Alles zum Thema Friedrichstraße

Beiträge zum Thema Friedrichstraße

Bildung

Weitere Stolpersteine

Kreuzberg. Am 1. und 4. September sind in Kreuzberg insgesamt sechs Stolpersteine neu und in einem Fall erneut verlegt worden. An der Schöneberger Straße 24, ungefähr die einstige Adresse Bahnhofstraße 2, wohnte Adolf Reich, der 1943 ins Vernichtungslager Auschwitz deportiert und dort ermordet wurde. An der Friedrichstraße 34 erinnern die Stolpersteine an Josef Baruch und Mindel Rossbach. Sie konnten noch kurz vor Beginn des zweiten Weltkriegs Nazideutschland verlassen. Zunächst nach Shanghai,...

  • Kreuzberg
  • 12.09.18
  • 38× gelesen
Bauen
Der Senat hat Leitlinien für die Bebauung am Checkpoint Charlie festgelegt.

Brandwände sollen sichtbar bleiben
Leitlinien für Bebauung am Checkpoint Charlie festgelegt

Um die Bebauung der Filetgrundstücke am ehemaligen Grenzübergang Checkpoint Charlie wird seit Jahren gestritten. Jetzt hat die Senatsbauverwaltung für das Areal an der Friedrichstraße Ecke Zimmerstraße Leitlinien für die weiteren Planungen festgelegt. Das Gutachtergremium, in dem drei Architekten, der Projektentwickler Trockland, Vertreter der Senatsbau- und der Senatskulturverwaltung sowie der Bezirke Mitte und Friedrichshain-Kreuzberg saßen, macht die sieben Testentwürfe renommierter...

  • Mitte
  • 08.08.18
  • 123× gelesen
Blaulicht

Nächtlicher Raubüberfall

Mitte. Vier maskierte Räuber haben am 7. August gegen 2. 40 Uhr den Cyberport-Computerladen an der Friedrichstraße, Nähe Checkpoint Charlie, überfallen. Der Laden war nicht verschlossen, weil drinnen umgebaut wurde. Ein 55-jähriger Sicherheitsmann wurde von den Tätern mit einem Hammer in Schach gehalten. Einem 43- jährigen Bauarbeiter wurde Reizgas ins Gesicht gesprüht. Die Räuber schlugen mit Hämmern und Brecheisen Verkaufsvitrinen ein und entwendeten mehrere Tablets. Danach flüchtete das...

  • Mitte
  • 07.08.18
  • 162× gelesen
Bauen
Der Mehringplatz mit dem markanten Rondell. Der weitere Umbau verzögert sich.
3 Bilder

Das Geld reicht nicht
Umbau des Mehringplatzes lässt auf sich warten

Die Umgestaltung des Mehringplatzes ist ein wichtiges Vorhaben auf der Agenda des Bezirks. Aber wann es damit losgehen kann, ist derzeit unklar. Der Grund: Mehrkosten, die nicht zuletzt auf die aktuell gute Baukonjunktur zurückzuführen sind. So erklärte Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis90/Grüne) die Probleme. Der bisherige Kostenvoranschlag reiche nicht aus. Der Bezirk hatte für den Umbau 3,5 Millionen Euro bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung beantragt. Dieser erschien...

  • Kreuzberg
  • 30.07.18
  • 176× gelesen
Blaulicht

Wochenende der Verkehrsrowdys
Raser beschäftigten die Polizei

Fahren ohne Führerschein, Flucht nach mehreren Verkehrsunfällen, mit dem Auto im Görlitzer Park unterwegs. Gleich mehrfach hatte es die Polizei am 13. und 14. Juli mit schweren Verkehrsdelikten zu tun. Crashserie eines Dealers: Gegen 18 Uhr am 13. Juli erkannte ein Polizist in der Blücherstraße einen gesuchten mutmaßlichen Drogenhändler in einem Auto. Mit einem Kollegen wollte er den Mann anhalten. Der rammte aber den Einsatzwagen und raste davon. Während der Flucht überfuhr er mehrere rote...

  • Kreuzberg
  • 16.07.18
  • 54× gelesen
Blaulicht

Gedenktafel beschädigt

Kreuzberg. Unbekannte haben die Erinnerungstafel an das Konzentrationslager "Gutschow-Keller" an der Friedrichstraße aus der Verankerung gerissen. Ein Passant entdeckte das beschädigte Gedenkzeichen am 23. April und alarmierte die Polizei. Der "Gutschow-Keller" war bereits im März 1933 als eines der ersten Konzentrationslager in Berlin von der SA eingerichtet worden. Gewerkschafter, Sozialdemokraten und Kommunisten wurden dort eingesperrt und häufig gefoltert. Die Geschichte des Ortes gibt...

  • Kreuzberg
  • 25.04.18
  • 16× gelesen
Leute
Ernst Zinna (rechts) und Heinrich Glasewaldt auf der Barrikade an der Ecke Jäger- und Friedrichstraße. Festgehalten in der Federlitographie von Theodor Hosemann.
4 Bilder

Wer war Ernst Zinna?: Einer der jüngsten Toten der 48er-Revolution und sein Nachruhm

Von ihm existiert kein Grabstein oder Kreuz mehr. Sein Bestattungsort ist aber noch bekannt: IV. Abteilung, Nummer 23 auf dem Friedhof der Märzgefallenen im Volkspark Friedrichshain. Dort, am südöstlichen Ende des Rasenkarrees mit dem Gedenkstein in der Mitte, ruht seit dem 22. März 1848 der Schlosserlehrling Ernst Zinna. Er wurde 17 Jahre alt. Gestorben ist er drei Tage zuvor an einer Schussverletzung während der Barrikadenkämpfe an der Kreuzung Friedrich- und Jägerstraße in Mitte. Er war...

  • Friedrichshain
  • 08.03.18
  • 238× gelesen
Bildung
Die Hertie School of Governance ist eine der teuersten privaten Hochschulen der Stadt. Absolventen winken zum Beispiel Jobs bei der Weltbank oder der Europäischen Kommission.
2 Bilder

Zukunftswerkstatt oder Elitenschmiede? Vor- und Nachteile privater Hochschulen

Noch haftet privaten Hochschulen der Ruf an, elitär zu sein, weil sich nicht jeder die Studiengebühren leisten kann. Das greift zu kurz. Was Studieninteressenten in der Hauptstadt der privaten Unis wissen sollten. Als bekannt wurde, dass Berlin eine Hochschule für Programmierer bekommt, machte das 2017 Schlagzeilen: „Berlins neue Startup-Fabrik“ titelte der Tagesspiegel, „Studium mit Zukunft“ die Morgenpost. Die private Code University, an der Studenten lernen, wie sie Apps programmieren...

  • Wedding
  • 10.02.18
  • 477× gelesen
Verkehr
Der Bahnhof Friedrichstraße wurde vor 135 Jahren eröffnet. 220 000 Fahrgäste steigen hier täglich ein und aus.
2 Bilder

Bahnhof Friedrichstraße fertig: Nach fünfjähriger Sanierung Läden wieder vermietet

Nach dem Absturz eines 25 Kilogramm schweren Betonbrockens aus der Decke der Bahnhofshalle am 13. Dezember 2012, der wie ein Wunder zum Glück niemanden der vielen Fahrgäste verletzte, ging die Deutsche Bahn (DB) noch von wenigen Monaten Sanierung aus. Offene Decken, Gerüste, Absperrungen, geschlossene Läden und Bohrlärm - der Bahnhof Friedrichstraße ist seit fünf Jahren Baustelle. Ging man anfangs noch von kurzfristigen Reparaturen aus, ergaben Untersuchungen zur Absturzursache schnell, dass...

  • Mitte
  • 03.01.18
  • 360× gelesen
Kultur

Über 5000 Arbeiten im Kunstsupermarkt

Mitte. Beim Kauf von Kunstwerken müssen Interessierte meist tief in die Tasche greifen. Der Berliner Kunstsupermarkt hat sich in den vergangenen Jahren auch deshalb zu einer beliebten Veranstaltung entwickelt, weil Kunst dort für jeden erschwinglich gemacht wird. Seit dem 3. November werden im „Quartier 205“, Friedrichstraße 67-70, bereits zum 17. Mal im Rahmen des Supermarkts künstlerische Arbeiten verkauft. Die Fixpreise der Werke liegen zwischen 59 und 330 Euro. Darunter sind...

  • Mitte
  • 01.11.17
  • 91× gelesen
Soziales
Am 3. Juli wurde 10-jähriges Jubiläum gefeiert.

Zehn Jahre „Sinneswandel“: Hilfe für hörgeschädigte Kinder und Erwachsene

Kreuzberg. Rund 8000 Menschen in Berlin gelten als hörgeschädigt oder gehörlos. Ihr Alltag wird dadurch erschwert, dass es immer noch viel zu wenig Angebote in Gebärdensprache gibt. Die „Sinneswandel gGmbH“ bietet Unterstützung auf vielen Ebenen an. Vor allem steht sie für barrierefreie Kommunikation zwischen Menschen verschiedener Sinneswelten und einen gesellschaftlichen Sinneswandel im Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderung. Hervorgegangen ist die „Sinneswandel gGmbH“ 2007 aus...

  • Kreuzberg
  • 19.08.17
  • 393× gelesen
Blaulicht

Auto erfasst Fußgängerin

Mitte. Dramatischer Unfall auf der Friedrichstraße. Ein Notarztwagen der Feuerwehr, der am 16. August um 12 Uhr mit Blaulicht und Martinshorn auf der Friedrichstraße Richtung Leipziger Straße unterwegs war, ist auf der Kreuzung Mohrenstraße mit einem von links kommenden Auto zusammengestoßen. Durch die Wucht wurde das Auto auf die Mittelinsel geschleudert, auf der sich der U-Bahneingang Stadtmitte befindet. Eine 62-jährige Frau wurde vom Heck des Pkw getroffen und ans Geländer des...

  • Mitte
  • 17.08.17
  • 48× gelesen
Bauen

Milieuschutz soll ausgedehnt werden

Kreuzberg. Der Bereich Ruhlsdorfer Straße Ost und West soll Teil des Milieu- oder Erhaltungssatzgebiets Hornstraße werden. Für den Block zwischen Rudi-Dutschke- und Besselstraße sowie Charlotten- und Friedrichstraße soll gleiches durch eine Integration in das neu ausgerufene Milieuschutzgebiet südliche Friedrichstadt gelten. Diese Anträge der SPD, beziehungsweise von Linken und SPD wurden in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) mehrheitlich angenommen. In beiden Fällen wird das Vorgehen...

  • Kreuzberg
  • 24.07.17
  • 96× gelesen
Blaulicht

Wechselstube überfallen

Kreuzberg. Durch Zersägen der Gitterstäbe an einem Fenster hat sich ein Räuber öffenbar am 3. Juni Zugang zu einer Wechselstube in der Friedrichstraße verschafft. In den Räumen traf er gegen 14.15 Uhr auf eine Angestellte, die der maskierte Unbekannte nach deren Angaben mit einer Schusswaffe bedrohte und Geld forderte. Danach flüchtete er mit der Beute. tf

  • Kreuzberg
  • 06.06.17
  • 16× gelesen
Blaulicht

Polizei testet Taser

Kreuzberg/Mitte. Der Polizeiabschnitt 53 an der Friedrichstraße ist neben dem Abschnitt am Alexanderplatz seit 6. Februar Versuchsgebiet für sogenannte Distanz-Impulsgeräte, umgangssprachlich Taser. In den kommenden drei Jahren soll getestet werden, ob sich diese Waffe für den täglichen Dienst eignet. Bisher sind nur Spezialeinheiten damit ausgerüstet. Mit dem Taser kann zum Beispiel ein Angreifer ausgeschaltet werden, ohne dass es zu möglicherweise tödlichen Verletzungen, wie etwa durch eine...

  • Kreuzberg
  • 07.02.17
  • 12× gelesen
Blaulicht

Einbruch in Pakettransporter

Mitte. Zivilfahnder konnten am 17. Januar zwei Paketräuber auf frischer Tat festnehmen. Die Polizisten hatten die 30 und 33 Jahre alten Männer zufällig dabei beobachtet, wie sie mittags um 12 Uhr ein Paketlieferfahrzeug an der Friedrichstraße knackten und mehrere Pakete klauten. In der Nähe des Tatortes hatten die Diebe ihren Transporter geparkt, mit dem sie flüchten wollten. Doch vorher klickten die Handschellen. Die Ermittlungen dauern an. DJ

  • Mitte
  • 18.01.17
  • 10× gelesen
Blaulicht

Unfall mit Fahrschulwagen

Kreuzberg. Dieser besondere Fahrunterricht endete mit einem Unfall: Zeugen hatten am 1. Januar gegen 20.40 Uhr zunächst eine zerstörte Fensterscheibe an einer Fahrschule in der Friedrichstraße bemerkt sowie mehrere Jugendliche beobachtet, die anscheinend mit einem Auto des Betriebs wegfuhren. Kurz darauf stieß der Wagen an der Ecke Oranien- und Lobeckstraße mit einem entgegen kommenden Fahrzeug zusammen. Zwei Insassen des Pkw wurden dabei leicht verletzt. Die Lenker und Mitfahrer des...

  • Kreuzberg
  • 02.01.17
  • 25× gelesen
Verkehr
Breite Gehwege mit Sitzplätzen für Café-Besucher könnten zum Bummeln einladen. Heute aber eilen die meisten an den Schaufenstern vorbei.

Eine Friedrichstraße ohne Autos: ADFC begrüßt ADAC-Vorschlag zur Verkehrsberuhigung

Mitte. Eigentlich hatten sich Rot-Rot-Grün in den Koalitionsverhandlungen darauf geeinigt, dass ab 2019 auf der Straße Unter den Linden zwischen Brandenburger Tor und Humboldtforum nur noch Fußgänger, Radfahrer, Busse, Taxis und diplomatischer Verkehr unterwegs sein sollen. Der ADAC hingegen möchte die Friedrichstraße autofrei machen. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) ist auch dafür. Auf der Friedrichstraße gibt es keine Radwege, das bringt Radler nicht selten in gefährliche...

  • Mitte
  • 25.12.16
  • 106× gelesen
Kultur
Der Schuhmacher Wilhelm Voigt (Maximilian Nowka) kauft beim Trödler eine Hauptmannsuniform.
2 Bilder

Neue Heimat für Hauptmann-Musical

Köpenick. Das Musical „Hauptmann von Köpenick“ hat eine neue Heimat gefunden. Ab 19. Juli 2017 agiert der räuberische Schuhmacher Wilhelm Voigt auf der Bühne des Admiralspalasts an der Friedrichstraße. Geplant sind drei Wochen Spielzeit mit 23 Vorstellungen. Der Admiralspalast hat Platz für 1700 Zuschauer. Für die größere Bühne wird die Dekoration überarbeitet und in Teilen neu hergestellt. „Ein holländischer Lichtkünstler wird für uns ein Beleuchtungskonzept erarbeiten. Wir sind froh über die...

  • Mitte
  • 27.10.16
  • 83× gelesen
Politik
Der damalige "Die Mitte"-Chef Mateusz J. Hartwich zeigte 2015 am Bahnhof Friedrichstraße mit einem Dummy, wie die Alutafeln aussehen sollten.

Guide-Posse im Schwarzbuch: Bund der Steuerzahler prangert Geldverschwendung in Mitte an

Mitte. Das mobile Leit- und Informationssystem „Guide Friedrichstraße“, das der private Gewerbeverein „Die Mitte“ entwickelt hatte (wie berichteten), hat es als einer von vier Berliner Fällen von Steuerverschwendung in das Schwarzbuch des Steuerzahlerbundes geschafft. Unter der Überschrift „Richtig skurril! Mit dem Smartphone-Guide auf dem Holzweg“ wird die Touri-Guide-Posse im Schwarzbuch angeprangert. Der private Zusammenschluss von Händlern und Gewerbetreibenden rund um die Friedrichstraße...

  • Mitte
  • 15.10.16
  • 75× gelesen
Bauen
Der Wochenmarkt befindet sich jetzt im Außenring des Mehringplatz.
3 Bilder

Nächste Hürde am Mehringplatz: Markt an der Friedrichstraße musste weichen

Kreuzberg. Die gute Nachricht zuerst. Der Innenbereich des Mehringplatzes kann seit Kurzem wieder betreten werden. Seit 2011 war das wegen der Bauarbeiten an der Tunneldecke der U-Bahn nicht möglich. So lange sollte das natürlich nicht dauern. Aber immer wieder gab es Probleme und ein Ende war lange nicht absehbar (wir berichteten mehrfach). Und kaum war die Baustelle am Mehringplatz endlich so weit fertig, geht es mit den Tunnelarbeiten etwas weiter nördlich am Beginn der Friedrichstraße...

  • Kreuzberg
  • 05.10.16
  • 214× gelesen
Blaulicht

Testabschnitt für Taser

Kreuzberg. Der Polizeiabschnitt 53 in der Friedrichstraße ist einer von zwei Berliner Revieren, in denen der Einsatz von Distanz-Elektroimpulsgeräten im täglichen Dienst erprobt wird. Diese Taser waren zuvor von Innensenator Frank Henkel (CDU) als weitere Polizeiwaffe angekündigt worden. Damit könnten Angreifer gestoppt werden, ohne dass es wie bei der Schusswaffe zu ernsthaften Verletzungen und erst recht nicht zu Todesfällen komme. Ihr rechtlicher Gebrauch richtet sich nach den...

  • Kreuzberg
  • 05.09.16
  • 21× gelesen
Blaulicht

Polizei in Kreuzberg wird mit "Taser" ausgerüstet

Kreuzberg. Kurz vor den Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus hat Innensenator Frank Henkel scheinbar noch schnell die Einführung der Waffen angeordnet. Die als Schusswaffe klassifizierten Distanz-Elektroimpulsgeräte, im Volksmund "Taser", waren bisher dem Berliner SEK vorbehalten. Nun wurde entschieden, dass die Taser probeweise auf zwei Polizeiabschnitten eingesetzt werden. Wie die Polizei bestätigte, wird der Taser auf dem Abschnitt 53 der Direktion 5, also rund um die Friedrichstraße,...

  • Kreuzberg
  • 05.09.16
  • 42× gelesen
  • 1
  • 2