Gabriele Schmitz

Beiträge zum Thema Gabriele Schmitz

Politik

Wechsel in der SPD-Fraktion

Treptow-Köpenick. In der SPD-Fraktion in der Bezirksveordnetenvesammlung hat es einen Wechsel gegeben. Gabriele Schmitz hat ihr Mandat aus persönlichen Gründen zurückgegeben. Sie war seit 2006 Mitglied der Fraktion, von 2013 bis 2016 deren Vorsitzende. Ihr Nachfolger ist Edwin Hoffmann. Der 69-Jährige ist pensionierter Beamter. Bis Dezember 2014 war er im Bezirksamt Treptow-Köpenick Amtsleiter der Serviceeinheit Personal und Finanzen. Seit 2017 saß er als Bürgerdeputierter im BVV-Ausschuss für...

  • Treptow-Köpenick
  • 02.08.19
  • 67× gelesen
  • 1
Politik

Abgeordnetenhaus bewilligt Finanzspritze für acht Projekte

Treptow-Köpenick. In diesem Jahr erhält der Bezirk zusätzlich 23 Millionen Euro für Investitionen vom Land Berlin. Sie stammen aus dem SIWA-Programm.Die Abkürzung SIWA steht für "Sondervermögen Infrastruktur der wachsenden Stadt" und ist berlinweit fast 500 Millionen Euro schwer. In Treptow-Köpenick können damit insgesamt acht Projekte realisiert werden. Rund 2,5 Millionen Euro gibt es für den Neubau der Feuerwache Rauchfangswerder. Die Wache stammt aus DDR-Zeiten und ist verschlissen. Die...

  • Köpenick
  • 29.04.15
  • 185× gelesen
Politik

Kiezkasse ist wieder gefüllt

Adlershof. Auch in diesem Jahr stellt die Bezirksverordnetenversammlung wieder Geld für die Kiezkassen zur Verfügung. Für Adlershof stehen 3200 Euro zur Verfügung. Anwohner können bei der Verteilung ein Wörtchen mitreden, und zwar auf der Bürgerversammlung am 3. März um 18 Uhr im Bürgersaal der Alten Schule, Dörpfeldstraße 54. Vorschläge zur Verwendung der Gelder können im Vorfeld an die BVV-Kiezpaten Gabriele Schmitz und Heike Kappel geschickt werden: gabriele_schmitz@gmx.net oder ...

  • Adlershof
  • 19.02.15
  • 68× gelesen
Politik

Bezirkspolitiker fordern Sicherungsmaßnahmen ein

Köpenick. Der Ort des schweren Unfalls mit zwei Toten auf der Langen Brücke ist nicht zu übersehen. Freunde der Opfer haben ein Kreuz angebracht, Blumen und Kerzen aufgestellt. Jetzt soll die Unfallstelle entschärft werden."Der Bezirk soll sich beim Senat dafür einsetzen, dass die Leitplanken bis zum Kurvenbereich verlängert werden. Das bringt auch mehr Sicherheit für Radfahrer und Fußgänger, die bei einem Autounfall ebenfalls verletzt oder getötet werden könnten", sagt Gabriele Schmitz,...

  • Köpenick
  • 11.12.14
  • 43× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.