Anzeige

Alles zum Thema Fahrradbügel

Beiträge zum Thema Fahrradbügel

Verkehr

BVV setzt sich für mehr Fahrradbügel ein

Das Bezirksamt soll in kleineren Geschäftsstraßen und vor öffentlichen Einrichtungen mehr Radabstellplätze errichten. Dazu hat die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) die Verwaltung per Beschluss aufgefordert. Zunächst soll ermittelt werden, wo ein erhöhter Bedarf besteht und dabei vor allem die Situation vor Geschäften, Ärztehäusern, Schulen und Kindergärten geprüft werden. Aus Sicht der BVV fehen zum Beispiel an der Südseite des Steglitzer Damms und der Kreuzung Ostpreußendamm/Wismarer...

  • Steglitz
  • 18.04.18
  • 46× gelesen
Verkehr

Mehr Abstellbügel für die Fahrräder: Verordnete beschließen Standorte

Im Bezirk soll es schon bald noch mehr Fahrradbügel auf öffentlichen Flächen geben. Im Landeshaushalt 2018/2019 wurden erhebliche finanzielle Mittel für „Maßnahmen zur Verbesserung des Radverkehrs“ in der Stadt eingestellt. Unter anderem wurde von Senat und Abgeordnetenhaus beschlossen, dass berlinweit 5000 neue Radbügel installiert werden sollen. In Pankow sollen demnach an 10 bis 20 Standorten weitere Fahrradabstellmöglichkeiten entstehen. Damit das Bezirksamt dem Senat möglichst...

  • Pankow
  • 09.03.18
  • 69× gelesen
Verkehr

Bezirk erhält 400 Fahrradbügel

Steglitz-Zehlendorf. Der Senat will bis 2025 insgesamt 100 000 neue Radabstellanlagen in Berlin  schaffen. So steht es im neuen Berliner Mobilitätsgesetz. Das Bezirksamt hat bereits vier neue Standorte mit insgesamt fast 400 Stellplätzen gemeldet und genehmigt bekommen. So sollen bis zum Sommer 35 Bügel mit 70 Plätzen am Jugendausbildungszentrum, zehn Bügel mit 20 Plätzen am U-Bahnhof Schloßstraße unter der Tiburtiusbrücke, vier Bügel mit acht Plätzen an der Hubertus-, Ecke Schloßstraße...

  • Steglitz
  • 08.03.18
  • 27× gelesen
Anzeige
Politik
Das Teilstück der Gartenstraße zwischen dem Bali-Kino und der Ausfahrt zum Teltower Damm soll geschlossen werden. Durch Autofahrer, die verbotenerweise nach links abbiegen, kommt es oft zu gefährlichen Situationen.

Bezirksverordnetenversammlung fordert „Zählampeln“ und mehr Fahrradbügel

Verkehrsthemen standen im Mittelpunkt der jüngsten Bezirksverordnetenversammlung (BVV). So soll unter anderem geprüft werden, wie ein Schulweg sicherer gemacht werden kann und wo Fußgängerampeln, die die verbleibenden Sekunden bis zur Rotphase anzeigen, sinnvoll sind. Am S-Bahnhof Nikolassee, Ausgang Hohenzollernplatz, sollen zusätzliche Fahrradbügel installiert werden. Die vorhandenen reichen nicht aus. Deshalb werden die Räder oft an Fallrohren, Bäumen und Zäunen angeschlossen. Am Ausgang...

  • Zehlendorf
  • 02.03.18
  • 51× gelesen
Verkehr
Schüler können jetzt besser und sicherer ihre Räder anschließen – wie hier vor dem Humboldt-Gymnasium.

Sichere Plätze für 926 Fahrräder: Verbesserung vor Schulen

Vor Reinickendorfer Schulen werden in diesem Jahr insgesamt 463 Fahrradständer für 926 Räder aufgestellt. Bereits Ende 2017 wurde mit der Installation von 63 Fahrradständern für 126 Fahrräder an zwei Reinickendorfer Schulen begonnen. Weitere 16 Schulen werden in diesem Jahr mit Fahrradständern versorgt. Die Finanzierung hierfür erfolgt aus dem Sonderprogramm der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) freut besonders, dass die...

  • Reinickendorf
  • 18.02.18
  • 36× gelesen
Verkehr

Stellplätze für Fahrräder

Mitte. Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz stellt den Bezirken in diesem Jahr erneut Gelder für den Bau zusätzlicher Fahrradabstellanlagen zur Verfügung. Gefördert werden klassische Fahrradbügel und überdachte Doppelstockparker. Bis zum 31. Mai werden Anregungen gesammelt, wo Fahrradabstellanlagen auf öffentlichen Flächen eingerichtet werden könnten. Als Standorte kommen Schulen, Kitas, Jugend- und Freizeiteinrichtungen, öffentliche Gebäude und Sportstätten sowie Flächen im...

  • Mitte
  • 08.02.18
  • 14× gelesen
Anzeige
Verkehr
Ein geschützter Radstreifen auf dem Kottbusser Damm ist eines der Projekte mit Priorität im Radverkehrsplan, den der Bezirk jetzt vorlegte.

Vorfahrt für Pedaltreter: Friedrichshain-Kreuzberg beschließt Radverkehrsplan

Fahrrad fahren ist die von der Bezirkspolitik favorisierte Art der Fortbewegung. Deshalb soll in den kommenden Jahren viel Geld in den Ausbau und die Instandsetzung des Wegenetzes fließen. 49 Projekte listet der Radverkehrsplan für Friedrichshain-Kreuzberg auf, den das Bezirksamt beschlossen hat. Darunter befinden sich große Umbauvorhaben ebenso wie das Ausbessern und Erweitern vorhandener Verbindungen. Außerdem spielen sogenannte Begleitmaßnahmen eine Rolle. Bei den Großprojekten sind...

  • Friedrichshain
  • 03.02.18
  • 209× gelesen
Verkehr

Wo fehlen noch Fahrradbügel?

Treptow-Köpenick. Nachdem bereits die BVV-Fraktion von Bündnis 90/Grüne erfolgreich nach weiteren Plätzen für Fahrradabstellmöglichkeiten gesucht hatte, startet die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz nun eine berlinweite Aktion. Im Rahmen der Förderung des Radverkehrs bekommen die Bezirke zusätzlich Geld für den Bau von Fahrradabstellanlagen. Gefördert werden klassische Fahrradbügel und überdachte Abstellanlagen. Errichtet werden können die mit Senatsgeld errichteten...

  • Köpenick
  • 31.01.18
  • 28× gelesen
Soziales
Zu groß für die Garage: der Rollstuhl der Familie Kollwitz.
3 Bilder

Eine Rollstuhl-Odyssee: Skurriler Kampf um einen Stellplatz

Er habe inzwischen den Ruf eines ewigen Kritikers, sagt Manfred Kollwitz. Damit fühlt er sich zwar keinesfalls richtig beschrieben. Aber ohne ständiges Nachhaken hätte sich bei seinem Anliegen überhaupt nichts bewegt. Und es ist auch jetzt noch nicht abgeschlossen. Manfred Kollwitz ist 84. Seine Frau Christa wird demnächst 85 und ist außerhalb der Wohnung auf einen Rollstuhl angewiesen. Wenn sie nach draußen will, muss der Ehemann den fahrbaren und elektrisch betriebenen Untersatz aus dem...

  • Friedrichshain
  • 04.01.18
  • 134× gelesen
Verkehr

Grüne fordern mehr Fahrradbügel am S-Bahnhof Nikolassee

Der S-Bahnhof Nikolassee ist ein gut und gern genutzter Ausgangspunkt, um vom Rad in die öffentlichen Verkehrsmittel in Richtung Innenstadt umzusteigen. Aber es gibt zu wenige Fahrradbügel. Diesem Missstand soll jetzt abgeholfen werden. Die Fraktion B‘90/Grüne in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) hat einen entsprechenden Antrag gestellt. Das Angebot an Bügeln decke sich nicht mit dem Bedarf. „Bäume, Zäune und Fallrohre werden zusätzlich genutzt. Die Anzahl der Räder ist so groß, dass...

  • Nikolassee
  • 20.12.17
  • 15× gelesen
Verkehr

Keine neuen Fahrradbügel

Neukölln. Vor den Neukölln Arcaden ist die Abstellanlage für Fahrräder regelmäßig überfüllt. Deshalb haben die Bezirksverordneten darum gebeten zu prüfen, ob in der Nähe neue Bügel aufgestellt werden können. Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) teilte nun mit, dass es dafür keine Kapazitäten gebe. Erst 2020 sei eine Erweiterung der Stellplätze möglich. Dann werden die Umbauarbeiten der Karl-Marx-Straße die Arcaden erreicht haben. sus

  • Neukölln
  • 17.12.17
  • 24× gelesen
Verkehr

FDP will Zebrastreifen mit 3-D-Technik sicherer machen

Tempo 30, weniger Durchgangsverkehr, mehr Radwege: Derzeit diskutiert die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) zahlreiche Vorschläge, den Verkehr in Zehlendorf sicherer zu machen. Eine innovative Idee will die FDP-Fraktion testen: einen 3-D-Zebrastreifen. Ein solcher 3-D-Überweg wurde im September in einer isländischen Kleinstadt auf die Straße gepinselt. Der Effekt ist verblüffend: Durch eine besondere Maltechnik entsteht eine optische Täuschung. Autofahrer, die sich dem Zebrastreifen...

  • Zehlendorf
  • 16.11.17
  • 73× gelesen
Verkehr

Fahrradbügel am S-Bahnhof

Hansaviertel. Am S-Bahnhof Bellevue werden Bügel für Fahrräder installiert. Im Zuge der Baumaßnahme müssen ein Götterbaum und ein Bergahorn gefällt werden. KEN

  • Hansaviertel
  • 14.11.17
  • 12× gelesen
Politik
Drahteselchaos am Platz der Luftbrücke.

An Knotenpunkten kaum Platz für Drahtesel

Tempelhof. In der Stadt sind immer mehr Radler unterwegs. Viele allerdings nur bis zum nächsten U-Bahnhof. Dort aber mangelt es oft an regulären Abstell- und Anschließmöglichkeiten. Die Räder stehen, wo es gerade passt. Paradebeispiel im schlechten Sinn ist der U-Bahneingang am Platz der Luftbrücke, wo Duden- und Manfred-von-Richhofen-Straße zusammentreffen. Die wenigen Fahrradständer reichen schon lange nicht mehr. Weitere reguläre Anschlussmöglichkeiten gibt es in der Umgebung kaum. Das...

  • Tempelhof
  • 01.10.17
  • 71× gelesen
Verkehr
Claudia Schlaak, Jacob Zellmer und Benjamin Hanke an der Kreuzung Wassersportallee/Regattastraße. Hier fehlen Fahrradbügel.
2 Bilder

Mehr Platz für Drahtesel

Treptow-Köpenick. „Wo fehlen noch Fahrradständer?“ fragten wir Anfang Mai in einer kurzen Meldung auf Bitte der BVV-Fraktion Bündnis 90/Grüne unsere Leser. Jetzt liegt das Ergebnis vor. „Wir hatten rund 50 Rückmeldungen. Etwa die Hälfte der Vorschläge könnte vermutlich realisiert werden“, sagt Claudia Schlaak, Vorsitzende ihrer Fraktion. Wir haben uns mit ihr an einem der von Lesern vorgeschlagenen Standorte getroffen. An der Kreuzung Wassersportallee/Regattastraße sind mehrere Räder –...

  • Köpenick
  • 30.06.17
  • 218× gelesen
Verkehr
An der Ecke Weser- und Nansenstraße gibt es jetzt auf beiden Seiten neue Stahlbügel für Fahrräder.

Mehr Parkplatz für Fahrräder: Bezirksamt installiert Abstellbügel auf der Straße

Neukölln. Das Fahrradparken auf den Straßen ist an den Start gegangen: An sieben Orten haben jetzt Mitarbeiter des Bezirksamts neue Stahlrohrbügel installiert. An drei weiteren Stellen wurden Abstellmöglichkeiten auf dem Gehweg geschaffen. Wie berichtet, hatten die Bezirksverordneten der Grünen-Fraktion das Pilotprojekt auf den Weg gebracht. Die Idee: Besonders vor sensiblen Orten wie Kitas oder Spielplätzen und an Straßeneinmündungen, die häufig widerrechtlich von Autos zugeparkt werden,...

  • Neukölln
  • 12.06.17
  • 121× gelesen
Verkehr

Mehr Fahrradbügel

Schöneberg. Für viele Berliner Radfahrer sind die U-Bahnhöfe Nollendorfplatz und Bülowstraße wichtige Verkehrsknotenpunkte, an denen sie ihre Fahrräder abstellen, um in die U-Bahn oder einen Bus zu steigen. Wie sich zeigt, reichen die Fahrradbügel aber nicht mehr aus. Per BVV-Beschluss soll das Bezirksamt nun weitere Abstellplätze an den Ausgängen der beiden Bahnhöfe schaffen. KEN

  • Schöneberg
  • 31.05.17
  • 28× gelesen
Politik

Fahrradbügel vor dem Rathaus

Mitte. Erfolg für die Gruppe der Piraten in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV): Ihr im November beschlossener Antrag, vor dem Rathaus in der Karl-Marx-Allee 31 weitere Fahrradbügel aufzustellen, wird umgesetzt. Wie die für das Straßenamt zuständige Stadträtin Sabine Weißler (Grüne) auf der BVV am 16. März mitteilte, werden im Frühjahr auf dem Vorplatz zwölf Fahrradbügel installiert und so 24 Fahrradabstellplätze geschaffen. Kosten der neuen Fahrradbügel: 1800 Euro. DJ

  • Mitte
  • 18.03.17
  • 8× gelesen
Verkehr

Mehr Stellplätze für Fahrräder am U-Bahnhof

Biesdorf. Das Bezirksamt soll am U-Bahnhof Elsterwerdaer Platz eine Fahrradstation einrichten. Dies hat die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) auf Antrag der SPD-Fraktion beschlossen. Ob damit mehr Fahrrad-Bügel oder ein überdachter Platz zum sicheren Unterstellen von Fahrrädern gemeint ist, lässt der Beschluss offen. Die BVV begründet den Beschluss damit, dass immer mehr Anwohner das Fahrrad nutzen, um den U-Bahnhof zu erreichen. Die vorhandenen Abstellmöglichkeiten reichten längst nicht mehr...

  • Biesdorf
  • 04.03.17
  • 15× gelesen
Verkehr
Beispielsweise könnte der Kreuzungsbereich Platz der Luftbrücke, Dudenstraße/Ecke Tempelhofer Damm ein paar Fahrradbügel sicherlich gut verkraften.

Fahrradparkplätze an Kreuzungen

Tempelhof-Schöneberg. Mit Fahrrädern will der Bezirk das ordnungswidrige Parken und Halten von Kraftfahrzeugen an Straßenkreuzungen verhindern und gleichzeitig für mehr Sicherheit sorgen. Die Idee stammt aus Frankfurt am Main. Bei dem in der Mainmetropole laufenden Modellprojekt wurde bei der Suche nach Flächenpotenzialen offenbar die Straßenkreuzung entdeckt. Jedenfalls wurden daraufhin, unterstützend begleitet vom Verkehrsclub Deutschland (VDC), zielgerichtet an 100 Kreuzungen im...

  • Tempelhof
  • 24.02.17
  • 198× gelesen
Verkehr
Gerade an U- und S-Bahhöfen wird jeder Platz genutzt, um Räder anzuschließen.

Radler parken bald auf der Straße: Grüne stoßen Neuköllner Pilotprojekt an

Neukölln. Im Frühjahr sollen im Norden des Bezirks rund 50 neue Fahrradbügel installiert werden. Das Besondere: Die Stellplätze befinden sich nicht auf dem Gehweg, sondern auf der Straße. Das Ganze ist ein Pilotprojekt, das die grünen Bezirksverordneten auf den Weg gebracht haben. Der Fraktionsvorsitzende Bernd Szczepanski sagt: „Wir freuen uns sehr, dass das Bezirksamt endlich seine Blockadehaltung beendet hat und in Neukölln etwas vorangeht.“ Dass mehr Abstellmöglichkeiten gebraucht werden,...

  • Neukölln
  • 11.02.17
  • 179× gelesen
Politik

Mehr Stellplätze für Fahrräder im Bezirk

Neukölln. Mit einer Postkartenaktion machen Bündnis 90/Die Grünen seit Mai 2016 auf die schlechte Infrastruktur für Fahrradfahrer im Bezirk aufmerksam. Eine Anfrage an das Bezirksamt hat nun ergeben, dass die Aktion Wirkung zeigt. Im vergangenen Jahr hatten die Grünen in der BVV vom Bezirksamt gefordert, 400 neue Fahrradbügel in Neukölln aufzustellen. Der Antrag wurde damals abgelehnt. Baustadtrat Thomas Blesing (SPD) versprach stattdessen, allen Hinweisen auf konkrete Standorte nachzugehen,...

  • Neukölln
  • 08.09.16
  • 44× gelesen
Verkehr

Fahrradbügel auf dem Hansaplatz

Hansaviertel. Die Berliner Verkehrsbetriebe kommen dem Wunsch von Bürgerverein Hansaviertel und Gewerbetreibenden am Hansaplatz nach, eine große Anzahl neuer Fahrradbügel zu installieren. Den Entschluss hatte die BVG schon Ende 2015 gefasst. Nach Abstimmung mit dem bezirklichen Straßen- und Grünflächenamt kann mit dem Umsetzen des Vorhaben in diesem Jahr begonnen werden. KEN

  • Hansaviertel
  • 08.05.16
  • 8× gelesen
Verkehr

Zwölf neue Fahrradbügel

Moabit. An der Wilhelmshavener Straße sollte es nach einem BVV-Beschluss vom Januar am U-Bahnhof Turmstraße mehr Fahrradbügel geben. Die Straßenverkehrsbehörde hat das mit dem Argument abgelehnt, es würden dadurch mindestens zwei Parkplätze verloren gehen, was für das dortige Gewerbe „nicht vertretbar“ sei. Das Straßen- und Grünflächenamt von Mitte hat nach Alternativen gesucht und ist fündig geworden. In Kürze werden zwölf weitere Fahrradabstellplätze auf dem Gehweg auf der Seite des Kleinen...

  • Moabit
  • 04.05.16
  • 16× gelesen
  • 1
  • 2