Alles zum Thema fremdenfeindlicher Angriff

Beiträge zum Thema fremdenfeindlicher Angriff

Blaulicht

Attacke aus Fremdenhass

Charlottenburg. Eine 32-Jährige hat am 4. September eine Körperverletzung mit fremdenfeindlichem Hintergrund zur Anzeige gebracht. Die Frau erschien laut Polizei auf dem Polizeiabschnitt 24 und gab an, dass sie gegen 13 Uhr mit ihrer kleinen Tochter und ihrem 39 Jahre alten Ehemann auf dem Gehweg der Bismarckstraße unterwegs gewesen sei, als in Höhe der Schloßstraße unvermittelt eine Frau an sie herangetreten sei und sie mit der Faust gegen den Hals geschlagen habe. Als sie die Unbekannte nach...

  • Charlottenburg
  • 07.09.18
  • 43× gelesen
Blaulicht

Frau greift Busfahrer und Polizei an: Der Staatsschutz ermittelt

Eine Körperverletzung mit fremdenfeindlichem Hintergrund hat ein Busfahrer bei der Polizei angezeigt. Zu der aggressiven Tat kam es am Nachmittag des 24. März an der Bushaltestelle Rathaus Spandau am Altstädter Ring. Dort fragte eine Frau den Mann, ob er Türke oder Araber sei. Dann schlug sie dem BVG-Mitarbeiter mit der Hand ins Gesicht. Ein Kollege des Busfahrers eilte zu Hilfe und wollte schlichten. Da rastete die Frau völlig aus. Sie attackierte ihn mit Fäusten und Fußtritten, bespuckte...

  • Spandau
  • 27.03.18
  • 162× gelesen
Blaulicht

Betrunkener pöbelt in U-Bahn

Gesundbrunnen. Ein völlig betrunkener Mann soll am 12. März gegen 18.30 Uhr in der U-Bahn der Linie U8 zwischen den Bahnhöfen Gesundbrunnen und Voltastraße einen 20-jährigen Fahrgast fremdenfeindlich beleidigt haben. Andere Fahrgäste gingen laut Polizei dazwischen und zogen am U-Bahnhof Voltastraße die Notbremse, weil der 53-jährige Pöbler aggressiv geworden sein soll. Alarmierte Polizisten nahmen den Mann fest. Bei ihm wurden 2,6 Promille Alkohol gemessen. Die Beamten leiteten...

  • Gesundbrunnen
  • 13.03.18
  • 18× gelesen
Blaulicht

Polizisten mit Flasche beworfen

Gesundbrunnen. Ein 17-Jähriger hat am 18. Dezember auf dem Bahnhof Gesundbrunnen alarmierte Beamte mit einer Sektflasche beworfen. Er wurde festgenommen, erkennungsdienstlich behandelt und dem Jugendnotdienst übergeben. Zuvor sollen gegen 20.40 Uhr auf dem U-Bahnhof Gesundbrunnen zwei Jugendgruppen aneinandergeraten sein. Der Festgenommene soll die anderen fremdenfeindlich beleidigt haben. Ein unbekannt gebliebener Zeuge, der die Streithähne voneinander trennen wollte, soll nach einem Stoß im...

  • Gesundbrunnen
  • 19.12.17
  • 10× gelesen
Blaulicht

Fremdenfeindlich beleidigt und geschlagen: Drei Verletzte nach Angriff

Waidmannslust. Ein 35-jähriger Mann, der in Begleitung von zwei Frauen am 2. Juli am Oraniendamm unterwegs war, soll dort von drei Unbekannten zunächst fremdenfeindlich beleidigt und anschließend geschlagen und getreten worden sein. Er gab an, dass er gegen 21.40 Uhr zusammen mit seinen 28-jährigen Begleiterinnen von drei Unbekannten zunächst fremdenfeindlich beleidigt wurde. Als er daraufhin erwiderte, dass sie ihn in Ruhe lassen sollen, griffen sie ihn mit Tritten und Schlägen an. Seine...

  • Waidmannslust
  • 04.07.17
  • 23× gelesen
Blaulicht

Messerattacke vor U-Bahnhof

Friedrichshain. Wegen des Verdachts eines fremdenfeindlichen Übergriffs am 20. April ermittelt der Staatsschutz. Gegen 22.30 Uhr war auf dem Vorplatz des U-Bahnhofs Warschauer Straße ein indischer Staatsbürger von einem Mann mit einem Messer attackiert worden. Das Opfer erlitt dabei Schnittverletzungen an der Hand, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Nach seinen Angaben soll ihn der Täter zunächst nach seiner Herkunft befragt und anschließend angegriffen haben. Alarmierte Polizisten...

  • Friedrichshain
  • 24.04.17
  • 10× gelesen
Blaulicht

Attacke und Nazigruß

Friedrichshain. Beamte der Bundespolizei nahmen am 22. Mai gegen 8 Uhr früh auf der Warschauer Brücke einen Tatverdächtigen fest, der zuvor einen 20-jährigen Mann aus Guinea fremdenfeindlich beleidigt und attackiert haben soll. Nach Zeugenangaben drückte der Angreifer sein Opfer unter anderem gegen und über das Brückengeländer. Außerdem habe er „Sieg Heil“ gerufen und den Nazigruß gezeigt. Passanten kamen dem 20-Jährigen zu Hilfe und alarmierten die Polizei. Die Beamten stellten bei dem...

  • Friedrichshain
  • 25.05.16
  • 9× gelesen
Blaulicht

Messerangriff aus Fremdenhass

Staaken. Ein Mann wurde von einem Unbekannten fremdenfeindlich beleidigt und mit einem Messer angegriffen. Die Tat ereignete sich am Abend des 26. März am Loschwitzer Weg. Dort war der junge Mann mit seiner Frau und Bekannten unterwegs, als ihn der Täter zuerst bedrohte, beleidigte und dann mit einem Messer attackierte. Das Opfer erlitt dabei eine Stichverletzung am linken Unterarm und musste ins Krankenhaus. Nach der Tat flüchtete der Angreifer unerkannt. Jetzt ermittelt der Polizeiliche...

  • Staaken
  • 04.04.16
  • 18× gelesen
Blaulicht

Angriff eines Fremdenfeindes

Kreuzberg. Wegen einer vermutlich politisch motivierten Straftat am 19. März im U-Bahnhof Moritzplatz ermittelt jetzt der Staatsschutz. Ein Mann war dort nach eigener Aussage gegen 10 Uhr auf dem Bahnsteig von einem Unbekannten fremdenfeindlich angesprochen und mit Pfefferspray attackiert worden. Eine Zeugin bemerkte den Angriff und alarmierte Polizei und Feuerwehr. Vor deren Eintreffen konnte der Täter flüchten. tf

  • Kreuzberg
  • 21.03.16
  • 6× gelesen
Blaulicht

Hund auf Mann gehetzt: Staatsschutz prüft Fremdenfeindlichkeit

Spandau. Ein 27-jähriger Nigerianer ist am 4. Dezember aus möglicherweise fremdenfeindlichen Motiven am Petzoldtweg mit einem Hund attackiert worden. Der Student war eigenen Angaben zufolge gegen 20.30 Uhr auf dem Weg zur Bushaltestelle an der Seegefelder Straße. Dabei bemerkte er im Petzoldweg zwei Männer und eine Frau, die mit einem unangeleinten Hund unterwegs waren. Diesen sollen die drei Personen auf den Nigerianer gehetzt haben. Der Hund bekam den 27-Jährigen im Schrittbereich zu fassen,...

  • Spandau
  • 07.12.15
  • 59× gelesen
Blaulicht

Mann fremdenfeindlich angepöbelt

Rummelsburg. Am Abend des 13. November kam es auf einem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Weitlingstraße zu einer ausländerfeindlichen Anpöbelei. Laut Polizeibericht hatte ein 40-Jähriger gegen 18.45 Uhr auf dem Parkplatz gerade sein Auto abgestellt und bewegte sich dann auf den Laden zu, als an ihm ein Mann vorbeiging, der ihm unvermittelt auf den Kopf schlug und ihn fremdenfeindlich beleidigte. Anschließend stieg der Angreifer in seinen Wagen und fuhr davon. Die Polizei konnte den...

  • Rummelsburg
  • 18.11.15
  • 42× gelesen
Blaulicht

Frau beleidigt und angegriffen

Alt-Hohenschönhausen. In der Nacht zum 10. September wurde eine 40-Jährige Frau von einem Passanten fremdenfeindlich beleidigt und körperlich angegriffen. Sie traf gegen 22.30 Uhr an der Ecke Hansastraße und Orankeweg auf eine Gruppe aus zwei Männern und zwei Frauen, die ihr entgegenkam. Ein Mann soll sie als Asylantin bezeichnet und ihr ins Gesicht gespuckt haben. Als die Frau widersprach und sagte, sie sei keine Asylantin, soll der Mann ihr gegen den Oberschenkel getreten haben. Dabei wurde...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 16.09.15
  • 85× gelesen
Blaulicht

Angriff aus Fremdenhass

Kreuzberg. Ein Flüchtling wurde am frühen Morgen des 2. September auf dem U-Bahnhof Schlesisches Tor Opfer einer mutmaßlich fremdenfeindlichen Attacke. Er war gegen 4.50 Uhr zunächst von zwei Männern beleidigt und anschließend zu Boden geschlagen worden. Im weiteren Verlauf haben ihn die Angreifer mit Schlägen und Tritten gegen den Kopf traktiert. Dazwischen soll, laut Polizeiangaben, auch der 18-Jährige die Schläger mehrfach mit Gegenständen beworfen haben. Das habe die Auswertung des...

  • Kreuzberg
  • 03.09.15
  • 32× gelesen