Anzeige

Alles zum Thema Freundeskreis der Chronik Pankow

Beiträge zum Thema Freundeskreis der Chronik Pankow

Wirtschaft

Ausstellung über Unternehmer Max Noa

Niederschönhausen. „Das erste Unternehmen in Niederschönhausen – Die Drogerie und Essenzenfabrik Max Noa“ ist der Titel einer heimatgeschichtlichen Ausstellung, die der Freundeskreis der Chronik Pankow bis zum 23. September zeigt. Max Noa gründete seine Firma vor 111 Jahren an der Trekowstraße 5/6. Von hier aus betrieb der rührige Geschäftsmann einen weltweiten Handel mit Drogeriewaren und Getränkeessenzen. Die Geschichte dieser Firma recherchierte Heimatforscher André König in mehrjähriger...

  • Niederschönhausen
  • 29.06.18
  • 22× gelesen
Kultur

Spaziergang durch Weißensee

Weißensee. Zu einem heimatgeschichtlichen Spaziergang durch das Munizipalviertel in Weißensee lädt der Freundeskreis der Chronik Pankow am 17. April ein. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Mirbachplatz, Ecke Max-Steinke-Straße. Während der Führung ist mehr über historische Besonderheiten und die Geschichte dieses Kiezes zu erfahren. Weitere Infos gibt es unter 47 47 16 49. BW

  • Niederschönhausen
  • 05.04.18
  • 7× gelesen
Kultur
So sah die Drogerie von Max Noa an der Treskowstraße Anfang des vorigen Jahrhunderts aus.
6 Bilder

1907 gründete Max Noa eine „Drogerie und Essenzenfabrik“ an der Treskowstraße

Heute würde man ihn wahrscheinlich als Start-up-Unternehmer bejubeln. Doch Max Edmund Noa gründete seine Firma vor 111 Jahren. Und da kannte man diesen Begriff noch nicht. Für sich in Anspruch nehmen kann Max Noa allerdings, dass er das erste Unternehmen in Niederschönhausen gründete. In der Trekowstraße 5/6 eröffnete er im Jahre 1907 eine „Drogerie und Essenzenfabrik“. Und von dort aus betrieb der rührige Gründer einen weltweiten Handel mit Drogeriewaren und Getränkeessenzen. Max Noa und...

  • Niederschönhausen
  • 03.04.18
  • 182× gelesen
Anzeige
Kultur
Auf dem Titel des neuen Heftes ist ein Porträt des Filmpioniers Max Skladanowsky zu sehen.
2 Bilder

Skladanowsky war ein Pankower: Freundeskreis präsentiert Geschichten zur Geschichte

Der Freundeskreis der Chronik Pankow hat ein neues Mitteilungsblatt herausgebracht, das seit wenigen Tagen erhältlich ist. Auf dem Titelbild des Heftes ist ein Mann zu sehen, der zu den Filmpionieren zählt und in Niederschönhausen wohnte: Max Skladanowsky. Dessen Wirken widmet sich im neuen Heft Dietmar Winkler. Er wohnt nämlich in dessen früherem Haus in der Waldowstraße 28. Gemeinsam mit seiner Frau Gisela erforscht und publiziert er zum Thema Zirkus- und Varieté-Geschichte. Max...

  • Niederschönhausen
  • 30.12.17
  • 40× gelesen
Kultur
Das war sein erstes Pankow-Bild. Jörg Degraa mit der Buchholzer Kirche.
3 Bilder

Pankow in Öl: Jörg Degraa zeigt Bilder im Brosehaus

„Pankower Motive und Still-Leben“ heißt die neue Ausstellung im Brosehaus. Der Freundeskreis der Chronik Pankow lud diesmal den Pankower Maler Jörg Degraa ein, eine Ausstellung zu gestalten. Der Verein zeigt im Wechsel im Brosehaus an der Dietzgenstraße Ausstellungen zu lokalhistorischen Themen und mit Arbeiten von Künstlern, die einen Bezug zu Pankow haben. In den Monaten zuvor war eine Ausstellung der Archivgruppe des Vereins zur Geschichte der Schönholzer Heide zu sehen. Sie war äußerst...

  • Niederschönhausen
  • 26.11.17
  • 132× gelesen
Kultur

Das Ehrenmal in der Heide

Pankow. „Das Ehrenmal in Schönholz – ein weiterer Ort des Erinnerns“ ist das Thema einer Führung des Freundeskreises der Chronik Pankow am 7. Oktober . Durch das weitläufige, gärtnerisch gestaltete Ehrenmal führt Dietrich Vigaß. Treffpunkt ist um 10 Uhr vor dem Eingang Germanenstraße. Die Teilnehmer werden um einen Euro gebeten. BW

  • Niederschönhausen
  • 28.09.17
  • 5× gelesen
Anzeige
Bildung

Schönholzer Heide im Fokus

Niederschönhausen. Eine Ausstellung über die Geschichte der Schönholzer Heide ist zur Zeit im Brosehaus in der Dietzgenstraße 42 zu sehen. Der Freundeskreis der Chronik Pankow präsentiert die Forschungsergebnisse auf 30 Tafeln, in zwei Begleitordnern und in einem neuen Mitteilungsheft. Auf 80 Seiten spannt sich der Bogen von den Plantagen der Königin Elisabeth Christine bis zu künstlerischen Darbietungen im damaligen Heidetheater und gibt einen Einblick in die Lokalgeschichte. Besonderen Raum...

  • Niederschönhausen
  • 22.08.17
  • 24× gelesen
Kultur
In der Schönholzer Heide befindet sich auch das sowjetische Ehrenmal. Mit dessen Bau wurde 1947 begonnen.
4 Bilder

Freundeskreis der Chronik Pankow eröffnet Ausstellung über Schönholzer Heide

Niederschönhausen. Die Schönholzer Heide ist eine der weitläufigsten und beliebtesten Grünflächen im Bezirk. Und sie hat auch eine sehr wechselvolle Geschichte. Dieser widmet der Freundeskreis der Chronik Pankow eine neue Ausstellung und ein gerade erschienenes Mitteilungsblatt. „Das Thema Schönholzer Heide stand bei uns bereits seit Langem im Raum. Immer wieder wurde an uns der Wunsch herangetragen, sich einmal intensiver mit der Geschichte der Schönholzer Heide zu beschäftigen“, sagt Jutta...

  • Niederschönhausen
  • 01.08.17
  • 155× gelesen
Kultur

Eine Führung durch die Heide

Pankow. Der Verein Freundeskreis der Chronik Pankow lädt am 8. Juli zu einer Führung unter dem Motto „Die Schönholzer Heide – auch ein Ort des Erinnerns“ ein. Diese findet im Rahmen der aktuellen Ausstellung des Vereins „Die Geschichte der Schönholzer Heide“ statt. Zu sehen ist sie mittwochs und sonntags von 14 bis 17 Uhr im Brosehaus in der Dietzgenstraße 42. Treffpunkt für die Führung am 8. Juli ist um 10 Uhr an der Hermann-Hesse-Straße gegenüber der Heinrich-Mann-Straße. Ansprechpartner ist...

  • Niederschönhausen
  • 05.07.17
  • 14× gelesen
Kultur

Eine Führung über den Friedhof

Niederschönhausen. Zu einer Führung „250 Jahre Stadtgeschichte und bedeutende Grabmalkunst zwischen Prunk und Zerstörung“ ist der Titel eines Spaziergangs, zu dem der Freundeskreis der Chronik Pankow einlädt. Eckart Schulz wird am 11. Juni mit Teilnehmern über den Invalidenfriedhof spazieren. Treffpunkt ist im 10 Uhr vor der Scharnhorststraße 33. Zu erreichen ist der Treffpunkt am besten mit der Straßenbahnlinie M10, Haltestelle Invalidenfriedhof. BW

  • Niederschönhausen
  • 05.06.17
  • 10× gelesen
Kultur
In der neuen Broschüre finden sich unter anderem Informationen zum Architekten Georg Hell. Dieser entwarf unter anderem dieses Haus am Heinrich-Mann-Platz 4.

Auf der Spur eines Architekten: Freundeskreis gibt neues Mitteilungsblatt heraus

Niederschönhausen. Der Freundeskreis der Chronik Pankow ein neues „Mitteilungsblatt zur Pankower Heimatgeschichte“ herausgegeben. Gleich auf den ersten Seiten erfahren die Leser etwas über einen recht unbekannten Architekten. Georg Hell (1906-1986) baute in Niederschönhausen und Pankow etliche Häuser. Auf ihn aufmerksam machte die Heimatforscher seine Tochter Sabine Krauel. Bei ihren Recherchen stellten die Heimatforscher erstaunt fest, wie viele Häuser der Architekt im Bezirk entwarf. Allein...

  • Niederschönhausen
  • 21.05.17
  • 189× gelesen
Kultur
Christel Liebram im Rosenthaler Heimatstübchen. Über die frühere Vorsitzende des Freundeskreises ist mehr im neuen Heft zu erfahren.
2 Bilder

Freundeskreis der Chronik Pankow feiert sich im neusten Mitteilungsblatt selbst

Niederschönhausen. Der Freundeskreis der Chronik Pankow hat zum Jahresende sein neues „Mitteilungsblatt zur Pankower Heimatgeschichte“ herausgegeben. In diesem finden sich Beiträge zu Gebäuden und Menschen, die in unmittelbarem Zusammenhang mit der Geschichte des Vereins Freundeskreis der Chronik Pankow stehen. Denn der Verein konnte 2016 seinen 25. Geburtstag feiern. Aus diesem Anlass zeigt er im Brosehaus in der Dietzgenstraße 42 die Ausstellung „Eine Auswahl heimatgeschichtlicher...

  • Niederschönhausen
  • 23.12.16
  • 132× gelesen
Kultur
Jutta Mach, Friedhelm Wöllner, Jörg Schulz, Heidemarie Fritzsching und Gabriele Deicke sind der Vorstand des Freundeskreises der Chronik Pankow.

Vor 25 Jahren gründeten Heimatforscher den Freundeskreis der Chronik Pankow

Pankow. Mit einer Festveranstaltung begeht der Freundeskreis der Chronik Pankow seinen 25. Geburtstag. Wenn die Vereinsmitglieder und geladenen Gäste am 29. September das Jubiläum feiern, wird so mancher denken: Kinder, wie die Zeit vergeht! Die meisten werden sich daran erinnern, wie die damalige Leiterin der Chronik Pankow, Ines Rautenberg, die Gründung des Freundeskreises anregte. Im Herbst 1991 fand sich daraufhin eine Gruppe Heimatfreunde zusammen. Erster Vorsitzender war Arwed...

  • Niederschönhausen
  • 25.09.16
  • 76× gelesen
Kultur

Wo liegen die Stolpersteine?

Niederschönhausen. Ein Spaziergang zu Stolpersteinen und Gedenkorten für die Opfer der NS-Diktatur findet am 1. Oktober statt. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Friedenskirche auf dem Ossietzkyplatz. Dazu laden der Freundeskreis der Chronik Pankow und die Stolpersteingruppe Pankow ein. Letztere kümmert sich um die Stolpersteine in den Ortsteilen Pankow und Niederschönhausen. Die Mitglieder der Gruppe treffen sich jeden vierten Mittwoch im Monat im Stadtteilzentrum in der Schönholzer Straße 10....

  • Niederschönhausen
  • 23.09.16
  • 18× gelesen
Kultur

Lennés Spuren im Schlosspark

Niederschönhausen. Zu einem Spaziergang „Auf den Spuren von Lenné“ lädt der Freundeskreis der Chronik Pankow am 5. Juli ein. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Ecke Ossietzkystraße und Am Schlosspark. Dietrich Vigaß wird sich mit den Teilnehmern im äußeren Schlosspark auf die Spuren des berühmten Landschaftsarchitekten begeben. BW

  • Niederschönhausen
  • 26.06.16
  • 8× gelesen
Leute
Dieses Aquarell malte Thorleif Neuer in Paris bei Dämmerlicht.
2 Bilder

Der Malrucksack ist immer dabei: Thorleif Neuer präsentiert eine Auswahl seiner Aquarelle

Niederschönhausen. „Ein Pankower auf Reisen“ heißt die neue Ausstellung im Brosehaus. Und wenn man sich die farbenfrohen Aquarelle von Thorleif Neuer ansieht, dann bekommt man richtig Lust auf Urlaub. „Wenn ich verreise, habe ich immer meinen Malrucksack dabei“, sagt Thorleif Neuer. In ihm befinden sich ein Skizzenbuch, ein Malblock, Tusche und Pinsel. „Der Rucksack selbst dient mir als Hocker. Das ist zwar nicht immer sehr bequem, aber zum Malen reicht es.“ Ehe ein großes Aquarell entsteht,...

  • Niederschönhausen
  • 19.04.16
  • 262× gelesen
Kultur
Über die Gebäude der Paul-Fracke-Siedlung erfährt man mehr in der neuen Broschüre des Freundeskreises der Chronik Pankow.

Freundeskreis der Chronik Pankow gibt neue Broschüre zur Grabbeallee heraus

Niederschönhausen. „Die Grabbeallee in Berlin Pankow – mehr als nur eine Durchgangsstraße“ heißt die neue Broschüre des Freundeskreises der Chronik Pankow. In der 50-seitigen Publikation gehen die Ortschronisten der Frage nach, was das Besondere an dieser Straße ist. Viele nehmen sie nur als Durchgangsstraße zwischen Pankow und Niederschönhausen wahr. Bei ihren Recherchen stießen die Heimatforscher aber auf Erstaunliches. Die exakt 994 Meter lange Straße habe ursprünglich schlicht „Weg nach...

  • Niederschönhausen
  • 08.01.16
  • 145× gelesen
Kultur
Die Heimatforscher Friedhelm Wöllner, Jutta Mach, Jörg Schulz und Werner Mach recherchierten mit weiteren Mitgliedern der Archivgruppe die Geschichte der Grabbeallee. Über die kann man sich nun in einer neuen Ausstellung informieren.
7 Bilder

Mehr als eine Durchgangsstraße: Ausstellung gibt Einblick in die Geschichte der Grabbeallee

Niederschönhausen.Wenn man die Grabbeallee von der Panke-Brücke bis zum Pastor-Niemöller-Platz mit der Straßenbahn, dem Bus oder dem Auto durchfährt, nimmt man kaum wahr, was es in dieser Straße alles zu entdecken gibt. Aber wer sich die Zeit nimmt, die 994 Meter zu Fuß abzulaufen, sich die Vorgärten und Häuser näher ansieht und auch mal einen Blick in die Innenhöfe wirft, der ahnt schon, dass diese Straße Geschichte atmet. Das beweist jetzt auch eine neue Ausstellung des Freundeskreises der...

  • Niederschönhausen
  • 20.10.15
  • 294× gelesen
Bildung
Das neue Mitteilungsblatt befasst sich mit dem Geschehen in Pankow um 1945.

Was vor 70 Jahren geschah: Heimatforscher geben neue Broschüre heraus

Niederschönhausen. Das Ende des Zweiten Weltkrieges, die unmittelbare Nachkriegszeit und die Zeit des Wiederaufbaus der Stadt sind ein Schwerpunkt einer neuen Broschüre zur Pankower Heimatgeschichte. Herausgegeben wurde das 50-seitige „Mitteilungsblatt zur Pankower Heimatgeschichte“ vom Freundeskreis der Chronik Pankow. Die Heimatforscher werfen einen Blick auf Pankow in der Zeit um 1945. So verfasste Hans Klockmann einen Beitrag „Pankow im Zweiten Weltkrieg“. In ihm beruft er sich vor allem...

  • Niederschönhausen
  • 03.09.15
  • 150× gelesen
Leute
André König mit seinem Buch über Max Noa und einer Firmenbroschüre des Drogisten.

André König erforschte das Leben des Pankower Drogisten Max Noa

Niederschönhausen. Max Noa war einer der kreativsten und cleversten Unternehmer Pankows. Dessen Leben erforschte in den zurückliegenden Jahren André König. Jetzt hat er ein Buch über ihn veröffentlicht. Der Drogist Max Noa (1868-1916) experimentierte mit Essenzen und Weingeistern für alkoholische und nichtalkoholische Getränke. Seine Produkte kamen bei den Kunden hervorragend an. Damit war er so erfolgreich, dass er seinen Betrieb mehrfach vergrößern und umziehen musste. 1907 erwarb er das...

  • Niederschönhausen
  • 09.07.15
  • 477× gelesen
Kultur
Bernd Keßler eröffnet die Ausstellung mit seinen Havel-Fotografien.
2 Bilder

Landschaft am Fluss: Bernd Keßler präsentiert seine Bilder

Pankow. „Hundert Meter Havel“ heißt eine neue Ausstellung im Brosehaus. Im Treff des Freundeskreises der Chronik Pankow in der Dietzgenstraße 42 sind fotografische Impressionen von Bernd Keßler zu sehen. Die Havelregion ist Schauplatz der Bundesgartenschau (Buga) 2015. Sie liegt im größten Naturpark des Landes Brandenburg, dem Naturpark Westhavelland. Der Pankower Theaterregisseur Bernd Keßler verbrachte mehrere Jahre in dieser Region. Er hielt auf Hunderten von Fotos Momente an dieser...

  • Niederschönhausen
  • 06.07.15
  • 184× gelesen
Kultur

Aus dem Leben eines Fabrikanten

Niederschönhausen. Das Leben und Wirken des Niederschönhausener Fabrikanten Max Noa recherchierte in den vergangenen Monaten der Heimatforscher André König. Am 27. Juni um 15 Uhr stellt er seine Forschungsergebnisse in einem Vortrag im Brosehaus an der Dietzgenstraße 42 vor. Zugleich präsentiert er das von ihm geschriebene Buch „Max Noa – Drogerie, Destille, Parfümerie“. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung des Vereins Freundeskreis der Chronik Pankow ist frei. BW

  • Niederschönhausen
  • 16.06.15
  • 44× gelesen
Kultur

Unterwegs im Norden

Niederschönhausen. Der Freundeskreis der Chronik Pankow organisiert einen Vortrag "Unterwegs im Norden" am 19. Mai um 15 Uhr im Brosehaus in der Dietzgenstraße 42. Christel und Helmut Liebram begaben sich auf die Spuren von Fontane und Lilienthal in Rheinsberg und Stölln. In ihrem Vortrag gibt es nicht nur viele Informationen, es wird auch umfangreiches Bildmaterial gezeigt. Weitere Infos unter 47 47 16 49 oder über den E-Mail-Kontakt freundeskreis-chronik-pankow@web.de. Bernd Wähner /...

  • Niederschönhausen
  • 06.05.15
  • 44× gelesen
Bauen

Vortrag zum Humboldtforum

Niederschönhausen. Der Freundeskreis der Chronik Pankow lädt am 30. April zu einem Vortrag ins Schloss Schönhausen ein. Gunther Kämmerer wird ab 18 Uhr einen Bild-Vortrag zum Thema "Vom Schloss zum Humboldtforum" halten. Er ist Sprecher des Freundeskreises Berlin im Förderverein Humboldtbox Berliner Schloss. Der Eintritt beträgt ünf Euro. Um Anmeldung unter 40 39 49 26 25 wird gebeten. Bernd Wähner / BW

  • Niederschönhausen
  • 17.04.15
  • 38× gelesen
  • 1
  • 2