Anzeige

Alles zum Thema Dokumentarfilm

Beiträge zum Thema Dokumentarfilm

Bildung
Beim Besuch im Buddhistischen Haus in Frohnau.

Mein Gott – dein Gott
Grundschüler drehen Doku über Religionen in Berlin

Sie kommen aus unterschiedlichen Kulturen, gehen aber in dieselbe Schule. Sie sprechen zu Hause verschiedene Sprachen, lernen aber gemeinsam auf Deutsch. Ebenso vielfältig sind die Religionen, denen die Kinder angehören. Über diese religiöse Vielfalt drehen Schüler der Anne Frank-Grundschule einen Dokumentarfilm. Diese religiöse Vielfalt dürfe nebeneinander in Berlin existieren, sagen die künstlerischen Leiterinnen des Projekts „Mein Gott – dein Gott“, Gunilla Jähnichen und Tine Steen. Mit...

  • Moabit
  • 25.06.18
  • 102× gelesen
Bildung

Alliierten-Museum zeigt Dok-Film
Wie das US-Militär mit Shows vom Krieg ablenkte

Um die Motivation der Soldaten zu fördern, organisierte das US-Militär im Zweiten Weltkrieg ein umfangreiches Unterhaltungs- und Veranstaltungsgsangebot. Dazu ist im Alliierten-Museum an der Clayallee 135 am Donnerstag, 21. Juni, 19 Uhr, ein Dokumentarfilm mit einleitendem Vortrag zu sehen. Im Jahr 1941 wurde die gemeinnützige Organisation U.S.O. (United Service Organizations) gegründet. Sie unterhielt weltweit rund 3000 U.S.O.-Center. Berühmte Künster traten in so genannten Camp-Shows auf...

  • Dahlem
  • 13.06.18
  • 14× gelesen
Verkehr

Rad contra Auto: Film und Diskussion

Aus der Filmreihe "#2030" der Stabsstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung des Bezirksamtes Charlottenburg-Wilmersdorf ist am Freitag, 2. Februar, ab 18 Uhr im Kino delphi LUX, Kantstraße 10, der Dokumentarfilm "Bikes vs. Cars" des schwedischen Produzenten und Journalisten Fredrik Gertten zu sehen.  Der Streifen beleuchtet die globale Krise rund um die Themen Klima und Ressourcenvergeudung, darunter ganze Städte, die von Autos verschlungen werden. Das Fahrrad spielt als Alternative zum...

  • Charlottenburg
  • 26.01.18
  • 44× gelesen
Anzeige
Kultur

Ausstellung "Der z/weite Blick"

Charlottenburg. Bis 12. Januar läuft die Ausstellung ,,Der z/weite Blick” zur Diskussion im Rahmen der Filmreihe #2030 zu dem Film ,,Shake the Dust” in der Rathausgalerie, Otto-Suhr-Allee 100. Der Dokumentarfilmer Adam Sjoberg widmet sich in seinem Film "Shake the Dust” jungen Menschen und deren Leidenschaft für Hip-Hop und Breakdance. Dazu sucht er Länder auf, mit denen man diese Tanzstile nicht unbedingt in Verbindung bringt. Er lässt Jugendliche aus Kolumbien, Kambodscha, Uganda und dem...

  • Charlottenburg
  • 20.12.17
  • 8× gelesen
Kultur

Reihe mit Filmen von Bitomsky

Neu-Hohenschönhausen. Das „Studio im Hochhaus“, Zingster Straße 25, widmet dem Dokumentarfilmer und Grimme-Preisträger Hartmut Bitomsky aktuell eine Filmreihe. So wird am Donnerstag, 19. Oktober, um 19 Uhr der Film „Der VW-Komplex“ von 1989 gezeigt. Darin wird die Geschichte des Volkswagen-Werkes in Wolfsburg beleuchtet. Der Eintritt ist frei. Bitomsky beschäftigte sich in seinen Filmen unter anderem auch mit der Reichsautobahn (Donnerstag, 16. November) und dem Filmunternehmen UFA (Donnerstag...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 15.10.17
  • 4× gelesen
Kultur
Noch müssen die Berliner auf die Filmbilder warten: Kubilay Sarikaya, Sedat Kirtan und Kulturstadtrat Gerhard Hanke (CDU) beim Spandauer Pressegespräch zur Weltpremiere in Oldenburg.

Weltpremiere in Oldenburg: Spandauer Film eröffnet Festival in Niedersachsen

Spandau. Das Filmfestival Oldenburg wird am 13. September mit dem ersten großen Spielfilm der Spandauer Regisseure Kubilay Sarikaya und Sedat Kirtan eröffnet. Ihr Film „Familiye“ hat einen Vorlauf von zehn Jahren. Die Produktionsfirma heißt nicht zufällig Lynarwood. An der Lynarstraße in dem nicht offiziellen Spandauer Ortsteil Neustadt fing alles an. Es war die Zeit, als Spielhallen wie Unkraut aus dem Boden schossen, die oft zwielichtigen Geschäfte dort einzogen, wo lange Zeit Leerstand...

  • Spandau
  • 12.09.17
  • 231× gelesen
Anzeige
Kultur

Film über Queer Tango

Weißensee. Im Klub „Hier.vision Ausstellungen & Atelier“ in der Langhansstraße 116 wird am Mittwoch, 23. August, um 19 Uhr der Film „Tango Queerido” von Liliana Furió aufgeführt. Es ist ein Dokumentarfilm über die internationale Bewegung des Queer Tango. Queer Communities organisieren sich, um den sinnlichen Tanz als Medium für ein respektvolles sowie grenz- und geschlechterübergreifendes Miteinander zu nutzen. Der Film läuft in spanischer Sprache mit deutschen Untertiteln, der Eintritt frei....

  • Weißensee
  • 18.08.17
  • 8× gelesen
Kultur

„Hier sucht keiner eine Wohnung“: Neukölln-Doku in der Brotfabrik

Neukölln. Seit einem Jahrzehnt war er nicht mehr zu sehen: der Dokumentarfilm „Berlin-Neukölln“ des Regisseurs Bernhard Sallmann. Nun wird er von Montag bis Mittwoch, 12. bis 14. Juni, in der Weißenseer Brotfabrik, Caligariplatz 1, gezeigt. „Es gibt keine Leute, die in Neukölln eine Wohnung suchen, es gibt nur Leute, die in Neukölln landen“, sagt ein Bewohner in dem Film, der 2001 entstand. Schon wenige Jahre später sollten sich die Alteingesessenen die Augen reiben. Sallmann reagierte damals...

  • Neukölln
  • 07.06.17
  • 126× gelesen
Kultur
Regisseur Mathias J. Blochwit (mitte) im Gespräch mit Horst Riesebeck vom Förderverein Gutshaus Mahlsdorf (links) und Tonmeister Armin Andreas.
3 Bilder

Film „Charlottes Erben“ als Geschenk zum Vereinsjubiläum

Mahlsdorf. Der Förderverein Gutshaus Mahlsdorf feiert in diesem Monat sein 20-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass wird ein Dokumentarfilm über den Verein und das Gutshaus vorgestellt. Der Titel des Films heißt „Charlottes Erben“. Autor und Regisseur ist der Hellersdorfer Filmemacher Mathias J. Blochwitz. „Der Film wird die Leistungen des Vereins zeigen, der das Erbe von Charlotte gut verwaltet“, sagt er. In dem Film kommt natürlich auch Monika Schulz-Pusch vor, die langjährige...

  • Mahlsdorf
  • 17.04.17
  • 167× gelesen
Kultur

Freiluftkino zum Nulltarif

Neukölln. Der WerkStadt Kulturverein zeigt am 7. August in seiner Reihe „Freiluftkino im Körnerpark“ die Dokumentation „Master of the Universe“ aus dem Jahr 2013. Der sehr kontrovers diskutierte Dokumentarfilm entführt seine Zuschauer in die gedanklichen Abgründe der Finanzspekulanten. Der Film läuft um 20.30 Uhr im Park an der Ecke Jonas- und Selkestraße, bei schlechtem Wetter in der WerkStadt in der Emser Straße 124. Nach der Vorführung gibt es die Möglichkeit zum Publikumsgespräch. Infos...

  • Neukölln
  • 31.07.15
  • 43× gelesen
Soziales

Neuer Dokfilm wird vorgestellt

Prenzlauer Berg. Zur Präsentation eines Dokumentarfilms laden das Team des Kinder- und Jugendtelefons Berlin sowie die Diakonie E-Mail-Beratung für Kinder und Jugendliche am 11. Juni um 16.30 Uhr ins Freiwilligenzentrum des Diakonischen Werks in der Schönhauser Allee 141 ein. Zunächst wird der neue Film „Faschingskinder“ gezeigt. Er handelt vom Alltag von Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen. Danach gibt die Berliner Liedermacherin Jana Berwig ein Konzert. Weitere Informationen unter...

  • Prenzlauer Berg
  • 05.07.15
  • 33× gelesen
Kultur

Themenwochenende zu Afghanistan: Programm in der Mutter Fourage

Wannsee. In der Galerie Mutter Fourage, Chausseestraße 15a, steht am 27. und 28. Juni Afghanistan im Blickpunkt. Am Sonnabend, 27. Juni, liest Tanja Langer aus ihrem Roman „Der Himmel ist ein Taschenspieler“. Die deutsch-afghanische Familiengeschichte zeigt ein Afghanistan jenseits von Burka und Bundeswehr. Im Anschluss ist „Splitter Afghanistan“ von Helga Reidemeister zu sehen. Die Dokumentarfilmerin drehte im orthopädischen Zentrum in Kabul. Dort filmte sie Kriegsverletzte, darunter viele...

  • Wannsee
  • 18.06.15
  • 45× gelesen
Kultur

Kurz vor der Währungsunion

Weißensee. Das Projekt "Berlin-Film-Katalog" ging im Juni vor 25 Jahren an den Start. Aus Anlass dieses Jubiläums zeigt es den Dokumentarfilm "Berlin-Prenzlauer Berg. Beobachtungen zwischen dem 1. Mai und dem 1. Juli 1990". Zu sehen ist er vom 4. bis 10. Juni jeweils um 18 Uhr im Kino der Brotfabrik am Caligariplatz. Der Film wurde seinerzeit von Petra Tschörtner gedreht. Sie beobachtete das Leben in Prenzlauer Berg in den letzten beiden Monaten vor der Währungsunion. Damals war der Bezirk...

  • Weißensee
  • 28.05.15
  • 34× gelesen
Kultur

Regisseur präsentiert Roadmovie

Neu-Hohenschönhausen. "Von Hohenschönhausen nach Niederschöneweide" heißt der Film der am 29. Mai im Nachbarschaftshaus in der Ribnitzer Straße 1b gezeigt wird. Mit dabei ist Regisseur Volker Meyer-Dabisch. Wie lebt es sich in Hohenschönhausen? Dieser Frage ging der Regisseur und Schauspieler im Sommer 2013 nach. Mit einem Fahrrad und einem Anhänger machte er sich auf, die Kieze und die Menschen in Neu- und Alt-Hohenschönhausen sowie in Niederschöneweide zu erkunden und zu befragen. Der...

  • Malchow
  • 20.05.15
  • 27× gelesen
Kultur

Hannah Arendt und Jim Knopf

Rudow. Begleitend zur Wanderausstellung "Wegweisend - Das Frauenviertel Rudow", die der Rudower Heimatverein bis 17. Mai jeden Sonnabend und Sonntag von 10 bis 16 Uhr hinter der Alten Dorfschule Rudow in Alt-Rudow 60 präsentiert, werden sonnabends Filmdokumentationen zum Richtfest des "Frauenviertels 1996" gezeigt. Am 2. Mai um 10 Uhr ist dort "Elisabeth Selbert - Sternstunde ihres Lebens" zu sehen und um 12 Uhr "Hannah Arendt - Ihr Denken veränderte die Welt". Für Kinder werden von 14 bis 16...

  • Rudow
  • 27.04.15
  • 76× gelesen
Kultur

Film über Liebe: Paare gesucht

Berlin. Nach wie vor im Gange ist die Suche nach Ehepaaren, die bereits ihren 50., 60. oder 70. Hochzeitstag gemeinsam feiern konnten. Wie man das Leben so lange zu zweit verbringt - das soll Thema eines Dokumentarfilms des Kölner Medienunternehmens Fruitmarket werden. Für den Dreh suchen die Verantwortlichen insbesondere nach Paaren, die sich zur Zeit der Eheschließung erst flüchtig kannten. Interessenten nehmen Kontakt auf per E-Mail unter merle.rueffer@fruitmarket.de oder per unter ...

  • Charlottenburg
  • 01.04.15
  • 78× gelesen
Kultur
Mitglieder der Film- und Videoamateure Berlin haben einen Film über die Ballettschule Szilvia Wolf gedreht.

Von Strapazen und Schweißtropfen

Biesdorf. "Träume in Rosa" mögen die Eleven haben, bevor sie das erste Mal im Ballettsaal von Szilvia Wolf im Theater am Park üben. Was folgt ist stetes Training. Davon berichtet ein 45-minütiger Dokumentarfilm der Film- und Videoamateure Berlin.Leidenschaft, Liebe und Eifersucht - wer es damit auf die große Bühne bringen will, fängt am besten früh an. Das jedenfalls gilt für die Mädchen und Jungen, die davon träumen einmal als Tänzer oder Ballerina auf der großen Bühne zu stehen. Der...

  • Weißensee
  • 26.03.15
  • 206× gelesen
Soziales

RBB setzt UKB-Reihe "Auf Leben und Tod" fort

Marzahn. Am 8. April, 21 Uhr setzt der rbb die Doku-Reihe "Auf Leben und Tod - Das Unfallkrankenhaus Berlin" fort und zeigt bis 17. Juni weitere acht Folgen.Seit über einem Jahr begleitet ein Filmteam den Alltag von Ärzten, Pflegern, Seelsorgern und Patienten in Deutschlands modernstem Unfallkrankenhaus. Die Reihe gibt einen besonderen Einblick in das Klinikgeschehen und schildert den Alltag und die Routine des Personals, für die Notfälle auf der Tagesordnung stehen: bewegende Bilder, die viel...

  • Marzahn
  • 26.03.15
  • 106× gelesen
Kultur
Wie es den Faschingskindern von einst erging, ist im neuen Film von Gunther Scholz zu sehen.

Der neue Film von Gunther Scholz feiert jetzt Premiere

Weißensee. Der Kulturförderverein Weißensee stellt einen Dokumentarfilm vor, den er nach Kräften unterstützte. Dieser Film heißt "Faschingskinder". Es ist ein berührender Dokumentarfilm über neun behinderte Berliner.Sie sind heute Mitte, Ende 30. Gedreht wurde dieser Streifen in den zurückliegenden Monaten von Gunther Scholz. Für den Filmemacher ist dieser neue Streifen eine Begegnung mit den Protagonisten eines seiner früheren Filme. 1981 drehte er den Defa-Dokumentarfilm "An einem...

  • Weißensee
  • 27.11.14
  • 201× gelesen
Kultur
Volker Meyer-Drabisch während den Dreharbeiten im Gespräch mit einem Anwohner vor der Zingster Straße 13.

Roadmovie über Hohenschönhausen jetzt im Kino

Neu-Hohenschönhausen. Im Sommer 2013 machte sich der Regisseur Volker Meyer-Dabisch per Rad auf den Weg und fuhr "Von Hohenschönhausen nach Niederschönweide". Sein Dokumentarfilm zeigt das Lebensgefühl der Menschen."Vor dem Film führte mich mein Weg nie nach Hohenschönhausen", sagt Volker Meyer-Dabisch. Seit 30 Jahren lebt der aus Westfalen stammende Filmemacher in Kreuzberg. Doch erst eine Recherche über Neonazis führte ihn in den Ortsteil, der für ihn unbekanntes Terrain war. "Ich sah die...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 16.10.14
  • 110× gelesen
Bildung
Projektleiter Alberto Herskovits und sein Mitarbeiter Hendrik Völschow hoffen auf viele private Schmalfilme für ihr Projekt Open Memory Box.

Neues Erinnerungsprojekt hofft auf die Mithilfe der Berliner

Prenzlauer Berg. Stöbern Sie in Ihren Schränken, im Keller oder auf dem Dachboden: Haben Sie noch 8mm-Filme aus DDR-Zeiten? Dann sind Sie als Partner des neuen Forschungsprojektes "Open Memory Box" willkommen."Wir suchen Filmmaterial, das das ganz normale Alltagsleben in der DDR widerspiegelt", berichtet Projektleiter Alberto Herskovits. Das können Filme von Familienfeiern, vom Urlaub, vom Leben im Kleingarten, von der Einschulung oder der Jugendweihe oder auch vom Einzug in eine neue Wohnung...

  • Prenzlauer Berg
  • 16.07.14
  • 133× gelesen