Filmemacher

Beiträge zum Thema Filmemacher

Kultur
Hans Hohlbein, der seit Jahrzehnten im Bötzowviertel wohnt, hat ein Buch über eine ganz persönliche Nachwendegeschichte geschrieben.
2 Bilder

Glücksritter der Einhei
Hans Hohlbein hat eine Erzählung über seine Erlebnisse in der Nachwendezeit geschrieben

„Die Legende vom Ritter Bruno“ heißt das neue Buch von Hans Hohlbein. In diesem beschreibt es, „wie ein Schwarzwalddoktor zum Ritter der Einheit wurde“. Das Besondere an dieser dokumentarischen Erzählung ist, dass alles tatsächlich passierte. Der Autor arbeitet damit ein Stück Nachwendegeschichte auf, das ihm selbst widerfuhr. Irgendwie liest sich diese Geschichte wie ein echter Krimi. Und letztlich sprachen auch die Juristen das letzte Wort. Hans Hohlbein arbeitete beim DFF Deutschen...

  • Prenzlauer Berg
  • 15.09.19
  • 40× gelesen
Kultur

Partnerstädte im Fokus
Kurzfilme aus Lichtenberg für das Projekt „Stadtlichter“ gesucht

Auch in diesem September sind die BLO-Ateliers am Nöldnerplatz wieder Schauplatz der Filmreihe "Stadtlichter". Dafür werden jetzt Beiträge gesucht. Mit insgesamt sieben Partnerkommunen pflegt der Bezirk Lichtenberg einen regen Austausch, dazu zählen der Warschauer Stadtteil Białołęka, das russische Kaliningrad oder Jurbarkas in Litauen. Auch mit Margareten in Wien und dem vietnamesischen Hoan Kiem gibt es eine Partnerschaft. Das Projekt „Stadtlichter“ widmet sich den genannten Regionen -...

  • Lichtenberg
  • 12.07.19
  • 43× gelesen
Leute

Grimmepreis für Axel Ranisch

Lichtenberg. Der Regisseur Axel Ranisch erhält in diesem Jahr den renommierten Grimmepreis für seine Fernsehkomödie „Familie Lotzmann auf den Barrikaden“. Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) freut sich über diesen Erfolg und gratulierte dem Lichtenberger Filmemacher, Schauspieler, Autor und Opernregisseur Axel Ranisch. „Der Preis zeigt einmal mehr, was in ihm steckt und was uns Lichtenberger ausmacht: Das Leben und die Welt mit einer ordentlichen Portion Humor zu nehmen“, erklärte Grunst....

  • Lichtenberg
  • 09.03.19
  • 58× gelesen
Kultur

Freie Plätze für Filmworkshop

Prenzlauer Berg. Das MachMit!-Museum in der Senefelderstraße 5 bietet in der letzten Ferienwoche noch freie Plätze für einen Filmworkshop an. Vom 13. bis 17. August heißt es „Ruhe bitte: Wir drehen“. Der Filmemacher Joachim Mühleisen unterweist die Teilnehmer in allen Techniken. Er führt sie vom Drehbuch über Schnitt und Kamera bis zum fertigen Film. Der Workshop ist für Kinder ab der dritten Klasse geeignet. Teilnahmegebühr inklusive Mittagessen und freies Spiel beträgt 240 Euro. Anmeldung per...

  • Prenzlauer Berg
  • 24.07.18
  • 27× gelesen
Sport
Nico Baumbach (links) und Fabian Jänsch zeigen die Faszination und Härten des College Footballs.
2 Bilder

Moderne Gladiatorenkämpfe: Zwei Filmstudenten und der College Football

Sechs Wochen in den USA, 28 Drehtage, unzählige Stunden im Schnittraum, ein Jahr Arbeit – dann präsentieren die Beuth-Studenten Fabian Jänsch und Nico Baumbach ihren Dokumentarfilm „Dreaming oft the NFL“ auf Amazon. Sie führen ihre Zuschauer mitten in die Arena des amerikanischen Footballs, ganz nah ran an die „modernen Gladiatorenkämpfe“, wie Baumbach sagt.  Schon lange vor ihrem Filmstudium an der Beuth-Hochschule für Technik haben Nico Baumbach und Fabian Jänsch in der Filmbranche...

  • Mitte
  • 19.02.18
  • 537× gelesen
Kultur
Oday Alwasi, Flüchtling aus dem Irak, tauscht sich mit Filmemacherin Eva-Luise Volkmann über einen neue Video-Dreh in Marzahn aus.
2 Bilder

Flüchtlinge aus Heimen in Marzahn drehten mit Filmemachern Videos

Marzahn. Mit „Wir sind Marzahn!“ geben Flüchtlinge Auskunft über sich selbst und befragen in Interviews Bewohner des Bezirks. Die Videos sind für sie ein wichtiger Schritt, um wirklich anzukommen. Das Video-Projekt „Wir sind Marzahn!“ besteht hauptsächlich aus Gesprächen, die in den zurückliegenden Monaten aufgenommen wurden. Dabei treffen Flüchtlinge und meist langjährige Bewohner des Bezirks aufeinander, um sich auszutauschen. Orte sind die Marzahner Promenade, die Kirche in Alt-Marzahn und...

  • Marzahn
  • 28.07.17
  • 473× gelesen
Soziales

Wohnen in der Stadt

Moabit. Der „Filmrauschpalast“ in der Kulturfabrik Moabit, Lehrter Straße 35, ist am 14. August ab 19.30 Uhr Aufführungsort eines Filmdoppels und Ort einer Diskussion mit Filmemachern und Stadtteilaktivisten über „Wohnen in der Stadt: Wie und wer?“. Gezeigt werden „Okupación“ mit dem Schauplatz Madrid und ab 22 Uhr „Verdrängung hat viele Gesichter“ aus Berlin. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos auf www.kulturfabrik-moabit.de. KEN

  • Hansaviertel
  • 31.07.15
  • 38× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.