Dienstwagen

Beiträge zum Thema Dienstwagen

Verkehr
Auch schwere Fahrzeuge können elektrisch ohne Kraftstoff betrieben werden. Die Berliner Feuerwehr testet seit dem vergangenen September Deutschlands erste E-Feuerwehr.
2 Bilder

Kaum E-Autos in öffentlichen Fuhrparks
Fahrzeugflotte soll bis 2030 umgerüstet werden, doch Senat, Bezirke, Feuerwehr und Polizei fahren zumeist noch mit Verbrennern

Die Fuhrparks der Verwaltung und öffentlicher Unternehmen sollen bis 2030 auf kohlendioxidfreie Fahrzeuge umgestellt werden. So steht’s im Berliner Energiewendegesetz (EWG). Doch bisher sind die meisten Fahrzeuge Verbrenner. Das geht aus einer Auflistung von Staatssekretärin Sabine Smentek (SPD) hervor, die sie auf eine Anfrage des Abgeordneten Michael Efler (Die Linke) zum Thema „CO₂-freie Fahrzeuge der öffentlichen Hand“ zusammengestellt hat. Unabhängig davon, dass Elektroautos zwar beim...

  • Mitte
  • 09.09.21
  • 399× gelesen
  • 3
Umwelt

Elektroautos fürs Grünflächenamt

Tempelhof-Schöneberg. Drei neue Elektro-Dienstfahrzeuge werden in Zukunft die Mitarbeiter des Straßen- und Grünflächenamtes zu ihren Einsatzorten im ganzen Bezirk bringen. Jeder der Wagen wird voraussichtlich rund 10 000 Kilometer pro Jahr zurücklegen. Weil sie keine Abgase ausstoßen, sparen die drei Wagen rund 3,3 Tonnen CO₂ im Vergleich zu den alten Autos. Das teilt die zuständige Stadträtin Christiane Heiß (Bündnis 90/Grüne) mit. sus

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 29.07.21
  • 16× gelesen
Verkehr

700 Kilometer im Monat
Senatorin Regine Günther nutzt zwischen Terminen Dienstwagen als Büro

Verkehrssenatorin Regine Günther (Grüne) legte im vergangenen Jahr durchschnittlich 700 Kilometer im Monat mit ihrem Tesla-Dienstwagen zurück. Das geht aus der Antwort von Staatssekretär Stefan Tidow auf eine Anfrage der Abgeordneten Hugh Bronson und Frank Scholtysek hervor. Die beiden AfD-Politiker wollten wissen, warum die Verkehrssenatorin selbst kein Fahrrad oder Carsharing nutze und einen Dienstwagen mit Chauffeur brauche. Den Dienstwagen mit Fahrer brauche sie, weil sie zwischen Terminen...

  • Mitte
  • 26.04.21
  • 517× gelesen
  • 1
  • 1
Umwelt

Bürgermeister ohne Dienstwagen

Mitte. Die Bürgermeister von Mitte und Friedrichshain-Kreuzberg, Stephan von Dassel und Monika Herrmann (beide Grüne), sind die einzigen Rathauschefs ohne eigenen Dienstwagen. Beide Politiker fahren Fahrrad. Das geht aus der Antwort von Umweltstaatssekretär Stefan Tidow auf die Anfrage des Grünen-Abgeordneten Georg P. Kössler zum Thema „Dienstwagen der Bezirksbürgermeister“ hervor. Alle anderen Bezirkschefs haben große Limousinen von BMW, Mercedes-Benz und Audi im Fuhrpark. Laut...

  • Mitte
  • 18.01.20
  • 303× gelesen
  • 1
Umwelt

Politiker sollen bei Fahrten ans Klima denken

Lichtenberg. Für die nächste Tagung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) am Donnerstag, 23. Januar, haben die Lichtenberger Bündnisgrünen einen Antrag zum Thema Dienstfahrten und Dienstreisen des Bezirksamtes vorbereitet. Sie fordern, dass Stadträte und Bürgermeister künftig klimaneutral unterwegs sein sollen. Klimaschädliche Dienstfahrten sollten kompensiert werden, um mit dem Geld Naturschutzmaßnahmen – wie beispielsweise die Wiederherstellung des Niedermoors am Malchower See – zu...

  • Lichtenberg
  • 16.01.20
  • 41× gelesen
Wirtschaft
Christine Beck-Limberg bekam von Klaus-Peter Seithe und Laszlo Koczka den Schlüssel für den neuen „Dienstwagen“.
2 Bilder

Unterwegs im Interesse der Wirtschaft
K.I.B. Autoservice GmbH sponsert Weißenseer Unternehmerverein einen Mercedes

„Unterwegs für die Pankower Wirtschaft“ steht auf einem nagelneuen Mercedes der B-Klasse, der künftig durch den Bezirk rollt. Am Lenkrad wird vor allem Christine Beck-Limberg sitzen. Sie ist seit zwölf Jahren Vorsitzende des Wirtschaftskreises Berlin-Pankow. Ihre Mission ist es, Unternehmen aus dem Bezirk zu vernetzen und Kontakte zu Partnerschulen und zur Politik zu pflegen. Dass dem Wirtschaftskreis nun erstmals ein „Dienstwagen“ zur Verfügung steht, ist der K.I.B. Autoservice GmbH zu...

  • Weißensee
  • 28.09.18
  • 341× gelesen
Verkehr

Dienstwagen stehen lassen? Grüne wollen, dass der Bürgermeister umsattelt

Lichtenberg. Ob der Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) nicht doch auch zu Fuß, mit dem Rad oder öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) Termine wahrnehmen könnte, das fragt die Grünen-Fraktion. Vorbild für die Lichtenberger Grünen im Bezirk sind die Parteigenossen im Nachbarbezirk Friedrichshain-Kreuzberg. Denn die dortige Bürgermeisterin Monika Herrmann (Grüne) geht auch mal zu Fuß zu dienstlichen Terminen oder nutzt den ÖPNV. In einer Anfrage wollten die Grünen also von Michael Grunst...

  • Lichtenberg
  • 15.02.17
  • 144× gelesen
  • 3
Politik
... so wird das E-Mobil betankt.
5 Bilder

Mit dem E-Mobil durch die Stadt: Bezirksamt testet elektrobetriebene Dienstfahrzeuge

Reinickendorf. Weg von fossilen Brennstoffen – hin zu erneuerbaren Energien: Auf dieses Motto setzt auch der Bezirk Reinickendorf. Im Ordnungs-, Bau-, Umwelt- und Gewerbeamt sind jetzt erstmals zwei Elektro-Dienstfahrzeuge im Einsatz. Den Wunsch gab’s schon seit einiger Zeit, nicht zuletzt seitens der Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Das Bezirksamt Reinickendorf sollte bei seinen Dienstwagen elektrobetriebene Automobile ausprobieren. „Im Prinzip gern“, sagt Martin Lambert (CDU), Stadtrat...

  • Reinickendorf
  • 06.06.16
  • 173× gelesen
Jobs und Karriere

Angemessen muss er sein: Dienstwagen für Freiberufler

Der Dienstwagen von Selbstständigen sollte angemessen sein. Andernfalls können die Kosten für das Fahrzeug nicht in voller Höhe beim Finanzamt geltend gemacht werden. Das zumindest entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in München (Az.: VIII R 20/12), wie die "Neue juristische Wochenschrift" berichtet. In dem Fall hatte ein freiberuflicher Tierarzt unter anderem einen Ferrari geleast, für den er ein Fahrtenbuch führte. Danach nutzte er den Sportwagen in drei Jahren insgesamt an 20 Tagen für...

  • Mitte
  • 04.02.16
  • 36× gelesen
Auto und Verkehr
Statussymbol Dienstwagen: Einen Anspruch haben Mitarbeiter nur, wenn das im Arbeitsvertrag oder einer Betriebsvereinbarung festgelegt ist.

Was beim Dienstauto zu beachten ist

Dienstautos sind in der Bau-, Pharma- oder Konsumgüterbranche weit verbreitet. Auch in anderen Firmen freuen sich Angestellte, wenn sie das Extra bekommen. Doch dabei ist viel zu beachten. Beschäftigte müssen einen Dienstwagen versteuern, wenn sie ihn privat nutzen. Das Auto zählt dann als geldwerter Vorteil, für den Einkommensteuer fällig wird, erklärt Uwe Rauhöft. Er ist Geschäftsführer des Neuen Verbands der Lohnsteuerhilfevereine (NVL) in Berlin. Die Höhe des geldwerten Vorteils kann auf...

  • Mitte
  • 05.12.14
  • 96× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.