Anzeige

Alles zum Thema Flughafen Tempelhof

Beiträge zum Thema Flughafen Tempelhof

Politik
Ein riesiges Gebäude mit riesigen Freiflächen, die ausgefüllt werden sollen. Ideen für den Flughafen gibt es genug.
2 Bilder

Eine Gruppe, so vielfältig wie die Stadt
Arbeitsgremium zum Flughafen macht sich ans Werk

Auf dem Weg zum "Stadtquartier der Kunst, Kultur und Kreativwirtschaft als Ort des Experimentierens“ geht es im Flughafen Tempelhof Schritt für Schritt voran. Am 29. Juni stellte sich ein neues Arbeitsgremium vor. Es soll gewährleisten, dass alle relevanten Zielgruppen gehört und ihre Interessen in die Planung integriert werden. Bei der Präsentation ergriff zunächst Katrin Lompscher das Wort. „Die Aufgabe des Arbeitsgremiums ist, Leitlinien über die Vergabe von Flächen zu arbeiten. Es gibt...

  • Tempelhof
  • 03.07.18
  • 84× gelesen
Politik

Nächste Schritte im Flughafengebäude
Neues Arbeitsgremium stellt sich vor

Auf dem Weg zur sinnvollen Nachnutzung des Flughafens hat die Tempelhof Projekt GmbH die nächsten Schritte eingeleitet. Wie Anfang Mai berichtet, wurden Bürger zur Gründung eines neuen Arbeitsgremiums gesucht. Dieses hat die Arbeit inzwischen aufgenommen. Am Freitag, 29. Juni, will sich das Gremium erstmals der Öffentlichkeit präsentieren und bei dem Anlass auch seine ersten Maßnahmen vorstellen. Dafür wird von 17 bis 19 Uhr in die Zollgarage im Bauteil F2, Zugang über Platz der Luftbrücke...

  • Tempelhof
  • 23.06.18
  • 56× gelesen
Kultur
Für Susanne Schüttfort, Hans-Jürgen Mond und Sigrid Rückert fällt bald der letzte Vorhang. Ruben Puig und David Joachimstaler (sitzend) von "Sixx Paxx" stehen ebenfalls vor einer ungewissen Zukunft.

Keine Zukunft für Revuetheater
Senatsverwaltung kündigt "La vie en Rose" den Mietvertrag im Flughafengebäude

Eine Kultureinrichtung mit langer Tradition steht vor dem Aus. Das Revuetheater „La vie en rose / Sixx Paxx Theater“ darf nur noch bis zum 31. August bleiben. Der Platz neben der Haupthalle wird für das künftige Besucher- und Informationszentrum des Flughafengebäudes benötigt. Inhaberin Sigrid Rückert (68) konnte es gar nicht glauben, als sie im November Post erhielt. Darin teilte ihr die Tempelhof Projekt GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen die fristgerechte...

  • Tempelhof
  • 14.06.18
  • 126× gelesen
Anzeige
Leute
Redaktionsleiterin Nina Landes an ihrem Arbeitsplatz.
3 Bilder

„Wir machen alles frei Schnauze“
Webradio Top 100 Station sendet aus dem Flughafengebäude

Tower neun des Flughafen Tempelhofs sieht von außen unscheinbar aus. Anfang des Jahres ist dort der Internetsender Top 100 Station eingezogen. Ein kleines eingespieltes Team produziert hier ein Programm, das Fans in ganz Deutschland findet. „Top 100 Station war das erste Webradio in Deutschland überhaupt und ein Gegenmodell zu anderen Sendern“, erzählt Moderator Fabian Maier (46). In einem kleinen Dachgeschoss in Zehlendorf fiel vor zehn Jahren der Startschuss. Zur großen Jubiläumsshow vor...

  • Tempelhof
  • 22.05.18
  • 353× gelesen
Bauen
Mehr als 600 Ideen gibt es für die Nutzung des Flughafengebäudes. In den kommenden Jahren wird hier viel Geld investiert.

Ideensammlung für Flughafengebäude ausgewertet

Wie schon länger bekannt, soll das Gebäude des ehemaligen Flughafens Tempelhof in den kommenden Jahren zu einem lebendigen Kultur- und Freizeitquartier werden. Seit November wurden dafür Bürgerideen gesammelt. Die Ergebnisse wurden am 8. Mai präsentiert. Mehr als 600 Vorschläge von Menschen aus 35 Ländern kamen in der ersten Phase des öffentlichen Beteiligungsprozesses zusammen. Am Tag der offenen Tür am 18. November sowie bei einer Online-Abstimmung konnte sich jeder beteiligen, der über...

  • Tempelhof
  • 15.05.18
  • 119× gelesen
Bauen

Infos über die Flughafengalerie

Tempelhof. Im Bauteil H2 Rund, dem vorgelagerten halbrunden Gebäude direkt am Platz der Luftbrücke, können Besucher derzeit die eingereichten Architekturentwürfe zur Geschichtsgalerie auf dem Flughafendach einsehen. Wie die Berliner Woche berichtete, wird auf dem Gebäude ab 2019 eine 1,3 Kilometer lange Promenade mit Panoramablick auf das Tempelhofer Feld entstehen. Wie die konkrete Planung bis zum öffentlichen Zugang des Dachs aussehen wird, ist bei einer öffentlichen Bürgerveranstaltung am...

  • Tempelhof
  • 08.05.18
  • 73× gelesen
Anzeige
Leute
60.000 Besucher nutzen das Tempelhofer Feld an manchen Frühlingstagen. Parkmanager Michael Krebs sorgt für einen angenehmen Aufenthalt.
2 Bilder

Michael Krebs ist Parkmanager vom Tempelhofer Feld

Zur Verabredung kommt Michael Krebs mit seinem silberfarbenen Dienstwagen zum Haupteingang am Tempelhofer Damm. Von dort aus starten wir eine kleine Rundfahrt über das Tempelhofer Feld, seit acht Jahren Arbeitsplatz des Parkmanagers. Auf der gut 300 Hektar großen Fläche kennt sich der 56-Jährige aus wie kaum jemand sonst. Während eine Gruppe Mädchen Fangen spielt, ein Mann mit freiem Oberkörper Bälle jongliert und sich die ersten Biergartenbesucher im Schatten ausruhen, berichtet Krebs von...

  • Tempelhof
  • 07.05.18
  • 235× gelesen
Bauen

Promenieren auf Flughafendach

Auf dem Flughafendach wird ab 2019 eine Geschichtsgalerie mit Panoramablick auf das Tempelhofer Feld entstehen. Sie gilt neben dem Tower als weiteres Highlight auf dem Weg zur Öffnung des Flughafengebäudes bis 2020. Der Plan für die rund 10 200 Quadratmeter große Fläche sieht vor, die Galerie auf einer Länge von rund 1300 Metern zwischen den beiden Kopfbauten im Westen und Osten zu installieren. Darin enthalten sind Flächen für die Vertikalerschließung in den Treppentürmen sowie technische...

  • Tempelhof
  • 28.04.18
  • 54× gelesen
Sport
Einige alte Pokale hat der Verein in einer selbstgezimmerten Regalwand ausgestellt.
5 Bilder

Der BFC Germania 1888 ist der älteste Fußballverein Deutschlands

Mehr Fußballhistorie geht nicht. Der BFC Germania 1888 aus Tempelhof ist der älteste noch existierende Verein Deutschlands. Am 15. April wird er 130. Grund genug für einen Rückblick. Gegründet wurde Germania am 15. April 1888 vom 17-jährigen Schüler Paul Jestram, seinen drei Brüdern Max, Fritz und Walter sowie sieben Schulkameraden. Zu dieser Zeit spielte der Fußball im Land des heute viermaligen Weltmeisters noch keine Rolle. Der Deutsche Fußball-Bund wurde erst zwölf Jahre später...

  • Tempelhof
  • 07.04.18
  • 177× gelesen
Kultur

Unterwegs auf dem Flugfeld

Neukölln. Schon als Flugzeuge noch starteten und landeten, war das Tempelhofer Feld ein Refugium für Vögel – der Lärm schien sie nicht weiter zu stören. Auch heute nutzen viele der gefiederten Tiere die weiten Grasflächen als Nahrungs-, Rast- und Brutplätze. Wer mehr wissen will: Sonntag, 25. März, lädt Ansgar Poloczek vom Freilandlabor Britz zu einem Spaziergang über die große Freifläche ein. Treff ist um 9 Uhr am Haupteingang Columbiadamm (an der roten Infosäule). Die Teilnehmer zahlen drei,...

  • Neukölln
  • 21.03.18
  • 7× gelesen
Politik

Bürgerdialog zur Integration Geflüchteter am 15. Februar

Die Gesprächsreihe „Integration im Dialog“ soll Anregungen und Kritik derer sammeln, die sich in Projekten engagieren. Die Hinweise aus den Bezirken sollen in das Gesamtkonzept des Senats für die Integration von Geflüchteten einfließen. Dafür ist der Senatsbeauftragte Andreas Germershausen am 15. Februar auch in Tempelhof-Schöneberg zu Gast. Die Veranstaltung ab 18.30 Uhr im PalasT, Pallasstraße 35, steht unter dem Motto „Integration nach den Hangars – wo wollen wir landen?“. Dabei soll...

  • Schöneberg
  • 12.02.18
  • 76× gelesen
Sport
Konrad Locher leitet "buntkicktgut" in Berlin. Chaima Boukhari und Thaitai Tran wurden hier zu "Street Football Workern" ausgebildet.
2 Bilder

Interkultureller Straßenfußball im ehemaligen Flughafen

Besonders im Winter wird deutlich, wie groß der Bedarf an Sporthallen in der Stadt ist. Vereine, Schulen und Jugendprojekte finden oft keinen Platz. Im Hangar 1 des Flughafens Tempelhof stellen die „interkulturellen straßenfußball-ligen“ von „buntkicktgut“ daher jetzt ihren Fußball-Court auch anderen zur freien Verfügung. Kinder und Jugendliche können dort kostenlos kicken oder auch einfach nur herumtoben. „Hallen sind Mangelware, deswegen wäre unsere Wintersaison mit über 400 Kindern fast...

  • Tempelhof
  • 08.02.18
  • 248× gelesen
Kultur
3 Bilder

Der Adler von Tempelhof

Tempelhof. Ein wenig einsam, dennoch stolz und mit stechendem Blick steht auf einem Sockel vor dem ehemaligen Berliner Zentralflughafen Tempelhof ein Adlerkopf. Könnte der Greifvogel, Symbol Deutscher Geschichte, von seinen Erlebnissen berichten, seine Erzählungen wären sehr lang. Geschaffen wurde der Metallvogel 1940 vom Bildhauer Wilhelm Lemke, nach einem Entwurf des Flughafen-Architekten Ernst Sagebiel. „Die Figur hatte auf dem Dach der Haupthalle nur eine dekorative Funktion, war nicht...

  • Lichtenrade
  • 25.12.17
  • 171× gelesen
Soziales

Plätze in der Berliner Kältehilfe

Tempelhof. Die Senatsverwaltung für Soziales hat den Hangar 4 im ehemaligen Flughafen Tempelhof für die Kältehilfe zur Verfügung gestellt. 100 Plätze sind für Übernachtungen eingerichtet worden. Der Träger für die Notunterkunft ist das Unionhilfswerk. Neu sind darüber hinaus 37 Kältehilfeplätze in der Rathenower Straße 16 in Mitte, das ist eine ehemaligen Flüchtlingsunterkunft. Dazu erklärte die Senatorin Elke Breitenbach (Linke): „Wir haben damit jetzt 1100 Schlafplätze in der Kältehilfe.“ Sie...

  • Tempelhof
  • 19.12.17
  • 20× gelesen
Soziales

Notunterkunft geschlossen

Tempelhof. Nach über zwei Jahren konnte die Notunterkunft in den Hangars des ehemaligen Flughafens Tempelhof geschlossen werden. Am 12. Dezember zogen die letzten Bewohner in die neu eröffneten Tempohomes am Columbiadamm 84. Dort haben die Menschen jetzt abschließbare eigene Räume und die Möglichkeit, zu kochen. Im Jahr 2016 waren teilweise bis zu 3000 Personen in den Hangars untergebracht. In den vergangenen Wochen lebten in der Notunterkunft noch rund 150 Menschen. In der neuen Unterkunft...

  • Tempelhof
  • 14.12.17
  • 97× gelesen
Bauen
Ein Flughafen-Gebäudeteil am Platz der Luftbrücke beherbergt das Polizeipräsidium.
2 Bilder

Bauliches Pilotprojekt am Polizeipräsidium gestartet

Tempelhof. Die Berliner Polizeizentrale am Platz der Luftbrücke 6 ist von Baugerüsten verstellt. Die Fassade wird aufwendig renoviert. Der als „H1rund“ bezeichnete Gebäudeteil des 1936 bis 1941 nach Plänen des Architekten Ernst Sagebiel erbauten Flughafenensembles wird seit 1951 von der Polizei genutzt. Ziel der aktuellen Baumaßnahme sind die Reinigung und Restaurierung der Naturstein-, Mosaik- und Metallelemente der Fassade mit dem mächtigen Adlerrelief. Die Arbeiten werden unter der...

  • Tempelhof
  • 25.10.17
  • 83× gelesen
Verkehr
Für Fußgänger ist kein Platz, sie müssen den Gehweg auf der gegenüberliegenden Seite der Oderstraße nutzen.

Zu eng, zu gefährlich: Gasse für Radler an der Oderstraße geplant

Neukölln. Als in Tempelhof noch geflogen wurde, machte die Fahrt auf dem Radweg entlang der Oderstraße Spaß. Doch heute ist es dort eng und gefährlich geworden. Deshalb soll ein Bereich auf der Straße gepflastert werden. Der Zwei-Richtungen-Radweg ist für die vielen Nutzer zu schmal geworden. Stellenweise ist er auch unübersichtlich, weil dort Büsche wuchern. Besonders in dem Bereich der Eisbahn und der Werner-Seelenbinder-Sporthalle kommen sich Radler und Fußgänger oft in die Quere. Aus...

  • Neukölln
  • 05.08.17
  • 89× gelesen
Sport
Aufbau der Tribünen für das Formel E-Rennen 2016 an der Karl-Marx-Allee. 2017 sollen die Elektroflitzer dort nicht fahren.

Formel E nicht auf der Allee: Rennen soll wieder in Tempelhof stattfinden

Friedrichshain/Mitte. Friedrichshain und Mitte werden in diesem Jahr nicht der Austragungsort für ein weiteres Autorennen im Rahmen der Formel E-Weltmeisterschaft. Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz untersagte jetzt die geplante Streckenführung über die Karl-Marx-Allee, Strausberger Platz und Lichtenberger Straße. Dort hatte der Wettbewerb für Elektroflitzer 2016 stattgefunden. Begründet wird die Entscheidung mit den Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmer, etwa wegen...

  • Friedrichshain
  • 24.01.17
  • 47× gelesen
Politik

Fundbüro bleibt freitags zu

Tempelhof. Das Zentrale Berliner Fundbüro im Flughafengebäude am Platz der Luftbrücke bleibt bis zum Jahresende freitags geschlossen. Als Grund wird die zeitnahe Registrierung unerwartet großer Mengen von Fundeingängen genannt. Es wird versucht, die telefonische Erreichbarkeit weiterhin in gewohntem Umfang unter  902 77 31 01 zu gewährleisten. Die Online-Suche ist unter www.berlin.de/zentrales-fundbuero möglich. HDK

  • Tempelhof
  • 20.10.16
  • 4× gelesen
Bauen
Den Siegesentwurf zwecks Nachnutzung des ehemaligen Tempelhofer Flughafentowers hat das Schweizer Architekturbüro :mlzd geliefert.

Wettbewerb zur Tower-Nachnutzung entschieden

Tempelhof. Das Projekt "Tower Flughafengebäude Tempelhof" nimmt Formen an. Zumindest als Entwurf. Jedenfalls ist der im Mai gestartete Wettbewerb zur Nachnutzung des ehemaligen Towers entschieden. Das Rennen haben Architekten aus der Schweiz gemacht. Die Rede ist vom sogenannten Kopfbau West am südwestlichen Ende des Gebäudes am Tempelhofer Damm. Ab kommenden Jahr soll das Projekt "Tower THF" umgesetzt und der Bereich 2019 fertiggestellt und für Besucher geöffnet werden. Es geht hauptsächlich...

  • Tempelhof
  • 28.07.16
  • 93× gelesen
Verkehr
Eberhard Eisenbacher lebt seit über 40 Jahren in der Gartenstadt und bezeichnet die an jeder Ecke angeschraubten Einbahnstraßenpfeile als „Schildbürgerstreich erster Klasse“.
2 Bilder

Flächendeckend Einbahnstraßen in der Gartenstadt

Tempelhof. In der Gartenstadt Neu-Tempelhof zwischen Manfred-von-Richthofen- und Hoeppnerstraße sind kürzlich Dutzende Einbahnstraßenschilder an Masten und Pfählen sowie in verwirrend gegenläufige Richtungen anmontiert worden. Das sorgt – gelinde gesagt – für Kopfschütteln. Es gibt jetzt fast nur noch Einbahnstraßen, die an fast jeder Kreuzung des vorwiegend mit Reihenhäuser bebauten Quartiers enden beziehungsweise auf eine gegenläufig ausgeschilderte Fahrbahn treffen. Das heißt, dass eine...

  • Tempelhof
  • 07.07.16
  • 87× gelesen
Leute
Im Erdgeschoss ihres Hauses bietet Beate Hauke Räume an, die ihr Verein Pro Schillerkiez nutzt. Darüber hinaus sind hier demnächst ein Künstlerprojekt und Gesprächsrunden für ältere Bewohnergeplant.

Eine Gegend im Wandel der Zeit

Neukölln. Nicht viele der heutigen Bewohner kennen den Schillerkiez so gut wie Beate Hauke. Obwohl die Besitzerin eines Hauses in der Okerstraße jetzt in Heiligensee wohnt, ist dies noch immer ihre Heimat. Die Berliner Woche besuchte die 63-Jährige und stellt sie in der neuen Serie „Unser Kiez – Rund um die Schillerpromenade“ vor. Es ist kaum aufzuzählen, was Beate Hauke bisher schon auf die Beine gestellt hat. Die 63-Jährige ist Gründungsmitglied der Bürgerstiftung Neukölln, Vorstand im 2006...

  • Neukölln
  • 06.04.16
  • 373× gelesen
Politik

Holzschule für Flüchtlingskinder

Tempelhof. Die Flüchtlingskinder in den ehemaligen Hangars haben Anspruch auf Unterricht, stellt Stefanie Remlinger, Vize-Fraktionsvorsitzende der Grünen im Abgeordnetenhaus, fest und fordert, die Kinder anstatt mit Bussen quer durch den Bezirk zu fahren, eine Lösung vor Ort zu schaffen. Die Politikerin meint, dass sich mobile Schulbauten aus Holz auf den betonierten Flächen des Tempelhofer Felds „zügig auf- und wieder abbauen“ ließen, bis die umliegenden Schulen ausreichend Kapazitäten...

  • Tempelhof
  • 27.02.16
  • 10× gelesen
Politik

Willkommen in Arbeit

Tempelhof. In der Großunterkunft für Geflüchtete im ehemaligen Flughafen Tempelhof ist ein „Willkommen-in-Arbeit-Büro“ in Betrieb genommen worden. Es koordiniert für alle vor Ort Untergebrachten die Beratungsangebote für Ausbildung und Beschäftigung des Landes Berlin, die Integrationslotsen, Bildungsberater und Sozialarbeiter, sowie Angebote der Bundesagentur für Arbeit. HDK

  • Tempelhof
  • 15.02.16
  • 77× gelesen