Familienplanung

Beiträge zum Thema Familienplanung

Soziales

Beratung zur Schwangerschaft

Alt-Hohenschönhausen. Die Albatros-Lebensnetz gGmbH bietet in ihrer Schwangerschafts- und Konfliktberatungsstelle in der Gehrenseestraße 100 Beratungen rund ums Thema Familienplanung an. Von Schwangerschaft bis Geburt wird in der Woche vom 16. bis 23. Oktober beraten. Termine sollten unter 98 69 62 08 vereinbart werden. LG

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 04.10.19
  • 17× gelesen
Soziales

Fragen zur Familienplanung?

Alt-Hohenschönhausen. Beratungen rund um die Familienplanung, um Schwangerschaft und Geburt bietet Albatros-Lebensnetz in der Zeit vom 18. bis 25. September an – werktags in der Schwangerschafts- und Konfliktberatungsstelle in der Gehrenseestraße 100 (Ärztehaus). Eine Terminvereinbarung ist empfehlenswert unter Telefon 98 69 62 08. bm

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 03.09.19
  • 20× gelesen
Soziales

Beratung zur Familienplanung

Alt-Hohenschönhausen. Beratungen zu Familienplanung, Schwangerschaft und Geburt bietet die gemeinnützige Albatros-Lebensnetz GmbH in der Woche vom 24. bis 31. Juli im Ärztehaus in der Gehrenseestraße 100 an. Eine Terminvereinbarung ist empfehlenswert unter 986 96 208. bm

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 14.07.19
  • 25× gelesen
Soziales

Beratungen zur Familienplanung

Alt-Hohenschönhausen. Beratungen zur Familienplanung, zu Schwangerschaft und Geburt bietet das Familienzentrum Balance vom 14. bis 21. November im Ärztehaus in der Gehrenseestraße 100 an. Eine Terminvereinbarung wird empfohlen unter ¿98 69 62 08. bm

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 04.12.18
  • 7× gelesen
Senioren
Der Wunsch, Großeltern zu werden, ist bei vielen ziemlich ausgeprägt. Von der Familienplanung der eigenen Kinder ist man aber nicht unbedingt abhängig: Dass, was man mit den eigenen Enkeln geplant hat, kann man auch als Leihopa oder -oma mit anderen Kindern machen.

Ich wär' so gerne Oma: Familienplanung ansprechen ist erlaubt

Die Familienplanung ist ein heikles Thema zwischen Eltern und ihren längst erwachsenen Kindern. Auch wenn es um den Wunsch geht, Großeltern zu werden. Das anzusprechen, ist aber durchaus erlaubt. Nur auf das Wie kommt es an: "Die Zielsetzung darf nicht sein, das Kind zu überzeugen oder zu überreden", sagt Ursula Lenz, Sprecherin der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO). Besser wäre: "Ich würde mich über Nachwuchs freuen" und: "Ich möchte gerne verstehen, warum ihr euch...

  • Mitte
  • 19.01.16
  • 99× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.