Alles zum Thema Drogenhandel

Beiträge zum Thema Drogenhandel

Verkehr
Wochenlang fanden im S-Bahnhof Bauarbeiten statt. Hier sind Arbeiter gerade dabei, ihr Equipment zu verstauen. Der Vorplatz wird für Gastronomie genutzt.
2 Bilder

„In der Summe unerträglich“:
Verwahrlost der S-Bahnhof Tempelhof?

Campierende Obdachlose, pöbelnde Trinkergruppen, Drogenhandel und ein schmutziger Vorplatz. Die SPD-Fraktion hat einiges aufgelistet, was ihr am S-Bahnhof Tempelhof nicht gefällt. Ihr stellvertretender Vorsitzender Christoph Götz spricht von einer Verwahrlosung des wichtigen Verkehrsknotenpunkts. „Mich haben Beschwerden aus der Nachbarschaft erreicht. Ich bin mal hingefahren, zehn Minuten stehen geblieben und habe mir das angesehen“, erzählt Götz unserer Redaktion. Er wohnt seit 25 Jahren in...

  • Tempelhof
  • 14.11.18
  • 80× gelesen
Blaulicht

Jugendlicher mit Drogen erwischt

Moabit. Die Polizei hat bei einem Einsatz gegen den Drogenhandel an der Ecke Westhafenstraße und An der Putlitzbrücke einen Jugendlichen festgenommen. Der 15-Jährige hatte rund 100 Drogentütchen und eine größere Geldsumme bei sich. Er ist der Polizei bereits wegen mehrfachen mutmaßlichen Drogenhandels bekannt. Der Jugendliche wurde auf Beschluss eines Ermittlungsrichters in einer Jugendhilfeeinrichtung untergebracht. KEN

  • Moabit
  • 27.09.18
  • 56× gelesen
Blaulicht

Bundespolizisten schnappen Dealer

Alt-Treptow. Am 12. September konnten Zivilfahnder der Bundespolizei einen Drogenkauf verhindern. Die Beamten hatten gegen 11 Uhr am S-Bahnhof Treptower Park beobachtet, dass ein Dealer szenetypische Kugeln mit Betäubungsmitteln aus dem Mund heraus verkaufte. Nachdem ein 36 Jahre alter Deutscher Rauschgift gekauft hatte, kontrollierten die Beamten ihn und fanden eine Kugel mit Heroin. Kurz darauf konnten sie auf dem Bahnsteig auch den Händler, einen 43-jährigen Türken festnehmen. Die 300 Euro,...

  • Alt-Treptow
  • 13.09.18
  • 61× gelesen
Blaulicht

Drogendealer festgenommen
Polizei stürmt Wohnung in der Leibnizstraße

Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei hat am 1. September die Wohnung eines 30-jährigen mutmaßlichen Drogenhändlers in der Leibnizstraße gestürmt. Gegen den Mann führt das Drogenkommissariat seit dem 27. August ein Ermittlungsverfahren, im Zuge dessen ein Richter einen Durchsuchungsbeschluss erlassen hatte. In der Wohnung entdeckten die Drogenfahnder mehrere Videokameras, die unter anderem auf den Hauseingang sowie die Straße gerichtet waren und die Bilder live auf einen Monitor...

  • Charlottenburg
  • 07.09.18
  • 135× gelesen
Blaulicht
Auch unter den Brücken am S- und U-Bahnhof Tempelhof wird mit Heroin gehandelt.
2 Bilder

Drogenhandel entlang der U6: Heroinkugeln laut Polizei am häufigsten im Umlauf

Auf ihrem Arbeitsweg kommt Nicole Schulze täglich mit dem Rad am Bahnhof Tempelhof vorbei. Wenn sie unter der Ringbahnbrücke durchfährt, sieht sie laut eigener Aussage regelmäßig Drogensüchtige auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Mit ihren Beobachtungen wandte sie sich an unsere Redaktion. Vor etwa zwei Jahren sei es meist noch Grasgeruch gewesen, den sie am Bahnhof wahrgenommen habe. Inzwischen aber habe sie festgestellt, dass dort nicht nur „weiche“ Drogen konsumiert werden. „Abends...

  • Tempelhof
  • 05.09.18
  • 366× gelesen
Blaulicht

Diebesgut und Drogen

Reinickendorf. Ein Zufall führte Polizeibeamte am frühen 9. April zu einem mutmaßlichen 32-jährigen Drogenhändler. Sie überprüften gegen 1 Uhr morgens an einer Baustelle an der Kienhorststraße einen Mann, der sich nicht ausweisen konnte. Da er ein wegen Diebstahls zur Fahndung ausgeschriebenes Fahrrad dabei hatte, begleiteten ihn die Polizisten zu seiner Wohnung in die Otisstraße. Dort angekommen, nahmen die Beamten starken Cannabisgeruch wahr, woraufhin die Wohnung durchsucht wurde. Neben...

  • Reinickendorf
  • 10.04.18
  • 64× gelesen
Politik

Gegen Drogenhandel: Gesundheitsstadtrat fordert eine Soko Opium

Gesundheitsstadtrat Falko Liecke (CDU) hat erneut verstärkte Aktionen gegen den Drogenhandel im Bezirk gefordert. In einem Pressebeitrag wies er darauf hin, dass dieses Problem nicht erst seit gestern besteht. Aber inzwischen werde in der Öffentlichkeit darüber diskutiert. „Es ist gut, dass inzwischen vermehrt über den öffentlichen Drogenkonsum berichtet wird“, betonte Liecke. „Wir brauchen den öffentlichen Druck, damit endlich mehr getan wird.“ Liecke forderte eine „klare Kante gegen...

  • Neukölln
  • 26.01.18
  • 81× gelesen
Soziales

Platzdienst gegen Verwahrlosung: Bezirk wendet Weddinger Konzept im Kiez an

Der Kleine Tiergarten, der Ottopark und „perspektivisch“ der Hansaplatz sollen „attraktive, lebenswerte, gesunde und zukunftsorientierte“ Orte für alle werden. Dazu hat das Bezirksamt ein Handlungskonzept beschlossen. Denn noch fühlen sich an diesen Plätzen nicht alle wohl. Die Trinkerszene, Obdachlose, Drogendealer und auch Junkies mögen durchaus das Wohlgefühl beeinträchtigen, wie es Klagen von Anwohnern in jüngster Zeit wieder deutlich gemacht haben. So berichtet eine Nachbarin des...

  • Hansaviertel
  • 18.01.18
  • 119× gelesen
Soziales

Kaum Vandalismus im Kleinen Tiergarten

Für Mittes grüne Stadträtin ist die Welt im Kleinen Tiergarten ziemlich in Ordnung. Das sagte Sabine Weißler bei einem Gespräch mit Bürgern. Im neu gestalteten Park halte sich der Vandalismus in Grenzen. Es sei noch nicht viel kaputt gegangen. Weißler sprach von einem „normalen Pflegezustand“. Über die erst so umstrittenen Sitzkiesel rege sich kaum jemand noch auf. Zum Container für Obdachlose, der dann doch viele Bürger stört, meinte Sabine Weißler, er habe viele Vorteile. Das Parkcafé...

  • Moabit
  • 24.12.17
  • 87× gelesen
Politik

Geflüchtete ziehen in den Birkenhof: Arbeiterwohlfahrt betreibt das Heim

Die Arbeiterwohlfahrt (Awo) Mitte betreibt noch ab diesem Jahr das ehemalige Seniorenwohnheim Birkenhof an der Spandauer Straße 22 als Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge.Noch bis Jahresende werden rund 200 Geflüchtete, davon rund 50 Kinder und Jugendliche, aus der Notunterkunft Paulsternstraße nach Staaken ziehen. Dies teilten Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) und der Vorsitzende der Arbeiterwohlfahrt Mitte, Manfred Nowak, auf einer Informationsveranstaltung für Anwohner in der...

  • Staaken
  • 13.12.17
  • 680× gelesen
  •  1
Blaulicht

Mehr Dealer und Süchtige in den U-Bahnhöfen Kleistpark und Eisenacher Straße

Anwohnerin Nancy B. ist entsetzt über die steigende Zahl von Dealern und Drogensüchtigen in den U-Bahnhöfen Kleistpark und Eisenacher Straße. „Am Tage werden dort ganz offen Drogen verkauft und konsumiert“, sagt die junge Frau. Die Security unternehme meist nichts. Mehrfach habe man die Polizei gerufen. Auch im U-Bahnhof Eisenacher Straße bemerke sie zunehmend Drogenkonsumenten, erzählt Nancy B. Eisenacher Straße und Kleistpark sind Bahnhöfe der U 7. Die ist seit Jahren „Drogen-Linie“. Im...

  • Schöneberg
  • 10.12.17
  • 517× gelesen
Blaulicht

Ungeschickter Einstieg in den Drogenhandel: Hose mit Tütchen im Hausflur vergessen

Waidmannslust. Ungeschicklichkeit setzte dem gerade erst begonnenen Drogenhandel eines 28-Jährigen am 15. Oktober ein schnelles Ende. Zeugen alarmierten die Polizei gegen 10.45 Uhr in eine Nebenstraße der Berliner Straße. Dort lagen im Hausflur eine Jeanshose und einige kleine Tütchen, in denen sich weißes Pulver befand. Einer der Polizeibeamten durchsuchte die Hose und fand darin ein weiteres Tütchen mit weißem Pulver. Hose und die Tütchen führten zu einer Wohnung im 1. Obergeschoss des...

  • Waidmannslust
  • 18.10.17
  • 66× gelesen
Blaulicht

Kokain und Pyrotechnik: Krimineller Familienbetrieb aufgeflogen

Tempelhof. In der Industriestraße haben die Sicherheitsbehörden einen Familienbetrieb mit dem Geschäftsmodell Drogenhandel ausgehoben. Ein Vater und seine zwei Söhne wurden festgenommen. Die drei mutmaßlichen Drogendealer wurden am 21. September nach intensiven Ermittlungen eines Fachkommissariats der Polizeidirektion 4 und Beamten des Verkehrssonderdienstes sowie in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Berlin dingfest gemacht. Den Männern im Alter von 25, 31 und 53 Jahren wird...

  • Tempelhof
  • 25.09.17
  • 275× gelesen
Politik
Regina Thiele übergibt 427 Unterschriften von Anwohnern gegen die Kriminalität in der Rollbergesiedlung an Innensenator Andreas Geisel, vermittelt durch SPD-Bundestagskandidat Thorsten Karge (links).
4 Bilder

Drogen in der Rollbergesiedlung: Innensenator Andreas Geisel will sich kümmern

Waidmannslust. Die Situation in der Rollbergesiedlung wird Politik und Polizei in nächster Zeit beschäftigen. Innensenator Andreas Geisel (SPD) machte sich jetzt auf Einladung des SPD-Bundestagskandidaten Thorsten Karge ein Bild vor Ort. Regina Thiele hat nach Ansicht ihrer Nachbarn einen Fehler gemacht. Denn kurz bevor sie den Innensenator Andreas Geisel durch das kleine Ortszentrum im Bereich Waldshuter Zeile und Titiseestraße führt, hat sie getan, was sie schon lange tut. Sie war mit...

  • Waidmannslust
  • 03.09.17
  • 330× gelesen
Blaulicht

Drogenproblem: Schöneberg-Nord sorgt weiter für Negativschlagzeilen

Schöneberg. Schönebergs Norden steht auf der Polizei-Liste der besonders gefährlichen Orte in Berlin. Durch eine Große Anfrage der AfD in der BVV wurde bekannt, dass Anwohner des Kulmerkiezes zunehmend mit Drogenhandel und -kriminalität konfrontiert sind. Als Versteck der Drogendealer und ihrer Kunden dienen dunkle Nischen und Hauseingänge. Gehandelt wird auch am S- und U-Bahnhof Yorck- und Großgörschenstraße. Zwischen dem 12. April und dem 20. Juni dieses Jahres gab es schon drei...

  • Schöneberg
  • 06.08.17
  • 720× gelesen
  •  1
  •  1
Blaulicht

Drogenhändler geschnappt

Kreuzberg. Zwei Polizisten haben am 30. Juli auf der Falckensteinstraße einen 30-jährigen Drogendealer in Gewahrsam genommen. Der Mann hatte ihnen zuvor Drogen zum Kauf angeboten. Er hatte die Polizisten nicht erkannt, weil diese in Zivil unterwegs waren. Die Beamten fanden bei der Durchsuchung seiner mitgeführten Sachen Cannabis, elf Haschischplättchen und 56 Ecstasy-Tabletten. Um den Händler kümmert sich nun das zuständige Fachkommissariat. ph

  • Friedrichshain
  • 01.08.17
  • 74× gelesen
Blaulicht

Drogen flogen aus der Wohnung

Reinickendorf. Auf ungewöhnliche Weise verrieten sich am 2. Juni Rauschgifthändler an der Breitkopfstraße. Eine Anwohnerin hatte gegen 15.20 Uhr die Polizei gerufen, da in einer Wohnung Personen randalierten. Als die Beamten an der Wohnungstür klingelten, warfen die Wohnungsinsassen sofort einen Rucksack aus dem Fenster, der mit rund 1200 Gramm Haschisch, weiteren verdächtigen Substanzen, verkaufstypischen Gefäßen und Pillen befüllt war. Bei der anschließenden Überprüfung wurden vier Männer im...

  • Reinickendorf
  • 07.06.17
  • 118× gelesen
Soziales

Drogenszene am S-Bahnhof Neukölln: Informationsabend für Anwohner

Neukölln. Um die Drogenszene rund um den S-Bahnhof Neukölln geht es am Montag, 12. Juni, ab 18 Uhr bei einem Informationsabend im Albrecht-Dürer-Gymnasium, Emser Straße 134. Interessierte sind dazu eingeladen. Wie mehrfach berichtet, leiden die Anwohner unter der Situation. Es sind vor allem polnisch- und russischsprachige Menschen, viele von ihnen obdachlos, die hier Drogen konsumieren. Bei der Veranstaltung sollen Fragen geklärt werden wie: Was mache ich, wenn ich Drogenspritzen finde? Wie...

  • Neukölln
  • 06.06.17
  • 299× gelesen
Soziales
Rund um den S- und U-Bahnhof Neukölln gibt es seit Monaten ein massives Problem mit dem Konsum und Handel illegaler Drogen.
2 Bilder

Süchtige aus Hauseingängen holen: Bezirk setzt ab Juni Drogenberatungs- und Konsummobil ein

Neukölln. Seit Monaten wird das Problem des illegalen Drogenkonsums und –handels rund um den S- und U-Bahnhof Neukölln immer akuter (wir berichteten). Anwohner und Passanten fühlen sich zunehmend belästigt, bedroht und beeinträchtigt von Fixern und Dealern. Schüler, die auf dem Schulweg von Dealern angesprochen werden, Anwohner, die regelmäßig von Fixern benutzte Spritzbestecke im Hausflur finden, vermehrte Einbrüche, tätliche Angriffe und Bedrohungen durch Fixer in Hauseingängen – so sieht...

  • Neukölln
  • 29.04.17
  • 248× gelesen
Blaulicht

Drogenhändlerbande zerschlagen

Charlottenburg. Nach umfangreichen Ermittlungen von Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft wurden am 26. April im Verlauf des Tages Haftbefehle und Durchsuchungsbeschlüsse in Charlottenburg, Spandau, Tiergarten und Neukölln vollstreckt. Gegenstand der Ermittlungen war ein seit Dezember bandenmäßig durchgeführter Drogenhandel im Bereich der U-Bahnlinie U7 zwischen den U-Bahnhöfen Jakob-Kaiser-Platz und Rathaus Spandau. Acht Männer im Alter von 21 bis 55 Jahren und eine 37-jährige Frau stehen...

  • Charlottenburg
  • 28.04.17
  • 177× gelesen
Blaulicht

Drogen in der Wohnung: Polizei schnappt Rauschgifthändler

Adlershof. In der Altheider Straße hat die Polizei am 21. April die Wohnung eines Drogenhändlers durchsucht. Als die Beamten gegen 8 Uhr eintrafen, war der Mieter nicht anwesend. Da ein Durchsuchungsbeschluss vorlag, durchsuchten die Beamten die Wohnräume und fanden mehrere mit Betäubungsmitteln gefüllte Tütchen, Flaschen und Ampullen. Entdeckt wurde unter anderem Ecstasy sowie eine Feinwaage und Bargeld, welches vermutlich aus Drogenverkäufen stammt. Während der Durchsuchung kamen der...

  • Adlershof
  • 25.04.17
  • 139× gelesen
Blaulicht

Drogenhändler erwischt: Polizei findet Haschisch und Waffe

Oberschöneweide. Ein anonymer Hinweis hat dafür gesorgt, dass am 5. April ein Drogenhändler verhaftet werden konnte. Polizeibeamte beobachteten nach dem Tipp gegen 14.45 Uhr in der Edisonstraße einen Mann, der vor einem Hauseingang offenbar Drogen an drei Männer übergab. Bei der Überprüfung der drei Kunden im Alter von 21, 20 und 14 Jahren fanden die Beamten tatsächlich Rauschgift. Nach weiteren Ermittlungen konnten die Fahnder eine Wohnung in der Edisonstraße ausfindig machen, die offenbar...

  • Oberschöneweide
  • 07.04.17
  • 121× gelesen
Blaulicht

Lokale für Drogendeals genutzt: Polizei nimmt bei Razzia sechs Verdächtige fest

Spandau. Wegen illegaler Drogengeschäfte durchsuchte die Polizei zwei Lokale und Wohnungen in Spandau. Die Spur führte bis nach Schöneberg, wo ein riesiges Lager für Diebesgut ausgehoben werden konnte. Berlin weite intensive Ermittlungen der Kriminalpolizei wegen Drogenhandels führten die Beamten auch nach Spandau. Dort konnten laut Staatsanwaltschaft am 28. März eine Frau und fünf Männer im Alter von 25 bis 52 Jahren vorläufig festgenommen werden. Sie sollen zwei Gaststätten in der Straße Am...

  • Spandau
  • 03.04.17
  • 564× gelesen
Politik
Regelmäßige Polizeipatrouillen statt punktueller Razzien fordert die Bezirkspolitik für den Görlitzer Park.
3 Bilder

Das Ende von Null Toleranz: Im Görlitzer Park ändert sich die Polizeistrategie

Kreuzberg. Seit April 2015 wurde im Görlitzer Park das Mitführen auch geringer Mengen weicher Drogen strafrechtlich verfolgt. Diese sogenannte Null-Toleranz-Politik will der Senat jetzt auslaufen lassen. Sie war vor zwei Jahren vom damaligen Innensenator Frank Henkel sowie seinem Justizkollegen Thomas Heilmann (beide CDU) für die Grünanlage ausgerufen worden, um damit konsequenter gegen die Dealer im Park vorgehen zu können. Anders als sonst in Berlin, wo der Besitz von weniger als 15 Gramm...

  • Kreuzberg
  • 19.03.17
  • 385× gelesen