Alles zum Thema Flüchtlinge im Porträt

Beiträge zum Thema Flüchtlinge im Porträt

Soziales
Alaa weiß, wo es langgeht an der Technischen Universität Berlin.

Flüchtlinge im Porträt: Alaa aus Syrien startet ein neues Leben in Berlin

Alaa, ein 27-jähriger Mann aus Syrien, hatte Glück im Unglück. Seine Fluchtgeschichte ist anders als die der meisten Syrer. Ihm blieb die Balkanroute oder der Seeweg nach Europa erspart. Jetzt sitzt der sympathische Syrer in der TU-Mensa am Ernst-Reuter-Platz. „Am Ende wurde mir meine Musikleidenschaft zum Verhängnis“, bemerkt Alaa nachdenklich. In einer Musikerfamilie groß geworden, wollte auch er Musik studieren. Doch sein Vater riet ihm von dieser „brotlosen Kunst“ ab. So startete der...

  • Prenzlauer Berg
  • 08.12.17
  • 292× gelesen
Soziales
Sleman ist Sozialarbeiter und arbeitet gern mit Kindern und Jugendlichen.

Sleman aus Syrien engagiert sich im Familienzentrum Hellersdorf für Kinder und Jugendliche

Hellersdorf. Vor zwei Jahren hatte die Berliner Woche Geflüchtete porträtiert, die in Berlin angekommen waren. Diesmal sprachen wir mit Flüchtlingen, die sich inzwischen eine neue Existenz aufgebaut haben oder gerade dabei sind. „Es war schön, mit vielen Geschwistern auf einem Bauernhof groß zu werden“, sagt Sleman, der Jüngste von zehn Kindern. Er kommt aus einem Dorf nahe Qameshlo, einer syrischen Stadt an der türkischen Grenze. Seit 2014 lebt der humorvolle 30-Jährige in Berlin. „Obwohl...

  • Hellersdorf
  • 05.10.17
  • 155× gelesen
Soziales
Abdullah freut sich auf seine kaufmännische Ausbildung in Berlin.

„Ich bin kein Flüchtling mehr“: Abdullah startet eine kaufmännische Ausbildung in Berlin

Tiergarten. Vor zwei Jahren hatte die Berliner Woche Geflüchtete porträtiert, die in Berlin angekommen waren. Diesmal sprachen wir mit Flüchtlingen, die sich inzwischen eine neue Existenz aufgebaut haben oder gerade dabei sind. Abdullah feierte im September den Jahrestag seiner Ankunft in Berlin und den Start einer Ausbildung. Vor drei Jahren fand seine Flucht aus dem Norden Syriens in Berlin ein Ende. Der sympathische Syrer hatte das Land noch vor Beendigung seines Studiums der...

  • Tiergarten
  • 05.10.17
  • 936× gelesen
Soziales
Mazen spielt leidenschaftlich gern Geige.

Mit Herz und Seele dabei: Mazen will Kinder und Jugendliche für Musik begeistern

Wedding. Vor zwei Jahren hatte die Berliner Woche Geflüchtete porträtiert, die in Berlin angekommen waren. Diesmal sprachen wir mit Flüchtlingen, die sich inzwischen eine neue Existenz aufgebaut haben oder gerade dabei sind. Mazen, ein 29-jähriger Syrer, lebt gerne in Wedding. Die Fluchterfahrungen besonders in Tschechien und Ungarn liegen hinter ihm. Der junge Mann mit den lachenden Augen, moderner Frisur und legerem Outfit hat sein Leben inzwischen nach seiner eigenen Fasson eingerichtet....

  • Wedding
  • 29.08.17
  • 87× gelesen
Soziales
Rasha freut sich, dass sie eine Arbeit gefunden hat.
2 Bilder

Ein guter Start: Rasha aus Syrien hat in Berlin Arbeit gefunden und möchte demnächst studieren

Adlershof. Vor zwei Jahren hatte die Berliner Woche Geflüchtete porträtiert, die in Berlin angekommen waren. Diesmal sprachen wir mit Flüchtlingen, die sich inzwischen eine neue Existenz aufgebaut haben oder gerade dabei sind. Als ich mich mit Rasha verabredet habe, um über ihr neues Leben in Berlin zu sprechen, regnet es aus Kübeln. Das sonnige Wetter in Damaskus vermisst die 36Jährige sehr. „Meine Haut ist schon ganz blass geworden“, bemerkt sie ironisch. Die große, schlanke und eher...

  • Adlershof
  • 22.08.17
  • 260× gelesen
Soziales
Abdulrahman in der Redaktion von Amal Berlin.

Die Hoffnung nie aufgegeben: Abdulrahman aus Syrien arbeitet in Berlin wieder als Journalist

Tiergarten. Vor zwei Jahren hatte die Berliner Woche Geflüchtete porträtiert, die in Berlin angekommen waren. Diesmal sprachen wir mit Flüchtlingen, die sich inzwischen eine neue Existenz aufgebaut haben oder gerade dabei sind. Am Bahnhof Zoo ist viel los. Jede Menge Baustellen, Krach und Touristen. Abdulrahman, geflüchteter Journalist aus Syrien, sitzt dort in einem Café, trinkt zum Feierabend genüsslich einen Espresso. Die Situation an diesem Ort scheint ihm sinnbildlich für seinen Start...

  • Tiergarten
  • 22.08.17
  • 503× gelesen
  •  1
Soziales
Ehab ist eifrig dabei, sich in Berlin ein neues Leben aufzubauen. Ein Minijob in einem Back-Shop ist dabei ein guter Start.

Ehab will weiterkommen: Zielstrebig baut der junge Syrer seine Zukunft auf

Spandau. Flüchtlinge sind Menschen, die ihr Zuhause verlassen mussten, um ihr Leben zu retten. Doch wie geht es weiter – hier in Berlin? Die Berliner Woche stellt einige der neuen Nachbarn vor. „Ich heiße Ehab Alshuraini und komme aus Damaskus.“ Der junge Syrer spricht diesen Satz beinahe akzentfrei und auch das nachfolgende Gespräch auf Deutsch ist beeindruckend. Der 21-Jährige ist erst seit knapp einem Jahr in Berlin und hat schon viel erreicht. Kaum war sein Aufenthaltsstatus geklärt, hatte...

  • Falkenhagener Feld
  • 24.05.16
  • 127× gelesen
Leute
Samer war 3 Jahre im Gefängnis, weil er nicht auf seine Landsleute schießen wollte.

Im Porträt: Samers Flucht aus Syrien

Neukölln. Flüchtlinge sind Menschen, die ihr Zuhause verlassen mussten, um ihr Leben zu retten. Doch wie geht es weiter - hier in Berlin? Die Berliner Woche schaut hinter die Türen der Flüchtlingsheime und stellt einige der neuen Nachbarn vor. „Es gibt überall Kriminelle, auch unter den Geflüchteten. Doch die Mehrheit möchte hier friedlich leben und arbeiten.“ Samer, ein Mittdreißiger aus Syrien ist Deutschland sehr dankbar für die Aufnahme. Sein Weg führte ihn vor knapp einem Jahr über die...

  • Britz
  • 09.03.16
  • 113× gelesen
Leute
Musiker Ahmad ist zufrieden, dass er und seine Familie wieder in Frieden leben können.

Ohne Gesetz und Ordnung: Zukunftsangst trieb Ahmad und seine Familie nach Europa

Weißensee. Flüchtlinge sind Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten, um ihr Leben zu retten. Doch wie geht es weiter – hier in Berlin? Die Berliner Woche schaut hinter die Türen der Flüchtlingsheime und stellt einige der neuen Nachbarn vor. Ahmad, ein stämmiger Mann um die 30 mit gewelltem, grau meliertem Haar, sitzt in der Straßenbahn M 4 auf dem Weg nach Weißensee. Dort wohnt der Damaszener mit Frau und Kindern seit anderthalb Jahren in einem Apartment im Wohnheim. Im Gepäck hat er eine...

  • Weißensee
  • 07.01.16
  • 173× gelesen
Soziales
Manal flüchtete mit Ehemann und Kindern aus Damaskus. Sie sucht jetzt eine Wohnung.

Hoffen auf inneren Frieden: Manal und ihre Familie waren Monate zu Fuß unterwegs

Tegel. Flüchtlinge sind Menschen, die ihr Zuhause verlassen mussten, um ihr Leben zu retten. Doch wie geht es weiter – hier in Berlin? Die Berliner Woche schaut hinter die Türen der Flüchtlingsheime und stellt einige der neuen Nachbarn vor. Manal, eine junge Frau aus Syrien, kann endlich wieder singen und hat jetzt in Berlin die Gelegenheit dazu. Sie ist Mitglied im Begegnungschor, der gerade neu für Flüchtlinge und Ehrenamtliche ins Leben gerufen wurde. Dort fühlt sie sich wohl. Beim Singen...

  • Tegel
  • 20.11.15
  • 156× gelesen
Soziales
Dalia sucht noch eine neue Wohnung und einen Job. Ihr Studium wird in Deutschland nicht anerkannt.

Neugier auf ein neues Leben: Dalia aus Damaskus lebt jetzt in Tempelhof

Tempelhof. Flüchtlinge sind Menschen, die ihr Zuhause verlassen mussten, um ihr Leben zu retten. Doch wie geht es weiter hier in Berlin? Die Berliner Woche schaut hinter die Türen der Flüchtlingsunterkünfte und stellt einige der neuen Nachbarn vor. Dalia, eine Endzwanzigerin aus Damaskus, sitzt in einem Ku’damm-Café und genießt ihren süßen Cappuccino. Als die Kellnerin aus Versehen eine Tasse zu Boden wirft, springt die junge Syrerin wie von der Tarantel gestochen auf. „Das ist der Schreck,...

  • Tempelhof
  • 04.11.15
  • 245× gelesen
Leute
Rabia kämpft für Frauenrechte und will in Deutschland ihr Politologie Studium wieder aufnehmen.
2 Bilder

Engagierte Frauenrechtlerin: In Kabul erhielt Rabia immer wieder Morddrohungen

Charlottenburg. Flüchtlinge sind Menschen, die ihr Zuhause verlassen mussten, um ihr Leben zu retten. Doch wie geht es weiter – hier in Berlin? Die Berliner Woche schaut hinter die Türen der Flüchtlingsheime und stellt einige der neuen Nachbarn vor. Die 28-jährige Rabia aus Afghanistan ist Hitze gewöhnt – nur nicht die Einsamkeit und Enge, die sie seit zwei Jahren in ihrem kleinen Zimmer in einer Flüchtlingsunterkunft in Charlottenburg umgibt. Es ist vollgestopft mit den Dingen des täglichen...

  • Westend
  • 01.09.15
  • 323× gelesen
Leute
Adham hat Jura studiert und ist aus der syrischen Armee geflohen.

Der lange Weg nach Berlin

Reinickendorf. Flüchtlinge sind Menschen, die ihr Zuhause verlassen mussten, um ihr Leben zu retten. Doch wie geht es weiter - hier in Berlin? Die Berliner Woche schaut hinter die Türen der Flüchtlingsheime und stellt einige der neuen Nachbarn vor. Es ist ein heißer Tag in Berlin. Adham, ein 28-jähriger Syrer paukt Deutschvokabeln. Er ist ein kleiner sportlicher Mann mit zähem Durchhaltevermögen, starkem Willen und Ehrgeiz. Eigenschaften, die ihm bisher das Überleben ermöglichten. Nach seinem...

  • Wittenau
  • 01.09.15
  • 573× gelesen
Leute
Der 20-jährige Kurde Harman floh vor den Kämpfern des IS aus dem Irak nach Deutschland.

Harman flüchtete aus Kurdistan nach Deutschland

Buch. Flüchtlinge sind Menschen, die ihr Zuhause verlassen mussten, um ihr Leben zu retten. Doch wie geht es weiter - hier in Berlin? Die Berliner Woche schaut hinter die Türen der Flüchtlingsheime und stellt einige der neuen Nachbarn vor.Bescheiden sitzt der 20-jährige Kurde Harman im Gang einer Flüchtlingsunterkunft in Pankow und wartet auf seinen Termin bei der Sozialarbeiterin. Die Wohnanlage ist neu, noch sind nicht alle Abläufe in der Unterkunft klar und es gibt auch sonst noch viele...

  • Buch
  • 14.07.15
  • 389× gelesen
Soziales

Kein Frieden in Sicht: Alexander und seine Familie flüchteten aus der Ostukraine

Lichtenberg. Flüchtlinge sind Menschen, die ihr Zuhause verlassen mussten, um ihr Leben zu retten. Doch wie geht es weiter - hier in Berlin? Die Berliner Woche schaut hinter die Türen der Flüchtlingsheime und stellt einige der neuen Nachbarn vor. Alexander (Name von der Redaktion geändert) ist ein sportlicher Typ. Er strahlt Energie und Optimismus aus. Seit knapp drei Monaten wohnt der 33-Jährige mit seiner Frau und vier Kindern in Lichtenberg. Die Flüchtlingsunterkunft bietet vorübergehend...

  • Lichtenberg
  • 14.07.15
  • 137× gelesen
Leute
Lea, Fatma und Karim.

Eine faire Chance für Lea: Das Mädchen aus dem Libanon freut sich auf die Schule

Weißensee. Es gibt viele Gründe, die Heimat zu verlassen und um Asyl zu bitten. Deutschland hat Möglichkeiten, auch den Menschen zu helfen, die in ihrer Heimat keine Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben erfahren oder medizinische Hilfe benötigen. Die Berliner Woche schaut hinter die Türen der Flüchtlingsheime und stellt einige der neuen Nachbarn vor. Die neunjährige Lea mit den zum Pferdeschwanz gebändigten schwarzen Locken versinkt beinahe auf dem großen Sofa, das in einem zum...

  • Weißensee
  • 02.07.15
  • 363× gelesen
Soziales
Salih floh aus Eritrea, weil sein Leben dort nichts wert war. Nun möchte er gern Bauingenieur werden.

Einfach nur in Frieden leben: Salih aus Eritea wollte nicht ein Leben lang Soldat sein

Buch. Flüchtlinge sind Menschen, die ihr Zuhause verlassen mussten, um ihr Leben zu retten. Doch wie geht es weiter - hier in Berlin? Die Berliner Woche schaut hinter die Türen der Flüchtlingsheime und stellt einige der neuen Nachbarn vor. Salih kann ganz genau sagen, wann er in Berlin angekommen ist. Es sind genau sieben Monate und zehn Tage. Denn seitdem kann er wieder aufrecht sitzen und seinem Gegenüber direkt in die Augen schauen. Der 21-jährige Afrikaner aus Eritrea versteckte sich...

  • Weißensee
  • 12.06.15
  • 270× gelesen
Leute
Abdulrahman findet Berlin faszinierend. Er hofft, dass er bald wieder journalistisch arbeiten darf.

Warum der Journalist Abdulrahman seine Heimat verließ

Wedding. Flüchtlinge sind Menschen, die ihr Zuhause verlassen mussten, um ihr Leben zu retten. Doch wie geht es weiter - hier in Berlin? Die Berliner Woche schaut hinter die Türen der Flüchtlingsheime und stellt einige der neuen Nachbarn vor.Abdulrahman, der von Freunden Abudi genannt wird, trinkt mit entspannter Miene Kaffee in einem türkischen Imbiss in Wedding, wo er seit einigen Wochen in einer alten Schule als Asylbewerber wohnt. Die Atmosphäre dort erinnert ihn an seinen kurzen Aufenthalt...

  • Wedding
  • 01.06.15
  • 338× gelesen
Leute
Wegen des Kriegs in Syrien verließ Halim seine Heimat. Nun versucht er einen Neuanfang in Berlin.

Halim aus Damaskus will sich in Berlin ein neues Leben aufbauen

Kreuzberg. Flüchtlinge sind Menschen, die ihr Zuhause verlassen mussten, um ihr Leben zu retten. Doch wie geht es weiter - hier in Berlin? Die Berliner Woche schaut hinter die Türen der Flüchtlingsheime und stellt einige der neuen Nachbarn vor.Halim (Name von der Redaktion geändert) ist ein freundlicher, höflicher Mann von 33 Jahren. Er sitzt in einem Garten-Café in Kreuzberg. Die Sonne scheint ihm ins Gesicht und er denkt an Damaskus, an die Stadt, in der er glücklich war. Er hat französische...

  • Kreuzberg
  • 01.06.15
  • 267× gelesen