Alles zum Thema Fairtrade-Town

Beiträge zum Thema Fairtrade-Town

Politik
Roswitha Noack und Brunhild Riemer kümmern sich im Eine-Welt-Laden der Paulus-Gemeinde Zehlendorf um fairen Handel.
3 Bilder

Steglitz-Zehlendorf handelt fair
Der Südwesten ist Berlins fünfter Fairtrade-Bezirk

Jetzt ist auch Steglitz-Zehlendorf offizieller Fairtrade-Bezirk. Am 19. September nahm Bürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski (CDU) die Auszeichnung von Fairtrade-Ehrenbotschafter Manfred Holz entgegen. Steglitz-Zehlendorf ist der fünfte Bezirk in Berlin mit diesem Titel. In ganz Deutschland wurden 554 Kommunen seit 2009 mit dem Titel ausgezeichnet. Den Titel erhält eine Kommune, wenn in vielen Bereichen sichtbare Beiträge zur Förderung des fairen Handels geleistet werden. Manfred Holz...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 24.09.18
  • 65× gelesen
Umwelt

Fair-Trade in der City West
Bezirk fördert gezielt Verkauf von und Bewusstsein für fair gehandelte Produkte

Das Bezirksamt hat im April einen Maßnahmenkatalog verabschiedet, der das Bewusstsein für und die Einkaufsmöglichkeiten von fair gehandelten Produkten erhöhen soll. Demnächst wird er der BVV zur Kenntnisnahme vorgelegt. Der Bezirk sieht sich schon länger als "Fairtrade-Town". Ziel der Kommunalpolitik müsse es sein, den Fair-Trade-Gedanken zu verankern und den Verkauf fair gehandelter Produkte zu forcieren, heißt es in der Begründung des Konzeptes, das für die nächsten vier Jahre ausgelegt...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 30.08.18
  • 36× gelesen
Politik
Bürgermeisterin Angelika Schöttler freut sich über das erneute Fairtrade-Siegel.

„Es hat sich viel bewegt“
Bezirk bekommt erneut Fairtrade-Titel

Im Rahmen der Kampagne „Fairtrade Towns“ des Vereins „Transfair“ ist Tempelhof-Schöneberg nach 2016 zum zweiten Mal in Folge mit dem Fairtrade-Titel ausgezeichnet worden. Damit darf man sich zwei weitere Jahre als Fairtrade-Stadtbezirk bezeichnen. „Ich unterstütze die Fairtrade-Town Kampagne sehr. Durch sie wird im Bezirk aber auch deutschlandweit eine Plattform geschaffen, in der sich verschiedene Akteure austauschen und gemeinsame Projekte organisieren können“, erklärt Angelika Schöttler...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 06.08.18
  • 44× gelesen
Wirtschaft
Clara Herrmann, Helena Jansen und Manfred Holz (von links) mit der FairTrade-Urkunde.
5 Bilder

Auf den Weg gemacht
Bezirk ist jetzt Fairtrade-Town

Manfred Holz sprach nur kurz, baute in seine Rede aber einige Merksätze ein. "Moral endet nicht am Regal", lautete einer. "Jeder hat Macht, der etwas macht", ein anderer. Und wenn "unter den Menschen genauso viel geteilt würde, wie bei Facebook, gäbe es keine Armut mehr." Holz ist Ehrenbotschafter der Organisation TransFair, die das Label Fairtrade-Town vergibt. 245 Städte in Deutschland haben den Titel bisher bekommen, unterteilt auf Stadtbezirke sind es sogar schon 553. Seit 20. Juli ist...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 25.07.18
  • 91× gelesen
Soziales

Dienstbekleidung aus fairem Handel
BVV beschließt Anschaffung für Bezirksamtsmitarbeiter

Der Bezirk bewirbt sich als Fairtrade-Town. Mit zwei beschlossenen Anträgen der Grünen in der BVV-Sitzung am 14. Juni kommt er diesem Ziel ein Stück näher. Wenn alles weiter so gut läuft, könnte das Fairtrade-Siegel noch in diesem Jahr verliehen werden. Das Bezirksamt wird künftig die Dienstbekleidung für seine Mitarbeiter aus fairem Handel anschaffen. Darüber hinaus wird sich das Bezirksamt gegenüber den Sportvereinen dafür einsetzen, dass Sportbekleidung aus fairem Handel genutzt wird....

  • Treptow-Köpenick
  • 21.06.18
  • 79× gelesen
Politik

Für fairen Handel: Der Bezirk hat nun eine Nachhaltigkeitsbeauftragte

Seit Anfang des Jahres gibt es im Bezirk eine Nachhaltigkeitsbeauftragte. Damit macht sich Neukölln auf den Weg zur „Fairtrade Town“. Vier Berliner Bezirke haben den Titel bereits erreicht. Seit Jahresbeginn beschäftigt sich die Nachhaltigkeitsbeauftragte Eva Hein mit der Frage, was nachhaltige Entwicklung mit Neukölln zu tun hat. „Wir wollen Impulse für ein faires Einkaufsverhalten und zukunftsfähige Wirtschaftsstrukturen setzen“, erklärt Hein. Das betreffe zum Beispiel auch...

  • Neukölln
  • 26.01.18
  • 111× gelesen
Wirtschaft

Mitmachen beim fairen Handel: Engagement öffentlich zeigen

Friedrichshain-Kreuzberg beteiligt sich an der Kampagne für fairen Handel und will sich um den Titel einer "Fairtraide Town" bewerben. Damit das erfolgreich ist, muss allerdings nachgewiesen werden, dass nicht nur die Verwaltung, sondern auch verschiedene Bereiche in Wirtschaft und Gesellschaft die Idee mittragen. Schulen, Vereine und Kirchengemeinden sind ebenso wie Gastronomiebetriebe oder Einzelhändler dazu aufgerufen, Produkte aus fairem Handel zu verwenden und entsprechende Projekte...

  • Friedrichshain
  • 14.01.18
  • 35× gelesen
Politik

Fairtrade-Aktive gesucht

Mitte. Das Aktionsbündnis Faires Berlin-Mitte lädt für 26. September von 17 bis 19 Uhr zu einem Vernetzungstreffen ins Rathaus Mitte, Karl-Marx-Allee 31, ein. Die Steuerungsgruppe informiert über ihre Ziele und Projekte und möchte weitere Mitstreiter einladen, „Teil eines spannenden Netzwerkes zu werden“, heißt es in dem Aufruf. Wer mitmachen möchte, wird gebeten, sich bis zum 13. Juli bei Susanne Wander vom Umwelt- und Naturschutzamt unter  901 82 20 81 oder Fair-trade@ba-mitte.berlin.de...

  • Mitte
  • 30.06.17
  • 17× gelesen
Politik

Bezirk Treptow-Köpenick bewirbt sich um das Siegel Fairtrade Town

Treptow-Köpenick. Deutschlandweit haben bereits rund 500 Kommunen das Zertifikat Fairtrade Town erhalten. Der Bezirk Treptow-Köpenick ist auf dem Weg dahin. Was hat der Morgenkaffee mit fairem Handel zu tun? Eine ganze Menge. Für den Erzeuger in Vietnam oder Südamerika ist es schon von Bedeutung, zu welchen Bedingungen sein Kaffee gehandelt wird. Bereits im Juni 2015 hatten die Bezirksverordneten auf Antrag von Bündnis 90/Die Grünen beschlossen, dass sich Treptow-Köpenick als...

  • Köpenick
  • 07.06.17
  • 138× gelesen
Sport

Fußbälle aus fairer Produktion

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Fairtrade-Town-Kampagne des Bezirks soll auch vor dem Sport nicht Halt machen. Ein Antrag der Fraktionen Bündnis 90/Grüne, Linke und SPD fordert, den Bestand von Fußbällen aus fairer Produktion voranzutreiben. Dazu sollen zum Beispiel eine Übersicht erstellt und Vereine, Schulen sowie Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen über die Herstellungsbedingungen informiert werden. Ein Großteil der weltweit verkauften Bälle komme aus Pakistan und werde dort meist von Hand...

  • Friedrichshain
  • 12.03.17
  • 18× gelesen
Kultur
Im April feierte der ufa-Kindercircus seinen 30. Geburtstag mit großem Programm.
15 Bilder

Das geschah 2016: Schlaglichter des Jahres in Tempelhof-Schöneberg

Tempelhof-Schöneberg. Das Jahr 2016 in Tempelhof-Schöneberg war reich an Ereignissen. Die Berliner-Woche-Reporter Karen Noetzel und Horst-Dieter Keitel lassen einige noch einmal Revue passieren. Januar Die Nachricht ging wie eine Schockwelle um die Welt. Millionen Fans trauerten. Am 10. Januar starb David Bowie. Der Tempelhofer MedienPoint brach daraufhin eine gerade laufende Ausstellung ab und organisierte in Windeseile die Bowie-Gedenkausstellung „Legenden sterben nie“. Einen Tag zuvor...

  • Tempelhof
  • 27.12.16
  • 200× gelesen
Politik

Mitte bleibt Fairtrade-Bezirk

Mitte. Der Bezirk Mitte darf sich auch zukünftig mit dem Titel Fairtrade-Bezirk schmücken. Er erfüllt alle fünf Kriterien der Fairtrade-Towns Kampagne. Die Auszeichnung wurde erstmalig im Oktober 2014 verliehen und muss alle zwei Jahre erneuert werden. Fairtrade-Towns fördern gezielt den fairen Handel auf kommunaler Ebene. Produkte sollen bei Partnern eingekauft werden, die gerechte Produktionsbedingungen sowie soziale und umweltschonende Herstellungs- und Handelsstrukturen garantieren. Eine...

  • Mitte
  • 26.11.16
  • 18× gelesen
Wirtschaft
Bürgermeisterin Angelika Schöttler wirft am 7. Juni gemeinsam mit Vertretern der Steuerungsgruppe die Bewerbungsunterlagen ein. Foto: Wirtschaftsförderung Tempelhof-Schöneberg

Bezirk bringt Bewerbung für den Titel „Fairtrade-Town“ auf den Weg

Tempelhof-Schöneberg. Am Ende ging es schnell. Die Kriterien zum Erlangen des Titels „Fairtrade-Town“, Stadt des fairen Handels, sind erfüllt, die Bewerbungsunterlagen abgeschickt. Die Entscheidung, sich für das Siegel zu bewerben, fiel im November 2014 in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) und das einstimmig. Insgesamt fünf Kriterien hat der vergebende Kölner Verein „Trans-Fair“ zur Förderung des fairen Handels für den Titel aufgestellt. Dazu gehören neben dem BVV-Beschluss die...

  • Schöneberg
  • 16.06.16
  • 38× gelesen
Politik
Sie stoßen auf die Auszeichnung Pankows als "Fairtrade Town" an: Richard Dittrich, Inhaber des fairen Kaffeehandelsunternehmens Caffe e Ricambio und Oumar Diallo, der Inhaber des Familien-Cafés yalloya, engagieren sich für fair gehandelte Produkte.
5 Bilder

Ein Stößchen auf Pankows Auszeichnung

Pankow. Der Bezirk darf sich jetzt „Fairtrade Town“ nennen. Heinz Fuchs, der Aufsichtsratsvorsitzende von TransFair übergab Urkunde und Titel im Rahmen einer Festveranstaltung an Bürgermeister Matthias Köhne (SPD). Doch wer denkt, es ist einfach diesen Titel zu erwerben, irrt. Für diese Auszeichnung müssen viele Kritierien erfüllt werden. TransFair, das ist der Verein zur Förderung des fairen Handels mit der „Dritten Welt“. Kommunen aus ganz Deutschland können sich bei ihm um den Titel...

  • Pankow
  • 21.01.16
  • 202× gelesen
Politik

Grüne wollen fairen Handel: Steglitz-Zehlendorf soll „Fairtrade-Town“ werden

Steglitz-Zehlendorf. Der Bezirk soll sich um den Titel „Fairtrade-Town“ bewerben. Einen entsprechenden Antrag hat die Fraktion der Grünen in der Bezirksverordnetenversammlung gestellt. Der Titel und das Siegel werden von TansFair, dem Verein zur Förderung des fairen Handels mit der sogenannten Dritten Welt, vergeben. 437 Städte und Gemeinden in Deutschland tragen bereits diesen Titel. Dazu gehören Aachen, Bremen und Düsseldorf. Auch die Berliner Bezirke Mitte und Charlottenburg-Wilmersdorf...

  • Prenzlauer Berg
  • 25.06.15
  • 115× gelesen
  •  1
Politik

Pankow will fairen Handel: Demnächst wird die Bewerbung eingereicht

Pankow. Der Bezirk wird sich im Juli um den Titel „Fairtrade Town“ bewerben. Vergeben werden Titel und Siegel von TansFair – Verein zur Förderung des fairen Handels mit der sogenannten Dritten Welt. Der Weg sei nicht einfach gewesen, so Bürgermeister Matthias Köhne (SPD). Zwar hatten die Bezirksverordneten vor zwei Jahren den Beschluss gefasst, dass sich Pankow um diesen Titel bewerben solle. Aber: Die Kommunen müssen zuvor mehrere Kriterien erfüllen. Das erste Kriterium war noch recht...

  • Pankow
  • 17.06.15
  • 92× gelesen
Wirtschaft
Doris Deom mit einer Fairtrade-Puppe. Die Frau hat beim Lichtenrader Maientanz die Kampagne für fairen Handel in Tempelhof-Schöneberg gestartet.

Kampagne für fairen Handel in Tempelhof-Schöneberg

Tempelhof-Schöneberg. Beim Maifest rund um den Alt-Lichtenrader Dorfteich gab es mit dem Fairtrade-Stand eine Premiere in Tempelhof-Schöneberg. Damit will der Bezirk zu Charlottenburg-Wilmersdorf aufschließen, der sich bereits mit dem Fairtrade-Siegel schmückt.Die Kampagne "Fairtrade Town" und dieses Siegel stehen für fairen Handel unter menschenwürdigen und umweltgerechten Bedingungen. Als fairer Handel wird ein kontrollierter Handel bezeichnet, bei dem den Erzeugern für die gehandelten...

  • Tempelhof
  • 04.05.15
  • 367× gelesen
  •  1
Wirtschaft
Teilnehmer der Steuerungsrunde am 8. März mit Bürgermeisterin Angelika Schöttler (vorn links).

Auf dem Weg zur Stadt des fairen Handels

Tempelhof-Schöneberg. Der Bezirk macht sich auf den Weg zur "Fairtrade-Town", zur Stadt des fairen Handels. Nun ist es offiziell: Tempelhof-Schöneberg will die Auszeichnung zur Fairtrade-Town erhalten.Das erste Kriterium, ein Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung (BVV), bei Sitzungen fair gehandelte Produkte anzubieten, hat der Bezirk bereits erfüllt. Am 8. März wurde nun unter Vorsitz von Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) die lokale Steuerungsgruppe gegründet. Darin arbeiten...

  • Schöneberg
  • 12.03.15
  • 124× gelesen