Anzeige

Alles zum Thema Geldstrafe

Beiträge zum Thema Geldstrafe

Blaulicht

Geldstrafe für sexuellen Übergriff

Hellersdorf. Wegen eines sexuellen Übergriffs hat das Berliner Strafgericht einen Physiotherapeuten zu einer Geldstrafe von 9000 Euro verurteilt. Der 28-Jährige hatte im Oktober vergangenen Jahres eine 25-jährige Postzustellerin zu einer privaten Behandlung zu sich in seine Wohnung in Hellersdorf eingeladen. Während der Therapie kam es zum sexuellen Übergriff, dem sich die zunächst arglose Patientin aber entzog. Als entlastend für den Angeklagten wertete das Gericht, dass die Frau zuvor...

  • Hellersdorf
  • 18.04.18
  • 54× gelesen
Blaulicht

Parkvignette gefälscht

Friedrichshain-Kreuzberg. Wegen Fälschens einer Anwohnervignette in einem Parkraumbewirtschaftungsgebiet wurde ein Autofahrer zu einer Geldstrafe von 40 Tagessätzen zu je 15 Euro verurteilt. Also insgesamt 600 Euro. Der Mann hatte den bereits 2016 abgelaufenen Bewohnerparkausweis manipuliert. Das rechtmäßige Verlängern hätte ihn für zwei Jahre 20,40 Euro gekostet. tf

  • Friedrichshain
  • 11.04.18
  • 19× gelesen
Blaulicht

Drei teure Ausraster

Friedrichshain-Kreuzberg. Gleich drei Beschuldigte wurden jetzt wegen Verbalattacken auf Ordnungsamtsmitarbeiter rechtskräftig zu Geldstrafen verurteilt. Sie hatten die Kiezstreifen unter anderem mit Ausdrücken wie "Arschloch", "Schlampe" oder "Ach, kack Dir doch ein" beleidigt. Dafür müssen sie zwei Mal 900 und ein Mal 750 Euro bezahlen. Anlass für die Ausraster waren nach Mitteilung des Ordnungsamtes wie so oft "vergleichsweise geringfügige Verstöße im ruhenden Verkehr" wie Parken ohne...

  • Friedrichshain
  • 22.05.17
  • 35× gelesen
Anzeige
Blaulicht

Wieder Urteil gegen Pöbler

Friedrichshain-Kreuzberg. Erneut ist ein Angeklagter wegen Beleidigung von Beschäftigten des Ordnungsamtes verurteilt worden. Er hatte eine Außendienstmitarbeiterin unter anderem mit den Worten "Ihr seid doch zu blöde" und "Abzocker" verbal attackiert. Außerdem war der Mann im Besitz eines unerlaubten Messers. Die Pöbelei kostete ihn jetzt 450 Euro. Anlass für die Ausraster war ein Strafzettel wegen Parkens im absoluten Halteverbot. tf

  • Friedrichshain
  • 28.03.17
  • 50× gelesen
Blaulicht

Die nächste Geldbuße

Friedrichshain-Kreuzberg. Erneut hat es ein Urteil wegen Beleidigung eines Ordnungsamtsmitarbeiters gegeben. In diesem Fall wurde gegen den Beschuldigten eine Geldstrafe von 900 Euro verhängt. Er hatte den Beschäftigten unter anderem mit den Worten:"Was bist du denn für ein Lutscher", wahlweise "Spinner" belegt. Außerdem zeigte er ihm mehrfach den ausgestreckten Mittelfinger. Wie berichtet werden Kiezstreifen regelmäßig verbal und manchmal sogar körperlich angegriffen. Häufig passiere das aus...

  • Friedrichshain
  • 16.03.17
  • 9× gelesen
Blaulicht

Teure Beleidigung

Friedrichshain. Unter anderem als „Abzocker“ und „Betrüger“ wurde ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes am 4. März 2016 im Bereich Grünberger- und Gabriel-Max-Straße beschimpft. Als sein Kollege dazu kam, bekamen die beiden Kiezstreifen außerdem die Beleidigung „Ihr denkt wohl, nur weil ihr eine Uniform anhabt, seid ihr was Besseres – ihr Idioten“ zu hören. Für den Verursacher dieser Verbalattacken kam der Ausraster jetzt teuer. Er wurde zu einer Geldstrafe von 600 Euro verurteilt. Alle Angriffe,...

  • Friedrichshain
  • 22.02.17
  • 42× gelesen
Anzeige
Politik

Bezirk stellte Strafantrag: Beleidigung kein Kavaliersdelikt

Charlottenburg. Ein Autofahrer, der einen Aufkleber mit einer beleidigenden Aussage an sein Fahrzeug geklebt und dieses in einer parkraumbewirtschafteten Zone des Bezirks ohne gültigen Parkschein geparkt hatte, ist vom Amtsgericht Tiergarten zu einer Geldstrafe in Höhe von 600 Euro verurteilt worden.Die Aussage "Fick dich, Zettelpuppe" auf dem Aufkleber hatte das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf dazu verleitet, Strafantrag zu stellen. Dem hat sich nun die Amtsanwaltschaft angeschlossen, da...

  • Charlottenburg
  • 04.06.15
  • 127× gelesen