Friedhof

Beiträge zum Thema Friedhof

Bauen
Die Gruft an der Nikolai-Kirche.
2 Bilder

Die Gruft am Reformationsplatz
Erwarteter Fund in der Spandauer Altstadt

Im Juli hat die Umgestaltung des Reformationsplatzes begonnen. Dass es bei den Bauarbeiten auch zu einigen Entdeckungen kommen könnte, war einigermaßen vorhersehbar. Dieser Umstand wird auch jetzt noch einmal versichert, nachdem eine Gruft an der Nikolaikirche freigelegt wurde. Deren Existenz sei bekannt gewesen und werde sich aller Voraussicht nach nicht auf die Bauzeit auswirken, sagte Baustadtrat Frank Bewig (CDU). Die Gruft gehörte anscheinend zu dem Gotteshaus und war Teil eines...

  • Spandau
  • 06.08.20
  • 506× gelesen
  • 2
  • 3
Kultur
Umgepflügt: Hans-Joachim Schwarzer zeigt die Konsequenzen eines Wildschweinbesuchs.
2 Bilder

Schweine auf Fresstour: Besonders viele Wildtiere besuchen derzeit Spandauer Gärten

Spandau. Hans-Joachim Schwarzer und seine Nachbarn bekommen immer wieder Besuch. Die Reihenhaussiedlung an der Werderstraße in Hakenfelde ist regelmäßig nächtliches Ziel von Wildschweinrotten. Die gepflegten Gärten sehen dann am Morgen so aus, als ob schwere Ackergeräte den Boden umgegraben hätten. „So schlimm wie jetzt war es selten“, sagt Anwohnerin Sabine Seelhof. Doch die Hakenfelder Hausbesitzer sind nicht die einzigen, die gerade ihre Erfahrungen mit den Wildschweinen machen. Besucher...

  • Falkenhagener Feld
  • 03.10.16
  • 273× gelesen
Kultur

Führung über den Friedhof

Spandau. Der Stadtführer Erik Semler bietet am 22. März ab 10 Uhr eine Führung über den Friedhof in den Kisseln, Pionierstraße 86-152, an. Besichtigt werden unter anderem das Totengräbergehöft, die Kapelle und der Mauerrest aus dem 19. Jahrhundert. Besucht werden auch das Bürgermeisterfeld und die Grabstätte des Knut-Pflegers Thomas Dörflein. Ebenso wird die Geschichte des Volksblatt-Gründers Erich Lezinsky, der am 6. März 1952 verstarb, erzählt und sein Grab besucht. Treffpunkt ist der...

  • Falkenhagener Feld
  • 11.03.15
  • 38× gelesen
Wirtschaft

Besonderer Friedhof-Wegweiser für das Smartphone

Kreuzberg. Auf dem Friedrichswerderschen Friedhof in der Bergmannstraße wurde am 3. November die Friedhofs-App "Wo sie ruhen" vorgestellt.Sie ist ein Wegweiser zu mehr als 80 historischen Friedhöfen in Deutschland. Davon befinden sich neun in Berlin, zu denen auch die beiden Kreuzberger Grabstätten an der Bergmannstraße sowie vor dem Halleschen Tor gehören. Die App gibt nicht nur einen Überblick über die Geschichte jeder Anlage, sondern verweist außerdem auf viele Persönlichkeiten, die dort...

  • Friedrichshain
  • 10.11.14
  • 90× gelesen
Sonstiges
Rund 350 Trauergäste nahmen an der Beisetzung teil.

Altbürgermeister auf dem Friedhof "In den Kisseln" beigesetzt

Spandau. Rund 350 Trauergäste gaben am 26. Juni auf dem Friedhof "In den Kisseln" Altbürgermeister Werner Salomon (SPD) das letzte Geleit. Er war am 12. Juni im Alter von 87 Jahren nach langer, schwerer Krankheit verstorben.Neben der Familie, zahlreichen Freunden und Weggefährten folgte auch Ralf Wieland (SPD), Präsident des Abgeordnetenhauses, dem Sarg. Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hatte einen Vertreter geschickt. Zur Trauergemeinde gehörten auch Vertreter der Spandauer...

  • Spandau
  • 30.06.14
  • 416× gelesen
Sonstiges

Spandau soll Tierfriedhof bekommen

Spandau. Der Bezirk könnte bald einen Tierfriedhof bekommen. Das haben jetzt die Bezirksverordneten beschlossen. Was jedoch noch fehlt, ist ein geeigneter Standort.Wenn der geliebte Hund oder die Katze stirbt, ist die Trauer groß. Es macht den Abschied aber ein wenig leichter, wenn Hund oder Katze würdevoll beerdigt werden. Deshalb sollen nun auch die Spandauer einen Tierfriedhof bekommen. Beantragt hatte ihn die CDU-Fraktion. In ihrer Sitzung am 21. Mai sprachen sich die Bezirksverordneten...

  • Spandau
  • 22.05.14
  • 134× gelesen
Soziales
Brigitte und Wilfried sind beruhigt, dass bereits alles rund um die eigene Beerdigung über einen Bestattungsvorsorgevertrag geregelt ist.

Wer kümmert sich um meine Beerdigung?

"Das Leben ist ein Kommen, ein Werden und ein Gehen", beschreibt Brigitte Tietz (76) ihren Lebensweg. In den vergangenen Jahren hatte sich ein tiefer Wunsch entwickelt, gemeinsam mit Ehemann Wilfried (76) den letzten Weg vorzubereiten.Das Paar hat Informationen zur Bestattungsvorsorge zusammengetragen und darüber diskutiert, wie es sich die eigene Beerdigung vorstellt. Im Rahmen eines Bestattungsvorsorgevertrags kann man rechtzeitig bestimmen, wie die eigene Trauerfeier gestaltet werden und der...

  • Mitte
  • 14.03.13
  • 96× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.