Gerhard Hanke

Beiträge zum Thema Gerhard Hanke

Bauen
Ab März wird das Wappen im Torhaus der Zitadelle restauriert. Teile hatten sich gelockert.

Teile hatten sich aus dem Torhaus der Zitadelle gelöst
Wappen wird restauriert

Aufmerksame Besucher haben es längst erspäht: Über dem Wappen am Haupteingang der Zitadelle hängt ein Schutznetz. Bis Juni wird es restauriert. Vom prächtigen Wappen der einstigen Herrscher Brandenburg-Preußens im Torhaus der Zitadelle ist momentan nicht viel sehen. Seit September 2018 verhüllt ein grünes Schutznetz das Hoheitszeichen. Teile hatten sich gelöst und waren auf die Zufahrt gestürzt. Laut Kulturstadtrat Gerhard Hanke (CDU) soll es von März bis Juni 2020 restauriert werden....

  • Haselhorst
  • 02.10.19
  • 82× gelesen
Kultur

Lanzennasen auf der Zitadelle

Haselhorst. Auf der Zitadelle ist eine neue Fledermausart eingezogen. Die Kleine Lanzennase (Phyllostomus discolor) stammt aus einer süddeutschen Forschungseinrichtung, wo die Tiere beobachtet wurden. Erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt werden die Fledermäuse am Freitag, 13. September. Das Berliner Artenschutz Team (BAT) und Kulturstadtrat Gerhard Hanke (CDU) laden dazu um 12 Uhr in den Fledermauskeller im Haus 4 ein. Als „Lanze“ wird der Nasenaufsatz der Fledermäuse bezeichnet. Der dient...

  • Haselhorst
  • 05.09.19
  • 72× gelesen
Kultur
Julian F. M. Stoeckel kommt am 22. Juni mit Stefanie Simon und anderen Diven auf die Freilichtbühne an der Zitadelle.
2 Bilder

20 Jahre Programm auf der Freilichtbühne
Musical, Schlager und Lesungen

Gleich zwei wichtige Geburtstage sind in diesem Jahr auf der Freilichtbühne an der Zitadelle zu feiern: 20 Jahre Spandauer Kultursommer und 15 Jahre Sommer-Familien-Theater mit Pippi Langstrumpf. Vor 20 Jahre haben Kulturstadtrat Gerhard Hanke (CDU) und der damalige Leiter des Kulturhauses, Uli Funk, entschieden, das Programm der Freilichtbühne an der Zitadelle breit aufzustellen. Das Problem: Es gab so gut wie keinen Etat. Was immer an der Freilichtbühne an Arbeit anfiel, war aus dem...

  • Haselhorst
  • 31.05.19
  • 181× gelesen
Wirtschaft

Kaum Chancen für Gewerbemieter
Düstere Aussichten

Kein Räumungsaufschub, keine Ersatzstandorte: Für die Gewerbemieter an der Rhenaniastraße sieht es düster aus. Trotz lauten Hilferufen, Rundem Tisch und BVV-Beschluss. Wenig Hoffnung aufs Bleiberecht. So lässt sich derzeit die Lage der Gewerbetreibenden auf einen Nenner bringen. Wenn sich das Blatt nicht doch noch wendet, der Wohnungsbau also zu ihren Gunsten reduziert wird, müssen die Betriebe bis zum Jahresende runter vom Gewerbehof an der Rhenaniastraße 35. Dort sollen 900 Wohnungen für...

  • Haselhorst
  • 27.05.19
  • 361× gelesen
  •  2
Kultur

Spandauer Jugendkunstpreise wurden verliehen
Die Jüngsten waren besonders kreativ

Mit der Eröffnung der Ausstellung mit den Ergebnissen der 31. Bildnerischen Werkstätten hat Kulturstadtrat Gerhard Hanke (CDU) die undotierten Jugendkunstpreise Spandau 2019 bekannt gegeben. Wegen der hohen Qualität der Werkstätten in den Klassenstufen 5 und 6 hat sich die Jury einstimmig entschlossen, zwei Preisträger in dieser Altersgruppe zu benennen. Einen Preis erhielt die Werkstatt „Metamorphies“ aus Holz (Leitung: Anne Rümmler/Grundschule an der Pulvermühle). Mit dem anderen Preis...

  • Haselhorst
  • 09.05.19
  • 88× gelesen
Kultur
Kulturstadtrat Gerhard Hanke (Mitte) mit Galls Enkelin Anastasia Dobrowolskaja und ihrem Sohn Nikita und Gall-Freund Sigurd Hauff (4. von rechts) am Namensschild.
8 Bilder

Erinnerung an den Zitadellen-Retter
Ein Weg für Wladimir Gall

Der Weg um die Zitadelle heißt seit dem 20. Januar „Wladimir-Gall-Weg“, pünktlich dessen 100. Geburtstag. Lange Zeit war umstritten, wie des „Zitadellen-Retters“ würdig gedacht werden könne. Die erste von zwei Enthüllungen verwies symbolisch auf den langen Weg, der in der Zitadellenstadt bis zur Ehrung von Wladimir Gall zu beschreiten war. Als Galls Urenkel Nikita und seine Enkelin Anastasia Dobrowolskaja zusammen mit Kulturstadtrat Gerhard Hanke (CDU) das Tuch von einem Wegeschild zogen,...

  • Haselhorst
  • 21.01.19
  • 259× gelesen
  •  3
Kultur
Kulturstadtrat Gerhard Hanke (rechts) begrüßt immer wieder neue Künstler auf der Freilichtbühne an der Zitadelle.
2 Bilder

Mehr Besucher bei Spandauer Kulturveranstaltungen
Tourismuskontakte ins Havelland knüpfen

Spandau wird zur Förderung des Tourismus' in Zukunft enger mit dem Havelland zusammenarbeiten. Die Tourismusbeauftragten der Zitadellenstadt und des Havellandes werden sich dazu bald treffen. Die verstärkte Zusammenarbeit kündigte Kultur- und Wirtschaftsstadtrat Gerhard Hanke (CDU) am 9. Oktober im Kulturausschuss der Bezirksverordneten an. Er hatte direkt davor einen Termin beim Landrat des Havellandes. Zugleich konnte Hanke mitteilen, dass sich die Besucherzahlen kultureller und...

  • Haselhorst
  • 12.10.18
  • 58× gelesen
Bildung
In der denkmalgeschützten Stadtbibliothek wird es langsam zu eng für die vielen Leser.

Zu voll, zu laut, zu eng: Stadtbibliothek in der Altstadt braucht dringend mehr Platz

Jeder dritte Spandauer besucht mindestens drei Mal im Jahr eine Bibliothek im Bezirk. Was erfreulich ist, aber vor allem die zentrale Stadtbibliothek in der Altstadt an ihre Kapazitätsgrenze bringt. Mit über 1,3 Millionen Ausleihen und knapp 680.000 Besuchern waren Spandaus Zentralbibliothek, vier Stadtteilbibliotheken, die Fahrbibliothek und die einzige Schulbibliothek auch im Vorjahr wieder stark nachgefragt. Zwar schwächelten die Zahlen leicht. Aber Kopfzerbrechen bereitet Heike Schmidt,...

  • Haselhorst
  • 03.05.18
  • 150× gelesen
Wirtschaft
Im Alten Kant, direkt an der U-Bahn, will die ZiTA-Hochschule einige Räume beziehen.

Spandaus erste Uni wird gegründet: Finanzierung und Standort sind noch unsicher

Eine Hochschule für Spandau war schon 1986 im Gespräch. Heute, 32 Jahre später, ist die „ZiTA-Hochschule für Wirtschaft und Soziales Berlin“ in der Gründungsphase. 2019/20 sollen dort die ersten 50 Studenten lernen. Die Gesellschaft zur Gründung der ZiTA-Hochschule ist ins Handelsregister eingetragen, es gibt einen Internetauftritt, eine Hochglanzbroschüre, eine Marktanalyse und ein hochmotiviertes Team. Was die Zitadellen-Hochschule für Wirtschaft und Soziales aber vor allem noch braucht,...

  • Spandau
  • 17.04.18
  • 705× gelesen
  •  1
  •  1
Soziales
In bester Lage: Der Seniorenklub liegt direkt am Lindenufer. Jetzt wird geprüft, ob er ins Kulturhaus umzieht.

Angebote für Senioren werden rar: Studie prüft Ortstausch von Seniorenklub und Kulturhaus

Spandau altert und die Angebote für Senioren werden rar. Der Bezirk will und muss reagieren. Denn Versorgungslücken gibt es heute schon. Rund 52.800 Spandauer und damit 22 Prozent der Einwohner sind im Rentenalter. In zwölf Jahren wird sich die Zahl auf mindestens 27 Prozent erhöht haben. Der Bezirk muss reagieren, will er seine Senioren nicht abhängen. Denn die drei Seniorenklubs und sechs Seniorentreffs sind bereits heute übernachgefragt. Versorgungslücken in Kladow, Siemensstadt,...

  • Spandau
  • 26.02.18
  • 326× gelesen
Politik

Gehört die AfD auf die Zitadelle? Im Bezirk sieht man hier Diskussionsbedarf

Die Zitadelle Spandau gehört zu den überregional bekannten Bauwerken und Kulturstandorten Berlins. Doch zuletzt geriet sie mehrfach aus anderem Grund in den Focus der Öffentlichkeit: Als Veranstaltungsort der AfD. Gleich viermal war die AfD im vergangenen Jahr auf der Zitadelle. Es gab einen Landesparteitag, den Wahlkampfauftakt des Spandauer Bezirksverbandes, eine Wahlkampfveranstaltung mit „Mr. Brexit“ Nigel Farage und Beatrix von Storch sowie das Herbstfest der Berliner AfD-Fraktion....

  • Spandau
  • 27.01.18
  • 1.127× gelesen
  •  3
  •  1
Bildung
Volker Waldschmidt erläutert sein Diorama.
6 Bilder

Ein Dachs besucht die Fledermäuse: Neues Diorama im Keller der Zitadelle eingeweiht

Der Fledermauskeller auf der Zitadelle hat eine neue Attraktion: Ein Diorama zeigt die Pflanzen- und Tierwelt, die sich rund um die Festung und darin tummelt. Spandauer fühlen sich im Keller des Hauses vier der Zitadelle noch wohler als bisher. Vor dem Hintergrund von Rathausturm und Nikolaikirche sind die Besucher der Festung zu sehen, die auf vier Beinen oder auch geflügelt daherkommen, wie zum Beispiel Dachse oder Graureiher. Geschaffen hat dieses tierische Spandau Volker Waldschmidt,...

  • Haselhorst
  • 02.01.18
  • 160× gelesen
Soziales

Keine Räume, zu wenig Personal : Bezirk findet keine Träger für neue Tafeln

In Siemensstadt und Haselhorst wird es keine Tafeln für Bedürftige geben. Alle möglichen Träger, mit denen das Bezirksamt Gespräche geführt hat, sind abgesprungen. Der Antrag aus der Generationen-BVV dreht in den bezirklichen Gremien schon seit zwei Jahren seine Runde. Nun aber steht fest: In Siemenstadt und Haselhorst wird es keine Lebensmittel-Tafeln geben. Zwar hatte das Bezirksamt bei mehreren Akteuren angefragt, die eine Ausgabestelle eröffnen könnten, und zwar bei der Evangelischen...

  • Siemensstadt
  • 26.12.17
  • 263× gelesen
Kultur
Karl-Heinz Bannasch und Denkmalschutz-Experte Peter Petersen bei der Buchvorstellung in der Dorotheenstädtischen Buchhandlung.

Als die Zitadelle kapitulierte: Neuer Forschungsband der Heimatkundlichen Vereinigung

Die Heimatkundliche Vereinigung Spandau hat am 12. Dezember den vierten Band ihrer Spandauer Forschungen vorgelegt. Sechs Autoren haben sich in dem 336-seitigen Band der Militär- und Stadtgeschichte Spandaus gewidmet. Dabei steht die Militärgeschichte im Vordergrund. Schließlich war Spandau nicht nur Festungsstadt, sondern auch großer Standort von Rüstungsindustrie. Zwei Beiträge beleuchten die napoleonische Zeit und die Befreiungskriege. Der Vorsitzende der Heimatkundler, Karl-Heinz...

  • Haselhorst
  • 19.12.17
  • 146× gelesen
  •  1
Leute
Die Ehrennadel-Träger durften sich ins Goldene Buch der Stadt Spandau eintragen.

Goldene Zitadelle am Revers: Bürgermeister verleiht wieder die Ehrennadel

Alle Jahre wieder geht die Miniatur-Zitadelle aus Gold an Spandauer, die sich ebenso emsig wie unbezahlt engagieren. Diesmal steckte Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) sechs Frauen und Männern die Ehrennadel ans Revers. Sie ist die höchste Auszeichnung des Bezirks und ehrt den selbstlosen Einsatz von Ehrenamtlichen. Die Spandauer Ehrennadel wird traditionell kurz vor Jahresende bei einem Festakt im Gotischen Saal der Zitadelle verliehen – direkt aus der Hand des Bürgermeisters. Die...

  • Spandau
  • 17.12.17
  • 159× gelesen
Kultur

Heimatkundler vor dem Aus: Kein Ersatz für Zitadellen-Räume

Die Heimatkundliche Vereinigung Spandau hat ihren Geschäftsbetrieb eingestellt. Bis Redaktionsschluss war es zwischen Bezirksamt und dem Spandauer Geschichtsverein zu keiner Einigung über die weitere Nutzung von Räumen gekommen. Wie berichtet, war der Vertrag zwischen den Heimatkundlern und dem Bezirksamt im Sommer ausgelaufen. Kulturstadtrat Gerhard Hanke (CDU) hatte keine Möglichkeit gesehen, dem Verein einen neuen Vertrag über einen Standort auf der Zitadelle anzubieten. Zuletzt hatte...

  • Haselhorst
  • 05.12.17
  • 127× gelesen
Kultur

Chance für Heimatkundler: Streit um Führungen geht weiter

Haselhorst. Die Heimatkundliche Vereinigung Spandau erhält eine neue Perspektive für den Verlust der Räume auf der Zitadelle. Im August wurde bekannt, dass die Führungen auf der Zitadelle künftig von der landeseigenen Kulturprojekte Berlin GmbH organisiert werden und der Vertrag der Heimatkundler für Räume auf der Zitadelle auslief. Die Heimatkundler lassen diese Vorgänge juristisch prüfen. Im Kulturausschuss der Bezirksverordneten vom 10. Oktober erklärte Kulturstadtrat Gerhard Hanke...

  • Haselhorst
  • 17.10.17
  • 72× gelesen
  •  2
Kultur
Die Zerbster Museumsleiterin Agnes-Almuth Griesbach mit Heimatkundler Karl-Heinz Bannasch und dem Spandauer Pferdeschädel.
2 Bilder

Gehörntes Pferd geht auf Reisen: Zerbster Museumschefin fürchtet um Heimatkundler

Spandau. Die im vergangenen Jahr von der Heimatkundlichen Vereinigung Spandau organisierte Ausstellung „Germania slavica“ geht im November im anhaltinischen Zerbst in die nächste Runde. Die Leihgabe ist ein wenig sperrig, ein DHL-Paket wäre für den Versand sicher nicht angemessen. Deswegen kam jetzt die Museumsleiterin aus dem sachsen-anhaltinischen Zerbst, Agnes-Almuth Griesbach, auf die Zitadelle, um bei den dort noch ansässigen Heimatkundlern den Pferdekopf nebst Hirschgeweih abzuholen....

  • Haselhorst
  • 24.09.17
  • 160× gelesen
Kultur

Gnadenfrist für Heimatkundler: Vereinsschicksal bleibt weiter ungewiss

Haselhorst. Das Schicksal der Heimatkundlichen Vereinigung Spandau (HKV) bleibt weiter ungewiss, auch wenn ihr für die Nutzung von Räumen auf der Zitadelle noch eine Gnadenfrist gewährt wurde. Der Vorsitzende der Heimatkundler, Karl-Heinz Bannasch, hatte es am 12. August verkündet: Der Verein muss die Räume zum Monatsende aufgeben, und stünde dann vor dem Aus. Mittlerweile räumte Kulturstadtrat Gerhard Hanke (CDU) dem Verein eine Kulanzfrist von zwei Monaten ein, betont aber auch: „Der...

  • Haselhorst
  • 11.09.17
  • 71× gelesen
Blaulicht

Schüler lösen Polizeieinsatz aus: Zwischenfall am Carossa-Gymnasium erst jetzt publik

Spandau. Schüler haben am Hans-Carossa-Gymnasium einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst. Öffentlich bekannt wurde das erst jetzt. Der Vorfall am Hans-Carossa-Gymnasium in Kladow ereignete sich bereits am 9. Mai. Publik wurde er erst jetzt aufgrund einer großen Anfrage der CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) vom 31. Mai. Vizebürgermeister Gerhard Hanke (CDU) bestätigte den Einsatz und gab nähere Details bekannt. So soll ein Passant Schüler dabei beobachtet haben, wie sie...

  • Spandau
  • 01.06.17
  • 755× gelesen
Soziales
14 von 17 gewählten Seniorenvertretern erhielten am 12. April ihre Berufungsurkunde von Stadtrat Gerhard Hanke, im Anschluss schritten der Beirat zur Vorstandswahl.
4 Bilder

Führungswechsel nach 13 Jahren: Die Seniorenvertretung ist gewählt und berufen

Spandau. Das Ganze ging flott und konzentriert vonstatten: Am 12. April hat sich die neue Spandauer Seniorenvertretung konstituiert und in einem Rutsch auch gleich den Vorstand für die nächsten fünf Jahre gewählt. Im 17-köpfigen Gremium sind neue und bekannte Gesichter. Berauschend war die Wahlbeteiligung in der Zitadellenstadt nicht. 67.244 Spandauer im Alter über 60 waren in diesem Frühjahr aufgerufen, aus 33 Kandidaten 17 Frauen und Männer auszuwählen, die in Zukunft ihre Interessen...

  • Spandau
  • 23.04.17
  • 563× gelesen
Politik

Siebzehn auf einen Streich: Spandauer wählen Seniorenvertreter

Spandau. Die Stimmen sind ausgezählt: Die Wahlbeteiligung für die neue Spandauer Seniorenvertretung lag bei rund fünf Prozent. Die Spandauer haben ihre neuen Seniorenvertreter gewählt. 3644 Stimmzettel hat die Wahlkommission ausgezählt. Davon waren 47 Stimmen ungültig. Die Wahlbeteiligung lag bei 5,4 Prozent und damit deutlich höher als vor fünf Jahren mit gut einem Prozent. „Das monatelange Organisieren und Planen zur Durchführung der Wahl hat sich gelohnt", sagte der zuständige Stadtrat...

  • Spandau
  • 07.04.17
  • 66× gelesen
Soziales
Bei Mietschulden hilft diese Broschüre.

Hilfe bei Mietschulden und Räumungsklage: Broschüre jetzt im Bezirk erhältlich

Spandau. Die Broschüre „Mietschulden und drohende Wohnungslosigkeit“ liegt seit Kurzem druckfrisch vor. Erstellt hat sie die Landesarmutskonferenz Berlin. Geschrieben in einfacher Sprache ist sie für Menschen gedacht, die Schwierigkeiten mit Ämtern, Vorgängen oder ganz einfach mit der deutschen Sprache haben. Die Broschüre listet Hilfen und wichtigen Informationen zu den Themen Mietschulden, Kündigung und Räumungsklage auf. In Spandau wurden die grünen Broschüren als erstes verteilt....

  • Spandau
  • 04.04.17
  • 215× gelesen
  •  1
Bildung
Gerhard Hanke, Fahrbibliotheksleiterin Maria-D. Böhle und Fahrer Marco Schulz (rechts) eröffnen den Bus.
4 Bilder

Barrierefrei und viel Platz zum Lesen: Der neue Bücherbus ist da

Spandau. Nötig war er schon lange: Jetzt aber ist er da, der neue Bücherbus der Stadtbibliothek. Mit an Board hat er 5000 Bücher. Und barrierefrei ist der große „Blaue“ auch. Mehr als 15 Jahre hatte er auf den Achsen und musste zuletzt häufig in die Werkstatt. Jetzt aber wurde der alte Spandauer Bücherbus durch ein modernes Fahrzeug ersetzt. Die Stadtbibliothek Spandau präsentierte es am 17. März – sie durfte dafür den Rathausvorplatz als Plattform nutzen. Die Diskussion um einen neuen...

  • Spandau
  • 21.03.17
  • 439× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.