Anzeige

Alles zum Thema Finanzierung

Beiträge zum Thema Finanzierung

Bauen

Geld für Parks sichern

Lichtenberg. Das Bezirksamt soll dafür sorgen, dass eine grundlegende Überarbeitung der Lichtenberger Parks langfristig finanziell gesichert ist – entweder über die Investitionsplanung oder mit Sondermitteln des Landes Berlin. Auf diese Beschlussempfehlung aus dem Haushalts- und dem Stadtentwicklungsausschuss einigten sich die Bezirksverordneten in ihrer Mai-Sitzung per Konsens. Die Initiative ging von den Grünen aus. Im Antrag heißt es ferner, das Bezirksamt möge bei der Runderneuerung der...

  • Lichtenberg
  • 01.06.18
  • 28× gelesen
Bauen

Kein Geld für Imbissmodul: Bezirk fehlen die Mittel für Ersatz-Mensa am Stein-Gymnasium

Machbar, aber teuer. So lautet das Fazit des Bezirksamtes zum Imbissmodul am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium. Seit Ende Januar hat das Bezirksamt geprüft, ob und wie schnell der Mensa-Ersatz am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium baulich machbar ist und vor allem, wie viel er kosten wird. Für das Stadtplanungsamt ist der Container planungsrechtlich vorstellbar. Bleibt es bei einer temporären Nutzung von maximal fünf Jahren, hat auch die Denkmalschutzbehörde nichts einzuwenden und würde mögliche...

  • Spandau
  • 28.04.18
  • 89× gelesen
  • 1
Verkehr
Die Länder Berlin und Brandenburg haben sich auf die gemeinsame Finanzierung des sogenannten gedeckelten Troges in der Klandorfer Straße geeinigt. Mit Staus in der Märkischen Allee ist dennoch noch auf Jahre zu rechnen, da das Projekt einer Ortsumfahrung noch in der Planung steckt.

Ortsumfahrung Ahrensfelde: Die Finanzierung des Troges ist geklärt

Nach jahrelangem Stillstand könnten die Planungen zur Ortsumfahrung Ahrensfelde in Kürze  wieder aufgenommen werden: In punkto Finanzierung des sogenannten gedeckelten Troges in der Klandorfer Straße gibt es eine Lösung.  Die Brandenburger Ministerin Kathrin Schneider (SPD), Infrastruktur und Landesplanung, und die Berliner Verkehrssenatorin Regine Günther (B'90/Grüne) haben sich bereits im Februar auf die Finanzierung des "abgedeckelten Troges" – also vertieft und teilweise überdacht –...

  • Marzahn
  • 18.04.18
  • 883× gelesen
Anzeige
Wirtschaft
Im Alten Kant, direkt an der U-Bahn, will die ZiTA-Hochschule einige Räume beziehen.

Spandaus erste Uni wird gegründet: Finanzierung und Standort sind noch unsicher

Eine Hochschule für Spandau war schon 1986 im Gespräch. Heute, 32 Jahre später, ist die „ZiTA-Hochschule für Wirtschaft und Soziales Berlin“ in der Gründungsphase. 2019/20 sollen dort die ersten 50 Studenten lernen. Die Gesellschaft zur Gründung der ZiTA-Hochschule ist ins Handelsregister eingetragen, es gibt einen Internetauftritt, eine Hochglanzbroschüre, eine Marktanalyse und ein hochmotiviertes Team. Was die Zitadellen-Hochschule für Wirtschaft und Soziales aber vor allem noch braucht,...

  • Spandau
  • 17.04.18
  • 328× gelesen
  • 1
Politik

Bezirk finanziert Stolpersteine

Marzahn-Hellersdorf. Das Bezirksamt übernimmt künftig die Finanzierung sogenannter Stolpersteine, wenn die Initiatoren überhaupt keine anderen Finanzierungsquellen erschließen können. Damit kommt es einem Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung vom Dezember vergangenen Jahres nach. Allerdings betont die Bezirksverwaltung auch, dass die Verlegung solcher Steine Ausdruck bürgerschaftlichen Engagements ist, zu dem neben der Recherche eben auch die Finanzierung gehöre. Stolpersteine sind kleine...

  • Marzahn
  • 14.02.18
  • 28× gelesen
Sport
Tennis statt Fußball: der bisherige Bolzplatz auf der Lasker-Sportanlage.
3 Bilder

Kompromiss für TC Friedrichshain: Verein soll Ersatzplätze erhalten

Die optimalste Lösung ist es nicht. Aber ein Kompromiss, dem die Tennisfreunde möglicherweise zustimmen könnten. Sofern noch weitere Voraussetzungen erfüllt sind. Auf dem Gelände des Tennisclubs (TC) Friedrichshain an der Modersohnstraße werden zwei der bisher sechs Spielfelder wegfallen. Auf ihrer Fläche entsteht eine neue Sporthalle für die benachbarte Emanuel-Lasker-Schule (wir berichteten mehrfach). Gegen den Verlust wehrte sich der Verein. Er sah dadurch seinen Bestand gefährdet. Man...

  • Friedrichshain
  • 31.12.17
  • 253× gelesen
Anzeige
Wirtschaft

Finanzierung erforderlich

Moabit. Seit 2011 organisiert die auf die Kulturgeschichte der Zwanziger spezialisierte Historikerin Maren Dorner ein Kinocafé, weil ihr der Mangel an Lichtspielhäusern in Moabit aufgefallen war. Seither hat sich das „Kino für Moabit“ an unterschiedlichen Orten im Kiez etabliert. Nun ist die Förderung über das Programm „Soziale Stadt“ ausgelaufen. Für 2018 wird eine tragfähige Finanzierung für dieses überaus erfolgreiche Kulturangebot gesucht. KEN

  • Moabit
  • 17.12.17
  • 9× gelesen
Politik

Geld für Aikido-Matten

Steglitz. Die Bezirksverordnetenversammlung hat auf ihrer Sitzung am 13. Dezember einstimmig beschlossen, den Steglitzer Sportclub Südwest 1947 zu unterstützen. Der Verein erhält 2500 Euro aus Sondermitteln der BVV für die Anschaffung von Kampfsportmatten für die Aikido-Abteilung. Der SSC Südwest bietet seit 70 Jahren ein großes Sportangebot für die ganze Familie an. Derzeit sind etwa 1300 Mitglieder in den neun verschiedenen Abteilungen aktiv. KaR

  • Steglitz
  • 15.12.17
  • 6× gelesen
Bauen

Angebot für Wohnprojekt

Schöneberg. Ein schönes Weihnachtsgeschenk für „50 plus kompakt“. Nach Berichten der Berliner Woche hat die von Horst Renziehausen gegründete Initiative nun ein Finanzierungsangebot erhalten. Der Aufsichtsrat eines großen belgischen Unternehmens meldete sich über seine Berliner Hausverwaltung bei Renziehausen, um sein Interesse kundzutun, das von „50 plus kompakt“ geplante Wohn- und Gewerbeprojekt mit Geflüchteten und Deutschen gemeinsam zu verwirklichen. Jetzt fehlt nur noch ein geeignetes...

  • Schöneberg
  • 13.12.17
  • 28× gelesen
Politik

Stolpersteine werden bezahlt

Friedrichshain-Kreuzberg. Das Bezirksamt hat auf seiner Sitzung am 7. November die Finanzierung der Stolpersteine für Angehörige und Nachfahren der NS-Opfer beschlossen. Damit wird ein entsprechender Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) umgesetzt. Wie berichtet, hatte sich das Bezirksparlament bereits im Frühjahr mit großer Mehrheit dafür ausgesprochen, den Betrag zu übernehmen, sofern die Familienmitglieder damit einverstanden sind. Das Einsetzen eines Stolpersteins kostet 120...

  • Friedrichshain
  • 10.11.17
  • 29× gelesen
Sport
Das Bezirksamt muss bis Ende November ein Konzept für den Weiterbetrieb der Frauensporthalle der Bezirksverordnetenversammlung vorlegen.

Frauensporthalle im Freizeitforum: Weiterbetrieb nur bis Jahresende sicher

Marzahn. Die Frauensporthalle im Freizeitforum Marzahn wird auch 2018 aus dem Bezirkshaushalt finanziell unterstützt. Doch die Bezirksverordnetenversammlung hat das Geld noch nicht freigegeben. Sportstadtrat Gordon Lemm (SPD) muss erst erklären, wie ein Weiterbetrieb ohne bezirkliche Hilfe möglich ist. In einem Monat muss der Stadtrat der Bezirksverordnetenversammlung ein entsprechendes Konzept vorlegen. Es geht um 80 000 Euro, die Lemm im Laufe der Haushaltsberatungen aus den eigenen...

  • Marzahn
  • 16.10.17
  • 98× gelesen
Bildung

Stolpersteine als "Dienstleistung"

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Frage der Finanzierung von Stolpersteinen im Bezirk scheint geklärt. Sie sollen im künftigen Doppelhaushalt höchstwahrscheinlich aus dem Posten "Dienstleistungen" des Amtes für Weiterbildung und Kultur bezahlt werden. Mit diesem Vorschlag des Grünen-Ausschussvorsitzenden Werner Heck kann sich anscheinend auch die Verwaltung anfreunden. Es soll dafür ein eigenes Unterkonto eingerichtet werden, schon damit klar sei, dass die Mittel zweckgebunden zu verwenden...

  • Friedrichshain
  • 16.09.17
  • 44× gelesen
Sport
Auf diesem Platz kann derzeit nicht gespielt werden.
3 Bilder

Wurzeln auf dem Sportplatz: Anlage an der Virchowstraße ist gesperrt

Friedrichshain. Auf dem Sportplatz des VfB Friedrichshain an der Virchowstraße gibt es schon seit einiger Zeit keinen Spielbetrieb. Der Grund ist Wurzelbefall auf der Anlage. Sie stammen von Pappeln. Diese Bäume sind dafür bekannt, dass sie sich im Untergrund in der Breite ausdehnen. Auch auf anderen Sportplätzen war das schon ein Problem, zum Beispiel an der Körtestraße. Vorgesehen sei, die Pappeln im Herbst zu fällen, erklärte Baustadtrat Florian Schmidt auf eine Anfrage des...

  • Friedrichshain
  • 28.07.17
  • 146× gelesen
Soziales

Kieztreff kann Arbeit fortsetzen

Neukölln. Die Zukunft des Nachbarschaftstreffs an der Mahlower Straße 27 ist gesichert. Die Bewerbung um Mittel aus dem Bundesprogramm „Mehrgenerationenhaus“ war erfolgreich. Das Bezirksamt hat eine Kofinanzierung zugesagt. Bisher wurde die Einrichtung vom Quartiersmangement unterstützt, doch diese Förderung läuft in diesem Jahr aus. Stadtentwicklungsstadtrat Jochen Biedermann (Grüne) erklärt: „Ich freue mich sehr, dass es mit der Überführung des Nachbarschaftstreffs in das Bundesprogramm...

  • Neukölln
  • 02.06.17
  • 20× gelesen
Verkehr

Wo bleibt der Überweg?

Friedrichshain. Trotz Anordnung der Unteren Straßenverkehrsbehörde wurde der Zebrastreifen vor der Modersohn-Grundschule bisher nicht eingerichtet. Das liege daran, dass noch keine Finanzierungszusage des Senats eingegangen sei, erklärte Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis 90/Grüne) auf entsprechende Nachfragen der SPD-Bezirksverordneten Peggy Hochstätter. Deshalb könnte der Bau derzeit nur zu Lasten eines anderen, bereits bewilligten Übergangs realisiert werden. Hochstätter hatte außerdem...

  • Friedrichshain
  • 31.05.17
  • 45× gelesen
Bildung

2500 Euro für Freilandlabor

Hellersdorf. Die Deutsche Wohnen AG setzt ihre Unterstützung des Freilandlabors Marzahn fort. Für das Projekt des Freilandlabors „Teamwork Naturspiele“ stellt sie in diesem Jahr 2500 Euro zur Verfügung. Das innovative Lernprojekt, das 2016 erstmalig angeboten wurde, möchte Kinder für die Natur begeistern und gleichzeitig Teamfähigkeit und Problemlösungskompetenz vermitteln. Kinder werden hier in Teams in Gestalt von Bewegungs-, Kooperations- und Konzentrationsspielen sowie Sinnestests vor...

  • Hellersdorf
  • 04.04.17
  • 23× gelesen
Kultur
Ein baureifer Hingucker: Die Deutsche Oper Berlin zieht bald auch Handwerker in ihren Bann.

Deutsche Oper Berlin verbaut über 50 Millionen Euro bei laufendem Betrieb

Charlottenburg. Die Deutsche Oper Berlin will in den nächsten Jahren noch origineller und jünger daherkommen, plant für Oktober einer Uraufführung von Aribert Reimann. Und muss dabei ein Haus unterhalten, das nach einer teuren Sanierung verlangt. 210 Mal pro Saison geht der große Vorhang auf, 210 Mal spendet das Publikum am Ende Applaus – so war es zuletzt Usus in der Deutschen Oper an der Bismarckstraße. Rund 250 000 Besucher sorgten 2016 für eine Gesamtauslastung von 73 Prozent. Glücklich...

  • Charlottenburg
  • 29.03.17
  • 327× gelesen
Politik
Musizieren gegen die Misere: Schon 2014 wehrte sich die Schule gegen eine stiefmütterliche Behandlung – damals drohte der Rausschmiss aus dem Sitz im Rathaus Schmargendorf.

Altes Programm, kein Personal: Musikschule vor dem Computercrash

Charlottenburg-Wilmersdorf. Harmonien mögen im Lehrplan stehen. Doch in der Verwaltung der Musikschule City-West steckt eine Dissonanz: Ein veraltetes Computersystem regelt den Fluss von Kursbeiträgen und Honoraren. Und es ist niemand mehr da, der es beherrscht. Musikalische Erziehung hängt vom Talent der Schüler ab, sicher auch von der Vermittlungsgabe der Lehrer. Und von Grundgegebenheiten, die nicht ganz so selbstverständlich sind, wie sie sein sollten. Keine Unterrichtsstunde der...

  • Wilmersdorf
  • 29.03.17
  • 257× gelesen
Politik
Seit 14 Jahren nutzlos: Das Schoeler-Schlösschen hat sich von einem Brandschaden nie mehr erholt.

Bezirk liebäugelt mit Ideen der Initiative Schoeler-Schlösschen

Wilmersdorf. Ohne Konzept kein Fördergeld – ohne Geld keine Sanierung. Die Wiedereröffnung des Schoeler-Schlösschens scheitert immer wieder an diesem Dilemma. Jetzt will der Bezirk mit dem Plan der Bürgerinitiative um Geldgeber buhlen. Vielleicht die letzte Chance. Sind es nun 1,5 Millionen Euro? Oder mehr als 3 Millionen Euro? Je nach Kalkulation wird die Ertüchtigung des Schoeler-Schlösschens, der ältesten Immobilie Wilmersdorfs, entweder sehr kostspielig oder dramatisch teuer. Auch die...

  • Wilmersdorf
  • 21.03.17
  • 175× gelesen
  • 2
Politik
Angst vor Toilettenschwund: Sollte sich die Finanzierung nicht schnell genug klären, droht der Wegfall von 258 City-Toiletten in ganz Berlin.

Sorge um City-Toiletten: Naumann will sich an Leipzig ein Vorbild nehmen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Rolle rückwärts in der Sponsoring-Debatte: Eigentlich herrschte Zuversicht, nach dem Ausstieg der Firma Wall die City-Toiletten und Weihnachtsbeleuchtung anderweitig zu sichern. Jetzt aber empfiehlt der Bürgermeister eine Neuauflage des alten Modells. 2019 wird ein Wendejahr – das dachte man. Oder bleibt in Sachen Sponsoring etwa doch alles beim Alten? Wenn es nach Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) geht, muss der Bruch mit dem bisherigen Partner Wall wohl bedacht...

  • Charlottenburg
  • 29.01.17
  • 113× gelesen
Bildung

Gute Perspektive für Jugendverkehrsschule

Moabit. Die Zukunft der Jugendverkehrsschule (JVS) Moabit in der Bremer Straße 10 sieht ganz rosig aus. Nach einem Zusammentreffen mit dem neuen Schul-, Sport- und Facility Management-Stadtrat Carsten Spallek (CDU) kurz vor Weihnachten spricht der Verein „Freunde der Jugendverkehrsschule Moabit“ von einer „wirklich guten Perspektive“. Das liegt am rot-rot-grünen Koalitionsvertrag des Berliner Senats, der „eine angemessene und ausreichende Finanzierung“ sogenannter „außerschulischer“...

  • Moabit
  • 07.01.17
  • 83× gelesen
Sport

Kein Geld für Schließfächer: CDU will mehr Sicherheit im Südpark

Wilhelmstadt. Die von der CDU geforderten Schließfächer in der Freizeitsportanlage Südpark kommen erst einmal nicht. Das geht aus dem aktuellen Schlussbericht des Bezirksamtes an die BVV hervor. Grund ist die fehlende Finanzierung. So stehen laut Bezirksamt derzeit keine Mittel aus dem Bezirkshaushalt zur Verfügung. Der Bezirk rechnet aber mit weiteren Fördermitteln für das Sanierungsgebiet Wilhelmstadt, mit denen auch der Gebäudeteil inklusive Umkleidekabinen im Südpark saniert werden soll....

  • Wilhelmstadt
  • 28.12.16
  • 8× gelesen
Bauen
Es ist noch nicht viel zu sehen. Aber in den Beeten stecken Blumenzwiebeln und kleine Stauden.

Viktoria-Luise-Platz erblüht: Ein neuer Pflanzplan macht es möglich

Schöneberg. Betrieb auf dem Viktoria-Luise-Platz: Mitarbeiter des Grünflächenamtes setzen Stauden und stecken Blumenzwiebeln in die Erde. Das Gartendenkmal wird im Frühjahr wieder erblühen. Noch im vergangenen Sommer sah es nicht danach aus. Für die Blumen auf dem „Vicky“ fehlte im Bezirkshaushalt das Geld. Im März 2016 gab es deshalb Proteste aus der Anwohnerschaft. Nun aber steht ein neuer Pflanzplan. Er sieht eine Kombination aus alljährlicher Blumen-Wechselbepflanzung und...

  • Schöneberg
  • 28.12.16
  • 144× gelesen
Politik
Getragen von der Hoffnung: Carsten Knobloch und Helferin Katie konnten im Mai noch nicht wissen, dass der Traum von der Haussanierung bald wahr wird.

Lottostiftung gibt 600.000 Euro für Sanierung des Parkwächterhauses

Charlottenburg. Das ganz große Los: Beim Bürgerverein "Parkhaus Lietzensee" herrscht Jubelstimmung angesichts einer heiß ersehnten Entscheidung: Die Berliner Lottostiftung bezahlt fast die komplette Summe zur Ertüchtigung des künftigen Kieztreffs. Nein, allein mit dem sommerlichen Eisverkauf war das nicht zu leisten. Auch nicht mit Pilates-Workshops und Halloween-Aktionen. Aber der kreative Dauereinsatz von Carsten Knobloch, Katja Baumeister-Frenzel und ihrer Mitstreiter vom Verein "Parkhaus...

  • Charlottenburg
  • 25.12.16
  • 86× gelesen
  • 2