Friedrich Simon Archenhold

Beiträge zum Thema Friedrich Simon Archenhold

Bildung

Das Wahrzeichen im Treptower Park

Alt-Treptow. Seit 1896 steht das Riesenfernrohr mitten im Treptower Park und ist zu einem der Wahrzeichen des Bezirks geworden. Mit 21 Metern Brennweite ist es das längste Linsenfernrohr der Welt und nach mehreren Rekonstruktionen bis heute voll einsatzfähig. Mehr über das einst vom Begründer der Sternwarte, Friedrich Simon Archenhold (1861-1939), entworfene Instrument erfahren Interessierte beim Vortrag „Das Treptower Riesenfernrohr“. Der findet wieder am 19. und 21. April jeweils um 16 Uhr in...

  • Alt-Treptow
  • 14.04.19
  • 104× gelesen
Bildung
Archenhold-Sternwarte um 1900

Die Himmelskanone im Treptower Park

Alt-Treptow. Im Treptower Park steht seit 1896 das längste Linsenfernrohr der Welt. Zur Gewerbeausstellung eröffnete Friedrich Simon Archenhold (1861-1939) die heute nach ihm benannte Sternwarte. Die Postkarte aus dem Museum Treptow zeigt den provisorischen hölzernen Bau. Das heutige Gebäude wurde 1909 eingeweiht. Am 23. Februar ab 20 Uhr können Besucher miterleben, wenn die über 100 Jahre alte "Himmelskanone" auf das Sternbild Fuhrmann gerichtet wird. Eintritt sechs, ermäßigt drei Euro....

  • Alt-Treptow
  • 15.02.18
  • 232× gelesen
Bildung
Die Sternwarte mit dem Riesenfernrohr auf einer Postkarte von 1896.
4 Bilder

Museum im Treptower Park: Die Archenhold-Sternwarte gibt es seit 1896

Alt-Treptow. Genau genommen gibt es die Archenhold-Sternwarte seit 1896. Zur Gewerbeausstellung wurde ihr Wahrzeichen, der große Refraktor, aufgestellt. Dass dieses Instrument und auch die Sternwarte noch heute im Treptower Park stehen, ist dem Geldmangel des Namensgebers geschuldet. Archenhold hatte das 130 Tonnen schwere Fernrohr nur mit Mühe finanzieren und erst verspätet in Betrieb nehmen können. Deshalb reichten die Einnahmen durch die Besucher der Gewerbeausstellung nicht aus, um den...

  • Alt-Treptow
  • 09.09.17
  • 398× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.