Flüchtlingsunterkunft

Beiträge zum Thema Flüchtlingsunterkunft

Bildung
Bis zum kommenden Schuljahr soll der sogenannte Spandauer Würfel für den Unterrichtsbetrieb fertig sein.
2 Bilder

Besondere Wiederverwertung
Aus ehemaligen Flüchtlingscontainern wird ein Schulgebäude

Am 25. November fand auf dem Gelände der Schule an der Haveldüne am Sandheideweg der erste Spatenstich für einen sogenannten Spandauer Würfel statt. Aus insgesamt 60 Wohncontainern, in denen einst Geflüchtete untergebracht waren, entsteht hier ein neues Schulgebäude. Es ist eine weitere Variante der so bezeichneten Schulbauoffensive, die hier zum ersten Mal Anwendung findet. Das Gebäude wird zwar nicht auf Dauer hier stehen bleiben, zumindest aber für mehrere Jahre. In dieser Zeit soll der...

  • Wilhelmstadt
  • 30.11.21
  • 46× gelesen
Bauen
Spatenstich: Dietmar Witt (Schrobsdorff Bau), Alexander Straßmeir, Christina Geib, Steffen Helbig, Oliver Schruoffeneger (r.).
4 Bilder

Flüchtlingsunterkunft wird die größte im Bezirk
Baustart für MUF an Quedlinburger Straße

An der Quedlinburger Straße hat der Bau der Modularen Unterkunft für Flüchtlinge (MUF) begonnen. Geplant sind 146 Wohnungen, ein Kieztreff und eine Kita. Bis Oktober 2023 soll das MUF stehen – zunächst für fünf Jahre mit der Option auf Verlängerung. Anwohner haben gegen die Unterkunft geklagt. Auf der Brache an der Quedlinburger Straße 45 rollen die Bagger. Dort baut die städtische WBM zwischen dem Heizkraftwerk von Vattenfall, der Kunstgießerei Noak und Wohnhäusern eine Modulare Unterkunft für...

  • Charlottenburg
  • 05.11.21
  • 266× gelesen
  • 2
Soziales

Unterkunft öffnet Anfang 2022

Buckow. Der Neuköllner Bürgermeister Martin Hikel (SPD) besuchte kürzlich die neue modulare Unterkunft für Flüchtlinge am Töpchiner Weg 44. Die Einrichtung wird Anfang kommenden Jahres eröffnet und Platz für 91 Personen bieten. Trägerin der Unterkunft ist die gemeinnützige Gesellschaft Tamaja. sus

  • Buckow
  • 01.11.21
  • 15× gelesen
Politik
Der Tempohome-Standort am Rohrdamm bleibt voraussichtlich noch bis Anfang 2022 bestehen.
2 Bilder

Zahl der Geflüchteten in Berlin gestiegen
Flüchtlingsunterkunft am Rohrdamm soll erst Anfang 2022 verschwinden

Nur zehn Besucher kamen kürzlich in die evangelische Kirche am Schuckertdamm, um sich über die Verlängerung des Tempohome-Standorts am Rohrdamm zu informieren. Eigentlich sollte die Flüchtlingsunterkunft bis Ende August freigezogen werden. Neuer geplanter Termin ist jetzt Anfang 2022. Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) wertete das geringe Interesse als Zeichen dafür, dass zwischen den Tempohome-Bewohnern und ihrer Nachbarschaft ein ziemlich problemloses Verhältnis existiert. Dies sieht...

  • Siemensstadt
  • 01.09.21
  • 189× gelesen
Sport

Jugendplatz im Poststadion saniert

Moabit. Der Jugendplatz im Poststadion ist fertig saniert und kann wieder genutzt werden. Das teilt das Bezirksamt mit. Vor allem Kinder und Jugendliche hätten jetzt wieder mehr Platz zum Spielen und Trainieren. Der Platz war als mobile Unterkunft für Flüchtlinge zwischengenutzt worden. 2014 waren dort zwei Traglufthallen aufgestellt worden, weil andere Aufnahmeeinrichtungen überlastet waren. Auf dem eingezäunten Kunstrasenplatz an der Lehrter Straße hatten zuvor Vereine wie der Berliner...

  • Moabit
  • 02.06.21
  • 26× gelesen
Umwelt
Jahrelang kämpften Anwohner für den Erhalt des kleinen Wäldchens am Dahlemer Weg und gegen eine Bebauung. Jetzt war die Initiative erfolgreich. Der Senat baut an dieser Stelle keine mobile Unterkunft für Flüchtlinge.

Bürgerinitiative: „Ein Erfolg für die Natur“
Senat streicht Dahlemer Weg als möglichen Standort einer Gemeinschaftsunterkunft

Auf dem Grundstück Dahlemer Weg 247 wird keine Flüchtlingsunterkunft gebaut. Das gab die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen jetzt bekannt. Grund dafür seien die Ergebnisse der naturschutzrechtlichen Untersuchungen auf dem Grundstück. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen hat gemeinsam mit der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz das Grundstück gründlich untersucht. Dabei wurde „ein großer Artenreichtum festgestellt“, heißt es in der Erklärung der...

  • Lichterfelde
  • 24.05.21
  • 180× gelesen
  • 1
Soziales

10 000 Impfdosen bereitgestellt
Senat nimmt jetzt Problemkieze ins Visier

Der Senat will Menschen in sozialen Brennpunkten impfen. 10.000 Impfdosen sollen an Stadtteilzentren und andere Treffs in Problemkiezen geliefert werden. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) will dadurch in sozialen Brennpunkten Schwerpunkte setzen, wie er sagt. 10.000 Dosen von Johnson & Johnson sollen verimpft werden. Das Vakzin muss nur einmal gespritzt werden. Der Senat hofft, so auch die Menschen zu erreichen, die sich kaum um die Impfung kümmern. Reinickendorfs Amtsarzt...

  • Gesundbrunnen
  • 08.05.21
  • 282× gelesen
Soziales

Platz für bis zu 160 Geflüchtete
Gemeinschaftsunterkunft Soorstraße ist saniert

In der Soorstraße 83 hat das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) nach umfangreichen Sanierungsarbeiten eine Unterkunft für Geflüchtete wiedereröffnet. Das Backsteingebäude aus der Gründerzeit (Baujahr 1896), in früheren Zeiten das Hauptzollamt, hat Platz für bis zu 160 Personen. Als Betreiber für die Unterkunft wurde im Rahmen eines öffentlichen Vergabeverfahrens die Tamaja Gemeinschaftsunterkünfte GmbH ausgewählt, die in Berlin bereits mehrere Unterkünfte betreibt. Seit dem Frühjahr...

  • Westend
  • 06.05.21
  • 90× gelesen
Politik
Rainer Marohl von der Bürgerinitiative Lebenswertes Lichterfelde bringt einen Nistkasten im Waldbiotop am Dahlemer Weg an.
2 Bilder

Mit Nistkästen ein Zeichen setzen
Bürgerinitiative macht sich weiter für Erhalt eines Waldbiotops stark

Seit drei Jahren kämpft die Bürgerinitiative Lebenswertes Lichterfelde um den Erhalt eines kleinen Wäldchens am Dahlemer Weg. Das seit über 60 Jahren naturbelassene Grundstück hat sich im Laufe der Zeit zu einem Biotop entwickelt. Der Senat plant, hier eine Flüchtlingsunterkunft zu errichten. Gegen die Bebauung des Biotops wehren sich die Anwohner. Das rund 12 000 Quadratmeter große Grundstück am Dahlemer Weg 247 ist seit vielen Jahren als „gesetzlich geschützte Grünanlage“ eingestuft. Um eine...

  • Lichterfelde
  • 16.03.21
  • 800× gelesen
Soziales
Das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) eröffnet eine neue Aufnahmeeinrichtung für Geflüchtete. Die Unterkunft in der Nußbaumallee gehört zum „Campus Esche“ und bietet bis zu 87 geflüchteten Menschen ein Zuhause für die ersten Wochen nach ihrer Ankunft.

Willkommen in Westend
Neue Aufnahmeeinrichtung für Geflüchtete auf dem Campus Eschenallee eröffnet

Das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) eröffnet eine neue Aufnahmeeinrichtung für Geflüchtete. Die Unterkunft in der Nußbaumallee gehört zum „Campus Esche“ und bietet bis zu 87 geflüchteten Menschen ein Zuhause für die ersten Wochen nach ihrer Ankunft. Das bis 2014 als Tagesklinik genutzte historische Gebäude wurde bereits von 2015 bis 2018 als Unterkunft für Geflüchtete genutzt. Nun geht es nach Abschluss umfangreicher Sanierungsarbeiten wieder in Betrieb. Auf dem "Campus Esche"...

  • Westend
  • 13.03.21
  • 371× gelesen
Soziales

Flüchtlinge auf dem Flughafen?

Tempelhof. Bis Ende Juni 2019 waren Flüchtlinge auf dem Vorplatz des Flughafengebäudes Tempelhof untergebracht. Ein Teil der Container wurde abgebaut, aber die meisten stehen noch. Das teilt Stefan Tidow, Staatssekretär bei der Senatsumweltverwaltung, mit. Der Rückbau sei im März 2020 gestoppt worden, als mögliche Grenzöffnungen seitens der Türkei im Raum standen, die zu einem erhöhten Zuzug von Asylsuchenden hätten führen können. Die Container seien zwar bis heute nicht wieder belegt worden,...

  • Tempelhof
  • 18.02.21
  • 76× gelesen
Soziales

Letztes Tempohome geschlossen
An der Siverstorpstraße entsteht eine Schuldrehscheibe

Fünf Jahre lang hatte die temporäre Container-Unterkunft für Geflüchtete in der Siverstorpstraße 5-19 Bestand. Ende Januar schloss sie nun endgültig. Die rund 200 Bewohnerinnen und Bewohner, darunter zahlreiche Familien, zogen vor wenigen Tagen aus dem Tempohome aus. Notwendig wurde die Schließung, weil der Standort als sogenannte temporäre Schuldrehscheibe benötigt wird, informiert das Bezirksamt. Doch was ist eine Schuldrehscheibe? Dabei handelt es sich um eine Schule, die für eine gewisse...

  • Karow
  • 11.02.21
  • 286× gelesen
Blaulicht

Verschwundene Flüchtlinge
1452 vermisste unbegleitete Minderjährige seit 2015 in Berlin

Zwischen 1. Januar 2015 und 8. Dezember 2020 wurden 1452 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Berlin als vermisst gemeldet. Drei von ihnen waren unter 14 Jahren, die anderen zwischen 14 und 18. Wie aus der Antwort von Innenstaatssekretär Torsten Akmann (SPD) auf die Frage der Abgeordneten Niklas Schrader und Katina Schubert (beide Die Linke) zum Thema „Verschwundene unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“ hervorgeht, sind die drei Kinder bis heute nicht aufgetaucht. Von den 1449...

  • Mitte
  • 16.01.21
  • 678× gelesen
Soziales

MUF soll Ende Mai öffnen

Lichterfelde. Im Bezirk soll die neue Modulare Unterkunft für Flüchtlinge (MUF) am Osteweg Ende Mai eröffnet werden. Etwa 250 Menschen sollen hier wohnen können. Die Unterkunft wird vom Berliner Senat gegen den Willen des Bezirks und vieler Anwohner errichtet. Steglitz-Zehlendorf hatte das Areal und das benachbarte Grundstück als Schul- und Sporthallenstandort vorgehalten. Nach langer Diskussion haben sich Senat und Bezirk geeinigt, beides umzusetzen: Die Flüchtlingsunterkunft auf dem...

  • Lichterfelde
  • 07.01.21
  • 427× gelesen
  • 2
Bauen
Aktuelle Ansicht des Grundstückseingangs.

Aufstellungsbeschluss für neues Wohnquartier
Es tut sich was am TetraPak-Gelände

Für das ehemalige TetraPak-Areal an der Hennigsdorfer Straße ist jetzt der Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan gefasst worden. Grundlage dafür war die Einigung mit dem Investor über die künftige Wohnbebauung. Sie soll maximal eine Geschossflächenzahl (GFZ) von 0,83 haben. Das bedeutet, die gesamte Baumasse wird eine sogar etwas geringere Quadratmeterzahl aufweisen, als das gesamte Grundstück. Was wiederum auf relativ niedrige Gebäudehöhen schließen lässt. Analog zum vorwiegenden...

  • Heiligensee
  • 27.10.20
  • 701× gelesen
Soziales
Ghalia und ihre jüngste Tochter Sema leben seit fünf Jahren in Deutschland und sind glücklich in ihrer neuen Heimat.

„Wir schaffen das“ fünf Jahre danach
Ghalia Zaghal und ihre Familie sind in Deutschland angekommen

Tausende Menschen kamen 2015 nach Deutschland. Sie flüchteten vor Krieg und Armut in ihren Heimatländern. Es war nach der Wiedervereinigung die größte Herausforderung, vor der Deutschland in den vergangenen drei Jahrzehnten stand. „Wir schaffen das“ verkündete damals Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Doch was wurde bis heute geschafft? Die Syrerin Ghalia Zaghal erzählt, wie sie und ihre Kinder sich in Deutschland ein neues Leben aufbauten. Mit strahlendem Lächeln öffnet die junge Frau die...

  • Mitte
  • 30.09.20
  • 407× gelesen
  • 1
  • 1
Bauen

An Hohenzollernring 64 kommt eine Schule statt eines Nahversorgers

Spandau. Die Projektentwicklungsgesellschaft Laukat Gruppe hat das von ihr angemietete landeseigene Grundstück am Hohenzollernring 64 an den Bezirk zurückgegeben. Ursprünglich plante der Investor dort einen Nahversorger zu errichten. Im Herbst 2015 gab es auch kurzzeitig Pläne auf dem Gelände eine Flüchtlingsunterkunft zu bauen. Inzwischen ist es als weiterer Schulstandort vorgesehen. tf

  • Spandau
  • 24.09.20
  • 97× gelesen
Bauen

Bauarbeiten für Unterkunft beginnen bald
Flüchtlinge sollen 2021 in der Salvador-Allende-Straße einziehen

Die Baustelle nahe der Salvador-Allende-Brücke ist nicht zu übersehen. Nachdem in den vergangenen Monaten die Bagger anrückten und das frühere Seniorenheim in mehrere Schuttberge verwandelten, beginnen nun Anfang September die Erdarbeiten. Auf dem Grundstück Salvador-Allende-Straße 89-91 wird eine neue Modulare Unterkunft für geflüchtete Menschen (MUF) gebaut. Wie die Senatsverwaltungen für Bauen und Stadtentwicklung sowie für Integration, Arbeit und Soziales bereits im Dezember 2018...

  • Köpenick
  • 29.08.20
  • 1.020× gelesen
  • 1
Soziales

Umzugskartons dringend gesucht

Zehlendorf. Die Flüchtlingsunterkunft an der Lissabonallee wird bis spätestens Ende September geräumt. Der Großteil der rund 200 Bewohner des Tempohomes zieht in die neue Unterkunft Am Beelitzhof. Die Bewohner benötigen jetzt Umzugskartons. Wer solche Kisten entbehren kann, der wird gebeten, sie ab sofort am Eingang der Gemeinschaftsunterkunft Lissabonallee 6 abzugeben. Mehr Informationen über das, was geflüchtete Menschen in den Unterkünften im Bezirk noch alles brauchen, steht auf der...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 01.07.20
  • 90× gelesen
Bauen

Keine neue Nutzung möglich
Unterkunft für Geflüchtete in Marzahn muss abgerissen werden

Die Container der Unterkunft für Geflüchtete am Blumberger Damm können später nicht als Behausung für Studenten und Lehrlinge genutzt werden. Längerfristig müssen sie wohl abgebaut werden. Die durch einen BVV-Beschluss vom Januar dieses Jahres vorgeschlagene spätere Nutzung der Container für Studenten und Lehrlinge ist nicht möglich. In einem Bericht hierzu stellt das Bezirksamt fest, dass dies mit dem geltendem Baurecht nicht vereinbar wäre. Die Unterkunft am Blumberger Damm 163–165 wurde...

  • Marzahn
  • 25.05.20
  • 1.304× gelesen
  • 1
Bauen

Widerspruch gegen Betreiberauswahl und Corona-Krise verzögern den Start
Neue Flüchtlingsunterkunft Beelitzhof steht noch Monate leer

Die neue Unterkunft für Geflüchtete am Beelitzhof 24 ist bis auf die Außenanlagen fertig. Sie steht jedoch leer. Das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) führt unter anderem die Corona-Krise als Begründung für die Verzögerungen an. Ursprünglich sollten im Juni die Bewohner des Tempohomes Lissabonallee in das neue Gebäude einziehen, erläutert Monika Hebbinghaus vom Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF). „Aus Infektionsschutzgründen konnten bisher aber sowieso keine Freizüge...

  • Nikolassee
  • 19.05.20
  • 1.076× gelesen
Soziales
Baumaterial für die Beseitigung des Brandschadens wird abgeladen.

Brandschaden wird repariert
Bauarbeiten am Flüchtlingsheim Alfred-Randt-Straße

Am 10. September 2019 hat es im Flüchtlingsheim an der Alfred-Randt-Straße gebrannt. Jetzt wird der Schaden repariert. Kürzlich wurden Dämmplatten angeliefert, um den entkernten Bereich wieder herzurichten. Bei dem Feuer waren mehrere Wohnräume ausgebrannt und weitere Unterkünfte im betroffenen Flügel unbewohnbar geworden. Statt der einst 386 Bewohnern konnten seit dem Brand nur noch 160 Geflüchtete untergebracht werden. Brandursache war ein Wackelkontakt in einer Steckdosenleiste, mit der ein...

  • Köpenick
  • 05.05.20
  • 397× gelesen
  • 1
Soziales

Tempohome kann genutzt werden

Französisch Buchholz. Das Land darf in der ehemaligen Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge an der Buchholzer Straße Asylsuchende, die mit dem Corona-Virus infiziert sind, zum Zweck der Quarantäne unterbringen. Das hat das Verwaltungsgericht Berlin in einem Eilverfahren entschieden. Wie berichtet hat die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales dieses bereits geschlossene Tempohome Mitte April reaktiviert. Die Unterkunft dient nun als Quarantäne-Einrichtung für bis zu 300...

  • Französisch Buchholz
  • 28.04.20
  • 161× gelesen
Bauen

Planentwurf für Rudower Straße 184 liegt aus
Wohnungen und Unterkunft geplant

An der Rudower Straße 184, dort wo die alte Lise-Meitner-Schule steht, will die Degewo Wohnungen sowie Unterkünfte für Geflüchtete errichten. Der Bebauungsplanentwurf liegt zurzeit im Rathaus, Karl-Marx-Straße 83, aus. Im Rahmen der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung können sich alle Interessierten bis zum 3. April über die Planungen informieren, sie mit Mitarbeitern des Stadtplanungsamts erörtern und Stellungnahmen abgeben. Was ist vorgesehen? Das alte Gebäude des Oberstufenzentrums wird...

  • Gropiusstadt
  • 20.03.20
  • 202× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.