecken zu können, fehlt es an Personal. Eine längere Präsenz der Ordnungsämter würde auch den Wünschen der Bürger entsprechen. Vor allem dann, wenn es darum geht, das Falschparken zu ahnden und beispielsweise das...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 02.10.19
  • 500× gelesen
Soziales

Im Notfall Hausverbot: Bezirksamt will seine Mitarbeiter schützen

Spandau. Häusliche Gewalt macht vor dem Rathaus nicht halt. Darum hat das Bezirksamt jetzt eine Dienstvereinbarung für seine Mitarbeiter beschlossen. Häusliche Gewalt findet meist im vermeintlich sicheren Zuhause statt. Doch was den Betroffenen passiert, wirkt sich auch auf deren Arbeit aus. Fehlzeiten nehmen zu und die Arbeitsleistung sinkt. Auch unerwünschte Anrufe, E-Mails oder Besuche des Täters am Arbeitsplatz sind keine Seltenheit. Darum geht auch das Bezirksamt dieses Thema jetzt...

  • Spandau
  • 12.09.16
  • 197× gelesen
Wirtschaft

Das Bezirksamt führt die Telearbeit ein

Marzahn-Hellersdorf. Die Mitarbeiter der Bezirksverwaltung können ab Juni beantragen, einen Teil ihrer Arbeit außerhalb der Verwaltungsgebäude von zu Hause aus zu erledigen. Das Bezirksamt hat dazu eine Dienstvereinbarung mit dem Personalrat getroffen.Insgesamt geht es darum, die Möglichkeit von Telearbeit in einer modernen Verwaltung zu testen. Die Vereinbarung gilt vorerst für ein Jahr. Sie greift einer grundsätzlichen Regelung in der Landesverwaltung vor. Bisher bieten in Berlin nur einzelne...

  • Marzahn
  • 16.04.14
  • 282× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.