Fairtrade-Town

Beiträge zum Thema Fairtrade-Town

Umwelt
Steglitz-Zehlendorf wurde für weitere zwei Jahre der Titel "Fairtrade-Stadtbezirk" für fairen Handel verliehen.

Verein TransFair verlängert Auszeichnung
Bezirk bleibt „Fairtrade-Town“

Steglitz-Zehlendorf erfüllt weiterhin alle fünf Kriterien der Fairtrade-Town Kampagne und darf somit für weitere zwei Jahre den Titel Fairtrade-Bezirk tragen. Der Verein TransFair verlieh dem Bezirk erstmals vor zwei Jahren diesen Titel für fairen Handel. Umweltstadträtin Maren Schellenberg ist stolz, dass Steglitz-Zehlendorf dem internationalen Netzwerk der Fairtrade-Towns angehört. „Wir setzen uns weiterhin mit viel Elan dafür ein, den fairen Handel auf lokaler Ebene zu fördern“, sagt sie....

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 26.01.21
  • 57× gelesen
Wirtschaft

Bezirk bleibt Fairtrade-Town

Treptow-Köpenick. Seit dem 12. Januar 2019 trägt der Bezirk Treptow-Köpenick den Titel Fairtrade-Town. Weil auch weiterhin die Kriterien im Rahmen der Kampagne des Vereins Transfair erfüllt werden, erfolgte kürzlich die Titelerneuerung. Damit ist es dem Bezirk gestattet, das Siegel auch in den kommenden zwei Jahren zu nutzen. Dies gilt auch für 700 andere Kommunen in Deutschland, die gezielt den fairen Handel auf lokaler Ebene fördern. Bürgermeister Oliver Igel (SPD) freut sich über die...

  • Treptow-Köpenick
  • 20.01.21
  • 42× gelesen
Umwelt
Sie können sich über die Fairtrade-Town-Urkunde freuen: Anja Schelchen, Pankows Koordinatorin für kommunale Entwicklungspolitik, Ute Waschkowitz, Pankower Beauftragte für die Lokale Agenda 21, Peter Plappert vom Verein Fördern durch Spielmittel, Bürgermeister Sören Benn, Lavern Wolfram vom Verein Baobab Weltladen und Kurt Damm von der Steuerungsrunde Fairtrade Town Berlin.

Gerechte Löhne und faire Arbeitsbedingungen
Der Bezirk bleibt weiterhin Fairtrade-Town

Der Bezirk darf weitere zwei Jahre den Titel Fairtrade-Town tragen. Die entsprechende Urkunde konnten Bürgermeister Sören Benn (Die Linke) und Vertreter der Steuerungsrunde Fairtrade-Town Pankow im Ratssaal entgegennehmen. Dass der Bezirk zum zweiten Mal diesen Titel verteidigen konnte, ist vor allem der Steuerungsrunde zu verdanken. Ihr gehören Vertreter von Vereinen, Weltläden, engagierte Einzelpersonen und Mitarbeiter der Bezirksverwaltung an. Dieses Gremium koordiniert die...

  • Bezirk Pankow
  • 12.10.20
  • 71× gelesen
Soziales

Der Bezirk bleibt Fairtrade-Town

Tempelhof-Schöneberg. Der Bezirk darf sich weitere zwei Jahre „Fairtrade-Town“ nennen, er hat alle fünf notwendigen Bedingungen dafür erfüllt. Dazu gehört zum Beispiel ein Verzeichnis von Einrichtungen, die mindestens zwei fair gehandelte Produkte anbieten. Der Titel wird vom Verein Transfair vergeben, Tempelhof-Schöneberg erhielt ihn zum ersten Mal im Jahr 2016. Besonders erfolgreich sei das erste faire Fastenbrechen gemeinsam mit der Mariendorfer Moschee gewesen, genauso wie das faire Sport-...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 08.10.20
  • 127× gelesen
Politik

Nachhaltig und fair

Friedrichshain-Kreuzberg. Friedrichshain-Kreuzberg bleibt Fairtrade-Bezirk. Im Juli 2018 hatte der Bezirk die Auszeichnung zum ersten Mal erhalten. Nun stand eine Evaluierung an. Dabei konnte der Bezirk mit seinem Engagement für Nachhaltigkeit und faieren Handel überzeugen. "Gerade in Bezug auf die Schulspeisung haben wir schon einiges erreicht. Reis, Bananen und Ananas werden in Schulmensen künftig nur noch aus fairem Handel angeboten. Die Beschaffung fairer Produkte im öffentlichen Dienst...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 04.09.20
  • 42× gelesen
Umwelt

Auf dem Weg zur Fairtrade-Town
Der Bezirk Lichtenberg setzt verstärkt auf den Konsum fair gehandelter Produkte

Der Bezirk möchte im kommenden Jahr den Titel „Fairtrade Town“ erhalten. Auf dem Weg dahin sind inzwischen die ersten Schritte gegangen worden. Verliehen wird der Titel vom Verein TransFair. Er setzt sich für eine Förderung des fairen Handels mit Entwicklungsländern ein. "Die Umstellung auf nachhaltige Produkte trägt direkt zur sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung der Länder des globalen Südens unter Achtung der Menschenrechte bei", so Bürgermeister Michael Grunst. "Fairer Handel schafft...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 04.09.20
  • 56× gelesen
Politik
Im Rathaus Pankow wird weiterhin darauf geachtet, dass möglichst fair gehandelte Produkte verwendet werden.

Titelerneuerung ist gelungen
Pankow bleibt Fairtrade-Town

Der Bezirk hat es geschafft. Nachdem er sich erneut um den Titel Fairtrade-Town beworben hatte, kam nun die Bestätigung, dass er weitere zwei Jahre diesen Titel tragen darf. Der Bezirk wird sich nun weiter für Menschenrechte in Entwicklungsländern, faire Arbeitsbedingungen, gerechte Löhne und soziales Engagement stark machen. „Die Stärkung des fairen und nachhaltigen Handels im Bezirk und damit die Stärkung der sozialen Rechte in den Produzentenländern ist uns ein besonderes Anliegen“, erklärt...

  • Pankow
  • 21.08.20
  • 208× gelesen
Politik

Mitte bleibt"fair"

Mitte. Der Bezirk Mitte darf sich auch künftig mit dem Titel Fairtrade-Bezirk schmücken. Er erfüllt alle fünf Kriterien der Fairtrade-Towns-Kampagne. Dazu zählt beispielsweise, dass bei allen öffentlichen Sitzungen und im Büro des Bürgermeisters nur fair gehandelter Kaffee sowie ein zweites fair gehandeltes Produkt ausgeschenkt werden darf. Die Auszeichnung bekam Mitte erstmals im Oktober 2014 verliehen. Seitdem muss der Bezirk alle zwei Jahre unter Beweis stellen, dass er den Titel verdient....

  • Mitte
  • 21.08.20
  • 20× gelesen
Politik

Zwei weitere Jahre Fairtrade Town
Pankow bewirbt sich erneut um den Titel und lässt sich evaluieren

Der Bezirk möchte weitere zwei Jahre den Titel „Fairtrade Town“ tragen. Deshalb hat er einen neuen Antrag dafür eingereicht, berichtet Bürgermeister Sören Benn (Die Linke). Vor fünf Jahren bewarb sich der Bezirk erstmals um dien Titel, der vom Verein TransFair verliehen wird. Der setzt sich für eine Förderung des fairen Handels mit der „Dritten Welt“ ein. Kommunen aus ganz Deutschland können sich bei ihm um den Titel „Fairtrade Town“ bewerben. Der Weg zur erfolgreichen Erstbewerbung Pankows war...

  • Pankow
  • 04.08.20
  • 36× gelesen
Politik

Fair handeln für Nachhaltigkeit
Lichtenberg bewirbt sich um den Titel „Fairtrade Town“

Lichtenberg will „Fairtrade Town“ werden – andere Berliner Bezirke tragen das Siegel bereits. Damit verbunden sind Schritte und Maßnahmen, zu denen sich das Bezirksamt gerade per Beschluss selbst verpflichtet hat. Das Bezirksamt will den fairen Handel in Lichtenberg stärken, also immer mehr auf Produkte setzen, die nachweislich unter menschenwürdigen Bedingungen hergestellt wurden. „Kommunen sind nah an den Menschen, die durch ihr Handeln Einfluss auf ein soziales und nachhaltiges Miteinander...

  • Lichtenberg
  • 20.06.20
  • 162× gelesen
Verkehr
Stadtrat Oliver Schruoffeneger (Bündnis 90/Die Grünen, li.) und David Thiel, General Manager für Jump in Berlin, bei der Testfahrt der Elektro-Leihfahrräder in Schmargendorf.

Verkehrswende um jeden Preis?
Linke kritisieren Einsatz von Leihfahrrädern

Gerade erst verkündete Stadtrat Oliver Schruoffeneger (Bündnis 90/Grüne) zufrieden eine höhere Verfügbarkeit der Jump-Elektro-Leihfahrräder im Bezirk, schon setzte es Kritik. Ab sofort können die signalroten Leihräder in großen Teilen des Bezirks ausgeliehen oder abgestellt werden mit dem Ziel, die Mobilität außerhalb des S-Bahn-Rings zu verbessern. Die Erweiterung des Geschäftsgebiets von Uber erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Bezirk, um Anwohnern die Anbindung an Bus- und Bahnstationen zu...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 25.08.19
  • 261× gelesen
Bildung
Bürgermeisterin Angelika Schöttler und Schulstadtrat Oliver Schworck mit den Möhrchenheften.

Fairtrade kommt auf den Lehrplan
2700 Schüler starten mit besonderen Hausaufgabenheften

Mit Beginn des Schuljahrs haben 2700 Viertklässler im Bezirk ein Hausaufgabenheft zum fairen Handel erhalten. Das Bezirksamt möchte damit erreichen, dass die Themen „Nachhaltiger Konsum und nachhaltige Produktion“ aktiv in den Lehrplan einbezogen werden. „Ich freue mich sehr, dass unser Bezirk als Fair-Trade-Town nicht nur die Erwachsenen, sondern auch Schüler zu fairem Verhalten anregt“, erklärt Bürgermeisterin Angelika Schöttler. „Nachhaltigkeit, Klimaschutz, fairer Handel und Biodiversität...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 09.08.19
  • 222× gelesen
Bauen
Dort, wo einst das Ku’damm-Karree stand, klafft gerade eine gewaltige Baulücke.
3 Bilder

Cells Bauwelt arbeitet am Lächeln des Ku’damms
"Fürst" heißt der neue Schneidezahn

Aus alt mach' neu, aus Ku’damm-Karree mach "Fürst". Wäre Charlottenburg ein Gesicht mit seinem Boulevard als Mund, dann hätte der Bezirk gerade tierische Schmerzen: Eine riesige Lücke klafft in der Zahnreihe der Laden- und Häuserfront. Aber es wird. "Dentist" Cells Bauwelt GmbH hat seiner Arzthelferin die Position "Hausnummer 207 und 208" zugerufen, als er den faulen Zahn, das alte Ku’damm-Karree, gerissen hat. Damit die Beißerchen des Patienten möglichst schnell wieder in voller Pracht...

  • Charlottenburg
  • 16.04.19
  • 1.151× gelesen
Umwelt

Faires Frühstück in der "Ulme 35"

Westend. Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) eröffnet mit Judith Siller von der Kampagne Fairtrade-Town am Sonnabend, 27. April, um 11 Uhr in der „Ulme 35“, Ulmenallee 35, das achte öffentliche "faire Frühstück". Organisiert wird die Veranstaltung von der Kampagne und dem Verein „InterK(ult)urAnstalt Westend". Am 9. Juni 2011 wurde der Bezirk als erster Berliner Bezirk mit dem Titel „Fairtrade-Town“ ausgezeichnet. Die Akteure der Kampagne freuen sich auf das Gespräch mit den Gästen, wollen sie...

  • Westend
  • 14.04.19
  • 80× gelesen
Umwelt
Lidia Perico von der Stabsstelle BNE (li.) ist im Rathaus treibende Kraft in Sachen Fairtrade, auch Grünen-Stadtrat Oliver Schruoffeneger, die stellvertretende Vorsteherin der BVV Judith Stückler und Manfred Schumacher freuen sich über die Eröffnung des Fairtrade Points im Rathaus.

Endlich mehr Profilschärfe
Fairtrade Point im Rathaus Charlottenburg eröffnet

Es ist die Umsetzung eines BVV-Beschlusses und vor allem höchste Zeit. Mitarbeiter der Bezirksverwaltung und Besucher können sich jetzt im Fairtrade Point mit fair gehandelten Produkten eindecken.  „Das ist so etwas wie eine Materialausgabe“, sagte Stadtrat Oliver Schruoffeneger (Bündnis 90/Die Grünen) bei der Eröffnung. „Wenn unsere Mitarbeiter einen neuen Aktenordner brauchen, gehen sie in den Keller. Wenn sie künftig Kaffee, Schokolade, Tee oder Kekse benötigen, können sie sich das hier...

  • Charlottenburg
  • 05.04.19
  • 270× gelesen
  • 1
Umwelt

Fairtrade Point im Rathaus eröffnet

Charlottenburg-Wilmersdorf. Am Dienstag, 2. April, um 13 Uhr wird im Rathaus (Haupteingang: „Torwart“-Zimmer) unter Beteiligung der Bezirksamtsmitglieder der Fairtrade Point eröffnet. Der Fairtrade Point ist eine Kooperation zwischen der Fairtrade Town Begleitgruppe, dem Weltladen Ndoro-Trading und der Stabsstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung. Dort haben Mitarbeiter und Besucher die Möglichkeit, Produkte aus fairem Handel und ökologischem Anbau zu probieren und einzukaufen. Sie finden...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 31.03.19
  • 59× gelesen
  • 1
Kultur
Fairtrade-Schokohasen gibt es unter anderem bei Beatrix Bockenkamp, Manuela Klein und Dana Bluhm im Juwelier Heigl.
2 Bilder

Basteln für „faire“ Osterhasen
Aktion in der Bahnhofstraße macht auf Fairtrade aufmerksam

Eine Osteraktion in der Bahnhofstraße stellt das Thema Fairtrade in den Mittelpunkt. Ausgedacht haben sie sich der Verein „Family & Friends“, der Trägerverein Lichtenrader Volkspark und die Aktionsgemeinschaft Bahnhofstraße. Die Idee ist, dass Kinder Osterschmuck basteln, zum Beispiel bemalte Eier zum Aufhängen. Ihre Werke können sie vom 1. bis 18. April in Geschäften abgeben und erhalten im Tausch einen Schokoladen-Osterhasen aus dem Fairtrade-Sortiment. „Das bedeutet, dass bei der Herstellung...

  • Lichtenrade
  • 22.03.19
  • 325× gelesen
Umwelt

Nachhaltig im Bezirk agieren

Köpenick. Was können wir tun, um den Bezirk und unseren Konsum nachhaltiger zu gestalten, um weltweit die Nachhaltigkeitsziele voranzubringen? Was kann jeder Einzelne tun? Das Bezirksamt lädt am 12. März ab 17 Uhr zum Diskussionsabend in den Ratssaal des Rathauses, Alt-Köpenick 21, ein. Als Themenpaten informieren das Netzwerk Fahrradfreundliches Treptow-Köpenick und Fairtrade Town Treptow-Köpenick. Es werden gemeinsam Maßnahmen erarbeitet, die in die Kommunale Nachhaltigkeitsstrategie...

  • Treptow-Köpenick
  • 28.02.19
  • 120× gelesen
Politik
Roswitha Noack und Brunhild Riemer kümmern sich im Eine-Welt-Laden der Paulus-Gemeinde Zehlendorf um fairen Handel.
3 Bilder

Steglitz-Zehlendorf handelt fair
Der Südwesten ist Berlins fünfter Fairtrade-Bezirk

Jetzt ist auch Steglitz-Zehlendorf offizieller Fairtrade-Bezirk. Am 19. September nahm Bürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski (CDU) die Auszeichnung von Fairtrade-Ehrenbotschafter Manfred Holz entgegen. Steglitz-Zehlendorf ist der fünfte Bezirk in Berlin mit diesem Titel. In ganz Deutschland wurden 554 Kommunen seit 2009 mit dem Titel ausgezeichnet. Den Titel erhält eine Kommune, wenn in vielen Bereichen sichtbare Beiträge zur Förderung des fairen Handels geleistet werden. Manfred Holz zeigte...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 24.09.18
  • 243× gelesen
Umwelt

Fair-Trade in der City West
Bezirk fördert gezielt Verkauf von und Bewusstsein für fair gehandelte Produkte

Das Bezirksamt hat im April einen Maßnahmenkatalog verabschiedet, der das Bewusstsein für und die Einkaufsmöglichkeiten von fair gehandelten Produkten erhöhen soll. Demnächst wird er der BVV zur Kenntnisnahme vorgelegt. Der Bezirk sieht sich schon länger als "Fairtrade-Town". Ziel der Kommunalpolitik müsse es sein, den Fair-Trade-Gedanken zu verankern und den Verkauf fair gehandelter Produkte zu forcieren, heißt es in der Begründung des Konzeptes, das für die nächsten vier Jahre ausgelegt ist....

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 30.08.18
  • 50× gelesen
Politik
Bürgermeisterin Angelika Schöttler freut sich über das erneute Fairtrade-Siegel.

„Es hat sich viel bewegt“
Bezirk bekommt erneut Fairtrade-Titel

Im Rahmen der Kampagne „Fairtrade Towns“ des Vereins „Transfair“ ist Tempelhof-Schöneberg nach 2016 zum zweiten Mal in Folge mit dem Fairtrade-Titel ausgezeichnet worden. Damit darf man sich zwei weitere Jahre als Fairtrade-Stadtbezirk bezeichnen. „Ich unterstütze die Fairtrade-Town Kampagne sehr. Durch sie wird im Bezirk aber auch deutschlandweit eine Plattform geschaffen, in der sich verschiedene Akteure austauschen und gemeinsame Projekte organisieren können“, erklärt Angelika Schöttler...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 06.08.18
  • 110× gelesen
Wirtschaft
Clara Herrmann, Helena Jansen und Manfred Holz (von links) mit der FairTrade-Urkunde.
5 Bilder

Auf den Weg gemacht
Bezirk ist jetzt Fairtrade-Town

Manfred Holz sprach nur kurz, baute in seine Rede aber einige Merksätze ein. "Moral endet nicht am Regal", lautete einer. "Jeder hat Macht, der etwas macht", ein anderer. Und wenn "unter den Menschen genauso viel geteilt würde, wie bei Facebook, gäbe es keine Armut mehr." Holz ist Ehrenbotschafter der Organisation TransFair, die das Label Fairtrade-Town vergibt. 245 Städte in Deutschland haben den Titel bisher bekommen, unterteilt auf Stadtbezirke sind es sogar schon 553. Seit 20. Juli ist auch...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 25.07.18
  • 217× gelesen
Soziales

Dienstbekleidung aus fairem Handel
BVV beschließt Anschaffung für Bezirksamtsmitarbeiter

Der Bezirk bewirbt sich als Fairtrade-Town. Mit zwei beschlossenen Anträgen der Grünen in der BVV-Sitzung am 14. Juni kommt er diesem Ziel ein Stück näher. Wenn alles weiter so gut läuft, könnte das Fairtrade-Siegel noch in diesem Jahr verliehen werden. Das Bezirksamt wird künftig die Dienstbekleidung für seine Mitarbeiter aus fairem Handel anschaffen. Darüber hinaus wird sich das Bezirksamt gegenüber den Sportvereinen dafür einsetzen, dass Sportbekleidung aus fairem Handel genutzt wird. Dazu...

  • Treptow-Köpenick
  • 21.06.18
  • 129× gelesen
Politik

Für fairen Handel: Der Bezirk hat nun eine Nachhaltigkeitsbeauftragte

Seit Anfang des Jahres gibt es im Bezirk eine Nachhaltigkeitsbeauftragte. Damit macht sich Neukölln auf den Weg zur „Fairtrade Town“. Vier Berliner Bezirke haben den Titel bereits erreicht. Seit Jahresbeginn beschäftigt sich die Nachhaltigkeitsbeauftragte Eva Hein mit der Frage, was nachhaltige Entwicklung mit Neukölln zu tun hat. „Wir wollen Impulse für ein faires Einkaufsverhalten und zukunftsfähige Wirtschaftsstrukturen setzen“, erklärt Hein. Das betreffe zum Beispiel auch Bildungsangebote...

  • Neukölln
  • 26.01.18
  • 197× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.