Alles zum Thema Epiphanien-Gemeinde

Beiträge zum Thema Epiphanien-Gemeinde

Kultur

Die Beine der Hohenzollern

Charlottenburg. "Die Beine der Hohenzollern und andere Berliner Denkmäler" lautet der Titel einer Ausstellung in der Epiphanienkirche, Knobelsdorffstraße 72, mit der die Künstlerin Ilka A. Lörke ihr Denkmäler-Projekt der Öffentlichkeit zugängig macht. Die Vernissage findet am Sonnabend, 10. Februar, um 19 Uhr statt. Informationen zur Künstlerin und ihrem Schaffen finden sich im Internet auf epiphanien.de. maz

  • Charlottenburg
  • 05.02.18
  • 6× gelesen
Kultur

Über das Leben Martin Luthers

Westend. Zum 500. Jahrestag der Reformation hat die Evangelische Kirchengemeinde Epiphanien in der Knobelsdorffstraße 72/74 eine Austellung zu Luther eröffnet. Zu sehen sind Informationen zu Luthers Leben und den Einflüssen der Reformation bis heute. Die 18 Plakate stehen frei zugänglich vor der Kirche und sind so direkt von der Straße aus zu sehen. Bis zum 10. November lädt die Gemeinde dazu ein, sich über das Leben und Wirken Luthers zu informieren. maz

  • Charlottenburg
  • 03.11.17
  • 7× gelesen
Kultur

Orgelkonzert in der Kirche

Charlottenburg. In der Epiphanienkirche, Knobelsdorffstraße 72, kommt am Sonntag, 27. August, ein Orgelkonzert von Hanne Darboven zu Gehör. Beginn ist um 19 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr. Die Karten kosten 10, ermäßigt 8 Euro an der Abendkasse. maz

  • Charlottenburg
  • 20.08.17
  • 8× gelesen
Kultur

Lesung zum "Luther"-Roman

Charlottenburg. Die evangelische Kirchengemeinde Epiphanien, Knobelsdorffstraße 72, präsentiert am Mittwoch, 23. August, eine Lesung zum Roman „Luther“. Um 19.30 Uhr liest Freimut Wilborn aus dem verfilmten Roman von Guido Dieckmann. Der Eintritt ist frei. maz

  • Charlottenburg
  • 17.08.17
  • 5× gelesen
Soziales

Gemeinde sucht Zeitschenker

Westend. Im Kampf gegen Einsamkeit im Alter startet die Epiphanien Kirchenngemeinde Westend einen neuen Besuchsdienst. Eine Gruppe von sechs Menschen, die anderen Zeit schenken möchten, hat sich bereits zusammengefunden. „Besucht werden soll jeder, der besucht werden möchte. Im Blick haben wir besonders Menschen im Alter, die allein, oder in den Senioreneinrichtungen in der Nachbarschaft leben. Es geht um Menschen, die am gesellschaftlichen Leben nicht mehr teilnehmen können", erklärt Diakon...

  • Charlottenburg
  • 29.09.16
  • 66× gelesen