Finanzierung

Beiträge zum Thema Finanzierung

Verkehr
Die Bäume sind bereits gefällt, um Platz für den künftigen Wartenbereich zu machen.
2 Bilder

Bezirksamt wendet sich an Senatsverwaltung
BVG will nicht für Haltestalle auf BER-Route zahlen

Das Bezirksamt ist befremdet: Die BVG braucht einen Bus-Wartestreifen an der Neuköllner Straße und hatte zugesagt, ihn zu finanzieren. Doch dieses Versprechen wurde kürzlich zurückgenommen. Nun soll der Bezirk die Kosten tragen. Wie mehrfach berichtet, baut die BVG seit Jahren den U-Bahnhof Rudow um, samt neuer Ausgänge und überdachter Bushaltestellen. Um den Verkehr zum Flughafen BER ordnungsgemäß abzuwickeln, ist laut den Verkehrsbetrieben auch ein rund 80 Meter langer „Aufstellbereich“...

  • Rudow
  • 12.03.20
  • 463× gelesen
  •  1
Tipps und Service

RECHT
Vertrag per Handschlag: Geld innerhalb der Familie rechtssicher verleihen

Wird Geld als Darlehen an nahe Angehörige vergeben, rechnet sich das Geschäft in der Regel für beide Seiten. Leihen Eltern ihrem Kind einen höheren Betrag zur Finanzierung einer zu vermietenden Eigentumswohnung zahlt das Kind dafür monatlich Zinsen an die Eltern. Vorteil für das Kind: Es muss (sicherlich) weniger Zinsen zahlen als bei einem Kreditinstitut und die Eltern erhalten höhere Zinsen als auf dem Sparkonto. Das Kind kann als Vermieter der Eigentumswohnung die Schuldzinsen von den...

  • Lichtenberg
  • 22.02.20
  • 45× gelesen
Tipps und Service

FINANZEN
Bausparvertrag an Enkel übertragbar: Bonität kann eine Hürde sein

Verwandte können einen zuteilungsreifen Bausparvertrag, sogenannte Bausparguthaben und zinsgünstige Bauspardarlehen, für eigene wohnwirtschaftliche Zwecke verwenden. Voraussetzung ist jedoch, dass das Bausparkonto mit allen Rechten und Pflichten auf den Angehörigen übertragen wird. Damit der gewünschte Effekt eintritt, müssen einige Dinge beachtet und vorab geklärt werden. Zum Beispiel berechnen die Kassen bei der Übertragung eines Vertrages oft eine Gebühr. Zudem muss das Bausparinstitut...

  • Lichtenberg
  • 21.02.20
  • 28× gelesen
Bauen und Wohnen
Beim Dachgeschossausbau schaffen Eigentümer vergleichsweise günstig mehr Nutzfläche im Haus.

RECHT
Ausbau des Dachgeschosses: Was Eigentümer beachten müssen

Ein Dachgeschossausbau, ob für die Nutzung als Wohnung, Büro oder Gewerberaum, ist eine preiswerte Möglichkeit, nutzbare Räume zu schaffen, da hierfür keine zusätzlichen Grundstückskosten entstehen. Der Dachgeschossausbau ist in aller Regel kostengünstiger, als ein zusätzliches Stockwerk zu errichten oder einen Anbau vorzunehmen. Die Kosten liegen, je nach Bausubstanz, ab 750 Euro pro Quadratmeter. Verschiedene Förderprogramme von Bund und Ländern, von einigen Städten und Gemeinden...

  • Lichtenberg
  • 20.02.20
  • 29× gelesen
Bildung
Frisch renoviert: In der Schulbücherei lässt es sich jetzt wieder wunderbar Schmökern.
2 Bilder

Schulbibliothek am Weinmeisterhorn renoviert
Neue Bücher und ein Lesepodest

Die Grundschule am Weinmeisterhorn hat ihre Schulbibliothek renoviert. Dort werden jede Woche die Klassenstufen 1 bis 3 betreut. Bereits in den Herbstferien im letzten Oktober wurden die Bücherkisten gepackt, alte Regal entsorgt, die Wände gestrichen und der Fußboden erneuert. In den Weihnachtsferien kamen dann die nagelneuen Möbel und eine Lesepodest wurde montiert. Letzte Aufräumarbeiten gingen dann in den Winterferien über die Bühne. Am 11. Februar war es dann soweit: Die Schüler der...

  • Wilhelmstadt
  • 18.02.20
  • 83× gelesen
Umwelt

Mehr Bäume nachpflanzen

Steglitz-Zehlendorf. Die Bezirksverordnetenversammlung hat das Bezirksamt in einem Beschluss aufgefordert, mehr Straßenbäume zu pflanzen. Dabei soll auf eine angemessene Artenvielfalt geachtet werden. Über Crowdfunding soll Geld eingeworben werden und die Stadtbaumkampagne ausgeweitet werden. Neupflanzungen von Bäumen seien ein bezirklicher Beitrag zum Klimaschutz und für eine intakte und gepflegte Infrastruktur, heißt es in der Begründung. KaR

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 02.02.20
  • 13× gelesen
Soziales

Fördersumme wächst auf über eine Million Euro
Marzahn-Hellersdorf weist seinen Stadtteilzentren mehr Geld zu

Die Stadtteilzentren bekommen in diesem Jahr eine bessere Finanzierung. Im Gegenzug sollen sie ihr Angebot erweitern. Marzahn-Hellersdorf hat zehn Stadtteilzentren. Sie sind im Kiez unmittelbare Anlaufpunkte der Bewohner. Sie bieten Beratungen, Räume für Freizeitaktivitäten, Möglichkeiten der Begegnung und des Austauschs an. Mit dem vom Bezirksamt beschlossenen und Anfang Januar in Kraft getretenen neuen Finanzierungsmodell für die Stadtteilzentren wurde erstmals eine finanzielle...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 22.01.20
  • 81× gelesen
Umwelt
Die Begrenzungen an vielen Wegen in der Hönower Weiherkette sind als solche kaum noch zu erkennen.
3 Bilder

Die Pläne liegen fertig in der Schublade
Marzahn-Hellersdorf kann 2,2 Millionen Euro in die Neugestaltung der Weiherkette investieren

Das Land Berlin stellt 2,2 Millionen Euro für die Umgestaltung der Hönower Weiherkette zur Verfügung. Dazu haben die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz und das Bezirksamt Anfang Januar eine Vereinbarung unterschrieben. Noch ist der Zustand der Weiherkette unbefriedigend. Viele Wege sind ungepflegt und überall liegt Müll. Bänke, Steine und Müllbehälter sind mit Graffiti und anderen Schmierereien übersät. Die Säuberung der Wege und die Müllentsorgung hat im April 2018 die...

  • Hellersdorf
  • 20.01.20
  • 171× gelesen
Verkehr
Die Finanzierung der Ortsumfahrung Ahrensfelde ist gesichert. Dennoch werden Autos und Lkws noch über Jahre im Stau auf der Märkischen Allee stehen.

Berlin und Brandenburg unterschreiben Vereinbarung
Ortsumfahrung Ahrensfelde: Länder einigen sich auf Finanzierung des Troges

Die Länder Berlin und Brandenburg haben die Vereinbarung über die Finanzierung des sogenannten gedeckelten Troges in der Klandorfer Straße unterschrieben. Damit ist der Weg zur Wiederaufnahme des Planfeststellungsverfahrens für die Ortsumfahrung Ahrenfelde frei. Die Arbeit an den Planungsunterlagen hatte der zuständige Verkehrsbetrieb Brandenburg 2016 eingestellt, weil die Finanzierung des sogenannten gedeckelten Troges nicht geklärt war. Dieser soll eine mit Deckel versehene, tunnelartige...

  • Marzahn
  • 09.01.20
  • 382× gelesen
Verkehr

Senat prüft Testbetrieb auf Linie M32
Comeback der Oberleitungsbusse

Der erste O-Bus könnte in Spandau in den Testbetrieb gehen. Laut einer Machbarkeitsstudie wäre die Linie M32 besonders geeignet. Die Machbarkeitsstudie hatte untersucht, ob sich ein Bus-Teilnetz in Spandau für den Streckenlader-Betrieb eignet. Wo also Elektrobusse fahren, die unterwegs auf geeigneten Teilabschnitten per Oberleitung nachgeladen werden können. Laut Studie bietet sich für einen solchen Hybrid-O-Bus die Linie M32 vom Rathaus Spandau über den Brunsbütteler Damm bis zur...

  • Spandau
  • 08.01.20
  • 1.813× gelesen
  •  6
Politik

Bezirksverordnete fordern Senat auf nachzubessern
Integration 2020 mit 15 statt 21 Lotsen

Spandau wird im kommenden Jahr weniger Integrationslotsen haben als bisher. Sechs von 21 Stellen sollen ab Januar wegfallen. Grund ist die neue Kontingentverteilung des Senats für die Bezirke. Im Berliner Doppelhaushalt 2020/21 stehen Spandau demnach für 2020 rund 90.000 Euro weniger zur Verfügung als im Vorjahr. In ihrer Dezember-Sitzung hatten die Bezirksverordneten deshalb zwei Dringlichkeitsanträge auf dem Tisch. Die Linksfraktion wollte das Bezirksamt damit beauftragten, sich beim...

  • Bezirk Spandau
  • 16.12.19
  • 99× gelesen
Bildung
Hinter den Türen des Rathauses sucht das Bezirksamt nach Geld, um die Tagesreinigung an Schulen zu finanzieren.

Wer soll das bezahlen?
Bezirksamt sucht noch nach Finanzierungsmöglichkeiten für Tagesreinigung an Schulen

Die verbesserte Schulreinigung soll kommen. Doch zuvor muss das Bezirksamt noch klären, wie diese finanziert werden soll. Gebraucht wird rund eine Million Euro. Das ist in etwa die Summe, welche die von der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) bereits im März beschlossene Tagesreinigung der Schulen im Bezirk kosten wird. Hierzu muss täglich Reinigungspersonal vor Ort sein und Reinigungsleistungen entsprechend des tatsächlichen Bedarfs erbringen. Dazu hat im zurückliegenden Schuljahr das...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 20.10.19
  • 152× gelesen
Bauen

Die Union wird ungeduldig
Fragezeichen hinter der Förderung eines Lern- und Gedenkorts in der Torgauer Straße mit Lottomitteln

Die Christdemokraten werden ungeduldig. Für sie gibt es keine erkennbaren Baufortschritte beim geplanten Lern- und Gedenkort in der Torgauer Straße. Vor rund fünf Jahren hat eine politische Mehrheit entschieden, den Ort der ehemaligen Kohlenhandlung "Bruno Meyer Nachfahren" unweit des heutigen Euref-Campus’ zu einem Lern- und Gedenkort des Widerstands gegen Adolf Hitler umzugestalten. Die CDU wollte an der Stelle ein künstlerisch gestaltetes „Denkzeichen“ installiert haben. 2016 überließ der...

  • Schöneberg
  • 11.10.19
  • 96× gelesen
Kultur

Beschluss zum Kinderopernhaus

Marzahn-Hellersdorf. Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) möchte die Arbeit des Kinderopernhauses im Bezirk auch in den kommenden Jahren erhalten und finanziell absichern. Bisher finanziert das Land Berlin die Arbeit aus dem Projektfonds des Senats für Kulturelle Bildung. Sollte die Förderung eingestellt werden, empfiehlt die BVV in einem überfraktionellen Antrag von CDU, SPD und AfD dem Bezirksamt, nachträglich einen Etat im Bezirkshaushalt einzurichten. Das Kinderopernhaus...

  • Biesdorf
  • 30.09.19
  • 57× gelesen
Kultur
Szene aus „Ein Weihnachtslied“ nach Charles Dickens. Das Theater Morgenstern spielt das Stück vom 11. bis 22 Dezember.

Theater weiter akut gefährdert
Morgenstern hangelt sich von Förderung zu Förderung

In der Veranstaltungreihe „Kulturdialog vor Ort“ hat Klaus Lederer (Linke) kürzlich Schöneberg besucht. Für das Kinder- und Jugendtheater Morgenstern hatte der Senator leider keine gute Botschaft im Gepäck. „Für die Aufrechterhaltung eines kontinuierlichen Kulturangebots für Kinder und Jugendliche im ehemaligen Rathaus Friedenau sowie für die weitere Entwicklung des Standorts ist Morgenstern weiterhin dringend auf Unterstützung angewiesen“, so Pascale Senn Koch. Das Theater habe beim...

  • Friedenau
  • 20.08.19
  • 159× gelesen
  •  1
Sport

Sportplatz wird neu gebaut
Noch ist die Finanzierung des Vorhabens in der Röländer Straße nicht geklärt

Der Neubau des Sportplatzes in der Röländer Straße hat aus Sicht des Bezirksamtes hohe Priorität. Deshalb werde das Bezirksamt alles unternehmen, damit das Vorhaben umgesetzt werden kann. Darüber informiert Torsten Kühne (CDU), als Stadtrat unter anderem für Sport und Facility Management zuständig, die Verordneten. Diese hatte im Mai beschlossen, dass das Bezirksamt prüfen solle, wie dieser Sportplatz rasch saniert werden kann. Das Sportgelände an der Röländer Straße, das vor allem vom...

  • Karow
  • 12.08.19
  • 128× gelesen
Verkehr

Erneut auf die lange Bank geschoben
Über Finanzierung der Ortsumfahrung Ahrensfelde wird weiter verhandelt

Die Finanzierung der Ortsumfahrung Ahrensfelde scheint inzwischen gesichert. Weil der Bund und die Länder Berlin und Brandenburg aber noch über das Kleingedruckte verhandeln, dauert es bis zur Wiederaufnahme der Planungen noch ein weiteres Jahr. Das Bundesverkehrsministerium hat das Bezirksamt Anfang Juli darüber informiert, dass es der vorgeschlagenen Lösung für die Finanzierung des sogenannten gedeckelten Troges an der Klandorfer Straße grundsätzlich zustimmt. Derzeit würden die...

  • Marzahn
  • 19.07.19
  • 368× gelesen
Kultur

Projekt gesichert
Juden und Muslime treffen sich

Das Projekt „Shalom Rollberg“ des Vereins Morus 14 ist für ein weiteres Jahr gesichert. Das Unternehmen Novavis Medical AG hat seine Unterstützung zugesagt. Für den Verein kam die Nachricht völlig überraschend, umso größer ist die Freude. „Shalom Rollberg“ wurde vor sechs Jahren ins Leben gerufen. Ehrenamtliche Berliner Juden oder Israelis, die in der Stadt leben, bieten muslimischen Kindern und Jugendlichen aus dem Kiez Aktivitäten an: Sie spielen Theater, treiben Sport, produzieren Kunst...

  • Bezirk Neukölln
  • 07.07.19
  • 209× gelesen
Bildung

Die eigenen Ideen an Schulen umsetzen
Pankower Grüne fordern Schülerhaushalte

An Pankows Schulen sollte es künftig Schülerhaushalte geben. Über die Verwendung der Gelder könnten die Schüler dann, pädagogisch begleitet und unterstützt von der Servicestelle Jugendbeteiligung, selbst entscheiden. Diesen Antrag stellt die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in der BVV. Die Idee des Projekts „Schüler*innenhaushalte“ ist simpel: Schüler entscheiden selbst, wie sie eine Summe zwischen 1000 und 5000 Euro zur Verbesserung ihrer Schule einsetzen wollen. Alle können ihre Ideen...

  • Pankow
  • 26.06.19
  • 85× gelesen
Soziales

Kirchenkreis sichert Ferienprogramm
Kochen und Musizieren in der KreativFabrik

Kinder aus Familien in wirtschaftlich schwierigen Situationen aus Reinickendorf-Ost können auch in diesem Sommer am Ferienprogramm des offenen Kinder- und Familienzentrums KreativFabrik, Amendestraße 41, teilnehmen. Der evangelische Kirchenkreis Reinickendorf als Träger des Zentrums hat entschieden, einmalig Mittel in Höhe von 10.000 Euro aus seinem eigenen Haushalt bereitzustellen, um das Ferienangebot der KreativFabrik 2019 aufrechtzuerhalten. Die Zuwendungen des Bezirksamtes hätten dafür...

  • Reinickendorf
  • 25.06.19
  • 158× gelesen
Soziales
Nach ihrer Ausbildung und zu Beginn ihrer Tätigkeit werden die Frauen im Rathaus begrüßt, erhalten Urkunden und ihr Erkennungszeichen – den roten Schal.
2 Bilder

Sozialversicherung und Tariflohn
Senat beschließt Regelfinanzierung für Stadtteilmütter und baut Angebot aus

Seit Jahren haben sich Neukölln und andere Bezirke dafür eingesetzt, nun ist es Wirklichkeit geworden: Der Senat hat ein Landesprogramm verabschiedet, das die Arbeit der Stadtteilmütter sichert. Neukölln war Vorreiter: Hier gibt es seit 2004 Stadtteilmütter. Das sind Frauen mit Migrationshintergrund, die Landsleuten helfen, sich in der Gesellschaft besser zurechtzufinden. Seitdem haben sie mehr als 120 000 Mal mit Familien gesprochen, sie über das Gesundheits- und Bildungssystem informiert,...

  • Neukölln
  • 21.06.19
  • 256× gelesen
Soziales
14 Projektgruppen im Bezirk bekommen Geld für ihre Ideen.
2 Bilder

Jugendjury entscheidet über Vergabe von 8000 Euro
Geld für Jugendprojekte

Anfang Mai tagte wieder die Jugendjury Steglitz-Zehlendorf, um über die Finanzierung von Projekten junger Menschen zu entscheiden. 14 Projektgruppen aus dem Bezirk hatten ihre Ideen eingereicht, 8000 Euro standen insgesamt zur Verfügung. Damit jedes Projekt mit Hilfe der Finanzspritze auch umgesetzt werden kann, mussten alle Gruppen zunächst ihr Budget kürzen, denn insgesamt wurden mehr als 8000 Euro beantragt. Doch unkompliziert und solidarisch hatten alle Gruppen ihre Projektbudgets...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 21.05.19
  • 70× gelesen
Soziales

Mehr Geld für Stadtteilzentren?

Marzahn-Hellersdorf. Die neun Stadtteilzentren im Bezirk sollen mehr Geld erhalten. Sozialstadträtin Juliane Witt (Die Linke) hat dem Sozialausschuss der Bezirksveordnetenversammlung ein neues Konzept vorgestellt. Die Basisfinanzierung soll angehoben werden, sodass jedes Stadtteilzentrum jährlich mindestens 85 000 Euro erhält. Durch die Übernahme zusätzlicher Aufgaben können sich die Zuwendungen über Fördermittel noch erhöhen. Der Haushalt des Bezirks würde durch dieses Konzept um rund 200 000...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 21.03.19
  • 41× gelesen
Sport

Seit 20 Jahren ein Provisorium
Das Karower Sportgelände an der Röländer Straße wird nur wenig genutzt

Seit Jahren warten die Karower darauf, dass aus dem Sportgelände an der Röländer Straße endlich ein vernünftiger Sportplatz wird. Dieses Sportgelände, das vor allem vom Fußballverein SV Karow 96 genutzt wird, wurde Mitte der 90er-Jahre eingezäunt. Es entstand mehr oder weniger als Provisorium ein Fußballfeld. Ursprünglich geplant war, dass dort ein richtiger Sportplatz eingerichtet wird, aber dann hieß es jahrelang aus dem Bezirksamt, dass kein Geld für den Bau zur Verfügung stehe. Um auf...

  • Karow
  • 08.03.19
  • 259× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.