Anzeige

Alles zum Thema Fahrstuhl

Beiträge zum Thema Fahrstuhl

Bauen

Lift geht endlich in Betrieb: U-Bahnhof jetzt barrierefrei

Fahrgäste, die nicht gut zu Fuß sind, können am U-Bahnhof Siemensdamm jetzt den Fahrstuhl benutzen. Am 22. Dezember ging der neue Lift in Betrieb. Angekündigt war er allerdings schon länger. Laut BVG hatten Planer und Baufirmen an der Station aber eine besondere Herausforderung zu bewältigen, weil die Geschoßdecken aus einem hochfesten Beton bestehen. Die Station Siemensdamm war in den 1980er-Jahren in Zeiten des Kalten Krieges als Schutzraumanlage geplant worden. Die Baukosten für den neuen...

  • Siemensstadt
  • 29.12.17
  • 315× gelesen
Bauen

Fahrstuhl außer Betrieb

Schöneberg. Der Aufzug im Rathaus Schöneberg, Eingang Freiherr-vom-Stein-Straße, der einzige behindertengerechte Aufzug, der in Höhe des Eingangsbereichs hält, bleibt vom 6. bis voraussichtlich 11. Juli außer Betrieb. Grund sind Instandhaltungs- und Wartungsarbeiten an dem Fahrstuhl. KEN

  • Schöneberg
  • 29.06.17
  • 9× gelesen
Verkehr

U-Bahn-Aufzug kommt erst 2020

Westend. Bis 2020 will die BVG alle U-Bahnhöfe in Berlin barrierefrei mit Aufzügen ausstatten. Dazu gehört auch der U-Bahnhof Neu-Westend. Fahrgäste müssen sich allerdings noch gedulden, denn dessen Inbetriebnahme ist für 2020 geplant, teilte die BVG auf Anfrage mit. Der Einbau kann sich zwischen einem halben und bis zu anderthalb Jahren hinziehen, je nachdem, wie komplex sich die bauliche Situation an dem jeweiligen Bahnhof gestaltet. ReF

  • Westend
  • 02.05.17
  • 95× gelesen
Anzeige
Blaulicht
Dieser Mann soll an beiden Taten beteiligt gewesen sein.
2 Bilder

Polizei sucht Uhrenräuber: Fotos veröffentlicht

Kreuzberg/Mitte. Mit Bildern aus Überwachungskameras sucht die Polizei nach zwei Männer wegen gewaltsamen Uhrenraubs. Das Duo steht im Verdacht, am 3. September 2016 gegen 16.15 Uhr einen 78-jährigen Mann in einem Haus am Hafenplatz in den Fahrstuhl gedrängt und geschlagen zu haben. Dann sei ihm die Armbanduhr entrissen worden, wobei das Opfer Verletzungen an der Hand erlitten habe. Einer der Täter soll außerdem für eine weitere Tat am 29. August 2016 auf dem Alexanderplatz verantwortlich...

  • Kreuzberg
  • 28.03.17
  • 29× gelesen
Verkehr

Fahrstuhl stecken geblieben - Hitzedrama in Moabit

Moabit. Drama in stecken gebliebenen Fahrstuhl im Bahnhof Westhafen Am Donnerstag herrschten 30 Grad in Berlin und ausgerechnet an einem so heissen Tag blieb der Fahrstuhl im Bahnhof Westhafen stecken. Hitzedrama - im defekten Fahrstuhl wird es immer heißer Herr M. war auf dem Weg zur Arbeit und wollte gegen 16.25 Uhr den Fahrstuhl nach oben zum Ausgang benutzen. Doch ein paar Sekunden nach Anfahrt blieb der Fahrstuhl stecken. Der Mann drückte den Notknopf und wartete auf Hilfe. Nach...

  • Moabit
  • 22.07.16
  • 83× gelesen
Verkehr

U-Bahnhof Zitadelle wird barrierefrei: Züge halten während Bauzeit abwechseln nicht

Haselhorst. Die Berliner Verkehrsbetriebe bauen jetzt den U-Bahnhof Zitadelle barrierefrei um. Begonnen wurde mit dem ersten Aufzug. Umgebaut und saniert wird in zwei Bauabschnitten. Die vorbereitenden Arbeiten für den ersten Aufzug am U-Bahnhof Zitadelle haben am 20. Juni begonnen. Das teilten jetzt die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) mit. Das Ende der Bauzeit ist für den 19. Dezember avisiert. Im ersten Bauabschnitt soll auch der Bahnsteig am Gleis II in Richtung Rathaus Spandau saniert...

  • Haselhorst
  • 21.06.16
  • 98× gelesen
Anzeige
Soziales
Helmut Kleebank, Eberhard Lux, Sargon Lang und Peter Woltersdorf markieren die ersten Stufen.

Mit Farbe gegen Barrieren: Erste Treppe im Rathaus kontrastreich markiert

Spandau. Das Rathaus wird barrierefreier: Viel benutzte Treppen sollen farbig markiert werden. Denn für Sehbehinderte sind sie eine Sturzgefahr. Wer keine guten Augen hat oder sehbehindert ist, für den lauern im Alltag viele Fallen. Vor allem Treppen sind eine Stolper- und Sturzgefahr. Denn haben Stufenkanten den gleichen Farbton wie der restliche Absatz, verschwimmen sie für Sehbehinderte optisch zu einer Fläche. Es drohen der Schritt ins Leere und damit der Fall. Um sehbehinderten Spandauern...

  • Haselhorst
  • 11.06.16
  • 77× gelesen
Bauen

Aufzüge außer Betrieb

Tempelhof. Wegen der dringend notwendigen Sanierung der Aufzugsanlage im Rathaus Tempelhof, Tempelhofer Damm 165, steht vom 1. April bis voraussichtlich Ende Oktober kein Aufzug zur Verfügung. Wer auf einen Fahrstuhl angewiesen ist, wird gebeten, seine Amtsgeschäfte nach Möglichkeit postalisch, telefonisch oder per Fax zu erledigen. Nur in besonderen Notfällen kann mit dem jeweiligen Sachbearbeiter eine persönliche Vorsprache in einem Beratungsraum im Erdgeschoss organisiert werden. Bezirksamt:...

  • Tempelhof
  • 29.03.16
  • 5× gelesen
Bauen
Viel zu steil: Stephan Schmidt und Felix Schönebeck wollen einen Lift für die "Sechserbrücke".

Mit dem Rollstuhl übers Wasser: CDU will Aufzug für Sechserbrücke

Tegel. Die Tegeler Hafenbrücke ist für Rollstuhlfahrer, Kinderwagen und Gehbehinderte nur schwer passierbar. Seit Jahren hat sich daran nichts geändert. Nun will die CDU einen Fahrstuhl durchsetzen. Die Tegeler Hafenbrücke, auch Sechserbrücke genannt, überspannt als Fußgängerbrücke die Einfahrt des Tegeler Hafens und die Mündung des Tegeler Fließes an der Greenwichpromenade. Wer zum Freizeitpark und Spielplatz an der Malche oder zum Strandbad Tegel will, muss hier hinüber. Was besonders für...

  • Tegel
  • 29.02.16
  • 116× gelesen
Bauen

Endlich barrierefreier U-Bahnhof an U7 der Wutzkyallee

Gropiusstadt. Fünf Meter fünfundvierzig Höhenunterschied liegen zwischen dem Straßenland und dem Bahnsteig des U-Bahnhofs Wutzkyallee. Seit dem 21. Dezember ist dort ein stufenloser Zugang zur U-Bahn-Station der Linie 7 möglich. Mit der Inbetriebnahme des neuen Aufzugs ist der 1970 eröffnete U-Bahnhof ab sofort einer von insgesamt 109 barrierefrei zugänglichen BVG-Bahnhöfen. Neben dem Einbau des Aufzugs wurde auch die Höhe der Bahnsteigkante angepasst, ein neuer Natursteinbelag verlegt und...

  • Gropiusstadt
  • 31.12.15
  • 113× gelesen
Bauen und Wohnen
Ist der Fahrstuhl außer Betrieb, besteht ein Mietminderungsanspruch. Dabei kommt es nicht auf ein Verschulden des Vermieters an.

Mietminderung bei Instandsetzungsarbeiten am Aufzug

Nach dem Gesetz ist die Miete automatisch gemindert, solange ein Mangel vorliegt. Der Mieter teilt dem Vermieter mit, dass er für die Dauer der Reparaturarbeiten, bei denen der Aufzug nicht funktionsfähig ist, eine Mietminderung geltend macht. "Die Rechtsprechung der unterinstanzlichen Gerichte sieht Mietminderungsansprüche zwischen 5 und 20 Prozent vor, zum Teil auch in Abhängigkeit davon, in welchem Stock sich die Wohnung befindet", sagt Reiner Wild, Geschäftsführer des Berliner...

  • Mitte
  • 26.10.15
  • 188× gelesen
Bauen

Bauarbeiten am S-Bahnhof

Gesundbrunnen. In dieser Woche beginnen am Empfangsgebäude der Bahn in Gesundbrunnen die Arbeiten für den Bodenbelag, einschließlich der noch fehlenden Blindenleitstreifen. Während dieser Zeit ist das Bahnhofsgebäude am Hanne-Sobek-Platz komplett gesperrt und der Zugang zu den S-Bahngleisen 1 und 2 am Gesundbrunnen Center eingeschränkt. Reisende, die auf den Aufzug angewiesen sind, erreichen den Bahnsteig nur über die Fahrstühle der Bahnsteige 3 und 4, 9 und 10 sowie über den Tunnel. Die...

  • Gesundbrunnen
  • 24.08.15
  • 113× gelesen
Bauen

Paternoster fahren wieder

Schöneberg. Die Paternoster im Rathaus Schöneberg dürfen wieder fahren. Der Bundesrat hat in seiner Sitzung am 10. Juli eine von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) verhängte und anschließend in der Öffentlichkeit heftig kritisierte Betriebssicherheitsverordnung zu den Umlaufaufzügen entschärft. Seit Inkrafttreten der Verordnung am 1. Juni, die eine Benutzung nur noch durch eingewiesene Beschäftigte zugelassen hätte, standen die beiden historischen Aufzüge im Rathaus still. Nun hat sie...

  • Schöneberg
  • 17.07.15
  • 112× gelesen
Politik

Paternoster stehen still

Schöneberg. Die beiden historischen Paternoster im Rathaus Schöneberg stehen seit dem 1. Juni still. Grund sind verschärfte Bestimmungen von Bund und Tüv für den Betrieb dieser Umlaufaufzüge. Ob und, wenn ja, wann sie wieder laufen, ist offen. Baustadtrat Daniel Krüger (CDU) teilte mit, dass die neue Verordnung in jeder Paternoster-Kabine eine Wechselsprechanlage vorschreibe. Auch dürften nur Personen den Aufzug benutzen, die "eingewiesen" sind. "Das funktioniert natürlich nicht, wenn ich eine...

  • Schöneberg
  • 01.06.15
  • 96× gelesen
Verkehr
Kein Fahrstuhl, aber eine Rolltreppe fährt am U-Bahnhof Haselhorst.

Lange versprochene Lift am U-Bahnhof Haselhorst soll jetzt endlich kommen

Haselhorst. Lange war er den Anwohnern versprochen worden. Jetzt soll der Aufzug für den U-Bahnhof Haselhorst endlich kommen.Die Nachricht brachte U-Bahn-Bauchef Uwe Kutscher zur jüngsten Kiezversammlung in Haselhorst mit. Im August, spätestens aber im Herbst 2015, werde es den Fahrstuhl am U-Bahnhof Haselhorst geben, informierte der BVG-Mann. Allerdings wird statt der angekündigten zwei Aufzüge nur einer gebaut. Das war die schlechte Nachricht. Installiert werden soll der neue Aufzug am...

  • Haselhorst
  • 19.02.15
  • 252× gelesen
Bauen

Fahrstuhl am U-Bahnhof Haselhorst fährt frühestens Ende 2015 als erster

Haselhorst. . Der Bau der geplanten Fahrstühle an den U-Bahnhöfen Haselhorst, Siemensdamm und Zitadelle verzögert sich erneut. Der erste Aufzug wird nicht vor Ende kommenden Jahres fertig sein. Damit liegt die BVG deutlich hinter ihrem Plan.Wer mit schwerem Gepäck, dem Rollstuhl oder einem Kinderwagen in die U-Bahn will, dem bleibt an den Bahnhöfen Haselhorst, Siemensdamm und Zitadelle nur die Treppe. Denn die Aufzüge, seit Jahren dort versprochen, lassen weiter auf sich warten. Einen genauen...

  • Haselhorst
  • 28.07.14
  • 312× gelesen
Tipps und Service

Alarmknopf für drei Sekunden drücken

Bleibt der Fahrstuhl stecken, sollten die Betroffenen mindestens drei Sekunden lang den Notruf betätigen.Ältere Modelle verfügen über einen akustischen Notruf, der im Gebäude ertönt. Wer ihn hört, verständigt den sogenannten Aufzugswärter, zum Beispiel den Hausmeister. Darauf weist der TÜV Rheinland in Köln hin. Bei modernen Aufzügen wird der Steckengebliebene per Freisprechanlage mit einer Notrufzentrale oder dem Gebäudemanagement verbunden. Der Ansprechpartner am anderen Ende weiß, um welchen...

  • Mitte
  • 14.04.14
  • 23× gelesen