Dolmetscher

Beiträge zum Thema Dolmetscher

Soziales
Dieter Kreuter und Heinz Freydanck (rechts) leiten die Gehörlosen-Seniorengruppe, Waltraud Kreinbrink ist Kassiererin des Clubs. Sie formen das Zeichen für "Willkommen".
2 Bilder

Flott und mit Temperament
Einblicke in den Lebensalltag gehörloser Berliner

Dieter Kreuter ist nur auf einem Ohr schwerhörig. Um mit seinen gehörlosen Eltern kommunizieren zu können, musste der heute 74-Jährige jedoch schon als Kind die Gebärdensprache lernen. Seit zehn Jahren engagiert er sich in der Gehörlosengruppe, die beim Bezirksamt angesiedelt ist. Am 22. Januar 1974 wurde der Gehörlosen-Seniorenclub als erster in Berlin gegründet. Zum 45-jährigen Bestehen gab es eine Jubiläumsfeier in der Freizeitstätte „Mireille Mathieu“ in der Boelckestraße 102. „Wir sind...

  • Tempelhof
  • 15.02.19
  • 147× gelesen
Politik

Twittern auf Farsi
Bezirksamt sucht Muttersprachler für Projekt #NeuinMitte

Das Willkommensbüro im Bezirksamt will wichtige Informationen für Flüchtlinge auch in deren Muttersprache in sozialen Medien anbieten. „Aktuelle Informationen für geflüchtete Menschen in verschiedenen Sprachen, das ist neu in Mitte“, sagt Bürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) zum Projekt #NeuinMitte. Bisher veröffentlicht das Willkommensbüro in seinem Newsletter jede Woche Neuigkeiten zu Themen rund um die Arbeit mit geflüchteten Menschen. „Um mehr Menschen mit Fluchterfahrung zu...

  • Mitte
  • 31.01.19
  • 65× gelesen
Soziales
Alice Hakemian, Youlla Bouaita und Ramia Hamied (vordere Reihe) flüchteten aus Syrien nach Deutschland. Heike Röger hilft ihnen beim Einstieg in den Arbeitsmarkt. Nazek Mousa (hinten links) übersetzt Deutsch in Arabisch und Kurdisch.
2 Bilder

Projekt „Brücke in den Arbeitsmarkt“ hilft Geflüchteten

Der Tisch ist gedeckt, die Atmosphäre freundlich. Im Evangelischen Familienzentrum in der Götzstraße treffen sich jeden Montag Frauen aus allen Kulturen, mit und ohne Fluchthintergrund. Beim Frühstück lernen sie sich kennen. Sie tauschen sich über Probleme aus und helfen sich, während die Kinder im Nebenzimmer spielen. Einmal monatlich findet in diesem Rahmen Gruppencoaching für die berufliche Integration statt. Das Projekt „Brücke in den Arbeitsmarkt“ vom Verein „LIFE“ startete im Juni 2017...

  • Tempelhof
  • 19.02.18
  • 145× gelesen
Soziales
Gisela Pflug und Rolf Breidenbach vor den Wappen der Partnerstädte am Rathauseingang.

Städtepartnerschaftsverein Steglitz-Zehlendorf besteht seit 30 Jahren

Zehlendorf. Cassino in Italien, Sochos in Griechenland, Ronneby in Schweden oder Nentershausen im Westerwald: Steglitz-Zehlendorf hat viele Partnerstädte und -gemeinden. Kontakte werden gepflegt, Reisen organisiert. Darum kümmert sich der Städtepartnerschaftsverein, der kürzlich 30-jähriges Bestehen feiern konnte. Wie kommt man dazu, sich in einem solchen Verein zu engagieren? Rolf Breidenbach, Bezirksverordneter der FDP, kann die Frage leicht beantworten: „Ich habe als Schüler in...

  • Zehlendorf
  • 17.08.17
  • 115× gelesen
Jobs und Karriere

Unzulässige Stellenanzeige

Jobsuchende müssen es in der Regel nicht tolerieren, wenn in einer Stellenanzeige nur nach Muttersprachlern gesucht wird. Darauf weist der Deutsche Anwaltverein hin. In der Regel ist das ein Verstoß gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz und unter Umständen ist sogar eine Entschädigung einklagbar. Zulässig ist das nur, wenn die konkrete Position es erfordert. Das könne zum Beispiel bei Dolmetschern oder Übersetzern der Fall sein. mag

  • Mitte
  • 04.02.16
  • 24× gelesen
Soziales
Notfallzentrum-Chefarzt Professor Dr. Christian Wrede und Stationsleiterin Susanne Richter im Patientengespräch mittels Video-Dolmetscherin.

Videodolmetscher helfen jetzt im Bucher Notfallzentrum bei der Diagnose

Buch. Das Helios Klinikum setzt jetzt in einem Pilotprojekt Videodolmetscher ein. Ziel ist es, dass sich Mediziner besser mit Patienten verständigen können, die nicht deutsch sprechen. Für Touristen und Migranten ist es oft schwer, sich bei einer notwendigen Behandlung im Krankenhaus zu verständigen. Wichtige Fragen der Mediziner zu Vorerkrankungen oder zu bisherigen Diagnosen werden von Patienten kaum verstanden. Insbesondere in Notfällen muss aber schnell und detailliert gehandelt werden. Um...

  • Buch
  • 28.01.16
  • 321× gelesen
Soziales

Iraner suchen Dolmetscher

Wilmersdorf. Um Asylbewerber und Behörden zu unterstützen, sucht die Iranische Gemeinde in Deutschland derzeit noch Dometscher mit persischen, kurdischen oder arabischen Sprachkenntnissen. Vor allem afghanische und iranische Flüchtlinge bräuchten mehr Unterstützung als bisher, erklärt die Gemeinde mit Sitz im Wilmersdorfer Pangea-Haus. Wer helfen kann, meldet sich per E-Mail unter info@iranischegemeinde.de. tsc

  • Charlottenburg
  • 02.09.15
  • 40× gelesen
Jobs und Karriere
Ob simultan oder konsekutiv: Dolmetscher brauchen beim Übersetzen viel Fingerspitzengefühl.

Dolmetscher ist kein geschützter Beruf

"Das Schönste ist, dass es nie langweilig wird", sagt Dana Gaidas. "Ich lerne immer wieder Neues, treffe die unterschiedlichsten Menschen. Und ich kann Kommunikation ermöglichen, wo sich zwei Seiten sonst nicht verstanden hätten." Gaidas, 27 Jahre alt, ist Dolmetscherin in Chemnitz.Weil Dolmetscher keine geschützte Berufsbezeichnung ist, gibt es viele Quereinsteiger und Autodidakten. Die Fachkräfte arbeiten etwa bei Staatsbesuchen oder Gerichtsverfahren und unterstützen Verhandlungen in der...

  • Mitte
  • 08.08.14
  • 828× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.