Anzeige

Alles zum Thema Dietmar Arnold

Beiträge zum Thema Dietmar Arnold

Kultur
Matthias Hiller (links) vom Berliner S-Bahn-Museum und Dietmar Arnold vom Verein Berliner Unterwelten in  der unterirdischen Toilettenanlage.
7 Bilder

Bahngeschichte im U-Bahn-Klo
Frühere unterirdische Toilette am Bahnhof Gesundbrunnen ist jetzt Ausstellungsort

Bis vor 15 Jahren konnte man dort sein Geschäft verrichten, jetzt ist die unterirdische Toilettenanlage aus den 1930er-Jahren ein einzigartiger Ausstellungsort. Die Berliner Unterwelten haben das vergessene Bahnhofsklo unter der Behmstraße saniert. Auf dem Mittelstreifen der Behmstraße an der Kreuzung Badstraße gehts die Treppe nach unten. Wo einst "Herren- und Damen-WC" stand, prangt „Ausstellung im Untergrund“ auf dem Schild. Die unterirdische Anlage wurde mit dem U-Bahnbau 1930 auf...

  • Gesundbrunnen
  • 03.06.18
  • 586× gelesen
Wirtschaft
Das Modell des Fluchttunnels unter der Bernauer Straße. Reste des originalen Bauwerks kann man ab Sommer durch einen Besuchertunnel, der die historische Röhre kreuzt, besichtigen.
2 Bilder

Blick in einen Fluchttunnel: Berliner Unterwelten bauen unterirdischen Gang an der Bernauer Straße

Mitte. Im Dunkeln auf allen Vieren durch Schlamm und Sand: Fluchthelfer haben unter den Grenzanlagen an der Bernauer Straße insgesamt sieben Fluchttunnel gegraben. Reste eines 1971 verratenen Tunnels können Besucher ab Sommer besichtigen. Über zwei Meter hoch werden die Betonsegmente sein, die die Mauer- und Grenzexperten vom Berliner Unterwelten-Verein in den kommenden Wochen verlegen. In sieben Metern Tiefe graben sich Berlins Maulwürfe an einen Fluchttunnel heran, der 1971 verraten...

  • Mitte
  • 08.10.17
  • 423× gelesen
Kultur
Maschinenhaus mit dampfbetriebener Seewasserpumpe von 1893.
10 Bilder

Museum im Alten Wasserwerk zeigt Berliner Geschichte

Friedrichshagen. Die über 100 Jahre alten Backsteinbauten am Müggelseedamm bilden die richtige Kulisse für ein Museum. Seit 1987 residiert hier das Museum im Alten Wasserwerk. Hauptausstellungsstück sind mehrere historische Maschinenhäuser des 1893 eröffneten Wasserwerks Müggelsee. Der größte Teil des Trinkwassers für den Osten Berlins wurde hier aus Grundwasser und Müggelseewasser gewonnen, 1979 war mit der Inbetriebnahme eines Neubaus auf der anderen Seite des Müggelseedamms Schluss. Im...

  • Friedrichshagen
  • 21.04.17
  • 183× gelesen
Anzeige
Bildung
Unterwelten-Chef Dietmar Arnold und sein Team haben den vergessenen AEG-Versuchstunnel leergepumpt und für Besucher wieder zugänglich gemacht.
3 Bilder

Industriegeschichte im Untergrund: Verein führt durch Deutschlands ersten U-Bahntunnel

Gesundbrunnen. Er ist deutsche Industriegeschichte und seit Jahren ungenutzt und fast vergessen: Der AEG-Versuchstunnel unter dem ehemaligen Werksgelände der Allgemeinen Electricitäts-Gesellschaft (AEG) an der Voltastraße gilt als der erste U-Bahntunnel Deutschlands. 3,15 Meter hoch, 2,60 Meter breit und 374 Meter lang: Vor 120 Jahren hat die AEG von ihrer Großmaschinenfabrik an der Voltastraße zur Apparatefabrik an der Ackerstraße einen Versuchstunnel für eine elektrische Röhrenbahn nach...

  • Gesundbrunnen
  • 02.04.17
  • 501× gelesen
Wirtschaft
Dietmar Arnold und Carsten Spallek bei der Einweihung der neuen Treppenanlage.

Verein Berliner Unterwelten baut Treppenanlage am Flakturm Humboldthain

Gesundbrunnen. Zum imposanten Flakturm Humboldthain gelangt man jetzt über eine neue Treppe. Sie wurde vom Verein Berliner Unterwelten, der die Ruine seit 14 Jahren für Führungen nutzbar macht, errichtet. Von dort oben hat man einen imposanten Blick über Berlin. Hinter dem meterdicken Gemäuer des Hochbunkers tauchen Touristen bei der Führung „Vom Flakturm zum Trümmerberg“ tief ein in Deutschlands Kriegsgeschichte. Dort oben schossen bis zu 180 Wehrmachtssoldaten bis zur Kapitulation mit...

  • Gesundbrunnen
  • 17.09.16
  • 262× gelesen
Politik
Hans Liedtke vor der Infotafel am Haus Neue Grünstraße 16. Er war einer der ersten, die durch den Kanalisationstunnel 1961 geflüchtet sind.

Streit um Gedenktafel: Eigentümer des Wohnhauses fühlen sich übergangen

Mitte. Eine Gedenktafel am Eingang des Wohnhauses in der Neuen Grünstraße 16 soll an den Fluchttunnel erinnern, durch den von September bis Oktober 1961 über 500 Menschen in den Westen fliehen konnten. Doch drei Tage nach der Enthüllung war die Tafel wieder weg. Bürgermeister Christian Hanke (SPD) war da, der Chef des Berliner Unterwelten-Vereins Dietmar Arnold und zahlreiche Fluchthelfer und Flüchtlige auch, als anlässlich des 25. Jahrestages der Wiedervereinigung am 2. Oktober eine Infotafel...

  • Mitte
  • 02.11.15
  • 99× gelesen
Anzeige
Soziales
Hans Liedtke vor der Infotafel am Haus Neue Grünstraße 16.
3 Bilder

Durch Schlamm in die Freiheit: Hans Liedtke floh 1961 durch den Kanaltunnel in der Neuen Grünstraße

Mitte. Einstieg zur Freiheit steht auf dem neuen Gullydeckel vor dem Haus in der Neuen Grünstraße 16, den der ehemalige Fluchthelfer Burkhart Veigel dem Berliner Unterwelten-Verein gestiftet hat. „Der Drang war so stark“, sagt Gerda Liedtke auf die Frage, warum sie am 13. September 1961 das enorme Risiko der spektakulären Flucht nicht gescheut hat. Gemeinsam mit ihrem Mann Hans und einem befreundeten Paar ist das damals 28-jährige Liebespaar durch die Kanalisation in den Westen geflohen. Nach...

  • Mitte
  • 08.10.15
  • 529× gelesen
Kultur

Verein bietet seit 1999 Führungen in Berlins Unterwelten an

Gesundbrunnen. Am 19. Februar hat Unterwelten-Chef Dietmar Arnold im Museum im U-Bahnhof Gesundbrunnen den zweimillionsten Besucher begrüßt.Immer mehr Menschen wollen Berlin von unten sehen. Seit 1997 erforscht der Verein "Berliner Unterwelten" historische, meist unterirdische Bauten in Berlin und kümmert sich um deren Erhalt, wie zum Beispiel um den Flakbunker Humboldthain. Rund 480 Mitglieder engagieren sich als Bunkerforscher. Seit 1999 gibt es öffentliche Führungen durch vergessene Tunnel,...

  • Gesundbrunnen
  • 23.02.15
  • 52× gelesen
Verkehr

Dresdner Straße: Anlage wird in Kürze verfüllt

Kreuzberg. Das Ende des historischen Tunnelrohbaus unter der Dresdner Straße lässt sich nicht mehr verhindern. Das wurde bei der Sitzung des Umwelt- und Verkehrsausschuss am 14. Januar noch einmal deutlich.Wie in unserer Ausgabe vergangene Woche berichtet, ist die Statik des Bauwerks nicht mehr gewährleistet. Der Verein Berliner Unterwelten wollte deshalb auf eigene Kosten Sicherungsarbeiten durchführen. Allerdings in geringerem Maße als vom Bezirk verlangt. Dessen Vorgaben überschritten...

  • Kreuzberg
  • 19.01.15
  • 157× gelesen
Bauen
Der Bahnhofsrohbau unter der Dresdner Straße.

Historisches Bauwerk soll jetzt zugeschüttet werden

Kreuzberg. Nördlich des Oranienplatzes befindet sich unter der Dresdner Straße ein nie in Betrieb gegangener U-Bahntunnel einschließlich Bahnhofsrohbau. Er soll in einigen Wochen für immer verschwinden.Nach den bisherigen Planungen wird der Tunnel voraussichtlich im Februar oder März verfüllt. Bereits seit 2012 ist er gesperrt, weil die Statik nicht mehr sicher ist. Außerdem birgt der Hohlraum Gefahren für den Verkehr. Bis zur Schließung hatten die Berliner Unterwelten Führungen veranstaltet....

  • Kreuzberg
  • 12.01.15
  • 829× gelesen
Politik
Berliner-Unterwelten-Chef Dietmar Arnold will Regierender Bürgermeister werden.

Unterwelten-Chef Dietmar Arnold will Bürgermeister werden

Mitte. Neben den drei SPD-Schwergewichten - Parteichef Jan Stöß, Fraktionschef Raed Saleh und Bausenator Michael Müller -, die sich um die Nachfolge von Klaus Wowereit bewerben, ist jetzt ein vierter Interessent aufgetaucht.Dietmar Arnold kommt von ganz unten. Das hat nichts mit seiner sozialen Lage zu tun, sondern mit seinem Job. Arnold ist Chef des Vereins Berliner Unterwelten, der seit 17 Jahren alles erforscht, was in der Hauptstadt unter der Oberfläche ist. Mit der Taschenlampe in der Hand...

  • Mitte
  • 04.09.14
  • 295× gelesen