Anzeige

Alles zum Thema Gedenkstein

Beiträge zum Thema Gedenkstein

Politik
Stein des Anstoßes? Die SPD-Fraktion in der BVV fordert jetzt die Aufklärung über die Hintergründe des Gedenksteins, der an hingerichtete russische Soldaten erinnern soll.
2 Bilder

Hintergrund des Gedenksteins für russische Soldaten soll endlich geklärt werden

Die Gedenkstätte 17. Juni 1953 an der Potsdamer Chaussee in der Nähe des Zehlendorfer Kleeblatts erinnert nicht nur an den Volksaufstand in der DDR. Dem Kreuz gegenüber steht  ein Stein, der russischen Soldaten gewidmet ist. Der historische Hintergrund dieses Steins soll jetzt geklärt werden. Die SPD-Fraktion hat in der jüngsten Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung einen entsprechenden Antrag gestellt. „Den russischen Offizieren und Soldaten, die sterben mussten, weil sie sich...

  • Nikolassee
  • 08.05.18
  • 505× gelesen
Politik
So sah der Gedenkstein nach der Farbattacke aus.
4 Bilder

Schon sechsmal wurde der Gedenkstein von Wilhelm Blank verunstaltet

Prenzlauer Berg. Die vergangenen Wochen und Monate waren für Hans und Michael Blank sehr aufwühlend. Zum wiederholten Male wurden Gedenkstein und Infotafel auf dem Grundstück Storkower Straße 53-55 beschmiert, die an ihren Vater beziehungsweise Großvater Wilhelm Blank erinnern. Wilhelm Blank war ein aufrechter Antifaschist, der in Prenzlauer Berg lebte. Er machte aus seiner Abneigung gegen Nazis nie einen Hehl. Und deshalb brachte er in der Laube der Familie in der Gartenanlage...

  • Prenzlauer Berg
  • 13.10.17
  • 108× gelesen
Leute
Hans Blank am Gedenkstein für seinen Vater.
3 Bilder

Ein stiller Held: Ein Gedenkstein erinnert noch heute an das Leben von Wilhelm Blank

Prenzlauer Berg. Dieser weiße Gedenkstein steht etwas versteckt hinter Büschen, auf einem kleinen Platz an der Storkower Straße. Man sieht ihn kaum. Wer ihn aber entdeckt, der wird mit dem Schicksal von Wilhelm Blank konfrontiert. Wer war Wilhelm Blank? Warum wurde für ihn ein Gedenkstein aufgestellt? Warum an dieser Stelle? Wer sollte das besser wissen als Hans Blank. Dieser ist inzwischen 95 Jahre alt. Er ist der Sohn von Wilhelm Blank und er kümmert sich um den Stein und dessen Umfeld,...

  • Prenzlauer Berg
  • 12.06.17
  • 312× gelesen
Anzeige
Politik
Der Gedenkstein an der Walter-Röber-Brücke.
3 Bilder

SPD will Informationstafel für „Blutmai“-Mahnmal an der Walter-Röber-Brücke

Wedding. In Gedenken an die Opfer des brutalen Vorgehens der Polizei bei den „Blutmai“-Krawallen 1929 möchte die SPD „in Ergänzung zum Gedenkstein ‚Blutmai’ an der Walter-Röber-Brücke eine erläuternde Tafel bezüglich der Hintergründe der Maiunruhen und ihrer schrecklichen Opfer“, so Vera Morgenstern von der SPD-Fraktion in der BVV Mitte. „Anfang Mai 1929 fanden hier bei Straßenkämpfen 19 Menschen den Tod. 250 wurden verletzt“ steht auf dem Stein, der an der Walter-Röber-Brücke liegt....

  • Gesundbrunnen
  • 16.05.17
  • 142× gelesen
Politik

Gedenkstein wird gereinigt

Nikolassee. Der Gedenkstein für den Schriftsteller und Journalisten Paul Ernst (1866 bis 1933) im gleichnamigen Park am Schlachtensee soll gereinigt werden. Dies hat die Bezirksverordnetenversammlung einstimmig beschlossen. Der Stein sei ungepflegt und teilweise besprayt. uma

  • Zehlendorf
  • 28.06.16
  • 4× gelesen
Politik

Rund um den Ludwig-Barney-Platz

Wilmersdorf..Kulturstaatssekretär Tim Renner (SPD) war kürzlich zu Gast im Theater Jaro an der Schlangenbader Straße 30, wo er mit auch mit Mitgliedern des „Vereins Künstlerkolonie Berlin“ ins Gespräch kam. Er versprach, sich gemeinsam mit dem SPD-Abgeordneten Florian Dörstelmann für sozialverträgliche Mieten in der Kolonie rund um den Ludwig-Barney-Platz starkzumachen. Auch der Ludwig-Barney-Platz selbst, mit dem Gedenkstein für die im Dritten Reich politisch Verfolgten der Künstlerkolonie,...

  • Wilmersdorf
  • 11.04.16
  • 33× gelesen
Anzeige
Bauen

Treppe am Gedenkstein Britz wird wieder begehbar

Britz. Die Bezirksverordneten haben das Bezirksamt einstimmig dazu aufgefordert, die Treppe am Gedenkstein Britz an der Onkel-Bräsig-Straße wieder begehbar zu machen. Sie war monatelang gesperrt und danach nur noch halbseitig zu nutzen. sus

  • Britz
  • 07.03.16
  • 16× gelesen
Politik

Der Gedenkstein zieht bald um

Prenzlauer Berg. Der Gedenkstein zur Erinnerung an die Befreiung Berlins an der Ostseestraße wird umgesetzt. Er steht zurzeit zwischen zwei Wohnhäusern, die einer Wohnungsbaugesellschaft gehören. An diesem Stein werden jedes Jahr zum Tag der Befreiung am 8. Mai von Pankower Bezirkspolitikern Kränze niedergelegt. Inzwischen ist die Hecke am Gedenkstein aber so hochgewachsen, dass er kaum noch zu sehen ist. Deshalb beschloss die BVV Anfang des Jahres, dass er auf den gegenüberliegenden...

  • Prenzlauer Berg
  • 17.10.15
  • 90× gelesen
Politik

Gedenkstein für die Einheitseiche

Zehlendorf. Die Eiche zur Deutschen Einheit auf dem Dorfanger Zehlendorf soll mit einem Gedenkstein in Analogie zum Denkmal an der Linde auf dem Dorfanger Lankwitz als Denkmal gewürdigt werden. Das beschlossen die Bezirksverordneten in ihrer jüngsten Sitzung. Die Eiche wurde am 3. Oktober 1990 gemeinsam von Bürgermeister Jürgen Klemann, BVV-Vorsteher Günther Schulz und den BVV-Fraktionsvorsitzenden gepflanzt. Sie stellt einen Beitrag des Bezirks Zehlendorf zur Deutschen Einheit dar. Sie ist das...

  • Zehlendorf
  • 25.09.15
  • 57× gelesen
Politik

Gedenken zum 13. August

Mitte. Am 13. August jährt sich der Bau der Berliner Mauer zum 54. Mal. Zum Gedenken an die Opfer des Mauerbaus und die Teilung Deutschlands findet in der zentralen Gedenkstätte am Gedenkstein in der Grünanlage Bernauer Straße (Ecke Swinemünder Straße) um 15 Uhr eine Kranzniederlegung statt. Im Anschluss werden auch Kränze an der Erinnerungstafel der zentralen Gedenkstätte in der Bernauer Straße (Ecke Ackerstraße) niedergelegt werden. DJ

  • Gesundbrunnen
  • 05.08.15
  • 38× gelesen
Politik
Stilles und würdiges Gedenken an die Opfer der Penzberger Mordnacht mit Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler (links) und der BVV-Vorsteherin Petra Dittmeyer (CDU) am Gedenkstein an der Penzberger Straße.

Bezirk gedenkt der Ermordung von 16 Bewohnern in der Partnerstadt Penzberg

Schöneberg. In den letzten Kriegstagen ermordeten Nazis in Schönebergs oberbayerischer Partnerstadt Penzberg 16 Frauen und Männer.Still und würdig haben Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD), BVV-Vorsteherin Petra Dittmeyer (CDU), Vertreter der Schöneberger Friedensinitiative und der Parteien in der BVV der Opfer der "Penzberger Mordnacht" gedacht. Am Gedenkstein in der Penzberger Straße legten sie Kränze nieder. Zur Feier war auch Walter Heinl von der Landesvertretung Bayern...

  • Schöneberg
  • 04.05.15
  • 106× gelesen
Soziales

Bürgerfrühstück am Gedenkstein

Gesundbrunnen. Das Tageszentrum Wiese 30, eine Beschäftigungstagesstätte für psychisch kranke Menschen, lädt am 2. Mai alle Interessierten zu einem "Bürgerfrühstück lebendige Geschichte" an dem Gedenkstein nahe der Wiesenstraße 30. Von 11 bis 13 Uhr erklären Experten der AG Gedenkstein den Hintergrund zu dem Findling, der an der Pankepromenade liegt und folgende Inschrift trägt: "Anfang Mai 1929 fanden hier bei Straßenkämpfen 19 Menschen den Tod, 250 wurden verletzt". Dirk Jericho /...

  • Gesundbrunnen
  • 27.04.15
  • 34× gelesen
Politik

BVV stimmt für Gedenkstein vor der St. Hedwigs-Kathedrale

Mitte. Die Bezirksverordneten unterstützen einen Antrag der Deutsch-Armenischen Gesellschaft, vor der St. Hedwig-Kathedrale zur Erinnerung an den Genozid am Armenischen Volk vor 100 Jahren ein Steinkreuz aufzustellen.An dem Ort vor der St. Hedwigs-Kathedrale hat bereits am 14. Mai 1919 die von Johannes Lepsius gegründete Deutsch-Armenische Gesellschaft eine Gedenkfeier für die im damaligen Osmanischen Reich ermordeten Armenier abgehalten. Am 24. April hat sich der Beginn des Genozids in der...

  • Mitte
  • 27.04.15
  • 115× gelesen
Sport

280 Sportler gingen an den Start

Adlershof. Noch nie waren es so viele. 280 Läufer gingen Ende Oktober beim 4. Elly Beinhorn Lauf am Rathaus Schönefeld auf die zehn Kilometer lange Strecke.Dort war zuvor ein Gedenkstein für die Namenspatronin und ihren Mann, den 1938 tödlich verunglückten Autorennfahrer Bernd Rosemeyer, feierlich enthüllt worden. Am Ziel, dem Forum Adlershof, bejubelten die Zuschauer nicht nur die Sieger, sondern auch all die Freizeitläufer, die bei guten äußeren Bedingungen reihenweise persönliche Bestzeiten...

  • Adlershof
  • 29.10.14
  • 19× gelesen