Anzeige

Alles zum Thema Fotoausstellung

Beiträge zum Thema Fotoausstellung

Kultur
Der Mann und das Land.
5 Bilder

Eine Jahrhundertfigur
Fotoausstellung würdigt Nelson Mandela

Am 18. Juli wäre Nelson Mandela 100 Jahre alt geworden. Ein Anlass für ein ausführliches und facettenreiches Portrait. Das gibt es noch bis 9. September in Form einer Fotoausstellung im Willy-Brandt-Haus in der Stresemannstraße 28. Sie zeigt Aufnahmen aus verschiedenen Lebensphasen des 2013 gestorbenen Anti-Apartheid-Kämpfers, jahrzehntelangen Gefangenen, schließlich südafrikanischen Staatspräsidenten und Friedensnobelpreisträgers. Die Bilder stammen von Louise Gubb und Jürgen...

  • Kreuzberg
  • 11.07.18
  • 74× gelesen
Kultur

Fotografischer Blick auf Berlin

Steglitz. In der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstraße 3, ist derzeit die Fotoausstellung „Berlin am Morgen“ zu sehen. Der Fotograf Peter Rieprich hat die Stadt zwischen vier und sieben Uhr morgens fotografiert. Motive sind Sonnenaufgänge über dem Müggelsee oder auf dem Tempelhofer Feld, der menschenleere Pariser Platz oder Gendarmenmarkt, einzelne Menschen am frühen Morgen auf dem Weg zur Arbeit oder schon bei der Arbeit. Die Fotos bieten eine andere Perspektive auf Berlin, jenseits des...

  • Steglitz
  • 07.07.18
  • 52× gelesen
Kultur

Ausstellung „Mit Licht zeichnen“

Wilmersdorf. Noch bis zum 12. August sind in der Kommunalen Galerie Berlin am Hohenzollerndamm 176 Fotografien von Efraim Habermann zu sehen. Anlässlich seines 85. Geburtstags werden unter dem Titel „Mit Licht zeichnen“ bisher wenig bekannte Bilder gezeigt. Neben Fotografien ist auch eine Auswahl von Aquarellen zu sehen. Am 8. Juli gibt es um 11 Uhr eine Kuratorenführung. Die Galerie ist Dienstag bis Freitag von 10-17 Uhr, Mittwoch von 10-19 Uhr und Sonntag von 11-17 Uhr geöffnet, der Eintritt...

  • Wilmersdorf
  • 05.07.18
  • 14× gelesen
Anzeige
Kultur
Dieses Foto entstand am Königsplatz - Wilhelminenhofstraße/Ecke Edisonstraße. Die Lichtspuren hat eine Straßenbahn hinterlassen.
5 Bilder

Mit der Kamera durch die Nacht
Jan K. Tyrel präsentiert ungewöhnliche Sichten in Schwarz-Weiß

Jan K. Tyrel, Jahrgang 1969, ist in Lichtenberg aufgewachsen. Seit 2012 hat der Fotograf sein Atelier in Oberschöneweide. Von hier aus bricht er zu nächtlichen Streifzügen durch Berlin auf. „Wir treffen uns um Mitternacht, dann zeige ich Dir, wie ich arbeite und wie meine Motive für die aktuelle Ausstellung entstanden sind“, verspricht er am Telefon. Dass finde ich, selbst klassisch ausgebildeter Fotograf, spannend. Ein paar Stunden später sitze ich neben Jan K. Tyrel auf den Stufen des...

  • Oberschöneweide
  • 02.07.18
  • 192× gelesen
  • 1
Soziales

Auf Spurensuche in Berlin

Charlottenburg. Die Willkommensklasse der Ludwig-Cauer-Schule hat sich „Auf Spurensuche in Berlin“ begeben und stellt die Ergebnisse bis 31. Juli in der Rathausgalerie im Rathaus, Otto-Suhr-Allee 100, aus. Zwölf Kinder zwischen acht und 13 Jahren aus neun Nationen besuchen derzeit die Willkommensklasse. Sie haben sich zuerst mit dem Medium Fotografie vertraut gemacht, dann bekam jedes Kind eine Kamera ausgehändigt und die Kinder fotografierten sich gegenseitig. Sie entdeckten neue Perspektiven...

  • Charlottenburg
  • 27.06.18
  • 5× gelesen
Kultur
3 Bilder

Foto und Postkarten Ausstellung - Moabit vor 100 Jahren

Moabit. Wie hat Moabit sich gewandelt in den letzten 100 Jahren? Sah der Stephanplatz schon immer so aus? Und wie kann man sich die Flaniermeile Turmstraße vorstellen? Die Ausstellung zeigt eindrucksvoll den Stadtteil um 1920/1930. Zahlreiche Fotos und Postkarten zeigen Häuser, Straßen, Menschen, Plätze, Parks, Fahrzeuge, aber auch Tanzsäle, Unternehmen und Geschäfte. Führung unter fachlicher Leitung An drei Tagen ist die Ausstellung frei und kostenlos zugänglich. Am Samstag, den 2.Juni...

  • Moabit
  • 31.05.18
  • 135× gelesen
Anzeige
Kultur

Fotokunst in Schwarz-Weiß

Tempelhof. Bis zum 20. Juli ist im Familientreffpunkt des Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrums der ufaFabrik die Fotoausstellung „Stadt sehen, Teil zwei – Rhyt’m in Town“ zu sehen. Die Fotografin Jana Ritter hat seit 2015 zahlreiche Fotos im Bezirk gemacht und diese anschließend in Schwarz-Weiß konvertiert. „Die urbane Mischung der Architekturen und die historisch gewachsene Lebendigkeit des Umgangs der verschiedenen sozialen Gruppen und Ethnien in Berlin faszinieren mich“, schreibt sie...

  • Tempelhof
  • 26.04.18
  • 23× gelesen
Kultur
Die Fotografin Sabine Funke zeigt im Museum Kesselhaus beeindruckende Fotografien von den Schönheiten der Natur auf der Insel Rügen.
3 Bilder

Schönheiten von der Insel Rügen: Neue Fotoausstellung im Museum Kesselhaus

„Rügen mit meinen Augen“ heißt eine Fotoausstellung im Museum Kesselhaus Herzberge. Noch bis zum 17. Mai sind die Bilder von Sabine Funke aus Putbus, einer Stadt auf Rügen, zu sehen. Die Fotografin hat einen ganz besonderen Blick auf die Naturschönheiten ihrer Heimat. Sie möchte mit ihren Bildern die Urlauber anregen, einmal abseits der Touristenhochburgen in der Natur zu wandern. So erleben die Besucher in den Bildern die Farbenpracht der Ostseeinsel. Nicht der Leuchtturm oder der...

  • Lichtenberg
  • 22.04.18
  • 267× gelesen
Kultur
Blühende Farbtupfer am Straßenrand hat die Fotografin Elke Behrends mit der Kamera festgehalten.
2 Bilder

Ausstellung zeigt wildes Grün am Straßenrand

In der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek ist derzeit eine Ausstellung mit Fotografien von Elke Behrends zu sehen. Die Grafikerin zeigt Fotos, die sie bei ihren Touren durch die Stadt gemacht hat. Wenn Elke Behrends in der Stadt unterwegs ist, hat sie immer eine Kamera dabei. Das, was viele Menschen im Schmutz und Lärm der Stadt meist nicht wahrnehmen, steht im Mittelpunkt ihrer Aufmerksamkeit: die grünen Inseln im Asphalt und die blühenden Farbtupfer der „Un“-Kräuter. Mit dem geschärften...

  • Steglitz
  • 27.03.18
  • 155× gelesen
Kultur
Foto: KEN

Marktplätze, Burgen, Brauchtum

Schöneberg. Der U-Bahnhof Viktoria-Luise-Platz hat jetzt eine Bildergalerie. Am 28. Februar hat Tempelhof-Schönebergs Bürgermeisterin Angelika Schöttler gemeinsam mit Vertretern der Partnerstädte und -landkreise die Fotos der 14 Partner des Bezirks auf dem Bahnsteig im U-Bahnhof eingeweiht. Die Fotos wurden in Zusammenarbeit mit den Partnerstädten ausgewählt und von Schülern aus der Abschlussklasse Grafikdesign des Lettevereins gestaltet. Sie zeigen Wahrzeichen und Besonderheiten der Städte und...

  • Schöneberg
  • 28.02.18
  • 29× gelesen
Kultur

Fotos aus dem Kiez

Lichterfelde-Ost. Derzeit sind in der Petruskirche am Oberhofer Platz Fotografien von Peter Hahn zu sehen. Schwerpunkt des Fotografen, der seit über fünf Jahren in Lichterfelde seinen Lebensmittelpunkt hat, ist die Streefotografie. Zu sehen sind aber auch Abstraktes und Stillleben. „Scheinbar ungewöhnliche Augenblicke um uns herum in ein Bild zu fassen, bevor diese wieder an Bedeutung verlieren und im Nichts verschwinden – das ist mein Anliegen“, sagt Hahn. In seinen Bildern zeigen sich...

  • Lichterfelde
  • 21.02.18
  • 37× gelesen
Bildung
Die Überlebenden sind die Gesichter und Stimmen der Erinnerungskultur. Sie haben die Macht, Menschen zu erreichen zu sensibilisieren für ausgrenzende Tendenzen heute.
9 Bilder

"Gegen das Vergessen" will erinnern, wachrütteln und vorbeugen

Die Freiluftinstallation „Gegen das Vergessen“ des Künstlers Luigi Toscano auf dem Mittelstreifen der Schloßstraße hat am 29. Januar eröffnet. Konzept, Reden und große Resonanz unterstrichen die enorme Bedeutung der 70 überlebensgroßen Porträts von Verfolgten des NS-Regimes. Dank des konzertierten und konzentrierten Zusammenwirkens aller Beteiligten ist „Gegen das Vergessen“ viel mehr geworden als eine bloße Fotoausstellung und besser als Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) es sinngemäß tat,...

  • Charlottenburg
  • 01.02.18
  • 249× gelesen
Kultur
Oldtimer ohne Fahrwerk oder schwebende Zukunft, Beni Bischof bearbeitet seine Aufnahmen digital und schafft damit amtlichen Interpretationsspielraum.
4 Bilder

Wie in einem Roadmovie: "Drive Drove Driven" – Fotos, nicht nur für Autofans

Der Deutschen liebsten Kinder widmet sich die Ausstellung „Drive Drove Driven“ in der Kommunalen Galerie – den Autos. Knapp zwei Dutzend internationale Fotografen haben sich dem Thema aus völlig unterschiedlichen Richtungen angenähert, ihre Ergebnisse sind ab Sonntag, 28. Januar, zu sehen. Seit über 100 Jahren bestimmt das Auto das Alltagsleben vieler Menschen. Autos sind Fluch und Segen zugleich, Designwunder und Umweltkiller, Symbole für Flexibilität und Freiheit, Kultobjekte und für...

  • Wilmersdorf
  • 15.01.18
  • 397× gelesen
Bildung
Auf dem Nauener Platz ist Dmitro gerne mit Freunden unterwegs.
3 Bilder

Kinder fotografieren Wedding: Ausstellung im City Kino

Die Fotoausstellung „Meine Welt ist schön! Lass sie mich Dir zeigen“ tourt in diesem Jahr durch den Bezirk. Auftakt macht die Präsentation im Foyer des City Kinos Wedding im Centre Francaise in der Müllerstraße 74. Im Sommer wurde schon ein Motiv auf riesiger Bildwand auf dem Mittelstreifen der Müllerstraße gezeigt. Jetzt gehen alle 20 Bilder der Fotoausstellung auf Tournee. In dem Projekt von Malalai Nezam und Raphael Krämer haben Kinder den Wedding fotografiert. Idee war, dass sie „die...

  • Wedding
  • 14.01.18
  • 100× gelesen
Kultur

New York in all seinen Facetten: Fotoausstellung bei F37

In der F37-Galerie, Fasanenstraße 37, kann vom 18. Januar bis zum 24. Februar die Ausstellung "NYC: not only blackandwhite" besichtigt werden. Präsentiert werden Fotografien von Wiebke Kahn, Rainer Rohbeck und Guido Stoll. Die fotografischen Eindrücke von Stoll und Rohbeck, die sie aus "Big Apple" mitgebracht haben, reichen von Street-Art bis Architektur, von Porträt bis Stadtlandschaft. Übliche Klischees aus einer Stadt, die niemals schläft, werden ebenso bedient wie Sichten, die auf kaum...

  • Wilmersdorf
  • 11.01.18
  • 101× gelesen
Kultur

Fotoausstellung zu den Burjaten

Schöneberg. Die Volkshochschule am Barbarossaplatz zeigt bis zum 16. Februar Bilder von Traditionen und Lebensformen der größten nationalen Minderheit in Sibirien, der Burjaten, die die Berliner Fotografin Claudia Quaukies auf einer Reise zu den Ureinwohnern um den Baikalsee gemacht hat. Die Ausstellung ist montags bis freitags von 8 bis 21 Uhr geöffnet; Eintritt frei. KEN

  • Schöneberg
  • 09.01.18
  • 12× gelesen
Kultur

Objekte wie auf Polaroid

Steglitz. „Polavisions“ heißt die Ausstellung, die derzeit in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstraße 3, zu sehen ist. Siegfried Kürschner zeigt Fotografien, die wie Polaroids anmuten. Er arrangiert sie zu Bilderserien mit meist sechs Aufnahmen und gestaltet so grafische Kompositionen, erzählt kleine Geschichten oder erzeugt Stimmungen. Je mehr sich Siegfried Kürschner mit der Bildauswahl und -zusammenstellung beschäftigte, desto mehr Aspekte entdeckte er. Zum Beispiel die Anordnung in...

  • Steglitz
  • 09.01.18
  • 10× gelesen
Kultur

Lichtenrader Gesichter

Lichtenrade. Noch bis 14. Dezember ist in der Alten Mälzerei eine Fotoausstellung über Bürger aus Lichtenrade und ihr Leben zu sehen. Die Fotografin Bethel Fath hat im Sommer einige Lichtenrader begleitet, um herauszufinden: „Wer ist Lichtenrade?“. Die Ausstellung wurde aus Mitteln des Programms „Aktive Zentren“ gefördert. Sie zeigt persönliche Geschichten von Bewohnern und ihre besondere Verbundenheit zum Stadtteil. Die Ausstellung im Erdgeschoss der Alten Mälzerei, Steinstraße 37-41, hat am...

  • Lichtenrade
  • 12.12.17
  • 14× gelesen
Kultur

Engelsfotos in der Kirche

Lichterfelde. In der Kirche Heilige Familie, Kornmesserstraße 2-3, ist zurzeit eine Fotoausstellung mit den schönsten Engelsdarstellungen aus den Dorfkirchen in Brandenburg zu sehen. Aufgespürt und abgelichtet hat sie die Kunstfotografin Heike Schulze. Zu sehen sind Engel, die als menschengroße Taufengel im Kirchenraum schweben, Musikinstrumente in den Händen halten oder wachen an Grabplatten und Gedenktafeln über den Namen Verstorbener. Immer aber sind sie Bilder und Zeichen für gute...

  • Lichterfelde
  • 17.11.17
  • 36× gelesen
Kultur

Fotografien von Usedom

Lichtenrade. In der Stadtteilbibliothek Lichtenrade, Briesingstraße 6, wird noch bis Ende Januar die Fotousstellung „Dieter We Hoppe – Usedom 2017 – Impressionen und Interpretationen“ mit Aufnahmen von Dieter Hoppe gezeigt. Montags bis freitags jeweils von 11 bis 19 Uhr ist sie zu besichtigen. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen:  902 77 82 86. HDK

  • Lichtenrade
  • 07.11.17
  • 11× gelesen
Kultur

Licht in der Fotokunst

Steglitz. Die Mitglieder der Fotogruppe OSRAM haben sich fotografisch mit dem Thema Kunstlicht auseinandergesetzt. Die Ergebnisse zeigen sie derzeit in der Ausstellung „Licht“ in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstraße 3. Sie ist bis Montag, 9. Okober, Mo bis Fr 10-20 und Sa 12-17 Uhr zu sehen. Mehr Infos zur Fotogruppe auf www.fgo-berlin.de. KaR

  • Steglitz
  • 13.09.17
  • 25× gelesen
Politik
Carolin Emcke hat als Spiegel-Auslandskorrespondentin gearbeitet und ist als Publizistin für die Zeit und die Süddeutsche Zeitung tätig. Für ihren Essay „Gegen den Hass“ erhielt sie 2016 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels.

Gegen Hass: Neuköllner Buchläden gegen Rechtspopulismus

Neukölln. Carolin Emcke kommt nach Rudow. Am Freitag, 1. September, liest die Friedenspreisträgerin des Deutschen Buchhandels in der evangelischen Kirchengemeinde an der Prierosser Straße 70 aus ihrem Essay „Gegen den Hass“. Das ist der Auftakt der neuen Veranstaltungsreihe „To Do: Demokratie“ von Neuköllner Buchläden. Carolin Emcke folgt der Einladung von Heinz Ostermann, dem Eigentümer der Buchhandlung „Leporello“. Er hatte sich im vergangenen Jahr mit Kolleginnen und Kollegen zur...

  • Neukölln
  • 28.08.17
  • 126× gelesen
Kultur

Kiez Aktiv stellt Arbeiten aus

Weißensee. Noch bis 28. August wird in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek, Bizetstraße 41, die Ausstellung des Kiez Aktivs gezeigt. Die Bilder stehen unter dem Motto „Vom Jüdischen Friedhof zur Fischerinsel“. Die Arbeiten der Gruppe Maldorado entstanden während des traditionellen Sommer-Pleinairs unter Leitung des Malers und Grafikers Eckhard Koenig. Vom 4. September bis 31. Oktober sind die „Berglandschaften“ des Fotografen Gert Kirmse zu sehen. Die fotografische Reise beginnt in den...

  • Weißensee
  • 15.08.17
  • 13× gelesen
Kultur

Fotoausstellung zu Allergien

Hellersdorf. Unter dem Motto „So schön kann Allergie sein“ zeigt die Mittelpunktbibliothek „Ehm Welk“, Alte Hellersdorfer Straße 125 wissenschaftliche Fotografien zu möglichen Verursachern von Allergien. Die Aufnahmen stammen von Hans-Joachim Severin im Auftrag der Europäischen Stiftung für Allergieforschung. Die Ausstellung ist noch bis Montag, 31. Juli, Mo, Di und Do 11-19, Mi und Fr 10-15 Uhr, zu sehen. KT

  • Hellersdorf
  • 23.06.17
  • 6× gelesen