Anzeige

Alles zum Thema Fahrerlaubnis

Beiträge zum Thema Fahrerlaubnis

Blaulicht
Die Spuren des Crashs am Columbiahaus-Mahnmal sind noch zwei Wochen danach sichtbar.
2 Bilder

Mahnmal gerammt

Tempelhof. Ein 26-jähriger Autofahrer kollidierte kürzlich mit dem Columbiahaus-Mahnmal am Columbiadamm, Ecke Golßener Straße. Der junge Mann war ohne Führerschein mit einem Mietwagen unterwegs. Den Ermittlungen der Polizei zufolge befuhr der Unglücksfahrer vom Platz der Luftbrücke kommend spät abends den Columbiadamm in Richtung Neukölln, als er plötzlich die Kontrolle über den BMW verlor und in Höhe der Golßener Straße gegen das auf der anderen Straßenseite schräg gegenüber der Einfahrt zur...

  • Tempelhof
  • 17.08.16
  • 29× gelesen
Auto und Verkehr

Fahrtauglichkeit bei Parkinson: Die Angehörigen sind gefragt

Wer Parkinson hat, sollte das Thema Autofahren unbedingt mit seinem Arzt besprechen. Allerdings mangelt es manch einem Betroffenen an Einsicht, oder er fürchtet, mit dem Führerschein auch ein Stück weit die Selbstständigkeit zu verlieren. Die Parkinson-Krankheit schließt das Autofahren nicht automatisch aus. Sie kann aber zu körperlichen, psychischen und kognitiven Beeinträchtigungen führen, die das Fahren für den Betroffenen selbst und andere gefährlich machen. Auch Medikamente gegen...

  • Mitte
  • 26.02.16
  • 67× gelesen
Wirtschaft Anzeige
Rechtsanwalt Daniel Dobberke

Hartnäckiges Falschparken kostet Fahrerlaubnis

Falschparken wird von vielen Verkehrsteilnehmern gern mal auf die leichte Schulter genommen, weil aus ihrer Sicht die Fahrerlaubnis nicht gefährdet wird. Tatsächlich können Verstöße gegen die Vorschriften des ruhenden Verkehrs grundsätzlich keinen Entzug der Fahrerlaubnis begründen. Anders jedoch in einem Fall, den das Verwaltungsgericht Saarlouis zu entscheiden hatte (Urteil vom 16. Dezember 2011, 10 K 487/11). Wegen diverser Verkehrsverstöße forderte die Fahrerlaubnisbehörde den Autofahrer...

  • Buckow
  • 30.09.14
  • 26× gelesen
Anzeige
Auto und Verkehr

Sünder ohne Führerschein

Wer keinen Führerschein hat, kann für Verkehrsverstöße trotzdem Punkte in Flensburg bekommen. Darauf weist Marcus Fischer, Vizepräsident im Verband des deutschen Verkehrsrechtsanwälte (VdVKA), hin. Wird etwa ein Fahrradfahrer rechtskräftig wegen einer Trunkenheitsfahrt verurteilt, sei ein Punkteeintrag möglich, auch wenn der Radler keine Fahrerlaubnis fürs Auto besitze. Das kann für ihn später zum Problem werden, wenn er den Führerschein machen will. dpa-Magazin / mag

  • Mitte
  • 04.08.14
  • 21× gelesen