Alles zum Thema Filmdreh

Beiträge zum Thema Filmdreh

Kultur
Vom Filmdreh über Kunstinstallation bis Restaurant ist im Umspannwerk Wittenau alles möglich.
4 Bilder

Kunst ist produzierendes Gewerbe
Das Umspannwerk Wittenau wird zum Kreativstandort

In der Breitenbachstraße 32 steht das Umspannwerk Wittenau, ein Koloss aus roten Klinkersteinen, erbaut 1925–1929. In Betrieb ist das Werk nicht mehr. 2015 haben es Henry Howe und seine Partner von Vattenfall gekauft. Sie entwickeln das Areal zum Kulturstandort „für Künstler, die aus der Innenstadt verdrängt werden“. Momentan gäbe es mehrere Interessenten für das fast 100 Jahre alte, denkmalgeschützte Industriegelände, sagt Howe. Da wäre etwa das Fraunhofer Institut, das sich vorstellen...

  • Wittenau
  • 10.10.18
  • 190× gelesen
Sport

Statisten für Film im Sportforum gesucht

Alt-Hohenschönhausen. Im Film "Die Anfängerin" geht es um den Traum vom Eiskunstlauf und um ein neues Leben. Für den Drehtag am 25. März werden noch Statisten für die finale Szene gesucht. Seit dem 29. Februar finden im Sportforum Hohenschönhausen Dreharbeiten zu dem Spielfilm "Die Anfängerin" der Regisseurin Alexandra Sell mit Kathrin Sass, Annekathrin Bürger und der Eiskunstlauf-Weltmeisterin Christine Stüber-Errath statt. Der Film erzählt die Geschichte einer Ärztin (Kathrin Sass), die mit...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 10.03.16
  • 136× gelesen
Blaulicht

Irrtümlicher Polizeieinsatz : Raubüberfall war Filmszene

Alt-Hohenschönhausen. Die Arbeiten für einen Videofilm verursachten am 7. Januar einen Polizeieinsatz. Grund: Der Raubüberfall in der Filmszene sah täuschend echt aus. Eine Passantin ging am 7. Januar an einem Telekommunikationsgeschäft in der Hauptstraße vorbei und bemerkte in dem Laden drei maskierte Männer und einen Mann, der auf dem Boden lag. Sie hielt die Szene für echt und alarmierte die Polizei. Als die Beamten am Einsatzort eintrafen, kamen zwei Maskierte mit prall gefüllten Tüten...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 13.01.16
  • 114× gelesen
  •  1
Kultur
Die US-Veteranen besuchten die Orte ihrer Vergangenheit. Hier sind auf dem Platz der US-Brigaden in Steglitz.

Steglitzer drehten Film mit US-Veteranen und suchen Hilfe

Lichterfelde. Patrick Meyer und Annette Schneider sind in Steglitz aufgewachsen. Beide sind Jahrgang 79. Mauer und amerikanische Soldaten gehörten zu ihrem Leben dazu. Heute, 20 Jahre nach dem Abzug der amerikanischen Truppen, haben sie sich mit einer Kamera auf Spurensuche begeben.In ihrem Film "Wir Mauerkinder" begleiten Schneider und Meyer amerikanische Veteranen, die während des Kalten Krieges in Berlin stationiert waren, auf eine Reise in ihre Vergangenheit - eine Zeit, die sie als 17- bis...

  • Lichterfelde
  • 12.05.14
  • 297× gelesen