Freundeskreis der Chronik Pankow

Beiträge zum Thema Freundeskreis der Chronik Pankow

Kultur
Der Freundeskreis der Chronik Pankow zeigt derzeit im Brosehaus die Ausstellung „Vor 100 Jahren – Pankow wird Großstadtbezirk“.

Den Vorstand neu gewählt
Neue Ausstellung im Brosehaus

Nachdem der Verein Freundeskreis der Chronik Pankow seine Jahreshauptversammlung 2020 aufgrund des Lockdowns absagen musste, holte er sie kürzlich open air zwischen dem Brosehaus und dem benachbarten Funktionsgebäude nach. In seinem Rechenschaftsbericht konnte der Vorstand auf viele gemeinsame Aktivitäten verweisen. Trotz Corona-Pandemie konnte der Kontakt zu den Mitgliedern mit Vereinsbriefen, E-Mails und Telefonaten aufrechterhalten werden. Auch die beliebten Mitteilungshefte des Vereins...

  • Niederschönhausen
  • 25.09.21
  • 36× gelesen
Kultur
Auf dem Titelbild des neuen Heftes des Freundeskreises der Chronik Pankow sind seine aktiven Mitglieder vor dem und in den Fenstern des Brosehauses zu sehen.

Ein neues Heft voller Heimatgeschichte(n)
Freundeskreis der Chronik Pankow feiert Jubiläum

Der Freundeskreis der Chronik Pankow hat ein neues „Mitteilungsblatt zur Pankower Heimatgeschichte“ herausgegeben. In diesem Heft 1/2021 finden sich unter anderem Beiträge zu Gebäuden und Menschen, die im Zusammenhang mit der Geschichte des Vereins Freundeskreis der Chronik Pankow stehen. Das hat seinen Grund: Der Verein kann in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen feiern. Die damalige Leiterin der Chronik Pankow, Ines Rautenberg, regte Anfang der 1990er-Jahre die Gründung des Freundeskreises...

  • Niederschönhausen
  • 15.08.21
  • 63× gelesen
Kultur
Die Mitglieder des Freundeskreises der Chronik Pankow hoffen, dass sie 2021 wieder häufiger das Brose-Haus öffnen können.

Heimatforscher machten einfach weiter
Freundeskreis der Chronik Pankow wird nächstes Jahr 30 Jahre alt

Was hatten wir uns für 2020 alles vorgenommen. Im Mittelpunkt sollte „100 Jahre Groß-Berlin“ stehen mit einer Ausstellung, einem Mitteilungsheft sowie mehreren Veranstaltungen zu diesem Thema. Als erstes wurde unsere Jahreshauptversammlung ein Opfer von Corona und dann das Brose-Haus. Nach einer kurzen Schreckstarre wurde der Vorstand kreativ. Wir verlegten unsere Veranstaltungen einfach an die frische Luft und organisierten Rundgänge im Stadtbezirk. Diese wurden von unseren Mitgliedern gut...

  • Niederschönhausen
  • 30.12.20
  • 102× gelesen
Bildung

Brosehaus ist sonntags wieder geöffnet

Niederschönhausen. Nach Corona bedingter Schließzeit öffnet der Freundeskreis der Chronik Pankow das Brosehaus an der Dietzgenstraße 42 wieder an einem Tag in der Woche. Jeweils am Sonntag, 14 bis 17 Uhr, können Besucher die aktuelle Ausstellung „Die Dietzgenstraße. Ein historischer Spaziergang“ besichtigen. Die Ausstellung geht auf die historische Bausubstanz entlang der Dietzgenstraße und den Wandel vom Dorf zu einem Ortsteil Berlins ein. Der Besucher erfahren auch mehr über die Menschen, die...

  • Niederschönhausen
  • 05.06.20
  • 61× gelesen
Kultur
Das Brosehaus in der Dietzgenstraße 42. Dort trifft sich auch die Redaktionsgruppe des Freundeskreises der Chronik Pankow.
4 Bilder

Wer war dieser Brose?
Freundeskreis der Chronik Pankow gibt neues Mitteilungsblatt heraus

Brosepark und Brosehaus an der Dietzgenstraße sind hinlänglich bekannt in Pankow. Aber wer war eigentlich dieser Brose? Benannt sind Park und Haus nach dem Kaufmann und Bankier Christian Wilhelm Brose, der vor 150 Jahren im Alter von 88 Jahren starb. Beigesetzt wurde er auf dem alten Kirchhof von St. Marien und St. Nikolai an der Prenzlauer Allee. Dem Leben und Wirken dieses Mannes widmet Gisela Langfeldt einen Beitrag im jüngsten „Mitteilungsblatt zur Pankower Heimatgeschichte“, herausgegeben...

  • Niederschönhausen
  • 28.04.20
  • 289× gelesen
Kultur

Der kantige Runde Tisch

Niederschönhausen. Vor 30 Jahren war er in aller Munde: der Runde Tisch Pankow. Einen Vortrag zu diesem „kantigen Runden Tisch“ hält die Publizistin Hannelore Sigbjoernsen am 24. März um 15 Uhr im Brosehaus in der Dietzgenstraße 42. Im Auftrage des Pankower Bezirksamtes wertete sie gemeinsam mit Historikern Tonbandprotokolle von den Tagungen der Runden Tische in Pankow aus. In ihrem Vortrag berichtet sie nun über deren Entstehung und Arbeit in den Jahren 1989/1990. Der Eintritt ist frei....

  • Niederschönhausen
  • 13.03.20
  • 17× gelesen
  • 1
Kultur
In der Broschüre des Freundeskreises der Chronik Pankow findet sich auch ein Text zu Heinz Graffunder. Der Architekt entwarf unter anderem das Haus an der Ecke Am Friedrichshain und Hufelandstraße.
3 Bilder

Der Architekt des Palastes
Freundeskreis der Chronik Pankow gibt neue Broschüre heraus

Der Freundeskreis der Chronik Pankow hat ein neues „Mitteilungsblatt zur Pankower Heimatgeschichte“ herausgegeben. In diesem überraschen die Autoren ihre Leser mit zahlreichen zeitgeschichtlichen Informationen. So stellt Werner Mach zum Beispiel den Architekten Heinz Graffunder (1926-1994) vor, dessen Grabstätte sich auf dem Friedhof Pankow III in Schönholz befindet. Durch glückliche Umstände kamen Werner Mach und seine Frau Jutta mit Angehörigen der Familie in Kontakt und ins Gespräch. So...

  • Niederschönhausen
  • 02.03.20
  • 275× gelesen
Blaulicht

Erstaunliche echte Kriminalfälle

Niederschönhausen. Zu einem Vortrag „Mord im Maisfeld“ lädt der Freundeskreis der Chronik Pankow am Dienstag, 18. Februar, um 15 Uhr ein. Im Brosehaus in der Dietzgenstraße 42 wird Professor Frank-Rainer Schurich über kuriose, spektakuläre und erstaunliche Kriminalfälle aus Pankow und aus der DDR berichten. Wer teilnehmen möchte, meldet sich mittwochs oder sonntags von 14 bis 17 Uhr direkt im Brosehaus oder unter Tel. 47 47 16 49 an. BW

  • Niederschönhausen
  • 06.02.20
  • 38× gelesen
Bauen
Um 1920 stand auf dem heutigen Ossietzkyplatz sogar noch ein Zeitungskiosk.
2 Bilder

100 Jahre Groß-Berlin
Niederschönhausen zog jahrzehntelang viele Sommerfrischler an

Er entwickelte sich vom einstigen Bauerndorf zu einer der beliebtesten Wohngegenden im Bezirk Pankow: der Ortsteil Niederschönhausen. Der Ort kam 1920, ebenso wie seine Nachbargemeinden, nach Groß-Berlin und gehörte fortan zum Bezirk Pankow. Erstmals erwähnt wurde das Dorf 1375 als „Nydderen Schonhusen“. Von Anfang an war die Dorfstraße die Lebensader des Ortes. Sie begann am Kirchplatz, dem späteren Friedens- und heutigen Ossietzkyplatz, und führte etwa bis zur heutigen Eichenstraße. Dort war...

  • Niederschönhausen
  • 27.12.19
  • 757× gelesen
Kultur
Jutta und Werner Mach stellten gemeinsam mit der Archivgruppe des Freundeskreises der Chronik Pankow die neue Ausstellung über die Dietzgenstraße und eine dazugehörige Broschüre zusammen.
4 Bilder

Wer baute und wer wohnte hier?
Freundeskreis der Chronik Pankow zeigt im Brosehaus Ausstellung über die Dietzgenstraße

„Die Dietzgenstraße. Ein historischer Spaziergang“ ist der Titel der neuen Ausstellung im Brosehaus. Zusammengestellt wurde sie von der Archivgruppe des Vereins Freundeskreis der Chronik Pankow unter Leitung von Jutta und Werner Mach. Im August feierte der Freundeskreis der Chronik Pankow zum 25. Mal ein wichtiges Ereignis im Vereinsleben. 1994 wurde nämlich das ehemalige Küster-Palm-Haus, das jetzige Brosehaus, nach seiner Restaurierung an den Verein übergeben. Seitdem ist es eine Heimstatt...

  • Niederschönhausen
  • 28.10.19
  • 319× gelesen
Kultur

Die Dietzgenstraße entlangspazieren

Niederschönhausen. Im Rahmen seiner neuen Ausstellung zur Dietzgenstraße lädt der Freundeskreis der Chronik Pankow am 12. Oktober zu einem historischen Spaziergang ein. Jutta Mach wird bei dieser Führung durch die Hauptstraße des Ortsteils über Besonderheiten berichten und auf Sehenswertes aufmerksam machen. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Hofgärtnerhaus an der Dietzgenstraße 2. Um einen Euro für die Teilnahme wird gebeten. BW

  • Niederschönhausen
  • 02.10.19
  • 34× gelesen
Kultur

Märchenbrüder und Forscher

Pankow. Einen Rundgang über den Alten St.-Matthäus-Kirchhof veranstaltet der Freundeskreis der Chronik Pankow am 24. August. Eckart Schulz führt unter dem Motto „Von Märchenbrüdern, Forschern und Eisenbahnkönigen“ über den Friedhof. Treffpunkt ist an der Großgörschenstraße 26, die unter anderem mit der S-Bahnlinien 1 von Pankow aus zu erreichen ist. Weitere Informationen zur Führung gibt es beim Freundeskreis unter der Rufnummer 47 47 16 49. BW

  • Niederschönhausen
  • 17.08.19
  • 33× gelesen
Kultur

Geschichte bewahren

Niederschönhausen. Seit fast 28 Jahren bewahrt der „Freundeskreis der Chronik Pankow“ Geschichtswissen aus Pankow. Was die Mitglieder über die Jahrzehnte erarbeitet haben, präsentieren sie regelmäßig in ihrem Vereinsdomizil im Rahmen von Ausstellungen oder Vorträgen. Das befindet sich im Brose-Haus, Dietzgenstraße 42. Wer die Aktiven kennenlernen möchte, hat jetzt dazu Gelegenheit: Am Donnerstag, 25. Juli, trifft sich der Freundeskreis ab 17 Uhr im Brose-Haus zum Mitgliedergespräch. Gäste sind...

  • Niederschönhausen
  • 13.07.19
  • 107× gelesen
Kultur

Messingwerk und Wasserturm besichtigen

Niederschönhausen. Zu einem besonderen Sommerausflug lädt der Freundeskreis der Chronik Pankow am 19. Juli ein. Gemeinsam geht es nach Eberswalde-Finow zu einem Besuch des Messingwerks mit Wasserturm. Der Eintritt dort kostet fünf Euro. Treffpunkt für alle Teilnehmer ist 8.15 Uhr auf dem Gleis 9 des Bahnhofs Gesundbrunnen. Weitere Informationen unter der 47 47 16 49 oder über den E-Mail-Kontakt: freundeskreis-chronik-pankow@web.de. BW

  • Niederschönhausen
  • 08.07.19
  • 77× gelesen
Leute
Ilse-Maria Feltz mit der Applikation „Das Bernsteinschloss“.
3 Bilder

Märchen und Sagen
Die Pankower Künstlerin Ilse-Maria Feltz stellt im Brosehaus aus

„Mehr Meermärchen und andere Wassergeschichten“ heißt die neue Ausstellung im Brosehaus. Der Freundeskreis der Chronik Pankow ehrt mit ihr eine ganz besondere Pankower Künstlerin anlässlich ihres 75. Geburtstages: Ilse-Maria Feltz. Die Künstlerin begeistert mit ihren Bildern Menschen aller Generationen. Sie hat sich nämlich auf Märchen und Sagen spezialisiert. Allerdings nimmt sie sich nicht nur die bekannten der Gebrüder Grimm oder von Hans Christian Andersen vor, sondern auch weitgehend...

  • Niederschönhausen
  • 01.07.19
  • 213× gelesen
Kultur

Karikaturen von der Designerin

Niederschönhausen. „Bildermix aus 20 Jahren“ ist der Titel einer Ausstellung, die der Freundeskreis der Chronik Pankow am 17. Februar eröffnet. In dieser zeigt die Kommunikationsdesignerin Ieva Kunga eine Auswahl ihrer Illustrationen, Karikaturen und Designarbeiten. Einen kleinen Einblick in die Arbeit der Künstlerin konnten Besucher des Brosehauses bereits im vergangenen Jahr erhalten. Sie gestaltete die Ausstellung über den Niederschönhausener Unternehmer Max Noa, die von André König und...

  • Niederschönhausen
  • 12.02.19
  • 101× gelesen
Kultur
Das neue Heft des Freundeskreises.
2 Bilder

Freundeskreis mit neuem Heft
Geschichten von einem Haus und Bilderalben

Der Freundeskreis der Chronik Pankow hat ein neues Mitteilungsblatt herausgebracht. Auf dem Titelbild ist ein Denkmal zu sehen. Das wurde seinerzeit in Erinnerung an die Opfer des Ersten Weltkrieges auf dem Betriebshof III der Berliner Straßenbahn in Nordend aufgebaut. Einige Geschichten der neuen Publikation widmen sich dem Ersten Weltkrieg und seinen Folgen für Pankow. Freundeskreis-Mitglied Hans Klockmann gibt in seinem Text „1918 – Pankow im Ersten Weltkrieg“ einen Einstieg. Und in einem...

  • Niederschönhausen
  • 28.12.18
  • 118× gelesen
Kultur
Schloss Schönhausen.
4 Bilder

Geschichten aus der Schloss-Geschichte
Neues Heft über Schloss Schönhausen

Es hat einen grünen Einband und auf dem Titel ein tolles Foto von Schloss Schönhausen: das neue „Mitteilungsblatt zur Pankower Heimatgeschichte 2/3-2018“. Die Autoren des Freundeskreises der Chronik Pankow erzählen Geschichten aus der Geschichte dieses Schlosses, die bisher kaum oder gar nicht bekannt sind. Ein erstes Heft zum Schloss gab der Freundeskreis 2009 heraus. Es ist seit längerem restlos ausverkauft. Deshalb entschloss sich der Verein nun, eine erweiterte Neuauflage mit vielen...

  • Niederschönhausen
  • 03.10.18
  • 198× gelesen
Wirtschaft

Ausstellung über Unternehmer Max Noa

Niederschönhausen. „Das erste Unternehmen in Niederschönhausen – Die Drogerie und Essenzenfabrik Max Noa“ ist der Titel einer heimatgeschichtlichen Ausstellung, die der Freundeskreis der Chronik Pankow bis zum 23. September zeigt. Max Noa gründete seine Firma vor 111 Jahren an der Trekowstraße 5/6. Von hier aus betrieb der rührige Geschäftsmann einen weltweiten Handel mit Drogeriewaren und Getränkeessenzen. Die Geschichte dieser Firma recherchierte Heimatforscher André König in mehrjähriger...

  • Niederschönhausen
  • 29.06.18
  • 58× gelesen
Kultur

Spaziergang durch Weißensee

Weißensee. Zu einem heimatgeschichtlichen Spaziergang durch das Munizipalviertel in Weißensee lädt der Freundeskreis der Chronik Pankow am 17. April ein. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Mirbachplatz, Ecke Max-Steinke-Straße. Während der Führung ist mehr über historische Besonderheiten und die Geschichte dieses Kiezes zu erfahren. Weitere Infos gibt es unter 47 47 16 49. BW

  • Niederschönhausen
  • 05.04.18
  • 18× gelesen
Kultur
So sah die Drogerie von Max Noa an der Treskowstraße Anfang des vorigen Jahrhunderts aus.
6 Bilder

1907 gründete Max Noa eine „Drogerie und Essenzenfabrik“ an der Treskowstraße

Heute würde man ihn wahrscheinlich als Start-up-Unternehmer bejubeln. Doch Max Edmund Noa gründete seine Firma vor 111 Jahren. Und da kannte man diesen Begriff noch nicht. Für sich in Anspruch nehmen kann Max Noa allerdings, dass er das erste Unternehmen in Niederschönhausen gründete. In der Trekowstraße 5/6 eröffnete er im Jahre 1907 eine „Drogerie und Essenzenfabrik“. Und von dort aus betrieb der rührige Gründer einen weltweiten Handel mit Drogeriewaren und Getränkeessenzen. Max Noa und...

  • Niederschönhausen
  • 03.04.18
  • 566× gelesen
  • 1
Kultur
Auf dem Titel des neuen Heftes ist ein Porträt des Filmpioniers Max Skladanowsky zu sehen.
2 Bilder

Skladanowsky war ein Pankower: Freundeskreis präsentiert Geschichten zur Geschichte

Der Freundeskreis der Chronik Pankow hat ein neues Mitteilungsblatt herausgebracht, das seit wenigen Tagen erhältlich ist. Auf dem Titelbild des Heftes ist ein Mann zu sehen, der zu den Filmpionieren zählt und in Niederschönhausen wohnte: Max Skladanowsky. Dessen Wirken widmet sich im neuen Heft Dietmar Winkler. Er wohnt nämlich in dessen früherem Haus in der Waldowstraße 28. Gemeinsam mit seiner Frau Gisela erforscht und publiziert er zum Thema Zirkus- und Varieté-Geschichte. Max Skladanowsky...

  • Niederschönhausen
  • 30.12.17
  • 124× gelesen
Kultur
Das war sein erstes Pankow-Bild. Jörg Degraa mit der Buchholzer Kirche.
3 Bilder

Pankow in Öl: Jörg Degraa zeigt Bilder im Brosehaus

„Pankower Motive und Still-Leben“ heißt die neue Ausstellung im Brosehaus. Der Freundeskreis der Chronik Pankow lud diesmal den Pankower Maler Jörg Degraa ein, eine Ausstellung zu gestalten. Der Verein zeigt im Wechsel im Brosehaus an der Dietzgenstraße Ausstellungen zu lokalhistorischen Themen und mit Arbeiten von Künstlern, die einen Bezug zu Pankow haben. In den Monaten zuvor war eine Ausstellung der Archivgruppe des Vereins zur Geschichte der Schönholzer Heide zu sehen. Sie war äußerst gut...

  • Niederschönhausen
  • 26.11.17
  • 369× gelesen
Kultur

Das Ehrenmal in der Heide

Pankow. „Das Ehrenmal in Schönholz – ein weiterer Ort des Erinnerns“ ist das Thema einer Führung des Freundeskreises der Chronik Pankow am 7. Oktober . Durch das weitläufige, gärtnerisch gestaltete Ehrenmal führt Dietrich Vigaß. Treffpunkt ist um 10 Uhr vor dem Eingang Germanenstraße. Die Teilnehmer werden um einen Euro gebeten. BW

  • Niederschönhausen
  • 28.09.17
  • 15× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.