Alles zum Thema Gasturbinenwerk

Beiträge zum Thema Gasturbinenwerk

Wirtschaft

Besuch bei den Megawatt-Giganten
Rundgang durch die Turbinenfabrik

Ein seltener Fall in der Industriegeschichte ist die Turbinenfabrik in Moabit. Noch immer wird in der Huttenstraße das produziert, wofür die Halle errichtet worden ist. Das Unternehmensnetzwerk Moabit lädt zu einer Besichtigung der Produktionsstätte ein. Technikbegeisterte können demnächst mehr darüber erfahren, wie die Gasturbinen im Siemens-Werk hergestellt werden und wie trotz eindrucksvoller Größe die einzelnen Bauteile im Mikromillimeterbereich zusammengefügt werden. Der Rundgang...

  • Moabit
  • 08.11.18
  • 14× gelesen
Bauen
Die große Gasturbine für das neue Heizkraftwerk Marzahn.

Das Herzstück ist schon da
Siemens liefert Gasturbine für künftiges Heizkraftwerk

Sie ist 200 Tonnen schwer, etwa zehn Meter lang und das Kernstück des neuen Heizkraftwerkes an der Rhinstraße:  Die große Gasturbine von Siemens. Ihr Das Herzstück der neuen Gas- und Dampfturbinen-Anlage im Heizkraftwerk an der Rhinstraße soll künftig kombiniert 230 Megawatt Wärmenergie und 260 Megawatt elektrischer Energie erzeugenen. Das neue HKW Marzahn kann damit einen Ausnutzungsgrad des Brennstoffs Erdgas von 90 Prozent erreichen. Hergestellt wurde die Gasturbine im...

  • Marzahn
  • 25.09.18
  • 244× gelesen
Wirtschaft

Siemens liefert 1000. Turbine aus

Moabit. Das Siemens-Gasturbinenwerk hat seine 1000. in der Huttenstraße 12 gefertigte Gasturbine ausgeliefert. Bestimmt ist die 300 Tonnen schwere Maschine mit einer Leistung von 300 Megawatt für das Gas- und Dampfturbinenkraftwerk Umm Al Houl in Katar. Die Turbine wurde zunächst in den Westhafen transportiert und dort auf ein Binnenschiff nach Rotterdam verladen. Auf einem Schwergutschiff geht es anschließend zur arabischen Halbinsel. Wie ein Siemens-Sprecher mitteilte, könnten die 1000 im...

  • Moabit
  • 10.05.16
  • 77× gelesen
Wirtschaft

Produktion angelaufen

Moabit. Am 25. Februar ist im Siemens-Gasturbinenwerk in Moabit die neue Fertigung für Gasturbinenbrenner angelaufen. Das Unternehmen hat zwölf Millionen Euro investiert. Zur Eröffnung kam auch politische Prominenz. Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) besuchte das Werk in der Huttenstraße 12. KEN

  • Moabit
  • 29.02.16
  • 27× gelesen
Soziales
Pierre Voss (links) vom Unternehmensnetzwerk Moabit, Einrichtungsleiter Mathias Hamann (2. von links) und Siemens-Betriebsleiter Herbert Klausner (rechts) mit irakischen Flüchtlingen bei der Übergabe der Unterrichtsmaterialien.
3 Bilder

Siemens übergibt Unterrichtsmaterial im Wert von 1500 Euro an Flüchtlingsheim

Moabit. Auf Initiative von Pierre Voss, Vorstandsmitglied des Unternehmensnetzwerks Moabit, hat das Siemens Gasturbinenwerk Material für den Deutschunterricht an die Flüchtlingsnotunterkunft in der Kruppstraße gespendet. Mathias Hamann von der Berliner Stadtmission, Leiter der Unterkunft in der Traglufthalle auf dem Poststadiongelände, nahm die gewichtige Spende am 30. September von Herbert Klausner entgegen. Klausner ist Sprecher der Betriebsleitung und Fertigungsleiter im Gasturbinenwerk in...

  • Hansaviertel
  • 12.10.15
  • 730× gelesen
Wirtschaft
Werksleiter Herbert Klausner (links) und der Betriebsratsvorsitzende Günter Augustat (rechts) mit ihrem Besuch von der SPD, (v.l.) Frank Jahnke, Thorsten Karge und Jan Stöß.

Stellenabbau verhindern

Moabit. Siemens will in seinem Moabiter Gasturbinenwerk 500 Stellen abbauen. Grund ist die gesunkene Nachfrage nach Gas und damit nach Gasturbinen. Der Preisverfall liegt bei 30 Prozent. Für Thorsten Karge sind Gaskraftwerke aber „die Brücke zu den erneuerbaren Energien“. Der Berliner SPD-Abgeordnete hat dem 110 Jahre alten, traditionsreichen Werk in der Huttenstraße mit 3.700 Beschäftigten einen Solidaritätsbesuch abgestattet. „Eine Kürzung der Stellen und die damit einhergehende...

  • Moabit
  • 12.06.15
  • 247× gelesen
Wirtschaft

Konzern streicht weiter Stellen

Moabit. Hiobsbotschaft für die Mitarbeiter des Moabiter Gasturbinenwerks. Siemens streicht dort Hunderte Stellen. Der Konzern baut massiv um. Vor allem ist die Energiesparte betroffen, die immer weniger Gewinne einfährt. Weltweit will der Siemens-Konzern 4500 Arbeitsplätze abbauen. 2200 sind es in Deutschland. Im Moabiter Werk sind vor Kurzem bereits 400 Stellen gestrichen worden. Karen Noetzel / KEN

  • Moabit
  • 21.05.15
  • 62× gelesen