Alles zum Thema Filmprojekt

Beiträge zum Thema Filmprojekt

Soziales
Dr. Peter Schwarz lebt im Bischof-Ketteler-Haus. In „Mittag für Alle!“ spielt er gemeinsam mit Tania, Roua, Dennis und Shirley mit.
2 Bilder

Jung und Alt kochen gemeinsam
„Mittag für Alle!“ ist ein Film über zwei Generationen

„Mittag für Alle!“ heißt ein ungewöhnliches Zwei-Generationen-Projekt. In diesem entstand ein szenischer Film. Über 25 Minuten erleben die Zuschauer eine Mischung aus Spielfilm, Krimi und Dokumentation. Das Besondere an diesem Film: Er entstand in Zusammenarbeit von Kindern aus der Freizeiteinrichtung „FiPP-Nische/FreiRaum“ in der Mahlerstraße 4 mit Senioren aus dem Altenpflegeheim Bischof-Ketteler-Haus in der Gartenstraße 5. Unterstützt wurde dieses Projekt von den Künstlern Christine Falk...

  • Weißensee
  • 20.09.18
  • 52× gelesen
Kultur

Tatort Lichtenrade feiert Premiere

Lichtenrade. Der von Schülern der Carl-Zeiss-Oberschule konzipierte Film „Tatort Lichtenrade – eine Hommage“ feiert im Rahmen des Wein- und Winzerfests seine öffentliche Premiere. Vom 7. bis 9. September wird er am Dorfteich fortlaufend in einem extra aufgebauten Zelt mit Dunkelraum gezeigt. Weitere Termine für den Film – die Berliner Woche berichtete von den Dreharbeiten – sind am 20. September um 10 Uhr beim „Rec-Festival“ in der ufaFabrik, Viktoriastraße 10-18, sowie voraussichtlich am 8....

  • Lichtenrade
  • 31.08.18
  • 95× gelesen
Kultur
Dieses gestohlene Gemälde steht im Mittelpunkt der Filmhandlung.
4 Bilder

Filmprojekt von Schülern feiert am 31. August Premiere
Dreharbeiten zum "Tatort Lichtenrade - eine Hommage"

„Kamera läuft – und bitte“ heißt es am S-Bahnhof Lichtenrade, als Hauptdarstellerin Julia Bombik (13) in die Szenerie läuft und Maler Horst-Dieter Keitel in einen Dialog verwickelt. Dieser hat es sich mit einer Staffelei direkt vor der Schranke gemütlich gemacht, um das alte Bahnhofsgebäude auf die Leinwand zu bringen. Während im Hintergrund immer wieder Passanten vorbeilaufen und neugierig die beiden Protagonisten beäugen, bleiben diese konzentriert. Sie sind in diesem Moment Teil eines...

  • Lichtenrade
  • 04.08.18
  • 440× gelesen
Kultur

Ferienprogramm für Jugendliche in Berlin
Kurzfilme drehen leicht gemacht

Spätestens seit Smartphones und YouTube nicht mehr wegzudenken sind und zur Jugendkultur gehören, ist auch die Nachfrage nach Kurzfilm- Workshops gestiegen. In Zehlendorf haben Jugendliche in der ersten Woche der Sommerferien die Möglichkeit zusammen mit gleichaltrigen Kurzfilme zu realisieren. Wer schon immer mal einen Film drehen wollte und Lust hast sich die Grundkenntnisse des Filmemachens anzueignen ist bei diesem Workshop der JUMI - Theaterwerkstatt genau richtig. Zum Abschluss werden die...

  • Zehlendorf
  • 02.06.18
  • 277× gelesen
Kultur

Film per Crowdfunding

Friedrichshain. Das Theater "Meine Bühne" in der Boxhagener Straße 99 sucht für sein Filmprojekt "Zeit läuft" Unterstützer. Benötigt werden 10 000 Euro. Das Geld soll zum einen durch Patenschaften aufgebracht werden. Außerdem läuft bei Startnex bis 28. Februar eine Crowdfunding-Kampagne. Sie ist unter www.startnext.de/zeit-laeuft abzurufen. Dort gibt es auch weitere Informationen zum Projekt. tf

  • Friedrichshain
  • 07.01.18
  • 8× gelesen
Kultur
Produzent Christof Düro und Regisseur Tobias Stille.
3 Bilder

Flüchtlinge spielen in einem Kinofilm mit

Lichtenberg. „Alle auf ihre Position! Und bitte!“, hallt es durch die alte Lokhalle. Dann sind plötzlich alle ganz still und die beiden Hauptdarsteller laufen in die Szenerie. Viermal müssen sie ihren Dialog wiederholen, dann ist die Szene im Kasten. Bis zum 13. Oktober laufen die Dreharbeiten für einen ungewöhnlichen Film „made in Berlin“. „Alle in einem Boot“ heißt das Werk, hinter dem Filmproduzent Christof Düro (53) und der Münchner Regisseur Tobias Stille stecken. Der Film soll im...

  • Lichtenberg
  • 11.10.17
  • 458× gelesen
Kultur
Der Verein Total Plural startet ein neues Theater- und Filmprojekt. Die ersten Jugendlichen trafen sich bereits.
2 Bilder

Verein Total Plural startet neues Jugendprojekt

Prenzlauer Berg. Der Verein Total Plural startet ein neues Theater- und Filmprojekt. Dessen Motto lautet „Picture Me – (Refugee) Videolebensbücher“. Willkommen sind in diesem Projekt junge Leute im Alter zwischen 15 und 22 Jahren. „Mitmachen können alle, die Lust haben, andere Jugendliche kennenzulernen, Theater zu spielen und selbst die Kamera in die Hand zu nehmen, um Erlebtes zu filmen und später zu schneiden“, sagt Ulrike Düregger vom Verein Total Plural. „In unserem neuen Jugendprojekt...

  • Prenzlauer Berg
  • 04.02.17
  • 29× gelesen
Leute
Sura und Abdullah bei der Preisverleihung.

Leben in der Turnhalle: Filmprojekt von Flüchtlingskindern

Friedrichshain. Abdullah (12) marschiert mit dem Mikrofon durch die Räume. Sura (14) verfolgt ihn mit der Kamera und stellt meist aus dem Off Fragen. Die beiden Flüchtlingskinder waren im Frühjahr als Filmemacher unterwegs. Das Thema war ihre Notunterkunft, die Sporthalle in der Otto-Ostrowski-Straße. Ihre Produktion mit dem Titel „Die Turnhalle – Neue Heimat Berlin“ wurde jetzt beim Internationalen Kinderfilmfest „Rec-for-Kids“ mit dem zweiten Platz und dem silbernen Clip ausgezeichnet....

  • Friedrichshain
  • 26.09.16
  • 144× gelesen
Kultur
Zur Premiere wurde der Kinofilm „Suicide Club“ mit Schauspielerin Katja Götz (links), Initiatorin und Bewohnerin des Hauses, gezeigt.

Hausgemeinschaft organisiert Filmabende im Hinterhof

Wedding. Im Hof des Wohnhauses in der Malplaquetstraße 13 A laufen einmal im Monat Open Source Filme. Die Initiatoren des Kiezkinos wollen so Nachbarn zusammenbringen.Meistens wurschtelt jeder vor sich hin und macht seinen Job. "Es gibt so viel Potenzial hinter verschlossenen Türen", weiß Kai Kretschmann. Der Designer lebt in einem Haus, in dem die Bewohner - Freiberufler, Kreative, Musiker und ganz normale Angestellte - schon eine Menge zusammen machen. Im Keller gibt es einen...

  • Wedding
  • 04.08.14
  • 210× gelesen
Bildung
Die Schüler der Film-AG drehten im Sommer eine Szene im Berliner Mauerpark, wie eine Passantin an dem ZIG-Virus stirbt.

Oberschüler drehen Streifen mit spannender Handlung

Biesdorf. Ein Virus bedroht die ganze Welt. Und der Ausgangspunkt ist ein Labor in Marzahn-Hellersdorf. Das ist die Idee eines Films von Schülern der Klingenberg-Oberschule.Die Geschäftigkeit der Drehtage ist der Konzentration im Schneideraum gewichen. Die meisten Drehs sind abgeschlossen. Die Schneide-Gruppe der Film-AG der Klingenberg-Oberschule arbeitet einmal in der Woche in einem Raum in der Jugendfreizeiteinrichtung "Anna Landsberger" im Prötzeler Ring. Anfang Juni soll Premiere des Films...

  • Biesdorf
  • 03.04.14
  • 65× gelesen