Alles zum Thema Flüchtlinge

Beiträge zum Thema Flüchtlinge

Soziales

Bezirksamt distanziert sich von gefälschter Einladung

Marzahn-Hellersdorf. Rechte Gruppen wenden selbst Tricks an, um Anwohner im Zusammenhang mit dem geplanten neuen Asylbewerberheim hinter sich zu bringen.In einem Rundschreiben, das Mitte November in Briefkästen im Umfeld des in der Schönagelstraße geplanten Containerdorfs für Flüchtlinge steckte, wurde zu einer Bürgerversammlung am 29. November eingeladen. Das Schreiben erweckte durch ein aufgedrucktes Bezirkswappen und seine Wortwahl den Eindruck, als handele es sich um Post von offizieller...

  • Marzahn
  • 21.11.14
  • 85× gelesen
Soziales
Ernst-Gottfried Buntrock ist Mitbegründer des Bündnisses für Demokratie und Toleranz.

Der ehemalige Pfarrer Buntrock über Asylbewerber und Vorurteile

Marzahn-Hellersdorf. Im Zusammenhang mit dem angekündigten Bau eines Containerdorfs für Flüchtlinge in der Schönagelstraße hat sich ein Bündnis für Demokratie und Toleranz gegründet. Einer der Unterzeichner ist Ernst-Gottfried Buntrock (80). Mit dem ehemaligen Pfarrer der Marzahner Versöhnungsgemeinde sprach Berliner Woche-Reporter Harald Ritter.Herr Buntrock, warum ein solches Bündnis, was soll und kann es bewirken? Buntrock: Wir stehen für Werte wie Demokratie, Toleranz und für...

  • Marzahn
  • 13.11.14
  • 258× gelesen
Soziales

Flüchtlinge brauchen Hilfe

Berlin. Um das zivilgesellschaftliche Engagement für Flüchtlinge in Berlin zu verstärken, wurde auf dem Portal www.berlin.de/buergeraktiv eine neue Seite eingerichtet. Unter asurl.de/z0- sind Adressen von Initiativen aufgeführt, die Flüchtlingen helfen. Vereine und Gruppen, die dort ebenfalls eingetragen werden möchten, schicken eine Mail an buergeraktiv@berlin.de. Helmut Herold / hh

  • Mitte
  • 11.11.14
  • 137× gelesen
Soziales
In dem im Sommer vergangenen Jahres eröffneten Asylbewerberheim im ehemaligen Max-Reinhardt-Gymnasium leben heute rund 400 Flüchtlinge.

Senat errichtet Anfang 2015 ein Containerdorf an der Schönagelstraße

Marzahn. Der Bezirk bekommt ein weiteres Asylbewerberheim. Dafür wird auf einer Brache in der Schönagelstraße ein Containerdorf aufgebaut.Die Container sollen in den ersten drei Monaten 2015 aufgestellt und bezogen werden. Sie sind für die Unterbringung von 400 Flüchtlingen gedacht. Weitere Containerdörfer für die immer größer werdende Zahl an Flüchtlingen entstehen in Köpenick, Lichtenberg, Pankow und Steglitz-Zehlendorf. Auch wenn die neue Einrichtung in der Schönagelstraße bezogen ist,...

  • Marzahn
  • 24.10.14
  • 2.830× gelesen
Soziales

Flüchtlinge brauchen Hilfe

Berlin. Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit (SPD), hat angesichts steigender Zahlen von Flüchtlingen und Asylsuchenden die Berlinerinnen und Berliner zu verstärktem bürgerschaftlichem Engagement aufgerufen: "Schließen Sie sich einer der vielen Initiativen an oder organisieren Sie selbst eine Aktion." Zahlreiche Initiativen sind in Berlin bereits aktiv. Sie machen Angebote, die den schwierigen Alltag von Flüchtlingen und Asylsuchenden und besonders der Kinder erleichtern. Sie...

  • Mitte
  • 30.09.14
  • 167× gelesen
Soziales

Es gibt viele Vorbehalte, aber die Hilfsbereitschaft wächst

Berlin. In Deutschland steigen die Flüchtlingszahlen. In Berlin werden fünf Prozent aller Asylsuchenden untergebracht. Mit den Flüchtlingszahlen steigt jedoch auch der Bedarf an Unterbringungsmöglichkeiten und genau hier kommt es in der Hauptstadt immer wieder zu Problemen - wie kürzlich in Hellersdorf oder Neukölln.Das Landesamt für Gesundheit und Soziales schafft kontinuierlich weitere Flüchtlingsheime im gesamten Stadtgebiet. Doch manche der neuen Unterkünfte sorgen für Proteste der...

  • Mitte
  • 17.09.13
  • 152× gelesen
  •  1
Wirtschaft
Magdalena Barba arbeitet in der Taverna Karagiosis. Wenn sie an ihre alte Heimat denkt, hat sie Angst: "Keiner weiß, was noch kommt."

Die Flucht vor der Krise führt viele Griechen nach Berlin

Berlin. Die Wirtschaftskrise in einigen Ländern Europas vertreibt Menschen aus ihrer Heimat. So kamen in den vergangenen zwei Jahren so viele Griechen wie noch nie nach Berlin. Doch auch hier ist die Situation für sie nicht immer einfach. Neuankömmlinge und erfahrene Berlinzuwanderer erzählen.Wenn Magdalena Barba das Wort Krise hört, denkt sie nicht an den Euro, nicht an Rettungsschirme oder Steuerflüchtlinge. Sie denkt an die Menschen in ihrer Heimatstadt Naoussa und erzählt Geschichten von...

  • Mitte
  • 19.02.13
  • 409× gelesen
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.