Evangelische Kirche

Beiträge zum Thema Evangelische Kirche

Soziales

Neues Kirchenparlament gewählt

Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Synode des Evangelischen Kirchenkreises Charlottenburg-Wilmersdorf hat kürzlich ein neues Präsidium gewählt. Außerdem wurde die Stellvertretung des Superintendenten Carsten Bolz, ein neuer Kreiskirchenrat, zwei seiner Ausschüsse und deren Vorsitzende gewählt. Die Kreissynode setzt sich aus Haupt- und Ehrenamtlichen aus den Gemeinden und kirchlichen Einrichtungen zusammen. Sie vertritt als Parlament des Kirchenkreises die evangelischen Christen in...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 22.11.20
  • 35× gelesen
Soziales

Engagement in Corona-Zeiten

Berlin. Die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz hat drei Frauen und drei Männer aus Berlin und Brandenburg für ihr herausragendes Engagement während der Corona-Pandemie mit der Paul-Gerhardt-Medaille ausgezeichnet. Monika Manti und Gert Kaczmarek haben in der Zeit des Lockdowns die Versorgung in der Laib-und-Seele-Ausgabestelle der Luther-Kirchengemeinde an der Schönwalder Straße organisiert und die Dienstleistung auch auf Bedürftige aus anderen Spandauer...

  • Spandau
  • 27.10.20
  • 168× gelesen
Leute
Die evangelische Pfarrerin Dorothea Strauß engagierte sich 26 Jahre für die Aids-Initiative "Kirche positHIV". Vordringlich war für sie die Entstigmatisierung der Betroffenen – auch innerhalb der Kirche.
2 Bilder

Die Mauern sind eingerissen
Aids-Initiative "Kirche positHIV" endet nach 26 Jahren

Die ökumenische Aids-Initiative "Kirche positHIV" beendet nach 26 Jahren ihre Arbeit – quasi zeitgleich mit dem Ruhestand ihrer Initiatorin, der evangelischen Pfarrerin Dorothea Strauß. Das kirchliche Engagement für Menschen mit HIV und Aids soll aber fortgeführt werden. Im Jahr 1993 lag in der Kirche Am Lietzensee erstmals ein Aids-Gedenkbuch aus: als Erinnerung an Menschen, die an den Folgen der Immunschwächekrankheit verstorben waren. Die bundesweit einmalige ökumenische Organisation baute...

  • Charlottenburg
  • 26.02.20
  • 315× gelesen
Bildung

Kritsche Schülerarbeit überzeugt Jury
Evangelisches Gymnasium zum Grauen Kloster erhält Preis

Beim "Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten", ausgerichtet von der Körber-Stiftung, der in diesem Jahr unter dem Motto "So geht’s nicht weiter. Krise, Umbruch, Aufbruch" stand, hat das Evangelische Gymnasium zum Grauen Kloster, Salzbrunner Straße 41, als eine von zwei Berliner Schulen den Landespreis gewonnen. Anna-Viviane Legat aus der 8. Klasse heimste ihn bereits zum zweiten Mal für die Schmargendorfer Oberschule ein, diesmal für ihre Arbeit „Pressefreiheit als Antwort auf politische...

  • Schmargendorf
  • 19.06.19
  • 237× gelesen
Soziales

Ökumenisches Projekt

Charlottenburg. Auf der Mierendorff-Insel startet am Sonnabend, 29. September, um 11 Uhr ein ökumenisches Projekt. Die vier christlichen Gemeinden im Kiez besuchen sich gegenseitig, um sich in ihrer Vielfalt in Musik und Inhalten näher kennenzulernen. Teilnehmer können den gesamten Weg mitlaufen oder sich zu den einzelnen Andachten gesellen. Beginn ist in der evangelischen Kirche und Presbyterian Church of Ghana, Herschelstraße 14, um 12.30 Uhr trifft man sich in der syrisch-orthodoxen Gemeinde...

  • Charlottenburg
  • 24.09.18
  • 95× gelesen
Leute
Dirk Koeppe ist neuer Gemeinschaftspastor.

"Ich bin der Kiez-Pastor"
Dirk Koeppe stellt sich vor

Zentral und doch nicht sofort auffällig – so liegt das Haus der Landeskirchlichen Gemeinschaft Westend mit seiner gelben Fassade am Spandauer Damm 99, direkt vor der Autobahnauffahrt und schräg gegenüber vom Krankenhaus Westend. Diese Gemeinschaft, die zur Evangelischen Kirche gehört, hat seit 1. Juni einen neuen Gemeinschaftspastor. „Angestellt bin ich als Kiez-Pastor“, sagt Dirk Koeppe, ein gebürtiger Berliner. „Jetzt geht es für mich darum, die Gemeinde und die Nachbarschaft kennenzulernen.“...

  • Westend
  • 13.07.18
  • 543× gelesen
Kultur

Über das Leben Martin Luthers

Westend. Zum 500. Jahrestag der Reformation hat die Evangelische Kirchengemeinde Epiphanien in der Knobelsdorffstraße 72/74 eine Austellung zu Luther eröffnet. Zu sehen sind Informationen zu Luthers Leben und den Einflüssen der Reformation bis heute. Die 18 Plakate stehen frei zugänglich vor der Kirche und sind so direkt von der Straße aus zu sehen. Bis zum 10. November lädt die Gemeinde dazu ein, sich über das Leben und Wirken Luthers zu informieren. maz

  • Charlottenburg
  • 03.11.17
  • 16× gelesen
Soziales

Preis für Dritte-Welt-Laden

Charlottenburg. Ehre für den Dritte-Welt-Laden im Turm der Gedächtniskirche: Die Traditionseinrichtung erhielt den Eine-Welt-Preis des Kirchlichen Entwicklungsdienstes der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg Schlesische Oberlausitz und streicht damit eine Prämie von 500 Euro ein. Der Weltladen in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche am Breitscheidplatz wurde 1975 gegründet und gehört somit zu den ältesten Shops dieser Art in Deutschland. 15 haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter halten ein...

  • Charlottenburg
  • 30.10.16
  • 29× gelesen
Soziales

Zwei Gemeinden jetzt vereint

Halensee. Mit dem Jahreswechsel trat ein Veränderung in Kraft, die bereits im vorigen Sommer beschlossen worden war: die Zusammenlegung der Gemeinden Jona und Hochmeister zur Evangelischen Kirchengemeinde Halensee. Nachdem beide Gemeindekirchenräte zugestimmt hatten, stand der Fusion nichts mehr im Wege. Und am Neujahrstag 2016 hielt man in der Hochmeisterkirche einen ersten gemeinsamen Festgottesdienst unter der Leitung des Superintendenten Carsten Bolz. tsc

  • Halensee
  • 11.01.16
  • 42× gelesen
Bildung
Nun ist es offiziell: Kulturstadträtin Dagmar König (vorne rechts) und Superintendent Carsten Bolz unterzeichnen ihre neue Vereinbarung.

Deutschunterricht hat Vorfahrt: VHS und evangelische Kirche vereinen ihre Kräfte

Charlottenburg-Wilmersdorf. Aus der Heimat geflüchtet, in der City West aufgenommen - und dort nicht lange unverstanden: Flüchtlinge sollen möglichst rasch der deutschen Sprache mächtig werden. Und so schmiedete der Bezirk nun ein Bündnis für effektiven Unterricht.Wahrhaft ankommen, das gelingt nicht ohne Worte. Und dass die deutsche Sprache eine schwere Sprache ist, weiß jedes Kind. Sinnvolle Erleichterung beim Erlernen, das ist es, was Kulturstadträtin Dagmar König (CDU) im Sinne hatte, als...

  • Charlottenburg
  • 01.06.15
  • 297× gelesen
Kultur

Feiertag nur 2017? Kirche und Politik uneins über den Reformationstag

Berlin. Am 31. Oktober ist Reformationstag, in ostdeutschen Bundesländern ein gesetzlicher Feiertag. 2017 machen auch westdeutsche Bundesländer und Berlin mit. Die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz wäre dafür, dass der Feiertag in Berlin dauerhaft gilt. Die Politik ist dagegen.CDU und SPD haben sich im Abgeordnetenhaus dafür ausgesprochen, den 31. Oktober 2017 zum einmaligen Feiertag zu erklären. Anlass ist das 500. Jubiläum des Tages, an dem Martin Luther seine 95...

  • Charlottenburg
  • 24.02.15
  • 453× gelesen
  • 1
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.