Alles zum Thema Gerhart Hauptmann

Beiträge zum Thema Gerhart Hauptmann

Politik
In der Villa Lassen begann der spätere Nobelpreisträger Gerhart Hauptmann 1885 seine Karriere als Dichter.
6 Bilder

In Gerhart Hauptmanns Heimat
Erkner im Südosten von Berlin vorgestellt

Zu den Nachbarn des Bezirks gehört auch Erkner, eine märkische Kleinstadt mit rund 12 000 Einwohnern. Hier schrieb der spätere Nobelpreisträger Gerhart Hauptmann (1862-1946) seine ersten Werke. Erkner wurde erstmals 1579 im Rüdersdorfer Kirchenbuch als Wohnstätte des Fischers Hans erwähnt, der in Arckenow seine Tochter Maria taufen ließ. Über 100 Jahre später hatte die Siedlung gerade sieben Häuser, erst mit der Postlinie Berlin-Frankfurt ab 1701 setzte die Entwicklung ein. Bürgermeister...

  • Treptow-Köpenick
  • 25.08.18
  • 167× gelesen
Kultur
Tim Riedel und Joseph Konrad in dem Hauptmann-Stück "Vor Sonnenaufgang"
2 Bilder

Zwei auf einen Streich: Theater an der Parkaue lädt zum Hauptmann-Abend

Als Kinder- und Jugendbühne ist das Theater an der Parkaue stadtbekannt – doch auch Erwachsene kommen im Haus an der Möllendorffstraße auf ihre Kosten. Gleich zwei Stücke präsentiert ein Hauptmann-Abend am 20. Januar. In diesen Wochen standen und stehen an der Parkaue noch einmal Gerhart Hauptmanns Werke „Die Ratten“ - inszeniert von Katrin Hentschel - und „Vor Sonnenaufgang“ in der Regie von Intendant Kay Wuschek auf dem Programm, bevor das Vorstellungsgespann mit einem Hauptmann-Abend vom...

  • Lichtenberg
  • 12.01.18
  • 88× gelesen
Kultur
Das Spielplanheft macht mit einem Foto des Stücks Funny Money auf. Es hat am 17. Juni Premiere.
2 Bilder

Das neue Spielplanheft des Schlosspark Theaters ist da

Steglitz.Von Ray Cooney bis Gerhart Hauptmann, von Désirée Nick bis Jochen Kowalski – auch in den kommenden Monaten bietet das Schlosspark Theater wieder ein abwechslungsreiches Programm an. Im neuen Spielplanheft wird ausführlich über Premieren, Wiederaufführungen und Gastspiele informiert. Im Mai und Juni geben die Damen den Ton an. Angelika Milster spielt in „Doris Day – Day by Day“ die Hauptrolle. Unter der Regie von Holger Hauer wird das packende Leben der weltberühmten Sängerin und...

  • Steglitz
  • 21.04.17
  • 143× gelesen
Politik
Entscheider im Gespräch: Baustadtrat Marc Schulte (am Mikro), Alexander Kaas-Elias (l.) und Stefan Evers (r.) sprechen den kreativen Anrainern Mut zu.
5 Bilder

Piazza statt Parkdeck: Am Gerhart-Hauptmann-Park könnte ein Kulturforum entstehen

Wilmersdorf. Vom Investorenschreck zu Vordenkern: Die Bürgerinitiative Fasanenplatz präsentierte bei einer Konferenz im Haus der Berliner Festspiele einen Masterplan zur Schaffung eines kulturellen Freiraums – anstelle des Parkhauses an der Schaperstraße. Doch der Miteigentümer der Fläche sagte ab. Ein Veranstaltungszelt mitten auf einer Parkpalette, das sagt ohne Worte, worum es hier geht. Die „Bar jeder Vernunft“ sitzt nun seit Jahren schon auf einer Betonkonstruktion, die wie ein Pfropfen...

  • Wilmersdorf
  • 01.09.16
  • 149× gelesen
Kultur
In der ersten Premiere 2016 im Schlosspark Theater hat Theaterchef Dieter Hallervorden die Hauptrolle. An seiner Seite spielt Katharina Schlothauer.

Recht auf Liebe ohne Altersgrenzen mit Dieter Hallervorden

Steglitz. Theaterchef Dieter Hallervorden ist erst kürzlich für seine sensible Darstellung eines Demenzkranken in dem Film „Honig im Kopf“ mit dem Bambi und dem Lubitsch-Preis ausgezeichnet worden. Ab Januar wird er seine Wandlung zum ernsten Charakterdarsteller auf der Bühne unter Beweis stellen. In Gerhart Hauptmanns Drama "Vor Sonnenunterang" spielt Hallervorden den bekannten Verleger Matthias Clausen, der im Alter von 80 Jahren die Liebe zu einer jungen Kindergärtnerin entdeckt. Die Liebe...

  • Steglitz
  • 03.01.16
  • 3.319× gelesen
Kultur
Wissenswertes am Grundstückszaun: Historikerin Birgit Jochens kennt die Geheimnisse des elitären Kiezes.

Villenkolonie Grunewald: Geschichte hinter eisernen Zäunen

Grunewald. Gestern ein Domizil der Intellektuellen – heute Rückzugsort für Millionäre: Das Villenviertel am Bahnhof Grunewald war schon immer ein erlesenes Stück Berlin. Historikerin Birgit Jochens führte nun eine Gruppe auf die Spur der ruhmreichen Bewohner. Wie niemals blinzelnde Augen stieren Überwachungskameras hinaus auf das Trottoir. Die Namen an den Klingeln: verknappt zu Initialien. Die Fassaden: makellos rekonstruiert – oder aber verstellt mit Baugerüsten. Verschnörkelte Zäune trennen...

  • Grunewald
  • 31.08.15
  • 763× gelesen