Egon Eiermann

Beiträge zum Thema Egon Eiermann

Kultur
Einst ragte die Turmspitze 113 Meter in den Himmel. Heute steht neben dem "hohlen Zahn" ein Kirchenneubau.
3 Bilder

Übrig blieb ein "hohler Zahn"
Gedächtniskirche feiert 125. Jubiläum

Das wohl bekannteste Wahrzeichen der City West feiert Jubiläum. Vor 125 Jahren weihte Kaiser Wilhelm II. am 1. September 1895 nach vier Jahren Bauzeit die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche ein. Die Evangelische Kirche feiert den Geburtstag mit einer Festwoche vom 30. August bis 6. September. Am Tag der Grundsteinlegung der Gedächtniskirche am 22. März 1891 waren die Straßen der damals noch eigenständigen Stadt Charlottenburg bunt geschmückt. Die Berliner standen rund um den Platz und warteten...

  • Charlottenburg
  • 05.08.20
  • 167× gelesen
Bauen

Fördervertrag für Gedächtniskirche: Podium muss saniert werden

Charlottenburg. Einen symbolischen Fördervertrag über 30 000 Euro für die Instandsetzung des Podiums der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche in Berlin überreichte am 20. Januar Julia Beier vom Ortskuratorium Berlin der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) gemeinsam mit Marion Bleß, Vorstand Lotto Berlin, an Pfarrer Martin Germer. Zur Anhebung und zugleich Abgrenzung des Kirchenensembles von den umliegenden Platz- und Straßenflächen wurde ein etwa 90 Zentimeter über der Straßenebene liegendes...

  • Charlottenburg
  • 22.01.18
  • 38× gelesen
Kultur
Gotteshaus mit Geheimgang: In diesem Spalt erzeugen LED-Leuchten einen Schein, den man auf der anderen Seite als blaues Strahlen empfindet.

Eine Reise ins Blaue: Das Geheimnis der Gedächtniskirche ist die doppelte Wand

Charlottenburg. Wer allabendlich den blauen Schein bewundert, dürfte es sich insgeheim gefragt haben: Wie viele Fenster hat sie eigentlich, die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche? Um die Zahl zu ergründen und das Ergebnis zu verstehen, muss man einen Blick werfen auf die äußere Wand – und die innere. 22 790 Fenster – und keines gleicht dem anderen. Glockenturm, Kapelle und die Kirche selbst, sie alle sind überzogen mit blauen Kästchen in schwindelerregend hoher Zahl. Und das Geheimnis des blauen...

  • Charlottenburg
  • 06.02.16
  • 1.837× gelesen
Bauen
Damit das Bröckeln aufhört: Pfarrer Martin Germer zeigt, warum die Sanierung in Gang kommen musste.

Start der Kapellen-Sanierung: Gedächtniskirche modernisiert ihr Kleinod

Charlottenburg. Nach eineinhalb Jahren, die der gründlichen Planung geschuldet waren, hat die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche nun mit der Sanierung ihrer Kapelle begonnen. Sie gehört zum Neubau-Ensemble der 60er-Jahre, besitzt eine ähnlich schadhafte Konstruktion aus Betonwaben wie der neue Glockenturm und verschwindet nun für mindestens ein Jahr hinter Bauzäunen. Zur Instandsetzung des Äußeren gehört auch der Einbau von Wärmeschutzscheiben und die Ertüchtigung des begrünten Umgangs. Hier...

  • Charlottenburg
  • 30.11.15
  • 123× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.