Drogenabhängige

Beiträge zum Thema Drogenabhängige

Politik

Kein Druck auf Drogensüchtige

Mitte. Grüne, SPD und Linke haben im BVV-Ausschuss für Soziales und Gesundheit einen CDU-Antrag mit dem Titel „Für einen sicheren Nahverkehr: Drogenkonsum im Berliner Nahverkehr den Kampf ansagen!“ abgelehnt. Die Christdemokraten wollten, dass das Bezirksamt gemeinsam mit der S-Bahn, U-Bahn und der Polizei gegen den öffentlichen Drogenkonsum auf den Bahnhöfen vorgeht. Mehr Kontrollen „gegen den Drogenverkauf auf den Bahnhöfen und mehr Kontrollgänge zur Vermeidung des Drogenverkaufs und...

  • Mitte
  • 14.02.20
  • 66× gelesen
  •  1
Soziales

Helfer und Spender gesucht
Projekt hilft gegen Essen aus der Mülltonne

Der Wirt des Kastanienwäldchens, Norbert Raeder, hat mit der Kamps-Bäckerei-Filiale an der Friedrichstraße 186 ein Projekt zur Unterstützung bedürftiger Menschen ins Leben gerufen. Von der Bäckerei-Filiale werden jetzt täglich zum Feierabend nicht verkaufte Backwaren ins Kastanienwäldchen an der Residenzstraße 109 gefahren, um von dort an Bedürftige verteilt zu werden. Ein Teil der Backwaren wird von dem Projekt Teen Challenge der Berliner Help Stiftung, das sich um Obdachlose und...

  • Reinickendorf
  • 02.07.19
  • 161× gelesen
Soziales
Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (Zweiter von links) und sein Vorgänger Klaus Wowereit sind beide Tempelhofer und wollten sich die Jubiläumsfeier nicht entgehen lassen.
4 Bilder

40 Jahre im Zeichen der Suchthilfe
Tannenhof Berlin-Brandenburg feierte sein Jubiläum

Es war der 22. März 1979, als der Verein „Drogenhilfe Tübingen in Berlin“ gegründet wurde. Vier Monate darauf erfolgte der Startschuss des heutigen Tannenhofs auf einem parkähnlichen Grundstück eines ehemaligen Jugendheims in der Mozartstraße. Was mit einer kleinen Gruppe Drogenabhängiger und drei Betreuern begann, ist inzwischen ein großer sozialer Träger. Mehr als 300 Mitarbeiter in 28 Einrichtungen, unter anderem in Berlin, Cottbus, Neuruppin und Lübben, arbeiten heute für den Tannenhof...

  • Lichtenrade
  • 02.04.19
  • 210× gelesen
Soziales
Pfarrerin Judith Brock und Fixpunkt-Sozialarbeiter Tobias Wolf in der neuen Kontaktstelle am Leopoldplatz.
7 Bilder

Bierchen mit Betreuung
Trinkertreff am Leopoldplatz soll diesmal wirklich knorke sein

Im früheren Hausmeisterbungalow der Nazarethkirchengemeinde in der Nazarethkirchstraße 50 gibt es wieder einen Treff für Trinker und Junkies. Diesmal passen Streetworker auf, dass nicht wieder alles aus dem Ruder läuft. Die einen hängen an der Nadel, die anderen an der Flasche. Und dazu den ganzen Tag auf dem Leopoldplatz herum. Seit vielen Jahren sorgt die sogenannte "Szene" – oder die „problematisch empfundenen Gruppen“, wie Bürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) die Alkohol- und...

  • Wedding
  • 29.03.19
  • 645× gelesen
Soziales
An diesem Tisch können sich Fixer einen Schuss setzen und anschließend ihr Spritzbesteck entsorgen.
3 Bilder

Drogenkonsumräume
"Das ist hier kein rechtsfreies Gebiet"

Gegenüber der Magdalenenkirche, an der Karl-Marx-Straße 202, gibt es seit dem 1. Februar zwei Drogenkonsumräume. Hier können sich Abhängige in geschützter Atmosphäre einen Schuss setzen oder Suchtmittel rauchen. Der „Injektionsraum“ ist gefliest, an einem langem Stahltisch reihen sich sechs Stühle, jedem Platz gegenüber hängt ein Spiegel – damit es leichter fällt, die Vene zu treffen. Für die gebrauchten Spritzen stehen gelbe Plastikbecher bereit. Weniger klinisch wirkt der benachbarte...

  • Neukölln
  • 07.02.19
  • 379× gelesen
Soziales
Malte Dau ist Straßensozialarbeiter bei "Fixpunkt" und läuft die Neuköllner Drogen-Hotspots ab.
2 Bilder

Drogenmobile sollen verschwinden
Drogenkonsum im Anita-Berber-Park

Der Anita-Berber-Park an der Hermannstraße 79 hat sich zu einem Treffpunkt für Fixer entwickelt. Einer der Gründe: Niemand fühlt sich für die Pflege der Grünanlage verantwortlich. Fotos aus den vergangenen Monaten beweisen es: Direkt hinter der Mauer an der Hermannstraße, nahe des Parkeingangs, liegen Spritzen, Folien, Medikamentenverpackungen, Matratzen, Flaschen, Essenreste. Momentan ist davon nicht mehr viel zu sehen, denn das Bezirksamt hat das wuchernde Grün, das den Drogenkonsumenten...

  • Neukölln
  • 11.11.18
  • 462× gelesen
Politik
Derzeit werden die Drogenabhängigen am Stuttgarter Platz in den mobilen Drogenkonsumräumen des Vereins Fixpunkt betreut. 
2 Bilder

Stuttgarter Platz
Fahrradparkhaus weckt Hoffnung auf Drogenkonsumraum

Die SPD hat in der jüngsten BVV erneut ihren Wunsch nach einem Drogenkonsumraum am Stuttgarter Platz formuliert. Damit läuft sie bei den anderen Fraktionen und beim Bezirksamt seit Jahren offene Türen ein. Doch noch immer fehlt ein möglicher Standort. Seit 2011 machen sich die Sozialdemokraten stark für einen stationären Raum, in dem Drogenabhängige offiziell ihrer Sucht nachgeben dürfen. Ziel ist es, gleichermaßen Anwohner und Suchtkranke zu schützen. Kiezbewohner wären nicht mehr mit dem...

  • Charlottenburg
  • 16.06.18
  • 185× gelesen
Soziales
Ein Ort für den Neuanfang: Jürgen gelang es, dem Sog der Obdachlosigkeit zu entkommen. Im "Willi B." reflektiert er sein Schicksal.
3 Bilder

Heilsarmee öffnet Tagesstätte „Willi B.“ im früheren Irish Pub „Molly Malones“

Wilmersdorf. Vom Guinness zum Gottvertrauen: In einem Ladenlokal an der Hanauer Straße hilft die Heilsarmee Bedürftigen mit sozialen Angeboten. Wer im Leben strauchelte oder gar seine Wohnung verlor, findet im „Willi B.“ wieder auf die richtige Bahn. Snoopy war immer da. Als Jürgen im Regen auf der Straße saß, kauerte der Rüde neben ihm. Als er im Wohnheim der Heilsarmee unterkam, folgte der Hund schwanzwedelnd ins Warme. Und nun: Jürgen und Snoopy haben es geschafft. Fester Wohnsitz....

  • Wilmersdorf
  • 09.02.17
  • 1.167× gelesen
Soziales

Selbsthilfe für Abhängige

Alt-Hohenschönhausen. "Reling 31" heißt der neue Treffpunkt für Menschen mit Suchterfahrung, der in der Freienwalder Straße 31 zu finden ist. Träger der Einrichtung ist die Stiftung Sozialpädagogisches Institut Berlin "Walter May", die mit gemeinsamen Frühstücks- und Freizeitangeboten sowie klassischen Einzel- und Gruppengesprächen Unterstützung beim Leben ohne Drogen leisten will. Zudem vermitteln die Mitarbeiter zu Suchtberatungsstellen und zur Entgiftungsstation des Krankenhauses Königin...

  • Gesundbrunnen
  • 26.08.16
  • 25× gelesen
Soziales
Oben donnern Züge über die Brücke, unten wird gebettelt: Am Bahnhof Zoo sammeln sich die Ärmsten der Stadt.

Geschäftsleute beklagen Zustände am Bahnhof Zoo

Charlottenburg. Nicht erst seit gestern wirkt der zentrale Bahnhof in der City West als Magnet für Wohnungslose und Drogenabhängige. Aber jetzt sieht die AG City am Hardenbergplatz eine Zuspitzung der Lage. Und möchte die Ordnung konsequenter durchsetzen - mit privaten Sicherheitskräften.Wer den Bahnhof Zoo kennt, der weiß, welcher Anblick ihm dort blüht: Bettler vor dem Supermarkt, Obdachlose in der Jebensstraße, Suchtmittelkranke an den Treppen. Was lange Jahre zum Zoo gehörte wie der Einkauf...

  • Charlottenburg
  • 04.08.14
  • 257× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.