Frieden

Beiträge zum Thema Frieden

Politik

Otto-Wels-Preis für Jugendliche
Nachdenken über Vergangenheit und Zukunft

Die SPD-Bundestagsabgeordneten rufen junge Kreative zum Otto-Wels-Preis für Demokratie auf. 75 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs geht es dieses Mal um das Thema „Erinnern – Versöhnen – Unsere Zukunft friedvoll gestalten“. Der Neuköllner Abgeordnete Fritz Felgentreu möchte, dass sich auch möglichst viele Jugendliche aus dem Bezirk beteiligen. „Es soll gezeigt werden, wie wichtig es ist, eine friedliche und positive Zukunft zu schaffen, ohne die Vergangenheit aus dem Blick zu verlieren“,...

  • Neukölln
  • 07.02.20
  • 65× gelesen
Kultur
Die Friedenswand in der Großen Hamburger Straße
2 Bilder

Die Berliner Friedenswand
Kreative Kunst für den Frieden

Mitte. Jugendliche aus aller Welt wollen mit kreativer Kunst die Welt friedlicher machen. Nach London, New York und anderen Städten haben 2013 auch Kinder und Jugendliche aus 12 Berliner Schulen an einer Friedenswand mitgewirkt, die in der Großen Hamburger Straße 25 in der Spandauer Vorstadt in Berlin-Mitte an einer Hauswand zu sehen ist. Die Berliner Friedenswand ist Teil des Young Minds Build Bridges Programms von CITY-arts, Gemeinsam mit der Künstlerin Svenja Teichert, die sich in...

  • Mitte
  • 29.01.20
  • 57× gelesen
Politik

Mahnwache mit Andacht

Spandau. Der Evangelische Kirchenkreis lädt am 4. Januar wieder zur monatlichen Mahnwache für Toleranz und ein friedliches Miteinander – gegen Rassismus, Antisemitismus und Islamfeindlichkeit. Treffpunkt ist von 11 bis 12 Uhr auf dem Spandauer Marktplatz. Vor der Mahnwache beginnt um 10 Uhr eine Andacht in der St.-Nikolai-Kirche am Reformationsplatz. uk

  • Bezirk Spandau
  • 24.12.19
  • 24× gelesen
Politik

Friedens-Radtour
Kein Krieg gegen Iran!

Beginn: 10:30 Uhr Pariser Platz, 10117 Berlin Mit größter Sorge verfolgen wir die wachsende Gefahr eines Krieges gegen den Iran und die Diskussion um die Beteiligung der Bundeswehr an einer militärischen Mission in der Straße von Hormus. Wir fordern die Bundesregierung mit Nachdruck dazu auf, alles zu tun, um den drohenden Krieg zu verhindern. Unsere Forderungen: Kein Krieg gegen den Iran | Einhaltung bzw. Rückkehr zum Iran-Atomabkommen | Keine Sanktionen gegen den Iran | Keine...

  • 09.10.19
  • 55× gelesen
Politik

Friedens-Radtour
Kein Krieg gegen Iran!

Beginn: 10:30 Uhr Pariser Platz, 10117 Berlin Mit größter Sorge verfolgen wir die wachsende Gefahr eines Krieges gegen den Iran und die Diskussion um die Beteiligung der Bundeswehr an einer militärischen Mission in der Straße von Hormus. Wir fordern die Bundesregierung mit Nachdruck dazu auf, alles zu tun, um den drohenden Krieg zu verhindern. Unsere Forderungen: Kein Krieg gegen den Iran | Einhaltung bzw. Rückkehr zum Iran-Atomabkommen | Keine Sanktionen gegen den Iran | Keine...

  • 09.10.19
  • 68× gelesen
Bildung

Kindertheater zum Thema Frieden

Weißensee. Ein Kindertheater-Stück ist am 29. und 30. August in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek, Bizetstraße 41, zu erleben. Das „TheaterGeist“ zeigt jeweils 10 Uhr „Du hast angefangen! Nein, du!“. Das Schau- und Puppenspiel entstand nach dem Kinderbuch von David McKees, das aus dem Englischen von Rolf Inhauser übersetzt wurde. Es ist ein Stück über den Frieden und wie dieser erreicht werden kann. Es geht um die Fähigkeit zum Perspektivwechsel als grundlegende Voraussetzung für Empathie....

  • Weißensee
  • 19.08.19
  • 31× gelesen
Kultur
Vor zehn Jahren wurde ein Grünstück an der Einbecker Straße in einen Park verwandelt - und erhielt den Namen von Esperanto-Erfinder Ludwik Zamenhof. Das Jubiläum gilt es nun zu feiern.

Zamenhofpark feiert zehnjähriges Bestehen
Erinnerung an Esperanto-Erfinder

Was hat der Bezirk Lichtenberg mit der Kunstsprache Esperanto zu tun? Mehr, als manch einer glauben mag. Ausführlichere Antwort geben eine Ausstellung im Rathaus, ein thematischer Spaziergang und ein literarisch-musikalischer Abend im Zamenhofpark. Es ist die Geschichte eines Traums, der dem Wunsch nach Frieden und Völkerverständigung entsprang: Eine leicht erlernbare Sprache zu schaffen, die alle Menschen schnell verstehen, in der sich Streit besser schlichten lässt und die in Freundschaft...

  • Lichtenberg
  • 02.08.19
  • 259× gelesen
Soziales

Friedensbaum am Hertzbergplatz

Neukölln. Die Basisgruppe der linken Sammlungsbewegung Aufstehen pflanzt am Mittwoch, 8. Mai, um 15 Uhr einen Friedensbaum auf dem Hertzbergplatz. Anlass ist der Tag der Befreiung, das historische Datum an dem die Wehrmacht im Jahr 1945 kapitulierte und der Zweite Weltkrieg beendet war. Bei der öffentlichen Veranstaltung singen unter anderem zwei Berliner Schulchöre. JoM

  • Gesundbrunnen
  • 26.04.19
  • 24× gelesen
Kultur
Der Arbeiter- und Veteranenchor Neukölln tritt im Oktober immer bei der Gedenkveranstaltung für den Sportler Werner Seelenbinder auf.

Besondere Tradition
Ein Chor aus der Zeit der Friedensbewegung

Der Arbeiter- und Veteranenchor Neukölln hat neue Proberäume bekommen. Am 16. Januar treffen sich die Sängerinnen und Sänger zum ersten Mal im Gemeinschaftshaus in der Gropiusstadt. An jedem Mittwoch kommen dort dann Sänger aus ganz Berlin um 18 Uhr zur gemeinsamen Probe zusammen. Das ist schon Tradition. Bisher haben sie immer in unterschiedlichen Senioreneinrichtungen in Rudow geprobt. Aber wegen der Bauarbeiten dort musste sich der Chor neue Räume suchen. „Gegründet wurde der Chor 1986",...

  • Neukölln
  • 14.01.19
  • 348× gelesen
Bildung
Die Schüler mit ihren Lehrern Ruth Niehaus und Thomas Starke (hinten rechts) sind stolz auf die nächste Erasmus-Plakette im Haus der Schule an der Jungfernheide.

Fünf europäische Schule kooperieren
Ein Bild vom Frieden zeichnen

Unter dem Motto „Draw a picture – call it peace“ befasst sich die Erasmus-Gruppe der Schule an der Jungfernheide, Lenther Steig 1/3, bis Ende des Schuljahres 2019/2020 mit dem Thema Frieden. Kann man Frieden machen? Ist Frieden die bloße Abwesenheit von Krieg? Wer kümmert sich eigentlich um den Frieden – auch konkret vor Ort, in der Schule, in Spandau, in Berlin? Lässt sich friedliches Miteinander üben? Das sind einige der Fragen, mit denen sich Schüler und Lehrer beschäftigen...

  • Siemensstadt
  • 18.12.18
  • 218× gelesen
Kultur
Müssen sich zusammenraufen: Hahn Henry (Mirka Wagner) und Bär Ben (Jan Larsen).
2 Bilder

"Imma det laute Jesinge"
Opernsänger feiern Premiere von "Ben und Henry"

Eine ganz besondere Uraufführung fand am 7. November in der Regenbogen-Grundschule, Morusstraße 32, statt: Eine Mini-Oper mit Bär und Hahn. Die beiden Sänger, die die Kinder unterhielten, sind echte Profis. Normalerweise verdienen sie sich ihre Brötchen an der Komischen Oper. Ben ist ein Vollblutberliner, Berliner Bär in dritter Generation, wie er den Mädchen und Jungen stolz nach dem Aufwachen verkündet. Sein Tagesablauf ist gemütlich: Zum Frühstück eine Honigschrippe, danach ein kleines...

  • Neukölln
  • 18.11.18
  • 75× gelesen
Politik

Glockenläuten zum Friedenstag

Marzahn-Hellerdorf. Erstmals in der Geschichte läuten am internationalen Friedenstag der UNO, Freitag, 21. September, europaweit kirchliche und säkulare Glocken zur gleichen Zeit. Daran beiteiligen sich die Krankenhauskirche im Wuhlgarten, Brebacher Weg 15, und die Evangelische Kirchengemeinde Hellersdorf, Glauchauer Straße 7. Die Glocken an beiden Kirchen läuten wie überall in Europa von 18 bis 18.15 Uhr. In der Krankenhauskirche findet ab 17.30 Uhr eine Andacht mit Orgelmusik statt. Das...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 14.09.18
  • 62× gelesen
Politik

Schöttler ist jetzt „Mayor for Peace“

Tempelhof-Schöneberg. Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) hat mitgeteilt, dass das Bezirksamt am 28. Juni dem globalen Netzwerk „Mayors for Peace“ beigetreten ist. Damit setzte sie einen entsprechenden Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung von Mitte Mai um. „Mayors for Peace“ ist eine 1982 vom Bürgermeister der japanischen Stadt Hiroshima gegründete Organisation, die ein Zeichen für eine friedliche Welt setzen will. Sie entstand aus der Überlegung heraus, dass Bürgermeister für die...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 27.07.18
  • 50× gelesen
Politik

Bürgermeister für den Frieden

Charlottenburg-Wilmersdorf. Am 6. Juli wurden auf dem Ernst-Reuter-Platz unter dem Motto „Mayors for Peace“ die Fahnen von acht Bezirken sowie der Stadt Berlin gehisst. Bereits zum siebten Mal wollen die „Bürgermeister für den Frieden“ in Deutschland gemeinsam Flagge zeigen und sich mit dem weltweiten Bündnis der „Mayors for Peace“ für eine friedliche Welt ohne Atomwaffen einsetzen. Die Bezirke Charlottenburg-Wilmersdorf, Lichtenberg, Marzahn-Hellersdorf, Steglitz-Zehlendorf,...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 09.07.18
  • 86× gelesen
Politik

Friedenslieder zu Ostern

Marzahn. Statt eines Ostermarsches begeben sich Friedensbewegte am Montag, 2. April, auf einen Marzahner „Osterweg“. Er beginnt um 9.30 Uhr am Stadtteilzentrum Marzahn-Mitte, Marzahner Promenade 38. Hier empfängt die Teilnehmer die Linke-Abgeordnete Manuela Schmidt, Vizepräsidentin des Abgeordnetenhauses. Weitere Stationen sind die katholische Kirche „Von der Verklärung des Herrn“, Neufahrwasserweg 8, und die Evangelische Dorfkirche, Alt-Marzan 61, sowie der Mühlenberg unterhalb der Marzahner...

  • Marzahn
  • 25.03.18
  • 116× gelesen
Kultur

Denkmal für Frieden und Völkerverständigung: Kreatives Projekt startet Mitte August

Buch. „Sprachformen ohne Grenzen“ ist das Motto einer besonderen Kunstaktion. Veranstaltet wird sie in diesem Sommer vom Verein SprachCafé Polnisch. Dieser stellt ein Projekt auf die Beine, in dem ihm noch weitere Einzelpersonen und Gruppen als Teilnehmer willkommen sind. Unter Anleitung der erfahrenen Bildhauer Rudolf J. Kaltenbach und Silvia Fohrer vom Verein „Steine ohne Grenzen“ soll inmitten der Natur aus den Materialien Stein und Holz ein Denkmal gestaltet werden. Dieses soll eine...

  • Buch
  • 26.06.17
  • 42× gelesen
Soziales
Daniel Barenboim (2.v.l.), Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (2.v.r.), Urania-Vorstandsvorsitzende Jutta Semler und Hans-Dietrich Genscher.

Für künstlerische Leistung und Einsatz für den Frieden

Schöneberg. Die Urania-Medaille 2014 wurde Daniel Barenboim verliehen. Der Dirigent und Pianist erhielt die Auszeichnung für sein Engagement um den Frieden im Nahen Osten und für seinen Beitrag zur Entwicklung Berlins zur Weltkulturmetropole.Mit seinem West Eastern Divan Orchestra hat Daniel Barenboim seine friedensstiftende Idee und Mission verwirklichen können. In dem 1999 gemeinsam mit dem US-amerikanisch-palästinensischen Literaturwissenschaftler Edward Said und dem deutschen Kulturmanager...

  • Schöneberg
  • 22.09.14
  • 42× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.