Florian Schmidt

Beiträge zum Thema Florian Schmidt

Bauen
Was von zwei Trauerweiden übrig blieb.
4 Bilder

Trauerweide sorgte für Tumult: Am Fraenkelufer gibt es neuen Ärger

Kreuzberg. Der abgeholzte Baum Nummer 25 war der größte Aufreger in der jüngsten Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Hinter dieser Bezeichnung verbirgt sich eine Trauerweide, die, ebenso wie ein Gewächs derselben Gattung (Baum Nummer 24), der Kettensäge anheimgegeben wurde. Angefeuert wurde der Ärger über den Kahlschlag aber vor allem wegen des bisherigen Weidenstandorts. Der befand sich an der Schneckentreppe unweit des Fraenkelufers. Das bedeutete bereits ein Politikum, denn dieser...

  • Kreuzberg
  • 06.03.17
  • 450× gelesen
Verkehr
Ende der Sperre: der Mehringdamm mit der ausgebesserten Fahrspur.
3 Bilder

Früher freie Fahrt: Arbeiten am Mehringdamm wurden schneller fertig

Kreuzberg. Das gibt es noch in Berlin: eine Baustelle, die sogar vor ihrem angekündigten Termin beendet werden konnte. So passiert jetzt am Mehringdamm. Da hatten sich am 10. Februar unweit der Kreuzung Schwiebusser Straße die Fahrbahnen stadteinwärts abgesenkt. Ab Platz der Luftbrücke war danach bis zur Fidicinstraße gesperrt. Autofahrer, die in Richtung Yorck- und Gneisenaustraße unterwegs waren, mussten sich andere Wege suchen. Als Folge davon gab es lange Staus in den umliegenden...

  • Kreuzberg
  • 20.02.17
  • 253× gelesen
Bauen
Hier soll der Campus Ohlauer entstehen. Viele Bäume auf dem Gelände der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Schule müssten dafür weichen.

Campus Ohlauer ausgebremst: Howoge muss Pläne verändern

Kreuzberg. Das umstrittene Bauprojekt "Campus Ohlauer" auf dem Gelände der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Schule kann zumindest nicht so wie zuletzt vorgesehen errichtet werden. Es werde zunächst eine "Anhörung vor Versagung gegenüber dem Bauherrn", der Wohnungsbaugesellschaft Howoge geben, erklärte Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis90/Grüne) am 15. Februar im Stadtplanungsausschuss. Im Klartext: Die Howoge muss nachbessern, sonst erhält sie keine Genehmigung. Bemängelt wird vor allem, dass...

  • Kreuzberg
  • 16.02.17
  • 359× gelesen
Bauen

Reste von Silvester

Friedrichshain-Kreuzberg. Noch immer befindet sich an manchen Stellen im Bezirk Müll aus der Silvesternacht. Zum Beispiel am Petersburger Platz, wo der CDU-Bezirksverordnete Götz Müller jetzt in einer Anfrage auf die Reste, etwa von Feuerwerkskörpern, hingewiesen hat. Warum sie nicht nur dort bisher nicht beseitigt wurden, erklärt Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis90/Grüne) mit der aktuellen Witterung. Die Reinigung werde durch Frost und Schnee, unterbrochen von matschigen Phasen, behindert....

  • Friedrichshain
  • 16.02.17
  • 32× gelesen
Bauen
Unübersehbarer Protest: Bewohner der Otto-Suhr-Siedlung wehren sich in der BVV gegen die Modernisierungspläne der Deutschen Wohnen.
4 Bilder

Hilfe für Otto-Suhr-Siedlung: Bewohner befürchten Verdrängung durch Modernisierung

Kreuzberg. Geschätzt knapp 100 Mieter aus der Otto-Suhr-Siedlung füllten am 8. Februar die Zuschauertribüne der Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Der Anlass für den Besuch: Viele Bewohner befinden sich in einer Auseinandersetzung mit der "Deutschen Wohnen", der Eigentümerin der meisten Gebäude in der Gegend rund um die Oranienstraße. Die Deutsche Wohnen führt dort energetische Modernisierungen durch. Teilweise haben die bereits stattgefunden, teilweise werden sie aktuell geplant. Die...

  • Kreuzberg
  • 13.02.17
  • 519× gelesen
Bauen
Vorne Wohungen, in den Höfen Gewerbe: das Haus Lausitzer Straße 10.

Lausitzer Straße 10 und 11: Kein Verkauf auf dem freien Markt

Kreuzberg. In den Gebäuden Lausitzer Straße 10 und 11 befürchten Wohn- und Gewerbemieter eine Verdrängung. Möglicherweise müssen sie sich aber erst einmal weniger Sorgen machen. Nach Angaben von Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis90/Grüne) habe sich der bisherige Eigentümer, die Immobilienfirma Taekker Group, "von dem Ziel distanziert, die beiden Häuser auf dem freien Markt zu verkaufen". Das sei das Ergebnis eines Gesprächs gewesen, dass er mit Vertretern des Unternehmens geführt habe,...

  • Kreuzberg
  • 13.02.17
  • 1.057× gelesen
Bauen

Ohr für Bürger und Initiativen

Friedrichshain-Kreuzberg. Baustadtrat Florian Schmidt bietet Bürgern und Initiativen in den kommenden Wochen Sprechstunden an. Ziel sei, Bauprojekte und städtebauliche Maßnahmen künftig intensiver und systematischer in Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft durchzuführen. Bei den Terminen soll zunächst mit den Interessierten über ihre Anliegen gesprochen werden. Möglich ist das am 9. sowie 23. März, jeweils von 13 bis 16 Uhr. Es wird um vorherige Anmeldung unter...

  • Friedrichshain
  • 13.02.17
  • 42× gelesen
Bauen

Vorkaufsdrohung wirkte: Bezirk setzt Erhaltungsziele bei Hauseigentümer durch

Kreuzberg. Mit der Androhung, das Vorkaufsrecht in Milieuschutzgebieten auszuüben, wird im Bezirk seit einiger Zeit versucht, gegen Mietsteigerungen und Verdrängung vorzugehen. Das Ziel ist nicht unbedingt, Immobilien mit Hilfe von Dritten zu erwerben. Zunächst soll der Eigentümer zu einer sogenannten Abwendungsvereinbarung verpflichtet werden. Das ist jetzt beim Gebäude Wrangelstraße 64 zum ersten Mal in Berlin gelungen. Dort sicherte der Käufer laut Bezirk zu, "auf Maßnahmen zu verzichten,...

  • Kreuzberg
  • 27.01.17
  • 156× gelesen
Bauen

Strategie für Sitzbänke?

Friedrichshain-Kreuzberg. Das Angebot an öffentlichen Sitzgelegenheiten im Bezirk sollte ausgebaut werden. Wie das passieren kann, dafür gibt es bisher aber noch keine Strategie. In den vergangenen Jahren hätten die Mittel in der Straßenunterhaltung nicht ausgereicht, um defekte oder aus anderen Gründen wegfallenden Bänke vollständig zu ersetzen, heißt es in einer Antwort des neuen Baustadtrats Florian Schmidt (Bündnis90/Grüne) auf Fragen der Bezirksverordneten Sevim Aydin (SPD). Man sei darum...

  • Friedrichshain
  • 27.01.17
  • 39× gelesen
Politik
Sebastian Forck ist der neue Fraktionsvorsitzende der SPD.
2 Bilder

Zunächst mit sich selbst beschäftigt: Interner Streit bei der SPD

Friedrichshain-Kreuzberg. Nicht nur auf der Landesebene gibt die SPD derzeit ein eher konfuses Bild ab. Auch im Bezirk hatten die Sozialdemokraten zuletzt einige Probleme. Für jeden sichtbar wurde das bei der Wahl des neuen Bezirksamtes im Dezember. Wie berichtet, brachte dort der SPD-Bezirksverordnete John Dahl einige Vorbehalte gegen den neuen Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis90/Grüne) vor. Etwa dessen einstiges Agieren beim Dragonerareal. Dahls Ausführungen sorgten für Aufmerksamkeit....

  • Friedrichshain
  • 23.01.17
  • 344× gelesen
Leute
Hans Panhoff (rechts) war als Stadtrat für die Bereiche Stadtentwicklung, Mieten, Naturschutz und Grünflächen zuständig. Dazu zählte auch die Unterzeichnung eines Pilotprojekts der Berliner Wasserbetriebe, die ab 2017 die Verantwortung für den Brunnenbetrieb im Bezirk übernehmen. Mit dabei der damalige Stadtentwicklungs- und heutige Innensenator Andreas Geisel (SPD, Mitte) und Wasserbetriebe-Vorstand Jörg Simon.
3 Bilder

Hans Panhoff: Zwischen Enttäuschung und Erleichterung

Friedrichshain-Kreuzberg. Als "gefasst" würde er seine Stimmungslage beschreiben, sagt Hans Panhoff Ende November. Einige Tage zuvor hatte der bisherige Grüne Baustadtrat seiner Fraktion mitgeteilt, dass er für einen Posten im Bezirksamt nicht mehr zur Verfügung steht. Mit diesem Schritt setzte er monatelangen Gerüchten über seine politische Zukunft ein Ende. Ausschlaggebend dafür sei mangelnder Rückhalt seiner Parteifreunde gewesen, sagt er. Das habe Enttäuschungen hinterlassen. Gleichzeitig...

  • Friedrichshain
  • 03.01.17
  • 765× gelesen
  •  1
Politik
Das neue Bezirksamt. Von links: Knut Mildner Spindler, Monika Herrmann, Andy Hehmke, Clara Herrmann und Florian Schmidt.
5 Bilder

Das neue Bezirksamt kann seine Arbeit aufnehmen

Friedrichshain-Kreuzberg. Seit 15. Dezember hat auch Friedrichshain-Kreuzberg ein gewähltes Bezirksamt. Bürgermeisterin Monika Herrmann (52, Bündnis90/Grüne) sowie die vier Stadträte wurden jeweils von einer klaren Mehrheit bestätigt. Aber mit unterschiedlichen Ergebnissen. Für die alte und neue Rathauschefin stimmten 39 der anwesenden 54 BVV-Mitglieder. Zehn votierten mit Nein, zwei enthielten sich, drei Zettel waren ungültig. Grüne (20), Linke (12) und SPD (10), die zumindest bei einigen...

  • Friedrichshain
  • 16.12.16
  • 342× gelesen
  •  1
Politik
Das Grüne Trio ist komplett. Bürgermeisterin Monika Herrmann (Mitte) mit den neuen Stadträten Clara Herrmann und Florian Schmidt. Monika und Clara Herrmann sind übrigens weder verwandt noch verschwägert.

Clara Herrmann und Florian Schmidt sind die neuen Grünen-Stadträte

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Ergebnisse waren eindeutig. Clara Herrmann bekam 52 von 61 abgegebenen Stimmen, für Florian Schmidt votierten 46 von 66 Grünen, die sich an der Wahl beteiligt hatten. Damit war am 13. Dezember klar, wie die beiden neuen Stadträte der Bündnispartei heißen sollen. Entschieden wurde das von der Grünen Bezirksgruppe, nachdem die Stellen vorher öffentlich ausgeschrieben worden waren. Herrmann und Schmidt galten aber bereits im Vorfeld als Favoriten. Bei Clara Herrmann...

  • Friedrichshain
  • 15.12.16
  • 1.178× gelesen
  •  1
Politik
Der Atelierbeauftragte für Berlin, Florian Schmidt, legte den "Masterplan Art Studios 2020" bei einem Pressegespräch vor.

Masterplan für Kreative: Kunst und Kultur müssen Teil der Stadtentwicklung werden

Friedrichshain-Kreuzberg. Kunst und Kultur sind in Berlin eine vielschichtige Szene. Aber gerade durch den Neubau von Wohnungen werden viele Künstler aus ihren Ateliers verdrängt. Sie befürchten, dass sie im Stadtzentrum bald keine bezahlbaren Ateliers mehr finden werden. Diesem Trend will der Atelierbeauftragte für Berlin, Florian Schmidt, entgegenwirken. Bei einem Pressegespräch am 9. August forderte er, dass Kunst und Kultur nicht nur eine Angelegenheit des Kultursenators sein dürfen,...

  • Friedrichshain
  • 14.08.16
  • 345× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.