Dolores Pieschke

Beiträge zum Thema Dolores Pieschke

Kultur
„Cilicica“ heißt das letzte Buch von Anne Klose.

Die märchenhafte Welt der Fee Cilicica
„Lesepodium“ erinnert an die verstorbene Autorin Anne Klose

Das nächste „Lesepodium“ findet am 22. Februar von 19 bis 21.30 Uhr im Bildungszentrum am Antonplatz statt. In der Bizetstraße 27 steht eine Lesung zur Erinnerung an die Autorin Anne Klose auf dem Programm. Diese hatte zuletzt das Feenmärchen „Cilicica“ veröffentlicht, das in der Edition Freiberg erschien. Anne Klose hat mit diesem Märchen eine bezaubernde Geschichte über die Kinder Johannes, Jule und Jacob geschrieben. Diese erleben ein Abenteuer mit der hilfreichen Fee Celicicia, die in...

  • Weißensee
  • 16.02.20
  • 63× gelesen
Kultur
Dolores Pieschke

Phoenix lädt ins Literaturcafé ein
Dolores Pischke schrieb Pointiertes zum Fest

Ein ganz besonderes Literaturcafé veranstaltet der Kulturförderverein Phoenix am 13. Dezember. Ab 19 Uhr ist die Karower Autorin Dolores Pieschke zu Gast. Sie wird im Saal des Kirchlichen Begegnungszentrums in der Achillesstraße 53 „Geschichten zur Weihnacht“ lesen. Unter anderem sind auch Geschichten und Gedichte aus ihrem Buch „Wenn Weihnachten ins Auge geht“ zu hören, das im vergangenen Jahr im Karower Treibgut Verlag herauskam. Dolores Pischkes pointierte Weihnachtsgeschichten und...

  • Karow
  • 08.12.19
  • 55× gelesen
Leute
„Wenn Weihnachten ins Auge geht“ heißt das neue Buch von Dolores Pieschke.
3 Bilder

Weihnachten zum Schmunzeln
Dolores Pieschke veröffentlicht heitere Geschichten zum Fest

„Wenn Weihnachten ins Auge geht“ heißt das neue Buch von Dolores Pieschke. Und es ist ein echtes Karower Gemeinschaftsprodukt. Herausgegeben wurde dieses Büchlein der Karower Autorin mit Geschichten und Gedichten zum Fest nämlich im Karower Treibgut Verlag. Verleger Frank Schroeder hat es sich mit seinem Verlag zur Aufgabe gemacht, Bücher von Autoren aus der der Region zu veröffentlichen, die ein großes Publikum begeistern. Und Dolores Pischkes pointierte Weihnachtsgeschichten und -gedichte...

  • Karow
  • 16.12.18
  • 92× gelesen
Kultur
Dagmar Heymann, Jürgen Kögel, Dolores Pieschke und Britta Suckow kümmern sich um das „Archiv schreibende ArbeiterInnen“.

„Archiv schreibende ArbeiterInnen“ sichert Dokumente über den DDR-Alltag

Weißensee. So nah kommt man dem Alltag in den Volkseigenen Betrieben und der DDR heutzutage selten: Im „Archiv schreibende ArbeiterInnen“ wird aufbewahrt, was Werktätige an Geschichten und anderen Texten zu Papier brachten. Das Archiv ist so einmalig, weil es sich um Originaldokumente handelt. Das, was die Mitglieder in Zirkeln schreibender Arbeiter im Osten Deutschlands verfassten, ist dort unverfälscht nachzulesen. So können die Nutzer anhand von Zeitdokumenten einen Eindruck vom...

  • Stadtrandsiedlung Malchow
  • 13.05.16
  • 350× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.