Alles zum Thema Ekkehard Band

Beiträge zum Thema Ekkehard Band

Kultur
Im April feierte der ufa-Kindercircus seinen 30. Geburtstag mit großem Programm.
15 Bilder

Das geschah 2016: Schlaglichter des Jahres in Tempelhof-Schöneberg

Tempelhof-Schöneberg. Das Jahr 2016 in Tempelhof-Schöneberg war reich an Ereignissen. Die Berliner-Woche-Reporter Karen Noetzel und Horst-Dieter Keitel lassen einige noch einmal Revue passieren. Januar Die Nachricht ging wie eine Schockwelle um die Welt. Millionen Fans trauerten. Am 10. Januar starb David Bowie. Der Tempelhofer MedienPoint brach daraufhin eine gerade laufende Ausstellung ab und organisierte in Windeseile die Bowie-Gedenkausstellung „Legenden sterben nie“. Einen Tag zuvor...

  • Tempelhof
  • 27.12.16
  • 200× gelesen
Leute
Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD).

Geste für Ekkehard Band

Schöneberg. Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) hat sich im Rathaus Schöneberg als Erste in das Kondolenzbuch für ihren am 8. März verstorbenen direkten Vorgänger im Amt, Ekkehard Band, eingetragen. Der SPD-Politiker leitete von 2001 bis 2011 die Geschicke des Bezirks. „Sein Tod hat mich sehr getroffen“, so Angelika Schöttler.

  • Schöneberg
  • 18.03.16
  • 48× gelesen
Leute
Der Bezirk trauert um Ekkehard Band. Der SPD-Politiker war zehn Jahre Tempelhof-Schönebergs Bürgermeister.

Ekkehard Band verstorben: Kondolenzbuch im Rathaus Schöneberg

Tempelhof. Am 8. März ist der frühere Bürgermeister von Tempelhof-Schöneberg, Ekkehard Band, im Alter von 71 Jahren verstorben. Der Sozialdemokrat lenkte den Bezirk von 2001 bis 2011. Ekkehard Band, am 11. Februar 1945 in Thalberg geboren, war verheiratet, Vater zweier Kinder und lebte zuletzt in Schöneberg. Seine Karriere startete er 1965 mit einer Ausbildung als Stadtinspektoranwärter beim Bezirksamt Zehlendorf und trat 1967 in die SPD ein. Nach einem Studium an der Verwaltungsakademie...

  • Schöneberg
  • 14.03.16
  • 457× gelesen
Politik

CDU-Fraktion will Sicherheitsforen wiederbeleben

Tempelhof-Schöneberg. "Die Sicherheit der Bürger zu gewährleisten, ist zuvörderst Aufgabe des Staates und berechtigte Erwartung der Bevölkerung an die Verwaltung." So der Kernsatz eines CDU-Antrags in der BVV.Die Antragsteller fordern, dass "Informations- und Diskussionsinstrument Sicherheitsforum" wieder ein- und regelmäßig und bei Bedarf auch auf konkrete Anlässe bezogen durchzuführen. Die Christdemokraten berufen sich dabei auf die positiven Erfahrungen mit diesem Instrument, die der Bezirk...

  • Tempelhof
  • 20.10.14
  • 28× gelesen