Anzeige

Alles zum Thema Freifläche

Beiträge zum Thema Freifläche

Bauen
Eine verspielte Freifläche: Die Tennisplätze am Ku’damm verfallen seit 2007 – und stehen trotz Denkmalschutz vor einer Bebauung.
2 Bilder

Baurecht befeuert Bürgerwut: Anwohner der WOGA-Siedlung drohen mit Klagen

Wilmersdorf. Nicht zum ersten Mal steht der Bezirk unter Druck, sich wegen drohendem Schadensersatz einem Investor zu beugen. Mit einem Untersuchungsausschuss wollen CDU und FDP klären lassen, wie es kam, dass die denkmalgeschützten Tennisplätze im Hof der WOGA-Siedlung Bauland sind. Eigentlich handelt es sich um ein Denkmal. Und eigentlich sind Bürgern die "Tennisplätze am Kurfürstendamm" selbst in ihrem stillgelegten Zustand lieber als ein Immobilienprojekt exakt an diesem Ort. Trotzdem...

  • Wilmersdorf
  • 31.05.17
  • 254× gelesen
Politik
Durch diese Einfahrt an der Krummen Straße gelangt man in einen luftigen, grünen Hofbereich. Luftig genug für ein Townhouse?
2 Bilder

Kritik an teurem Townhouse: Anwohner missbilligen Bauprojekt im Hofkomplex Krumme Straße

Charlottenburg. Nachverdichtung ist etwas, das Bestandsmieter vielerorts im Bezirk fürchten. Bald startet ein Bauprojekt im Hofbereich an der Krummen Straße. Und der Stadtrat kann das Vorhaben nicht stoppen – obwohl auch er teure Wohnungen an dieser Stelle ablehnt. Es war einmal eine Freifläche. Es wird der Boden für ein Townhouse im Preissegment, das sich in der Nachbarschaft kaum jemand leisten kann. Und es ist nicht zu verhindern. In der Krummen Straße 33 weicht ein Kiezbiotop dem Bau von...

  • Charlottenburg
  • 24.09.16
  • 355× gelesen
Wirtschaft

Wohnraum: AG statt Analyse

Charlottenburg-Wilmersdorf. Im Streit darüber, ob der Bezirk eine Wohnraumpotenzial-Analyse durchführen soll, haben die Fraktionen im Stadtentwicklungsausschuss einen Kompromiss erzielt. Statt Personal und Geld für einen "Datenfriedhof" mit fraglichem Nutzen zu opfern, soll sich zunächst eine Arbeitsgruppe mit dem Thema befassen. Sie ist besetzt mit Vertretern der Fraktionen, die gemeinsam mit der Verwaltung prüfen, welche Freiflächen im Bezirk ernsthaft für eine Wohnbebauung in Frage kommen...

  • Charlottenburg
  • 30.03.15
  • 45× gelesen
Anzeige
Bauen

Beteiligungsprozess für alle Berliner angelaufen

Tempelhof. Nach dem Volksentscheid gegen eine Bebauung des Tempelhofer Feldes ist ein Gesetz erlassen worden, das die "partizipative Erstellung eines Entwicklungs- und Pflegeplans" vorsieht.Das heißt, dass jetzt die Berliner aufgerufen sind, über die Zukunft der Freifläche mitzubestimmen. Ende November ist der Startschuss gefallen. In der ersten Phase soll bis Ende Januar zunächst eine Bestandsaufnahme gemacht werden. Gleichzeitig werden Ideen gesammelt. Um möglichst vielfältige Perspektiven...

  • Tempelhof
  • 01.12.14
  • 38× gelesen
Bauen

Mittelweg an den Kaskaden wird jetzt doch beleuchtet

Mitte. Die lange geforderte Beleuchtung der Freifläche zwischen Rathausstraße und Marienkirche kommt.Die Senatsverwaltung hat jetzt für die "zusätzliche Beleuchtung Stadtgarten", wie die Planer das Projekt nennen, 52 000 Euro freigegeben. Insgesamt werden im Frühjahr zehn moderne Leuchten auf dem Mittelweg zwischen den Rosenbeeten installiert, wie André Mille, Neubauchef im Straßen- und Grünflächenamt (SGA), sagt. Die Senatsbauverwaltung übernimmt die öffentliche Beleuchtung als Ausnahme, weil...

  • Mitte
  • 23.10.14
  • 102× gelesen
Bauen

Freifläche am Rolandseck wird jetzt umgestaltet

Karlshorst. Zahlreiche Lärmbeschwerden der Anwohner führten zur Schließung des Bolzplatzes am Rolandseck. Jetzt wird die Fläche für 150.000 Euro umgestaltet, sie soll ab Ende Oktober als Spielplatz dienen.Die Bauarbeiten am Rolandseck haben bereits begonnen. Früher nutzten Nachwuchskicker aus der Nachbarschaft die Spielfläche als Bolzplatz. Doch weil sich viele Anwohner durch den unvermeidbaren Lärm belästigt fühlten, wurde der Platz geschlossen. Lange Zeit hat das Bezirksamt dann überlegt,...

  • Karlshorst
  • 24.04.14
  • 29× gelesen
Anzeige
Wirtschaft

Warum der Bezirk weitere Freiflächen nicht durchsetzen kann

Friedrichshain. Die Bauherren des künftigen Wohnquartier an der Haasestraße sollten einen Teil ihres Geländes abgeben, damit dort eine Grünfläche entstehen kann. Notfalls soll das durch Enteignung passieren.Das forderte die Piratenfraktion vor kurzem im Stadtplanungsausschusses. Sie verwies dabei auf das große Defizit an öffentlichen Parkanlagen in diesem Quartier. Durch die zahlreichen Neubauten werde dieses Problem noch verschärft. Das ist zwar richtig, trotzdem wird der Antrag keine...

  • Friedrichshain
  • 16.04.14
  • 90× gelesen