Anzeige

Alles zum Thema Durchgangsverkehr

Beiträge zum Thema Durchgangsverkehr

Verkehr

Wie wird der Verkehr evaluiert?

Friedrichshain. Ob die geplante Verkehrsberuhigung im Samariterkiez erfolgreich ist, soll wahrscheinlich durch entsprechendes Zählen der Fahrzeuge festgestellt werden. Diese Aussage machte Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis90/Grüne) auf entsprechende Fragen des Bezirksverordneten Rene Jokisch (Linke). Eine endgültige Vorgehensweise sei aber noch nicht festgelegt. Sinnvoll wäre nach Ansicht des Stadtrats, auch zu untersuchen, bei welchen Fahrzeugen es sich um Durchgangsverkehr handle. Gleiches...

  • Friedrichshain
  • 14.07.18
  • 32× gelesen
Verkehr
Extremes Verkehrschaos in der Pettenkoferstraße. Laut Verkehrszählung sind hier in Spitzenzeiten bis zu 400 Autos pro Stunde unterwegs.
2 Bilder

"Liegende Polizisten" im Samariterkiez
Versuch einer Verkehrsberuhigung

Die Mehrheit der anwesenden Anwohner schien einigermaßen zufrieden. Es wäre auf jeden Fall "ein Schritt in die richtige Richtung". Und man müsse auch einfach mal "etwas ausprobieren". So einige Stimmen, als das Verkehrskonzept im Samariterkiez im Ausschuss für Umwelt und Verkehr vorgestellt wurde. Das passierte unter reger Beteiligung von rund 40 direkt Betroffenen, die den Saal füllten. Sie beklagen schon lange das hohe Autoaufkommen in ihrer Wohngegend (wir berichteten). Eine...

  • Friedrichshain
  • 22.06.18
  • 198× gelesen
Verkehr

Durchgangsverkehr ist eine Katastrophe
Anwohner der Gartenstadt Neu-Tempelhof kritisieren Bezirk

Bei einer Einwohnerversammlung zum Durchgangsverkehr in der Gartenstadt Neu-Tempelhof haben Betroffene gegenüber dem Bezirksamt ihrem Ärger Luft gemacht. „Die Anwohner beklagen, dass seit etwa zwei Jahren der Pendlerverkehr zwischen Platz der Luftbrücke und Autobahnauffahrt Tempelhof Stoßstange an Stoßstange durch die Siedlung läuft, um dem verstopften Tempelhofer Damm auszuweichen“, heißt es in einer abschließenden Mitteilung. Zugleich seien Tempo 30 und die Rechts-vor-Links-Regelung in den...

  • Tempelhof
  • 14.06.18
  • 92× gelesen
Anzeige
Verkehr

Konzept für die Gutzmannstraße

Verkehrschaos in der Gutzmannstraße herrscht seit Jahren. Besonders betroffen sind Kinder, die in die Süd-Grundschule, die Emil-Molt-Schule, die Schweizerhof- Grundschule oder die John-F.-Kennedy-Schule müssen. Jetzt hat die Grünen-Fraktion in der BVV einen Antrag gestellt, der die Situation verbessern soll. Die Gutzmannstraße ist eine Anwohnerstraße mit viel Durchgangs- und Versorgungsverkehr. Es gibt Behinderungen. Oft weichen Autos auf die Bürgersteige aus und gefährden dadurch die...

  • Zehlendorf
  • 04.05.18
  • 45× gelesen
Verkehr
In der Voigtstraße wird es oft eng. Nicht nur dort soll der Durchgangsverkehr künftig durch Poller ausgebremst werden.
3 Bilder

Anwohner diskutieren Vorschläge zur Verkehrsberuhigung im Samariterkiez

Tempo-10-Zonen vor der Schule und an Kitas. Weitere Zebrastreifen. Und einige Pollersperren, die den Durchgangsverkehr abschrecken sollen. Mit diesen Ideen soll das Fahrzeugaufkommen im Samariterkiez spürbar reduziert werden. Diese haben Mitglieder der Bürgerinitiative, die sich seit vergangenem Jahr für eine Beruhigung einsetzt, zusammen mit der Straßenverwaltung im Bezirk erarbeitet. Am 15. Januar wurde das Konzept bei einer Informationsveranstaltung im Gemeindesaal der Samariter-Kirche...

  • Friedrichshain
  • 17.01.18
  • 631× gelesen
  • 1
Verkehr
In den Verbotszonen für den Durchgangsverkehr überprüfen Mitarbeiter des Ordnungsamtes den Wohnort des Halters eines Fahrzeugs und schreiben gegebenenfalls Knöllchen aus. Foto: hari

Anlieger erhalten mehr Parkraum

Das Bezirksamt hat die Parkregelungen und die Verbotszonen in den Wohngebieten rund um das ehemalige IGA-Gelände geändert. Die meisten Beschränkungen für Autofahrer fallen weg, einige bleiben. Das Bezirksamt hatte im Frühjahr dieses Jahres rund um das IGA-Gelände sieben Wohngebiete für den Durchgangsverkehr gesperrt, um Anwohner vor Parksuchverkehr zu schützen. Bereits seit 2015 durften zudem Ortsfremde im Viertel Landsberger Tor nur maximal zwei Stunden parken. Die Verbotsschilder an den...

  • Marzahn
  • 06.12.17
  • 395× gelesen
  • 2
Anzeige
Verkehr

Gneiststraße soll ruhiger werden

Prenzlauer Berg. Der Durchgangsverkehr in der Gneiststraße soll vom Bezirksamt mit geeigneten Maßnahmen minimiert und der Rad- und Fußverkehr mehr gefördert werden. Einen entsprechenden Beschluss fasste die BVV. Die Gneiststraße wird von vielen Lkw- und Pkw-Fahrern als Schleichweg zwischen Pappelallee und Schönhauser Allee genutzt. Dadurch entwickelt sich auf der Kopfsteinpflasterstraße Lärm bis zu 80 Dezibel. Auch die angeordneten Tempo 30 werden kaum eingehalten. Untersuchungen im Wohngebiet...

  • Prenzlauer Berg
  • 08.11.17
  • 50× gelesen
Verkehr
Durch die Pettenkoferstraße zieht sich eine Blechlawine.

Einbahnstraße lässt auf sich warten

Friedrichshain. Für Ende September war eigentlich das Ausweisen der Pettenkoferstraße als Einbahnstraße angekündigt worden. Bisher ist das aber nicht passiert. Wie berichtet wehren sich hier Anwohner und Eltern, deren Kinder die Pettenkofer-Grundschule besuchen, gegen den massiven Durchgangsverkehr. Der hat durch die Sperrung der Möllendorffstraße sogar noch einmal zugenommen. Das Problem wurde auch von den zuständigen Stellen im Bezirk erkannt. Weniger Eile hatte dagegen von Anfang an...

  • Friedrichshain
  • 13.10.17
  • 219× gelesen
Verkehr
Eine Blechlawine auf der Pettenkoferstraße und dazwischen Kinder, die über die Straße wollen.
2 Bilder

Muss erst etwas passieren? Ärger wegen Durchgangsverkehr im Samariterkiez

Friedrichshain. Es ist wirklich nicht einfach, hier über die Straße zu kommen. Weder als Erwachsener und noch weniger für Kinder. Die Rede ist von der Pettenkoferstraße, durch die tagsüber eine Blechlawine rollt. Zwei Lkw kommen dort kaum aneinander vorbei. Parkt noch ein Fahrzeug in zweiter Reihe, wird das Chaos potenziert. Und es muss täglich von vielen Schülern der Pettenkofer-Grundschule bewältigt werden. Gegen diese Zustände macht inzwischen eine Bürgerinitiative mit Namen...

  • Friedrichshain
  • 24.09.17
  • 518× gelesen
Verkehr

Neue Einbahnstraße

Kreuzberg. Die Mariannenstraße ist im Abschnitt zwischen Landwehrkanal und der Hochbahn inzwischen Einbahnstraße. Fahrzeuge, die von der Reichenberger Straße kommen, dürfen nur noch entweder in Richtung Paul-Lincke-Ufer oder aber in Richtung Skalitzer Straße fahren. Radfahrer sind davon ausgenommen. Die Einbahnstraße wurde eingerichtet, um den Durchgangsverkehr aus dem Wohngebiet zu halten. Bisher nutzten viele Autofahrer die Mariannenstraße, um die Kottbusser Straße zu umfahren. Noch immer...

  • Kreuzberg
  • 21.07.17
  • 48× gelesen
  • 1
Verkehr
Im Gebiet Altlandsberger Platz (blau) ist das Parken ohne Ausnahmegenehmigung maximal zwei Stunden erlaubt. In die sieben zeitweiligen Sperrzonen für den Durchgangsverkehr (rot) dürfen während der IGA nur Anwohner, deren Besucher und Lieferanten einfahren.

Bezirksamt schützt Anwohner vor IGA-Parkplatzsuchern

Marzahn-Hellersdorf. Das Bezirksamt will die Suche nach Parkplätzen in den Anwohnerstraßen rund um das IGA-Gelände unterbinden. Es richtet daher sogenannte Verbotszonen zur Internationalen Gartenschau von April bis Oktober ein. Sieben solcher Verbotszonen sind vorgesehen. Sie erstrecken sich jeweils etwa auf Höhe des IGA-Geländes am Blumberger Damm, an der Eisenacher, Gothaer Straße, der Hellersdorfer Straße und der Cecilienstraße. Verbotsschilder sollen Autofahrer stoppen, in die betreffenden...

  • Marzahn
  • 02.03.17
  • 2347× gelesen
  • 2
Verkehr

Mehr Kiez für Rixdorf: Anwohner fordern Verkehrsberuhigung im Richard-Kiez

Neukölln. Der Durchgangsverkehr in Rixdorf gefährdet die Bewohner und senkt die Lebensqualität. Das stellten 40 Einwohner aus Rixdorf bei einer Kiezversammlung fest. Bereits im April hatte der Quartiersrat Richardplatz Süd einen offenen Brief an Bezirksbürgermeisterin Franziska Giffey (SPD), Bezirksstadtrat Thomas Blesing (SPD) und andere politisch Verantwortliche geschrieben. Der Rat forderte sie auf, sich der Verkehrsproblematik im Kiez anzunehmen. Inzwischen hat sich die...

  • Neukölln
  • 10.09.16
  • 175× gelesen
Verkehr
Eberhard Eisenbacher lebt seit über 40 Jahren in der Gartenstadt und bezeichnet die an jeder Ecke angeschraubten Einbahnstraßenpfeile als „Schildbürgerstreich erster Klasse“.
2 Bilder

Flächendeckend Einbahnstraßen in der Gartenstadt

Tempelhof. In der Gartenstadt Neu-Tempelhof zwischen Manfred-von-Richthofen- und Hoeppnerstraße sind kürzlich Dutzende Einbahnstraßenschilder an Masten und Pfählen sowie in verwirrend gegenläufige Richtungen anmontiert worden. Das sorgt – gelinde gesagt – für Kopfschütteln. Es gibt jetzt fast nur noch Einbahnstraßen, die an fast jeder Kreuzung des vorwiegend mit Reihenhäuser bebauten Quartiers enden beziehungsweise auf eine gegenläufig ausgeschilderte Fahrbahn treffen. Das heißt, dass eine...

  • Tempelhof
  • 07.07.16
  • 87× gelesen
Verkehr
Sie kämpfen für eine Verbannung des Durchgangsverkehrs aus dem Richardkiez und halten insbesondere verkehrsberuhigende Maßnahmen am Böhmischen Platz für notwendig: Die Anwohner Denis Petri (von links), Saskia Ellenbeck, Michael Anker, Thomas Stein, Karsten Schulze und Lion Hirth.

Initiative und Quartiersrat kämpfen für weniger Verkehr

Neukölln. Mit verschiedenen Maßnahmen sollen der Durchgangsverkehr und die Geschwindigkeitsüberschreitungen im Richardkiez eingedämmt werden, fordern der dortige Quartiersrat und das Netzwerk Fahrradfreundliches Neukölln in einem offenen Brief, den sie an mehrere Politiker richteten. Eigentlich müsste der Verkehr relativ ruhig durch die kleinen Straßen des Richardkiezes fließen, denn hier gilt überwiegend die Tempo-10-Regel. Tatsächlich empfinden viele der hier lebenden Menschen das aber...

  • Neukölln
  • 28.06.16
  • 287× gelesen
Verkehr

Freie Fahrt, doch nicht für Autos

Schöneberg. Die Torgauer Straße ist schon seit vergangenem Frühjahr ab Cheruskerstraße bis zum westlichen Eingang des Cheruskerparks für den Durchgangsverkehr geschlossen. Das hat jetzt ganz offiziell das Bezirksamt bekanntgegeben. Damals konnte der letzte Bauabschnitt der öffentlichen Grün- und Erholungsanlage der Bevölkerung übergeben werden. Der neue autofreie Straßenabschnitt ist für Fußgänger, Radfahrer und Skater freigegeben. KEN

  • Schöneberg
  • 19.02.16
  • 42× gelesen
Verkehr

Doch kein Durchgangsverkehr im Gleimviertel während der Bauarbeiten am Mauerpark

Prenzlauer Berg. Der geplante Bau des Stauraumkanals unter dem Mauerpark wird zu keiner höheren Verkehrsbelastung im Gleimviertel führen. Das ist das Ergebnis der jüngsten Verhandlungen zu den Planungen und zum Bau des Kanals. Unter dem Mauerpark wollen Wasserbetriebe und Senat in absehbarer Zeit einen 7000 Kubikmeter fassenden Stauraumkanal bauen. Vorgesehen ist, eine Röhre mit 3,8 Meter Durchmesser und 725 Meter Länge in geschlossener Bauweise unter dem Mauerpark zu verlegen. An der...

  • Prenzlauer Berg
  • 08.10.15
  • 178× gelesen
Verkehr

Verkehrsbehörde lehnt Widmung als Sackgasse ab

Staaken. Seit mehr als 20 Jahren setzen Anwohner der südlichen Stichstraße des Gärtnereirings zur Bergstraße alles daran, den Durchgangsverkehr von ihrer nur einspurig mit Kopfsteinen gepflasterten Straße fernzuhalten. Doch im Juni scheiterte ihr Vorhaben erneut.Die Straßenverkehrsbehörde lehnte den Wunsch nach Widmung der Straße als Sackgasse ab. Grund für den erneuten Vorstoß der Anwohner war der Bau eines Kaufzentrums an der Ecke Heer- und Bergstraße. Im Gebäudekomplex befinden sich neben...

  • Staaken
  • 26.06.14
  • 65× gelesen
Verkehr

Fahrer gewöhnten sich an Umfahrung

Niederschönhausen. Das Bezirksamt soll prüfen, wie der Durchgangsverkehr auf den Straßen rund um das Schloss Schönhausern reduziert werden kann. Diesen Beschluss fasste die BVV auf ihrer vergangenen Sitzung auf Antrag der CDU-Fraktion.Seit den Bauarbeiten an der Panke-Brücke in der Grabbeallee hat sich der Durchgangsverkehr im Bereich Ossietzkystraße, Majakowskiring und Stille Straße deutlich erhöht, erklärt CDU-Fraktionschef Johannes Kraft. Diese Strecke wurde von vielen Autofahrern zunächst...

  • Niederschönhausen
  • 03.04.14
  • 19× gelesen