Gerechter unter den Völkern

Beiträge zum Thema Gerechter unter den Völkern

Kultur
Die Sonderausstellung im Heimatmuseum Zehlendorf gibt einen umfassenden Einblick in das Leben von Hans Söhnker.
4 Bilder

Leinwandheld und Lebensretter
Das Heimatmuseum Zehlendorf zeigt eine Sonderausstellung über Hans Söhnker

Ein Lebemann im besten Sinne des Wortes, zudem gutaussehend und trotz Berühmtheit immer mit Bodenhaftung – so haben viele Menschen den Schauspieler Hans Söhnker (1903-1981) in Erinnerung. In einer Ausstellung im Heimatmuseum Zehlendorf wird sein Leben nun aufgeblättert. Söhnker lebte in Zehlendorf und war als Filmschauspieler und Bühnendarsteller nicht nur vielseitig und vielbeschäftigt. Erst vor einigen Jahren wurde bekannt, dass der Staat Israel Söhnker als „Gerechten unter den Völkern“...

  • Zehlendorf
  • 04.01.22
  • 51× gelesen
Politik
An der Seniorenfreizeitstätte im Selerweg enthüllten BVV-Vorsteher René Rögner-Francke (links) und Stadtrat Michael Karnetzki ein Transparent mit dem Namen Hans Söhnker.

Zwei Ehrungen am 118. Geburtstag
Steglitz-Zehlendorf benennt Freizeitclub und Platz nach Hans Söhnker

Am 11. Oktober wurde der Schauspieler Hans Söhnker (11. Oktober 1903 bis 20. April 1981) gleich mehrfach geehrt. Zum einen wurde die bezirkliche Freizeitstätte „Club Steglitz“ im Selerweg in „Hans-Söhnker-Haus“ umbenannt. Zum anderen gibt es jetzt in Dahlem einen Hans-Söhnker-Platz. Im April hatte die Bezirksverordnetenversammlung einstimmig beschlossen, dem begrünten Platz am Straßendreieck Altensteinstraße/Schwendenerstraße und Limonenstraße den Namen „Hans-Söhnker-Platz“ zu geben. Dieser...

  • Steglitz
  • 17.10.21
  • 59× gelesen
Politik

Zu Ehren von Hans Söhnker

Zehlendorf. Im Bezirk soll eine Straße oder ein Platz nach dem bekannten Schauspieler Hans Söhnker (1903 – 1981) benannt werden. Dies hat die CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) beantragt. Hans Söhnker hatte seine beiden letzten Wohnsitze in Zehlendorf in der Wolzogenstraße 22 und Im Dol 69. Am 7. November ehrte der Staat Israel Söhnker in der Gedenkstätte Stille Helden in Berlin für sein selbstloses und moralisches Handeln mit dem Ehrentitel „Gerechter unter den Völkern“....

  • Zehlendorf
  • 05.01.19
  • 408× gelesen
Bildung
Botschafterin Patricia Espinosa Cantellano und Bürgermeisterin Monika Herrmann enthüllen die Namenstafel.
3 Bilder

Volkshochschule trägt jetzt den Namen Gilberto Bosques

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Volkshochschule (VHS) des Bezirks heißt seit 29. Juni nach dem mexikanischen Diplomaten Gilberto Bosques (1892-1995). Die Umbenennung fand im Rahmen einer Feierstunde am VHS-Standort in der Wassertorstraße statt, an der auch die mexikanische Botschafterin Patricia Espinosa Cantellano teilnahm. Sie enthüllte danach zusammen mit Bürgermeisterin Monika Herrmann (Bündnis 90/Grüne) die neue Namenstafel am Eingang des Gebäudes. 40.000 Menschen gerettet Bosques kam 1939...

  • Kreuzberg
  • 30.06.16
  • 348× gelesen
Bildung

Volkshochschule soll nach dem Mexikaner Gilberto Bosques benannt werden

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Volkshochschule soll künftig den Namen von Gilberto Bosques tragen. Das fordert ein Antrag von Grünen und Linken in der BVV, dem inzwischen auch die Piraten zustimmen. Der mexikanische Diplomat Gilberto Bosques, geboren 1892, kam 1939 als Generalkonsul nach Paris. Nach dem Einmarsch der deutschen Wehrmacht in große Teile Frankreichs ein Jahr später gelangte er in derselben Funktion nach Marseille, wo er als Gesandter des mit Nazideutschland kollaborierenden...

  • Friedrichshain
  • 29.12.15
  • 302× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.