Doris Unzeitig

Beiträge zum Thema Doris Unzeitig

Kultur
Die Spreewaldschule machte 2018 Schlagzeilen: Gewalt, Drogenhandel, Kriminalität, Obdachlose, Wachschutz.
2 Bilder

Nicht ich habe die Kinder im Stich gelassen, sondern die Politik
Doris Unzeitig, ehemalige Leiterin der Spreewaldschule, rechnet ab

Belästigungen von Schülern und Lehrern durch schulfremde Personen, Drogenhandel, Obdachlose auf dem Schulgelände, Clankriminalität, alltägliche Gewalt, Streit um einen Wachschutz und ein Mittagessen für alle Kinder: 2018 stand die Spreewald-Grundschule im Schöneberger Norden im Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit. Jetzt hat die damalige Schulleiterin Doris Unzeitig ein Buch veröffentlicht. „Eine Lehrerin sieht rot“ ist ein schockierender Tatsachenbericht – und eine Abrechnung mit Verwaltung...

  • Schöneberg
  • 20.10.19
  • 865× gelesen
Bildung

Eine Lehrerin sieht rot

Schöneberg. Die Spreewald-Grundschule war im vergangenen Jahr wegen Gewaltvorfällen und fehlender Sicherheit bundesweit in die Schlagzeilen geraten. Die damalige Schulleiterin Doris Unzeitig beauftragte eigenmächtig einen privaten Sicherheitsdienst und wurde dafür von Senatsschulverwaltung und Schulstadtrat Oliver Schworck (SPD) heftig angegriffen. Die Schulleiterin warf im September 2018 das Handtuch. Jetzt rechnet Doris Unzeitig mit den Berliner (Schul-)Verhältnissen ab. Am 28. Juni erscheint...

  • Schöneberg
  • 17.06.19
  • 435× gelesen
Bildung

Spreewaldgrundschule kommt nicht zur Ruhe
Angeblich will eine ganze Klasse weg, weil Schulleiterin geht

Bestätigungen, Dementis, Terminwirrwarr, Maulkörbe: In die wegen Gewaltvorfällen ins Gerede gekommene Spreewaldgrundschule ist noch keine Ruhe eingekehrt. Die bisherige Schulleiterin Doris Unzeitig wollte zunächst auf eigenen Wunsch zu Mitte September ihren Posten an der Brennpunktschule in der Pallasstraße räumen. Dann hieß es, sie werde von der Senatsschulverwaltung zum 30. August freigestellt, wogegen sich Unzeitig angeblich gewehrt hat. Nun sollte sie noch bis 7. September ihre Aufgaben...

  • Schöneberg
  • 09.09.18
  • 534× gelesen
Bildung

Schulleiterin scheidet aus

Schöneberg. Doris Unzeitig wirft das Handtuch. Die Leiterin der Spreewald-Grundschule in der Pallasstraße scheidet am 5. September auf eigenen Wunsch aus dem Berliner Schuldienst aus und geht nach Österreich. Zuletzt war sie in der Auseinandersetzung um den Einsatz eines Wachschutzdienstes an ihrer Schule mit Schulstadtrat Oliver Schworck (SPD) aneinandergeraten. Die grüne schulpolitische Sprecherin in der BVV, Martina Zander-Rade, sagt, das sei die Konsequenz einer Schulpolitik, die...

  • Schöneberg
  • 23.08.18
  • 91× gelesen
Bildung
Die Spreewald-Grundschule auf einem Foto aus dem Frühjahr.

"Ich muss meine Kinder schützen"
Schulleiterin der Spreewald-Grundschule fordert weiter Wachschutz

Schulstadtrat Oliver Schworck (SPD) will einen Wachschutz für die Spreewald-Grundschule nur dann weiterfinanzieren, wenn ihm dafür triftige Gründe genannt werden und nichts anderes gegen die Gewalttätigkeiten an der Schule hilft. „Der Wachschutz muss eine Grundlage haben“, sagt der Stadtrat. Es könne für die Schulleitung doch nicht so schwierig sein, ihm Informationen zu liefern, wie schlimm die Situation an der Spreewald-Grundschule gegenwärtig sei. „Ich finde es nicht unangemessen, Fragen...

  • Schöneberg
  • 19.07.18
  • 1.949× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.