Dokumentarfilm

Beiträge zum Thema Dokumentarfilm

Bildung
Die ehemalige Lehrerin Doris Mnich in der rbb-Doku "Umgewendet".
3 Bilder

Lehrer in Ost und West
rbb-Dokumentarfilm zu Schule nach dem Mauerfall

Die 45-minütige Doku „Umgewendet“ beleuchtet die Umbruchzeit für Lehrer und Schüler an ostdeutschen Schulen zwischen Ende 1989 und 1991. Auch zwei Berliner Lehrer sind dem Zeitzeugenaufruf in der Berliner Woche gefolgt und erzählen in dem Film ihre Geschichte. Pionierhalstuch, FDJ-Hemd, Staatsbürgerkunde – in den Schulen der DDR ging es nicht nur um Bildung, sondern vor allem auch um sozialistische Erziehung. Mit der Wende zerfiel quasi über Nacht für 2,4 Millionen Schüler und 180 000 Lehrer...

  • Bezirk Mitte
  • 30.05.21
  • 85× gelesen
Soziales
Josy (31) ist Kinderkrankenpflegerin auf der Kinderintensivstation des Deutschen Herzzentrums Berlin und versorgt hier Baby Paula.
2 Bilder

"Herz & Viren"
ZDF Doku mit Berliner Pflegerinnen rührt zu Tränen

BERLIN - Eine Woche lang - heute die letzte Folge - zeigte das ZDF in der Sendung "hallo deutschland" den Alltag von acht Pflegerinnen und Ärztinnen in Berlin. Die Doku-Serie "Herz & Viren" bleibt in der ZDFmediathek abrufbar, ist sehenswert und an einigen Stellen sehr traurig.  "Manchmal finde ich es unglaublich schade, wie wenig mein Job wertgeschätzt wird. Trotzdem kann ich mir nicht vorstellen, irgendwas anderes zu tun. Es ist eine Herzensangelegenheit", erzählt Kinderkrankenpflegerin Josy...

  • Mitte
  • 16.04.21
  • 279× gelesen
Soziales
"Charité Intensiv: Station 43, Kapitel 3 "Hoffen" läuft am 28. April um 21 Uhr im rbb.
3 Bilder

Kampf ums Leben
Doku „Charité intensiv“ zeigt das Drama von Covid-19-Patienten

Die vierteilige Doku „Charité intensiv. Station 43“ läuft ab dem 14. April 2021 im rbb und zeigt den täglichen Kampf des Stationsteams um das Leben jedes einzelnen Patienten. Regisseur Carl Gierstorfer hat mit seinem Filmteam von Weihnachten bis Mitte März auf der Covid-Intensivstation der Charité gedreht und gibt eindrückliche Einblicke in den Arbeitsalltag und die Herausforderungen der Intensivmedizin während der zweiten Pandemie-Welle. Auf der Station 43 werden Patienten mit besonders...

  • Mitte
  • 12.04.21
  • 399× gelesen
Sonstiges

Zentral- und Landesbibliothek Berlin
AVA Arthouse-Kino | Digitale Angebote VÖBB

Europäisches und internationales Arthouse-Kino sowie exklusive Programme europäischer Filmfestivals – bequem von zu Hause aus. Entdecken Sie die kuratierte Auswahl an Kurz-, Dokumentar- und Spielfilmen. Jetzt kostenloser Zugriff bis zum 30. Juni 2021 mit Ihrem Bibliotheksausweis. Sie haben noch keinen? Kein Problem. Einfach registrieren unter www.zlb.de/bibliotheksausweis Mehr digitale Angebote unter www.zlb.de/digital

  • Kreuzberg
  • 26.02.21
  • 26× gelesen
Kultur

Kiezfilm hat online Premiere

Lichtenberg. In den zurückliegenden Monaten entstand ein Dokumentarfilm im Rahmen des nachbarschaftlichen Projekts „Neue Nachbarn, neue Zukunft“ des Kieztreffs Undine, Hagenstraße 57. Am 18. Februar von 18 bis 20 Uhr findet die Online-Premiere statt. Der Film zeigt vielfältige lokale Stadtgeschichte durch Einblicke und persönliche Geschichten von Menschen aus der Nachbarschaft, die aus verschiedenen Generationen kommen. Das Projekt fand in Zusammenarbeit mit den Kameradistinnen statt und wurde...

  • Lichtenberg
  • 08.02.21
  • 19× gelesen
Leute
Spannend, lustig, traurig oder ernst: Christian Buchwitz sammelt die Geschichten von Kreuzbergern.

97 Mal "SO 36" und "SW 61"
Christian Buchwitz sucht Kreuzberger und ihre Geschichten

Kreuzberger sollen ihre Geschichte erzählen. Spannend, lustig, traurig oder ernst. Christian Buchwitz sammelt sie alle: für einen Dokumentarfilm, eine Foto-Ausstellung und ein Buch. Den Titel hat Christian Buchwitz schon im Kopf. „Kreuzbergs Memoiren“ soll sein Projekt heißen. Was er dafür braucht, sind 97 Kreuzberger, die ihm ihre Geschichte erzählen. „Welche Erinnerungen haben sie an Kreuzberg, was haben sie hier erlebt, was war gut, was war schlecht. Mein Projekt will beide Seiten erzählen“,...

  • Kreuzberg
  • 06.02.21
  • 401× gelesen
Soziales
Eine Szene aus dem Film zeigt eine der Protagonistinnen auf dem Weg ins Rathaus an der Möllendorffstraße.

Was wurde aus den Vertragsarbeitern?
Dok-Film thematisiert vietnamesisches Leben im Bezirk

Die Fach- und Netzwerkstelle „Licht-Blicke“ hat 2019 den Dokumentarfilm „Vietnamesisches Leben in Lichtenberg im Porträt“ produziert. Lichtenberg ist neben Marzahn-Hellersdorf der Bezirk, in dem die meisten Menschen aus Vietnam leben. Derzeit sind es etwa 10 000. Lichtenberg, dass deshalb von manchem auch als Klein-Hanoi bezeichnet wird, hat beispielsweise mit dem Dong Xuan Center einen kommerziellen und kulturellen Hotspot vietnamesischen Lebens. Dass so viele Vietnamesen hier wohnen, hat...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 14.11.20
  • 284× gelesen
Kultur
Eine jüdische Schulklasse in Breslau 1938.
2 Bilder

Ein Film von aktueller Brisanz
Eindrucksvoller Dokumentarfilm im Kino am Bundesplatz

Sie waren jung und blickten voller Erwartung in die Zukunft. In Breslau, der Stadt mit der damals in Deutschland drittgrößten jüdischen Gemeinde, waren sie zu Hause. Dann kam Hitler an die Macht. Ab diesem Zeitpunkt verbindet diese Heranwachsenden ein gemeinsames Schicksal: Als Juden wurden sie von den Nazis verfolgt. Ein preisgekrönter Dokumentarfilm erzählt davon. 14 Zeitzeugen stehen im Mittelpunkt des Films „Wir sind Juden aus Breslau“. Manche von ihnen mussten fliehen oder ins Exil gehen,...

  • Wilmersdorf
  • 31.10.20
  • 100× gelesen
Kultur

Neues Projekt im Kieztreff Undine
Nachbarn drehen einen Dokumentarfilm

Im Kieztreff Undine, Hagenstraße 57, startet ein neues Dokumentarfilmprojekt. Dessen Motto ist „Neue Nachbarn, neue Zukunft“. „Wir laden alteingesessene und neu hinzugezogene Nachbarn ein, mit ihren Biografien und der lokalen Geschichte zu arbeiten“, erklärt Thais Vera Utrilla, die Leiterin des Kieztreffs. In gemeinsamer Arbeit soll ein Dokumentarfilm produziert werden. „Der Film soll unsere vielfältige, spannende lokale Stadtgeschichte durch Einblicke in das Leben der Menschen, persönliche...

  • Lichtenberg
  • 25.08.20
  • 86× gelesen
Bildung

Filmemacherin sucht Zeitzeugen

Berlin. Für einen Dokumentarfilm mit dem Titel „Umgewendet – Die Nachwendezeit an ostdeutschen Schulen“ sucht Produzentin Katharina Herrmann Lehrer und Direktoren als Zeitzeugen, die den drastischen Umbruch in der Wende- und Nachwendezeit erlebt haben. „Unser Film zeichnet anhand des Mikrokosmos Schule den inneren und äußeren Transformationsprozess in den Jahren von Ende 1989 bis 1991 in Ostdeutschland detailliert nach. Neben den Schülern, von denen viele mitten in ihrer persönlichen...

  • Mitte
  • 17.08.20
  • 97× gelesen
Kultur
Szene aus "Minute Papillon", einem Stück über die Schnelllebigkeit der Zeit.

Filme, Dokumentationen, Porträts und mehr

Prenzlauer Berg. Auch die Halle Tanzbühne in der Eberswalder Straße 10 musste vorübergehend ihre Türen schließen und die Tanztheater-Choreografin Toula Limnaios mit ihrem Ensemble den Spielbetrieb einstellen. Für die nächsten Wochen wurde daher ein informatives und unterhaltsames Onlineprogramm mit Filmen, Dokumentationen und Porträts über die Arbeit des Ensembles zusammengestellt. Zum Auftakt wird die Arte-Produktion „Die Choreographin Toula Limnaios“ gezeigt sowie „Minute papillon“ von 2015,...

  • Prenzlauer Berg
  • 22.04.20
  • 89× gelesen
Kultur

Ausstellung: Kunst von Frauen aus Südamerika

Karow. „Nosotras luchamos (Wir kämpfen)“ ist der Titel einer neuen Ausstellung, die am 19. März um 17 Uhr in der Stadtteilbibliothek Karow an der Achillesstraße 77 eröffnet. Karne Kunst präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Verein Xochicuicatl in dieser Ausstellung Fotografien, Videos, Stickereien und andere Kunstwerke von 50 lateinamerikanischen Frauen. Diese Ausstellung ist anlässlich der Internationalen Wochen gegen Rassismus bis zum 14. April zu sehen. Zur Eröffnung werden Kurzfilme...

  • Karow
  • 12.03.20
  • 50× gelesen
Kultur

Plötzlich in einem anderen Land

Buch. „Bruderland ist abgebrannt“ ist der Titel eine Veranstaltung, die am 19. März im Rahmen der Wochen gegen Rassismus in der Stadtteilbibliothek Buch, Wiltbergstraße 19-23, stattfindet. Um 19.30 Uhr ist Angelika Nguyen zu Gast. Sie zeigt zunächst ihren Dokumentarfilm „Bruderland ist abgebrannt“, den sie im Jahr 1992 fertigstellte. Die Filmemacherin erkundete in Episoden die damalige Lebenssituation vietnamesischer Migranten in Ostberlin. Der Film erzählt von Staatsverträgen zwischen...

  • Buch
  • 11.03.20
  • 55× gelesen
Kultur

Sandmädchen - Dokumentarfilm über Autismus, Kunst und Selbstbestimmung, in barrierefreier Fassung

Der Dokumentarfilm Sandmädchen über die im Autismusspektrum lebende Schriftstellerin Veronika Raila und ihre einizigartige Wahrnehmungswelt wurde kürzliche von der Redaktion von MDR-Kultur zu einem der 10 besten deutschen Filme der 2010er Jahre gekürt. Wir freuen uns, den Film 11.3.,20, 20:00, nochmal in Berlin im Lichtblick-Kino, Kastanienallee 77, 10435 Berlin-Prenzlauer Berg zu zeigen. Eintritt 7 EUR/übliche Erm. Mit Audiodeskription und Untertiteln für Gehörlose über die App Greta & Starks....

  • Bezirk Pankow
  • 05.03.20
  • 295× gelesen
Kultur

Waschechte Schönebergerin

Schöneberg. Die 107-Jährige Klara S. ist Hauptdarstellerin in dem Film „Ich bin ne waschechte Schönebergerin“ von Marion Schütt. Die Historikerin, Fotografin und Filmemacherin erzählt in ihrer Dokumentation vom Leben im Schöneberger Kiez um 1920 bis heute. Gezeigt wird die Produktion am 4. März 19 Uhr im Café Kiezoase, Barbarossastraße 65. Dort präsentiert gerade die Berliner Studentin „Z. Zurawski“ im Rahmen des Kunstprojekts „20/20/20“ ihre Bilder. Im Anschluss an den Film gibt es eine kleine...

  • Schöneberg
  • 24.02.20
  • 68× gelesen
Umwelt
Zwei Langhornbienen schlummern.

Majas wilde Schwestern
Naturfilm und Vortrag in der Friedhofskapelle zum Leben der Bienen

Es ist geplant, auf dem Alten Zwölf-Apostel-Kirchhof Lebensraum für Wildbienen zu schaffen. Die so wichtigen Insekten haben einen schweren Stand. Ihre Bestände sind erheblich zurückgegangen. Sie gelten als bedroht. Den Auftakt für das Projekt macht am 29. Februar um 15 Uhr die Aufführung des Naturfilms „Biene Majas wilde Schwestern“ in der Kapelle des Alten Zwölf-Apostel-Kirchhofs, Kolonnenstraße 24-25. Der Naturfilm von Jan Haft fasziniert durch seine atemberaubenden Nahaufnahmen. Daran...

  • Schöneberg
  • 19.02.20
  • 83× gelesen
Kultur

Film über Frauen in der Kunst

Prenzlauer Berg. Zur Präsentation des Films „Arithmetik der Gleichberechtigung“ von Natalja Sharandak und einer anschließenden Diskussion mit ihr lädt das Frauenzentrum Ewa in der Prenzlauer Allee 6 am 18. Februar um 19 Uhr ein. Sharandak wuchs in Kiew auf, studierte Kunstgeschichte und arbeitete als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der St. Petersburger Eremitage. In dieser Zeit veröffentlichte sie zahlreiche Publikationen und Dokumentationen zum Thema feministisch-russische Kunst, unter...

  • Pankow
  • 12.02.20
  • 53× gelesen
Kultur
Der Mühlenradbrunnen war einst Mittelpunkt und Zierde des Nahversorgungszentrums im Mühlengrund.
5 Bilder

Brunnengeflüster nur im Film
Dokumentation über den Mühlengrund und sein Wasserspiel

Der Mühlenradbrunnen im Mühlengrund gilt als eines der Wahrzeichen der Großsiedlung Neu-Hohenschönhausen – obwohl er derzeit weder plätschert, noch sichtbar ist. Wissenswertes über das Wasserspiel erzählt aber ein Theaterfilm. Aktuell herrscht zwischen Rotkamp, Rüdickenstraße und Matenzeile – im sogenannten Mühlengrund unweit der Falkenberger Chaussee – reges Baugeschehen. Die städtische Wohnungsbaugesellschaft Howoge errichtet dort ein neues Ensemble mit drei mehrgeschossigen Blöcken und knapp...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 31.01.20
  • 506× gelesen
Kultur

Dokumentarfilm "Wir sind Juden aus Breslau"

Wilmersdorf. Der preisgekrönte Kinodokumentarfilm von Karin Kaper und Dirk Szuszies "Wir sind Juden aus Breslau. Überlebende Jugendliche und ihre Schicksale nach 1933" wird am Sonntag, 2. Februar, anlässlich des Holocaust-Gedenktages im Kino am Bundesplatz, Bundesplatz 14, gezeigt. Die Vorführung beginnt um 11 Uhr. 14 Zeitzeugen stehen im Mittelpunkt des Films. Sie erinnern nicht nur an vergangene jüdische Lebenswelten in Breslau. Ihre späteren Erfahrungen veranschaulichen eindrücklich ein...

  • Wilmersdorf
  • 26.01.20
  • 30× gelesen
Kultur

Chinas Reichtum im Film

Spandau. Die Filmdokumentation „China“ nimmt den Zuschauer mit auf einen Streifzug durch den kulturellen Reichtum des Landes und seine Sehenswürdigkeiten. Gezeigt wird sie am Donnerstag, 23. Januar, im Lesecafé der Stadtbibliothek mit einem Live-Kommentar von Manfred Vogtländer. Geografisch umfasst die Doku die Millionen-Städte im Osten Chinas bis zur Seidenstraße im Westen. Das Leben von Pilgern in einem tibetischen Kloster wird ebenso vorgestellt wie die Terrakotta-Armee in der ehemaligen...

  • Spandau
  • 18.01.20
  • 54× gelesen
Kultur

Dokumentarfilm über Holocaust

Wilmersdorf. Im Kino am Bundesplatz steht am Sonntag, 3. November, eine Sondervorführung des preisgekrönten Dokumentarfilms "Wir sind Juden aus Breslau" auf dem Programm. Der Film beginnt um 15.30 Uhr, eine Einführung durch den Regisseur Dirk Szuszies ist vorgeschaltet. Der Film, in dem Zeitzeugen zu Wort kommen, möchte ein Zeichen gegen stärker werdende nationalistische und antisemitische Strömungen in Europa setzen und aufzeigen, wohin eine Abschottungspolitik gegenüber Flüchtlingen führt....

  • Wilmersdorf
  • 28.10.19
  • 23× gelesen
Kultur
Zum 40. Jubiläum des Gründerzeitmuseums im August 2000 besuchte Charlotte ihre Wirkungsstätte.
4 Bilder

Sie war ein Sonntagskind
Gründerzeitmuseum zeigt Dok-Film über Charlotte von Mahlsdorf

Im März 2018 hatte der Dokumentarfilm „Sonntagskind“ über das Leben von Charlotte von Mahlsdorf (1928-2002) Premiere. Wegen des anhaltend großen Interesses zeigt das Gründerzeitmuseum Mahlsdorf, Hultschiner Damm 333, den Film von Carmen Bärwaldt nochmals am 3. November und 1. Dezember. Eine kleine Zeitungsnotiz im Frühjahr 1995 war der Ausgangspunkt für den Dokumentarfilm. Darin wurde mitgeteilt, dass das Museum in Mahlsdorf schließen wird und Charlotte von Mahlsdorf die Hauptstadt verlassen...

  • Mahlsdorf
  • 27.10.19
  • 816× gelesen
Politik

"Plötzenseer Abend" zeigt Dokumentarfilm

Charlottenburg-Nord. Der nächste Plötzenseer Abend findet am Donnerstag, 31. Oktober, statt. Um 19.30 Uhr wird in der Evangelischen Gedenkkirche, Heckerdamm 226, der Film "Kreisgang", ein Dokumentarfilm über Carl-Friedrich von Weizsäcker, gezeigt. Der "letzte Universalgelehrte" Carl-Friedrich von Weizsäcker setzte sich nach den Erfahrungen des 2. Weltkriegs und der Schuld, die er durch seine Mitarbeit an den Forschungen an der Atomenergie in der NS-Zeit empfand, für die Bewahrung des Friedens...

  • Charlottenburg-Nord
  • 26.10.19
  • 101× gelesen
Soziales

Belastung loslassen, zurück zur Natur = Liebe
Eine Menschen informieren, kann Freude bereiten

Deshalb ist es gut, auf sein eigenes Gefühl zu achten, mit wem möchte ich ins Gespräch kommen. Zum Beispiel dabei, ihm einen guten Tag zu wünschen, dabei vielleicht zu erfahren, dass er Hilfe bräuchte oder diese an jemand weitergeben möchte, der diese sich wünscht. ich habe es im Programm des ALEX/TV gelesen (ist im Suchlauf des Berliner Kabelfernsehens zu finden), das an den beiden letzten Sonntagen im Oktober Morgens um 06:00 Uhr die 30 min. Sendung läuft, in der Menschen ganz emotional...

  • Weißensee
  • 18.10.19
  • 45× gelesen
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.