Anzeige

Alles zum Thema Gedenkfeier

Beiträge zum Thema Gedenkfeier

Sport

BFC Preussen Handball
Gedenkfeier für ein Urgestein des Berliner Handballs

Der BFC Preussen verabschiedet sich am Samstag von Manfred „Manne“ Plötz, der über Jahrzehnte die Handballabteilung des Vereins geprägt hat: als Spieler, Trainer, Abteilungsleiter und so manches Mal als Retter in der Not, wenn es im Verein brannte. Auch der Berliner Handball verdankt dem Mann, der nie ein Blatt vor den Mund nahm, viel. Manne Plötz ist am 24. April 2018 gestorben. In einer Gedenkfeier am kommenden Samstag würdigen die Bezirksbürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski, Bob...

  • Lankwitz
  • 05.06.18
  • 155× gelesen
Politik
Auf dem Friedhof der Märzgefallenen sowie in einem Ausstellungscontainer wird über die Revolution von 1848 und ihre Bedeutung informiert.

Gedenken an die Märzrevolution: Aktionswoche erinnert an die Ereignisse von 1848

Friedrichshain. Am 18. März 1848 begann in Berlin die sogenannte bürgerliche Revolution. Bei den Barrikadenkämpfen starben damals mehr als 250 Menschen. Die meisten wurden auf dem neu angelegten Friedhof der Märzgefallenen im Volkspark Friedrichshain beigesetzt. Dort sowie an anderen Stellen im Bezirk und in der Stadt wird zwischen dem 13. und 23. März bei einer Aktionswoche an die damaligen Ereignisse erinnert. Gleichzeitig geht es auch um heutige Revolutionen und auf welche Weise aktuell...

  • Prenzlauer Berg
  • 08.03.16
  • 106× gelesen
Leute

Erinnerung an Ursula Goetze

Kreuzberg. Die 1943 ermordete Widerstandskämpferin Ursula Goetze wäre am 29. März 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass soll es um das Datum herum eine Gedenkveranstaltung geben, die voraussichtlich im Rathaus Kreuzberg stattfinden wird. Die Erinnerungsfeier wird bereits vorbereitet und wurde auch in einem Antrag der SPD in der BVV gefordert. Zuvor hatte bereits die Linkspartei verlangt, Ursula Goetze durch eine Benennung im öffentlichen Straßenland zu ehren. Dafür vorgeschlagen wurde ein...

  • Kreuzberg
  • 27.02.16
  • 42× gelesen
Anzeige
Politik
Eine Tafel am Eingang der Zinnowwald-Grundschule erinnert an den ersten Landesparteitag der SPD in West-Berlin 1946.

Bezirksamt lenkt gegenüber der SPD ein

Steglitz-Zehlendorf. Die SPD-Steglitz-Zehlendorf darf den 70. Jahrestag ihres ersten Landesparteitages in West-Berlin am 7. April 1946 jetzt doch am historischen Ort feiern. Ihr Widerspruch hatte Erfolg. Am 9. Februar erteilte das Schul- und Sportamt die Genehmigung. Darin heißt es schlicht, nach dem Widerspruch nunmehr dem Antrag auf Nutzung der Zinnowwald-Grundschule entsprochen werde. Das Bezirksamt hatte den Veranstaltungsort zuvor nicht für die Gedenkveranstaltung freigeben worden. In...

  • Zehlendorf
  • 15.02.16
  • 82× gelesen
Kultur

Umstrittene Gedenktafel erinnert an Zitadellenretter Wladimir Gall

Haselhorst. Still und heimlich brachte das Bezirksamt Ende April eine Gedenktafel für den Zitadellenretter Wladimir Gall in der Festung an. Öffentlich ist dagegen ein Gedenken an das Ende der Nazizeit am 8. Mai.Am 1. Mai 1945 vollbrachten die beiden sowjetischen Offiziere Wladimir Gall und Wassili Grischin eine unblutige Heldentat. Sie betraten als Unterhändler die von Wehrmachtsoldaten und Zivilisten überfüllte Zitadelle mit dem Ziel, die Soldaten zur Übergabe zu bewegen. Gall, der fließend...

  • Haselhorst
  • 04.05.15
  • 412× gelesen
  • 1
Politik

Gedenkfeiern erst am Abend

Friedrichshain-Kreuzberg. Bezirkliche Gedenkveranstaltungen sollen künftig wenn möglich auf die frühen Abendstunden gelegt werden. Das fordert ein Antrag der SPD-Fraktion, den auch die Piraten unterstützen. Viele dieser Erinnerungsfeiern beginnen bereits um 16.30 Uhr; so zuletzt am 27. Januar das stille Gedenken für die Opfer des Nationalsozialismus. Zu dieser Zeit könnten aber viele Bürger daran noch nicht teilnehmen, meint die SPD. Das gelte vor allem für Berufstätige oder Schüler. Ihnen soll...

  • Friedrichshain
  • 11.03.15
  • 12× gelesen
Anzeige
Soziales
In der Jugendgeschichtswerkstatt gingen Kant-Schülerinnen dem Schicksal der Familie Weiss nach.

Gedenkfeier an ermordete Spandauer jüdischen Glaubens

Spandau. Drei Gedenkveranstaltungen zu von den Nationalsozialisten verfolgten Spandauer Juden gibt es am 18. Mai.Schülerinnen des Kant-Gymnasiums berichten am 18. Mai um 11 Uhr im Rahmen einer Gedenkfeier an den Stolpersteinen für die Familie Weiss an der Pichelsdorfer Straße 97 über deren Schicksal. Die Eheleute Margot und Julius Weiss hatten dort ein Textilgeschäft betrieben, bis sie 1938 das Geschäft zwangsverkaufen mussten. Die Söhne der beiden, Fritz und Hans, waren ebenfalls Schüler des...

  • Spandau
  • 12.05.14
  • 24× gelesen