Flüchtlingsunterkunft

Beiträge zum Thema Flüchtlingsunterkunft

Soziales

10 000 Impfdosen bereitgestellt
Senat nimmt jetzt Problemkieze ins Visier

Der Senat will Menschen in sozialen Brennpunkten impfen. 10.000 Impfdosen sollen an Stadtteilzentren und andere Treffs in Problemkiezen geliefert werden. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) will dadurch in sozialen Brennpunkten Schwerpunkte setzen, wie er sagt. 10.000 Dosen von Johnson & Johnson sollen verimpft werden. Das Vakzin muss nur einmal gespritzt werden. Der Senat hofft, so auch die Menschen zu erreichen, die sich kaum um die Impfung kümmern. Reinickendorfs Amtsarzt...

  • Gesundbrunnen
  • 08.05.21
  • 286× gelesen
Soziales

Flüchtlinge auf dem Flughafen?

Tempelhof. Bis Ende Juni 2019 waren Flüchtlinge auf dem Vorplatz des Flughafengebäudes Tempelhof untergebracht. Ein Teil der Container wurde abgebaut, aber die meisten stehen noch. Das teilt Stefan Tidow, Staatssekretär bei der Senatsumweltverwaltung, mit. Der Rückbau sei im März 2020 gestoppt worden, als mögliche Grenzöffnungen seitens der Türkei im Raum standen, die zu einem erhöhten Zuzug von Asylsuchenden hätten führen können. Die Container seien zwar bis heute nicht wieder belegt worden,...

  • Tempelhof
  • 18.02.21
  • 77× gelesen
Blaulicht

Verschwundene Flüchtlinge
1452 vermisste unbegleitete Minderjährige seit 2015 in Berlin

Zwischen 1. Januar 2015 und 8. Dezember 2020 wurden 1452 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Berlin als vermisst gemeldet. Drei von ihnen waren unter 14 Jahren, die anderen zwischen 14 und 18. Wie aus der Antwort von Innenstaatssekretär Torsten Akmann (SPD) auf die Frage der Abgeordneten Niklas Schrader und Katina Schubert (beide Die Linke) zum Thema „Verschwundene unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“ hervorgeht, sind die drei Kinder bis heute nicht aufgetaucht. Von den 1449...

  • Mitte
  • 16.01.21
  • 688× gelesen
Soziales
Ghalia und ihre jüngste Tochter Sema leben seit fünf Jahren in Deutschland und sind glücklich in ihrer neuen Heimat.

„Wir schaffen das“ fünf Jahre danach
Ghalia Zaghal und ihre Familie sind in Deutschland angekommen

Tausende Menschen kamen 2015 nach Deutschland. Sie flüchteten vor Krieg und Armut in ihren Heimatländern. Es war nach der Wiedervereinigung die größte Herausforderung, vor der Deutschland in den vergangenen drei Jahrzehnten stand. „Wir schaffen das“ verkündete damals Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Doch was wurde bis heute geschafft? Die Syrerin Ghalia Zaghal erzählt, wie sie und ihre Kinder sich in Deutschland ein neues Leben aufbauten. Mit strahlendem Lächeln öffnet die junge Frau die...

  • Mitte
  • 30.09.20
  • 419× gelesen
  • 1
  • 1
Kultur
Integrationssenatorin Elke Breitenbach (Die Linke) und Staatssekretär Stefan Tidow schneiden gemeinsam die Jubiläumstorte an. Rechts: Cabuwazi-Gründer Karl Köckenberger.
5 Bilder

Die Zukunft ist gesichert
Zirkus Cabuwazi bleibt weitere drei Jahre auf dem Tempelhofer Feld

Es ist eine gute Nachricht für Kinder, Jugendliche und deren Eltern. Der Zirkus Cabuwazi, dessen Vertrag für den Standort auf dem Tempelhofer Feld zum Jahresende ausläuft, darf bleiben. Die Senatsumweltverwaltung hat eine Lösung für weitere drei Jahre gefunden. Lediglich ein Umzug der Zelte vom Eingang Columbiadamm zur Westseite muss dafür erfolgen. Die frohe Botschaft verkündeten der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) und der Staatssekretär für Umwelt und Klimaschutz, Stefan Tidow...

  • Tempelhof
  • 08.10.19
  • 511× gelesen
Soziales
Bürgermeisterin Angelika Schöttler und Integrationssenatorin Elke Breitenbach schauten sich in einem der Zwei-Bett-Zimmer um.
4 Bilder

Platz für 431 Menschen
Flüchtlingsunterkunft Colditzstraße ist erweitert worden

Mit einem Tag der offenen Tür wurde kürzlich die Renovierung und Erweiterung der Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete in der Colditzstraße 32 gefeiert. Rund 160 Menschen, die bis vor Kurzem noch in den Tempohomes auf dem Tempelhofer Feld untergebracht waren, sind inzwischen dorthin umgezogen. Die Unterkunft in der Colditzstraße nahe dem Tempelhofer Hafen besteht aus drei Gebäudeteilen samt Innenhof. Gebaut wurde der frühere Bürokomplex im Jahr 1930. Vor vier Jahren eröffnete dort zunächst...

  • Tempelhof
  • 03.07.19
  • 1.656× gelesen
Soziales

Kritik an Flüchtlingsunterkunft
Flüchtlingsrat sieht menschenunwürdige Unterbringung im Hangar 2

Enge, nach oben offene Schlafkabinen mit gerade einmal zwei Quadratmetern Platz. So sieht die Unterbringung im Hangar 2 im Flughafen Tempelhof für neu ankommende Geflüchtete aus. Normalerweise verbringen Geflüchtete dort höchstens fünf Werktage. Seit September 2016 waren es durchschnittlich 100 Flüchtlinge zur selben Zeit. Seit Ende Mai sind es jedoch bis zu 600 – und die Aufenthaltsdauer hat sich zugleich vervierfacht. Grund für dieses Chaos sind Personal- und Softwareprobleme beim Landesamt...

  • Tempelhof
  • 23.07.18
  • 229× gelesen
Soziales

Kältehilfe im Bezirk ist mit 115 Plätzen am Limit

Anfang November hat die Kältehilfeperiode begonnen. Schätzungsweise gibt es zurzeit etwa 10 000 wohnungslose Menschen in der Stadt. Viele davon leben permanent auf der Straße. Dagegen ist die Zahl der Kälteschlafplätze verschwindend gering. In Tempelhof-Schöneberg stehen nach Auskunft des Bezirksamtes aktuell gerade mal 115 Plätze zur Verfügung. „Weitere Plätze für die Kältehilfe konnten im Bezirk trotz intensiver Bemühungen nicht akquiriert werden“, so die zuständige Sozialstadträtin Jutta...

  • Tempelhof
  • 23.11.17
  • 71× gelesen
Kultur

Führungen trotz Flüchtlinge möglich

Tempelhof. Seit 2012 führt „Berlin kompakt“ regelmäßig Gebäudeführungen durch das Tempelhofer Flughafenensemble durch. Aktuell wird das ehemalige Flughafengebäude allerdings nur noch als Flüchtlingsunterkunft wahrgenommen. Die Gebäudeführungen werden jedoch weitergeführt, ohne die Flüchtlingsunterkunft zu tangieren. Neben der Überblickstour „Mythos Tempelhof“, die täglich stattfindet (Mo bis Do 16 Uhr, Fr 13 und 16 Uhr, Sa und So 11 und 14 Uhr), wird die Tour „Verborgene Orte im...

  • Tempelhof
  • 18.03.16
  • 20× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.