Eberhard Diepgen

Beiträge zum Thema Eberhard Diepgen

Politik

Regierende a.D. sprechen über Berlin

Grunewald. Anlässlich des Jubiläums 100 Jahre Groß-Berlin diskutieren die beiden ehemaligen Regierenden Bürgermeister von Berlin, Walter Momper und Eberhard Diepgen, darüber, wie Berlin wieder fit und innovativ gemacht werden kann. Die öffentliche Veranstaltung findet am Donnerstag, 12. November, 19 bis 21 Uhr in der Europäischen Akademie in der Bismarckallee 46/48 statt. Schwerpunkt ist die Funktionsfähigkeit der Verwaltung 100 Jahre nach der Gründung von Groß-Berlin. Sie funktioniere an...

  • Grunewald
  • 26.10.20
  • 37× gelesen
Leute

70. Geburtstag online gefeiert

Marienfelde. Ulrich Misgeld, vor 15 Jahren Mitbegründer des Unternehmensnetzwerks Motzener Straße, feierte seinen 70. Geburtstag am 22. September auf etwas andere Art – per Videokonferenz. Zu den prominenten Gratulanten gehörten unter anderem Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) und der ehemalige Regierende Bürgermeister von Berlin, Eberhard Diepgen. Online hatten sich mehr als 70 Geburtstagsgäste eingefunden. „Ohne das unermüdliche Engagement von Ulrich Misgeld wären wir bei vielen Themen...

  • Marienfelde
  • 30.09.20
  • 31× gelesen
Politik

Zweifacher Senator seit 1946 in der CDU
Trauer um Edmund Wronski

Die Berliner Politik trauert um den Berliner Stadtältesten und Senator a.D. Edmund Wronski (CDU), der am 5. Juni im Alter von 98 Jahren verstorben ist. Wronski war im März 1946 der CDU beigetreten. In den Jahren 1959 bis 1963 sowie von 1967 bis 1991 gehörte er dem Abgeordnetenhaus an. 1981 wurde Wronski Senator für Arbeit und Betriebe unter dem Regierenden Bürgermeister Richard von Weizsäcker (CDU). Auch unter Weizäckers Nachfolger Eberhard Diepgen (CDU) blieb Edmund Wronski Senator. 1985 wurde...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 11.06.20
  • 260× gelesen
Politik
Erklärung bei der Führung: Die Ereignisse von 1848 haben Bedeutung bis heute.
2 Bilder

Erinnern an 1848
Führung und Gedenkfeier zur bürgerlichen Revolution

Der 18. März 1848 markiert in Berlin den Beginn der sogenannten bürgerlichen Revolution. In ihrer Folge gab es zum ersten Mal ein frei gewähltes deutsches Parlament. Nach etwa einem Jahr bekamen allerdings die alten Mächte wieder die Oberhand. Die Revolution wurde niedergeschlagen. Viele ihrer Forderungen sind aber heute Bestandteil unserer Verfassung. An die Ereignisse erinnert an jedem 18. März eine Gedenkfeier auf dem Friedhof der Märzgefallenen im Volkspark Friedrichshain. Dort sind viele...

  • Friedrichshain
  • 06.03.20
  • 97× gelesen
Kultur
Dach und Fassade sanieren und ein "Käthe Kollwitz" vor das "Museum" – dann passt auch von außen alles. Im Theaterbau des Schlosses Charlottenburg bietet sich der Kollwitz-Sammlung doppelt so viel Platz wie bisher.
2 Bilder

Vertrag für den Schloss-Theaterbau ab April 2022
Käthe-Kollwitz-Museum zieht von der Fasanenstraße zum Schloss Charlottenburg

Das Käthe-Kollwitz-Museum wird 2022 in den Theaterbau des Schlosses Charlottenburg ziehen. Dort wird es doppelt so viel Platz und eine bessere technische Ausstattung geben als am aktuellen Standort. Bis es so weit ist empfängt das Museum seine Besucher weiter in der Fasanenstraße 24. „Mir ist ganz wichtig, dass wir trotz des Umzugs die Schließzeit so kurz wie möglich halten“, sagte Museumsdirektorin Josephine Gabler auf einer eigens anberaumten Pressekonferenz. Bis Ende 2021, Anfang 2022 werde...

  • Charlottenburg
  • 05.03.20
  • 361× gelesen
Bildung
Recherche vor Ort: Neuköllner Kinder besuchten die Gedenkstätte Berliner Mauer an der Bernauer Straße.
2 Bilder

Einigkeit und Rap und Freiheit
Talent-Campus erhält diesjährigen Eberhard-Diepgen-Preis der Berliner CDU

Der Eberhard-Diepgen-Preis für sozialen Zusammenhalt ist am 19. November zum zweiten Mal vergeben worden: Gewonnen hat ihn das lokale Bündnis für Bildung um die Neuköllner Volkshochschule – und zwar für das Ferienprojekt „Talent-Campus – Einigkeit, Rap und Freiheit“. Den Preis, benannt nach dem ehemaligen Regierenden Bürgermeister Eberhard Diepgen, stiftet die Berliner CDU. Er ist mir 5000 Euro dotiert. Bedingung ist, dass das Preisgeld wieder in ähnliche Vorhaben investiert wird. In diesem...

  • Bezirk Neukölln
  • 22.11.19
  • 163× gelesen
Soziales

Kinderwünsche am Weihnachtsbaum
Diepgen-Preis für Verein Rabauke

Der Verein Rabauke hat den erstmals verliehenen Eberhard-Diepgen-Preis für sozialen Zusammenhalt erhalten. Der mit 4000 Euro dotierte Preis geht an den Verein, der im Jahre 2007 aus der Elternarbeit im Bezirk heraus gegründet wurde. Er hat sich zum Ziel gesetzt, Familien zu helfen, deren Stabilität ins Wanken geraten ist. 2009 hat er ein Sozialkaufhaus an der Hausotterstraße 3 eröffnet. Beworben für den Preis hat sich der Verein mit dem Projekt „Weihnachten für alle“. In dessen Rahmen wird ein...

  • Borsigwalde
  • 26.11.18
  • 67× gelesen
Politik
Nach der Eröffnung. Von links: Dietmar Engel, Designerin Helga Lieser, Susanne Kitschun, Johannes Kahrs, Klaus Lederer, Walter Momper, Clara Herrmann und Rüdiger Hachtmann.
3 Bilder

Eine Ausstellung und die Deutungshoheit
Symbol des Kampfes für die Demokratie

Am Eingang des Friedhofs der Märzgefallenen wurde am 3. September eine neue Dauerausstellung eröffnet. Sie beschäftigt sich mit der Revolution von 1918/19 in Deutschland. Ein Datum, das sich im November zum 100. Mal jährt. Als am 9. November 1918 der Kaiser und mit ihm alle weiteren Herrscherhäuser zum Abdanken gezwungen wurden und man die Republik ausrief, kam es in Berlin zu Kämpfen zwischen Arbeitern und Soldaten auf der einen und Militär, das noch immer auf der Seite der alten Staatsmacht...

  • Friedrichshain
  • 07.09.18
  • 302× gelesen
Politik
Seit 31 Jahren Teil der City West: Dem Käthe-Kollwitz-Museum droht trotz seiner Beliebtheit das Aus.

Das Kollwitz-Museum wackelt

Charlottenburg. Seit Monaten werden Überlegungen laut, das Käthe-Kollwitz-Museum in der Fasanenstraße zugunsten eines neuen Exilmuseums abzusetzen. Doch dagegen formiert sich nun zunehmend politischer Widerstand. Im Fall einer Kündigung durch den Immobilieneigentümer würde das 1986 gegründete Haus mit einer Sammlung von Kollwitz-Werken des verstorbenen Galeristen Hans Pels-Leusden wohl nicht in Charlottenburg-Wilmersdorf verbleiben können, wo es sich seit gut 30 Jahren immer am selben Ort...

  • Wilmersdorf
  • 31.05.17
  • 170× gelesen
Verkehr
Viele Berliner wollen weiter grünes Licht für die Flugzeuge in Tegel.

Volksbegehren für Tegel erfolgreich: In Reinickendorf zweithöchste Zustimmung

Reinickendorf. Das Volksbegehren zur Prüfung der Offenhaltung des Flughafens Tegel war erfolgreich – 204.263 gültige Unterschriften wurden eingereicht. Es hatte stotternd begonnen, in den letzten Wochen nahm es Fahrt auf: Das Volksbegehren „Berlin braucht Tegel“, maßgeblich unterstützt von FDP und AfD, war erfolgreich. Mit 204.263 gültigen Unterschriften reichten die Initiatoren über 30.000 Stimmen mehr ein, als notwendig waren. Jetzt muss sich das Abgeordnetenhaus damit befassen. Bleibt dort...

  • Tegel
  • 06.04.17
  • 242× gelesen
  • 1
Politik

Diskussion mit Diepgen

Wartenberg. Eberhard Diepgen, Regierender Bürgermeister a.D., ist am 18. Juni zu Gast in der Gesprächsreihe "Talk im Hof" im Wartenberger Hof in der Woldegker Straße 5. Der CDU-Abgeordnete Danny Freymark wird mit dem Zeitzeugen der Vor- und Nachwendezeit Diepgen ab 18.30 Uhr ins Gespräch kommen. Ihm steht als Moderator Michael Schmidt, Geschäftsführer der Agentur "Berliner Lifestyle Marketing" zur Seite. Dabei wird das Gespräch auch für das Publikum geöffnet werden: die Teilnehmer können ihre...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 11.06.15
  • 89× gelesen
Leute
Altbürgermeister Konrad Birkholz wurde unter großer Anteilnahme zu Grabe getragen.
2 Bilder

Altbürgermeister Konrad Birkholz unter großer Anteilnahme zu Grabe getragen

Spandau. Zahlreiche Spandauer und Personen des öffentlichen Lebens begleiteten den Altbürgermeister und Stadtältesten von Berlin Konrad Birkholz (CDU) am 27. März auf seinem letzten Weg. Sowohl beim Requiem in der katholischen Kirche Maria Hilfe der Christen als auch am Ehrengrab auf dem Friedhof "In den Kisseln" nahmen mehrere hundert Trauergäste Abschied von ihrem "Dorfschulzen mit der Fliege".Spandaus langjähriges Stadtoberhaupt war am 17. März im Alter von 67 Jahren verstorben. Die letzte...

  • Spandau
  • 30.03.15
  • 1.472× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.