Flüchtlingsunterkunft

Beiträge zum Thema Flüchtlingsunterkunft

Soziales

Flüchtlinge auf dem Flughafen?

Tempelhof. Bis Ende Juni 2019 waren Flüchtlinge auf dem Vorplatz des Flughafengebäudes Tempelhof untergebracht. Ein Teil der Container wurde abgebaut, aber die meisten stehen noch. Das teilt Stefan Tidow, Staatssekretär bei der Senatsumweltverwaltung, mit. Der Rückbau sei im März 2020 gestoppt worden, als mögliche Grenzöffnungen seitens der Türkei im Raum standen, die zu einem erhöhten Zuzug von Asylsuchenden hätten führen können. Die Container seien zwar bis heute nicht wieder belegt worden,...

  • Tempelhof
  • 18.02.21
  • 55× gelesen
Soziales

Letztes Tempohome geschlossen
An der Siverstorpstraße entsteht eine Schuldrehscheibe

Fünf Jahre lang hatte die temporäre Container-Unterkunft für Geflüchtete in der Siverstorpstraße 5-19 Bestand. Ende Januar schloss sie nun endgültig. Die rund 200 Bewohnerinnen und Bewohner, darunter zahlreiche Familien, zogen vor wenigen Tagen aus dem Tempohome aus. Notwendig wurde die Schließung, weil der Standort als sogenannte temporäre Schuldrehscheibe benötigt wird, informiert das Bezirksamt. Doch was ist eine Schuldrehscheibe? Dabei handelt es sich um eine Schule, die für eine gewisse...

  • Karow
  • 11.02.21
  • 65× gelesen
Blaulicht

Verschwundene Flüchtlinge
1452 vermisste unbegleitete Minderjährige seit 2015 in Berlin

Zwischen 1. Januar 2015 und 8. Dezember 2020 wurden 1452 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Berlin als vermisst gemeldet. Drei von ihnen waren unter 14 Jahren, die anderen zwischen 14 und 18. Wie aus der Antwort von Innenstaatssekretär Torsten Akmann (SPD) auf die Frage der Abgeordneten Niklas Schrader und Katina Schubert (beide Die Linke) zum Thema „Verschwundene unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“ hervorgeht, sind die drei Kinder bis heute nicht aufgetaucht. Von den 1449...

  • Mitte
  • 16.01.21
  • 486× gelesen
Soziales

MUF soll Ende Mai öffnen

Lichterfelde. Im Bezirk soll die neue Modulare Unterkunft für Flüchtlinge (MUF) am Osteweg Ende Mai eröffnet werden. Etwa 250 Menschen sollen hier wohnen können. Die Unterkunft wird vom Berliner Senat gegen den Willen des Bezirks und vieler Anwohner errichtet. Steglitz-Zehlendorf hatte das Areal und das benachbarte Grundstück als Schul- und Sporthallenstandort vorgehalten. Nach langer Diskussion haben sich Senat und Bezirk geeinigt, beides umzusetzen: Die Flüchtlingsunterkunft auf dem...

  • Lichterfelde
  • 07.01.21
  • 135× gelesen
  • 2
Bauen
Aktuelle Ansicht des Grundstückseingangs.

Aufstellungsbeschluss für neues Wohnquartier
Es tut sich was am TetraPak-Gelände

Für das ehemalige TetraPak-Areal an der Hennigsdorfer Straße ist jetzt der Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan gefasst worden. Grundlage dafür war die Einigung mit dem Investor über die künftige Wohnbebauung. Sie soll maximal eine Geschossflächenzahl (GFZ) von 0,83 haben. Das bedeutet, die gesamte Baumasse wird eine sogar etwas geringere Quadratmeterzahl aufweisen, als das gesamte Grundstück. Was wiederum auf relativ niedrige Gebäudehöhen schließen lässt. Analog zum vorwiegenden...

  • Heiligensee
  • 27.10.20
  • 347× gelesen
Soziales
Ghalia und ihre jüngste Tochter Sema leben seit fünf Jahren in Deutschland und sind glücklich in ihrer neuen Heimat.

„Wir schaffen das“ fünf Jahre danach
Ghalia Zaghal und ihre Familie sind in Deutschland angekommen

Tausende Menschen kamen 2015 nach Deutschland. Sie flüchteten vor Krieg und Armut in ihren Heimatländern. Es war nach der Wiedervereinigung die größte Herausforderung, vor der Deutschland in den vergangenen drei Jahrzehnten stand. „Wir schaffen das“ verkündete damals Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Doch was wurde bis heute geschafft? Die Syrerin Ghalia Zaghal erzählt, wie sie und ihre Kinder sich in Deutschland ein neues Leben aufbauten. Mit strahlendem Lächeln öffnet die junge Frau die...

  • Mitte
  • 30.09.20
  • 383× gelesen
  • 1
  • 1
Bauen

An Hohenzollernring 64 kommt eine Schule statt eines Nahversorgers

Spandau. Die Projektentwicklungsgesellschaft Laukat Gruppe hat das von ihr angemietete landeseigene Grundstück am Hohenzollernring 64 an den Bezirk zurückgegeben. Ursprünglich plante der Investor dort einen Nahversorger zu errichten. Im Herbst 2015 gab es auch kurzzeitig Pläne auf dem Gelände eine Flüchtlingsunterkunft zu bauen. Inzwischen ist es als weiterer Schulstandort vorgesehen. tf

  • Spandau
  • 24.09.20
  • 87× gelesen
Bauen

Bauarbeiten für Unterkunft beginnen bald
Flüchtlinge sollen 2021 in der Salvador-Allende-Straße einziehen

Die Baustelle nahe der Salvador-Allende-Brücke ist nicht zu übersehen. Nachdem in den vergangenen Monaten die Bagger anrückten und das frühere Seniorenheim in mehrere Schuttberge verwandelten, beginnen nun Anfang September die Erdarbeiten. Auf dem Grundstück Salvador-Allende-Straße 89-91 wird eine neue Modulare Unterkunft für geflüchtete Menschen (MUF) gebaut. Wie die Senatsverwaltungen für Bauen und Stadtentwicklung sowie für Integration, Arbeit und Soziales bereits im Dezember 2018...

  • Köpenick
  • 29.08.20
  • 688× gelesen
  • 1
Soziales

Umzugskartons dringend gesucht

Zehlendorf. Die Flüchtlingsunterkunft an der Lissabonallee wird bis spätestens Ende September geräumt. Der Großteil der rund 200 Bewohner des Tempohomes zieht in die neue Unterkunft Am Beelitzhof. Die Bewohner benötigen jetzt Umzugskartons. Wer solche Kisten entbehren kann, der wird gebeten, sie ab sofort am Eingang der Gemeinschaftsunterkunft Lissabonallee 6 abzugeben. Mehr Informationen über das, was geflüchtete Menschen in den Unterkünften im Bezirk noch alles brauchen, steht auf der...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 01.07.20
  • 85× gelesen
Bauen

Keine neue Nutzung möglich
Unterkunft für Geflüchtete in Marzahn muss abgerissen werden

Die Container der Unterkunft für Geflüchtete am Blumberger Damm können später nicht als Behausung für Studenten und Lehrlinge genutzt werden. Längerfristig müssen sie wohl abgebaut werden. Die durch einen BVV-Beschluss vom Januar dieses Jahres vorgeschlagene spätere Nutzung der Container für Studenten und Lehrlinge ist nicht möglich. In einem Bericht hierzu stellt das Bezirksamt fest, dass dies mit dem geltendem Baurecht nicht vereinbar wäre. Die Unterkunft am Blumberger Damm 163–165 wurde...

  • Marzahn
  • 25.05.20
  • 1.143× gelesen
  • 1
Bauen

Widerspruch gegen Betreiberauswahl und Corona-Krise verzögern den Start
Neue Flüchtlingsunterkunft Beelitzhof steht noch Monate leer

Die neue Unterkunft für Geflüchtete am Beelitzhof 24 ist bis auf die Außenanlagen fertig. Sie steht jedoch leer. Das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) führt unter anderem die Corona-Krise als Begründung für die Verzögerungen an. Ursprünglich sollten im Juni die Bewohner des Tempohomes Lissabonallee in das neue Gebäude einziehen, erläutert Monika Hebbinghaus vom Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF). „Aus Infektionsschutzgründen konnten bisher aber sowieso keine Freizüge...

  • Nikolassee
  • 19.05.20
  • 1.020× gelesen
Soziales
Baumaterial für die Beseitigung des Brandschadens wird abgeladen.

Brandschaden wird repariert
Bauarbeiten am Flüchtlingsheim Alfred-Randt-Straße

Am 10. September 2019 hat es im Flüchtlingsheim an der Alfred-Randt-Straße gebrannt. Jetzt wird der Schaden repariert. Kürzlich wurden Dämmplatten angeliefert, um den entkernten Bereich wieder herzurichten. Bei dem Feuer waren mehrere Wohnräume ausgebrannt und weitere Unterkünfte im betroffenen Flügel unbewohnbar geworden. Statt der einst 386 Bewohnern konnten seit dem Brand nur noch 160 Geflüchtete untergebracht werden. Brandursache war ein Wackelkontakt in einer Steckdosenleiste, mit der ein...

  • Köpenick
  • 05.05.20
  • 372× gelesen
  • 1
Soziales

Tempohome kann genutzt werden

Französisch Buchholz. Das Land darf in der ehemaligen Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge an der Buchholzer Straße Asylsuchende, die mit dem Corona-Virus infiziert sind, zum Zweck der Quarantäne unterbringen. Das hat das Verwaltungsgericht Berlin in einem Eilverfahren entschieden. Wie berichtet hat die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales dieses bereits geschlossene Tempohome Mitte April reaktiviert. Die Unterkunft dient nun als Quarantäne-Einrichtung für bis zu 300...

  • Französisch Buchholz
  • 28.04.20
  • 153× gelesen
Bauen

Planentwurf für Rudower Straße 184 liegt aus
Wohnungen und Unterkunft geplant

An der Rudower Straße 184, dort wo die alte Lise-Meitner-Schule steht, will die Degewo Wohnungen sowie Unterkünfte für Geflüchtete errichten. Der Bebauungsplanentwurf liegt zurzeit im Rathaus, Karl-Marx-Straße 83, aus. Im Rahmen der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung können sich alle Interessierten bis zum 3. April über die Planungen informieren, sie mit Mitarbeitern des Stadtplanungsamts erörtern und Stellungnahmen abgeben. Was ist vorgesehen? Das alte Gebäude des Oberstufenzentrums wird...

  • Gropiusstadt
  • 20.03.20
  • 167× gelesen
Bauen

Auftakt für neues Wohngebiet

Altglienicke. Am Bohnsdorfer Weg beginnt das kommunale Wohnungsunternehmen Degewo mit der Bauvorbereitung für 64 Wohnungen. Sie sind für Geflüchtete gedacht, die schon länger in Deutschland leben und bereits in Ausbildung und Beruf sind. Die Baugenehmigung wurde Ende 2019 erteilt. Für einen weiteren Bauabschnitt mit 420 Wohnungen läuft derzeit das Bebauungsplanverfahren. Hier soll ein allgemeines Wohngebiet entstehen. Die Degewo plant auch soziale Einrichtungen und einen öffentlichen Grünzug....

  • Altglienicke
  • 25.01.20
  • 235× gelesen
  • 1
Soziales

Flüchtlinge bleiben länger

Treptow-Köpenick. Ursprünglich waren Flüchtlingsunterkünfte wie Containerbauten und Tempohomes im Rahmen eines Sonderbaurechts nur für drei Jahre genehmigt worden. Im Juni 2019 hatte der Senat beschlossen, einen Teil der Unterkünfte auch über die ursprünglich geplante Laufzeit zu nutzen. Dafür ist aber eine Baugenehmigung notwendig. Im Bezirk betrifft das zwei Unterkünfte. So soll der Containerstandort Alfred-Randt-Straße möglichst bis zur Fertigstellung der Flüchtlingsunterkunft an der...

  • Treptow-Köpenick
  • 15.01.20
  • 713× gelesen
Kultur
ganz rechts Mostaffa Hossain Zadeh
6 Bilder

Musical - "Der Neu-Deutsche" - Letzter Teil der Kabul-Berlin Trilogie in der jtw
Uns verbindet, dass wir Menschen sind!

Falkenhagener Feld. Eine Trilogie komplettiert sich. Nach zwei erfolgreichen Inszenierungen, die sich um Flucht und erste persönliche Erlebnisse des Afghanen Mostaffa Hossain Zadeh im neuen Land drehten, widmet sich das dritte Stück "Der Neu-Deutsche" verstärkt der Erforschung der eigenen Identität. An drei Abenden läd die jtw Spandau ihr Publikum zu diesem spannenden Musical ein: Fr. 17.1. (öffentl. Generalprobe), Sa. 18.1. Premiere, So. 19.1. Derniere jeweils um 18.00 Uhr.  Neun Darsteller...

  • Spandau
  • 12.01.20
  • 306× gelesen
Politik
Bürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski (CDU) wünscht sich sachliche Kommunikation und mehr Kompromissbereitschaft bei strittigen Themen.

„Ich appelliere an die Kompromissbereitschaft“
Bürgermeisterin Cerstin Richer-Kotowski (CDU) über Erfolge in 2019 und Herausforderungen in 2020

Über kommende Herausforderungen, Emotionales und Ärgerliches sprach Cerstin Richter-Kotowski im Interview mit den Berliner-Woche-Reporterinnen Ulrike Martin und Karla Rabe. Was waren die größten Herausforderungen im vergangenen Jahr und welche Hürden mussten genommen werden? Cerstin Richter-Kotowski: Gerade im Bereich der Stadtentwicklung hat sich in 2019 sehr viel getan. Steglitz-Zehlendorf, aber auch die ganze Stadt Berlin stehen vor großen Veränderungen. Es treten immer häufiger...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 01.01.20
  • 276× gelesen
Bauen

Wie gehts weiter mit Deutschlands größten Obdachlosencamp?
Die Obdachlosen der Rummelburger Bucht können nach Karlshorst ziehen...

An der Rummelsburger Bucht soll ein Obdachlosen-Camp weichen, weil dort gebaut wird. Senat und der Bezirk Lichtenberg richten nun eine ehemalige Flüchtlingsunterkunft in Karlshorst als Ausweichquartier her. Der Umzug sei freiwillig, so hieß es. Weitere Informationen dazu https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2019/12/rummelsburger-bucht-berlin-obdachlose-umzug.html Die Obdachlosen die weichen sollen, weil gebaut wird, können jetzt nach Karlshorst ziehen, wo auch gebaut wird. Und um diese Menschen...

  • Karlshorst
  • 18.12.19
  • 499× gelesen
  • 2
Soziales
Mirco Moena, technischer Redakteur, wurde zum Handwerker und polierte eine Holzplatte.
3 Bilder

Ein Geschenk von Herzen am Day of Care
Mitarbeiter der Marzahner Berlin Industrial Group gestalten einen Raum für Kinder im Flüchtlingsheim

Kurz vor Weihachten konnten sich die Kinder in der Flüchtlingsunterkunft Bitterfelder Straße über willkommenen Besuch freuen. Mitarbeiter der Berlin Industrial Group (BIG) gestalteten ihnen einen Aufenthalts- und Ruheraum. Das geschah im Rahmen eines sogenannten Day of Care der Berlin Industrial Group (BIG). Mitarbeiter der Unternehmensgruppe gehen an solchen Tagen in Einrichtungen und Projekte und setzen lang gehegte Wünsche um. Dafür bringen sie das benötigte Material mit und legen selbst...

  • Marzahn
  • 14.12.19
  • 192× gelesen
Bauen
2 Bilder

Wegen Überfüllung geschlossen
Interesse zu groß, Kulturhaus Karlshorst zu klein: Einwohnerversammlung zur geplanten Flüchtlingsunterkunft Rheinpfalzallee

Wer zu früh kam, kam dennoch nicht rein. Das Interesse an dem Thema ist riesengroß und wie schon oft das Kulturhaus wieder zu klein. Für alle Interessierten Informationen der Homepage des Karlshorster Bürgervereins, Zitat: " Am 25.11.2019 erwies sich der Saal des Kulturhauses wieder einmal als zu klein. Eine Informations- und Diskussionsveranstaltung zur Planung des Landes Berlin, eine bzw. mehrere MUF (Modulare Unterkünfte für Flüchtlinge) am Standort Rheinpfalzallee 83 zu bauen, ließ die...

  • Karlshorst
  • 29.11.19
  • 594× gelesen
Politik
Das Wäldchen am Dahlemer Weg soll einer Flüchtlingsunterkunft weichen. Dagegen wehren sich Anwohner und Naturschützer.

Protest gegen Waldrodung hält an
Anwohner wollen Runden Tisch Flüchtlingsunterkunft am Dahlemer Weg verhindern

Die Pläne für den Bau der neuen Flüchtlingsunterkunft am Dahlemer Weg werden konkreter. Auf einem Waldstück sollen zwei lange, dreigeschossige Gebäuderiegel gebaut werden. 300 Flüchtlinge sollen hier in Appartements wohnen können. Über 150 Bürger waren der Einladung von Bürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski (CDU) am 27. November ins Rathaus Zehlendorf gefolgt. Sie wollten wissen, welche Pläne der Senat am Dahlemer Weg verfolgt und wie es dort weitergeht. Auch Vertreter des Senates waren...

  • Steglitz
  • 29.11.19
  • 626× gelesen
Bauen

Container werden abgebaut

Biesdorf. Die Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge an der Dingolfinger Straße wurde Mitte November geschlossen. Die Wohncontainer waren 2016 aufgestellt worden und hatten eine auf drei Jahre befristete Baugenehmigung. Zuletzt lebten in der Unterkunft 178 Personen, darunter zahlreiche Familien mit Kindern. Die meisten Flüchtlinge wurden in andere Unterkünften im Bezirk untergebracht, sodass die Kinder ihre bisherigen Schul- und Kitaplätze weiter besuchen können. Die Wohncontainer werden vom...

  • Biesdorf
  • 14.11.19
  • 253× gelesen
Politik

Chance für die Wannseeschule?
Fraktionen streiten weiter über die künftige Nutzung des Geländes der Lungenklinik

Die Pläne für eine Flüchtlingsunterkunft auf dem Gelände der ehemaligen Lungenklinik Heckeshorn spalten die Bezirkverordnetenversammlung. CDU und FDP wollen den Gesundheitsstandort ausbauen, die SPD schlägt eine gemeinsame Nutzung vor. Nach der Weigerung des Bezirks, für das 13,5 Hektar große Areal einen neuen Bebauungsplan aufzustellen, hatte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen im Frühjahr das Verfahren an sich gezogen. Das Ziel: Zu den 262 geflüchteten Menschen, die dort...

  • Wannsee
  • 04.11.19
  • 224× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.