Gerichtshöfe

Beiträge zum Thema Gerichtshöfe

Kultur
Diesmal gibt es Kunstwerke aus Gemüsekisten.

Karton statt Tüte
Künstler in den Gerichtshöfen starten neue Verkaufsaktion

Am 7. Dezember findet zum ersten Mal die Kunstmesse „Kunst im Karton“ statt. Bisher hatten die Künstler in den Gerichtshöfen immer am 6. Dezember die Nikolausverkaufausstellung organisiert. Unikate in der Plastiktüte, die an der Wand hängen. Das war seit 15 Jahren das Verkaufshighlight am Nikolaustag. Künstler in den Gerichtshöfen,r Gerichtstraße 12/13, haben kleine Bilder oder andere Kunstwerke in die transparenten Tüten gestopft, die die Gäste für maximal 100 Euro kaufen konnten. Die...

  • Gesundbrunnen
  • 18.11.19
  • 145× gelesen
Kultur
Kunstinstallation Lichtachse in den Gerichtshöfen.

Kunstnacht in den Gerichtshöfen
69 Künstler öffnen ihre Ateliers

Am 21. und 22. September laden die Künstler in den Gerichtshöfen in der Gerichtstraße 12-13 wieder zum Besuch in ihre Ateliers ein. Der Eintritt ist frei. An zwei Tagen öffnen diesmal 69 Künstler ihre Ateliers und Werkstätten. In der sogenannten Gastetage präsentieren 20 ausgewählte Gastkünstler ihre Arbeiten. Die Kunstnacht ist Auftakt der Reihe „Kreative Höfe im Quartier“, mit der die Künstler ihre Kunst und ihr Handwerk „erlebbar machen wollen“, wie es heißt. Das Wochenende wird vom...

  • Gesundbrunnen
  • 16.09.19
  • 174× gelesen
Bauen
Birgit Mayer vom Künstlerverein in den Gerichtshöfen fordert langfristige Mietverträge.
3 Bilder

Keine Studenten in den Gerichtshöfen
Mediationsverfahren zwischen Gesobau, Künstlern und Gewerbetreibenden ergebnislos

Nach Protesten der Künstler und Gewerbetreibenden gegen die Pläne der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft Gesobau, die Gerichtshöfe zu einem Wohnort für Studenten zu machen, hat die Gesobau ihre Pläne jetzt begraben. Sicherheit für die Künstler bedeutet das noch lange nicht. Die sechs Gewerbehöfe zwischen Wiesen- und Gerichtstraße sind über 100 Jahre alt und eine der wenigen noch erhaltenen Anlagen mit der Berliner Mischung aus Wohnen an den Straßenseiten und Fabriken dazwischen. Die Gesobau...

  • Gesundbrunnen
  • 09.02.19
  • 267× gelesen
Kultur
Künstler der Gerichtshöfe bieten Kunst in Tüten.

Diese Kunst kommt in die Tüte
Traditionelle Nikolaus-Verkaufsausstellung in den Gerichtshöfen

Am 6. Dezember werden die Künstler in den Gerichtshöfen wieder zu Nikoläusen und öffnen ihre Ateliers. In transparenten Tüten gibt es Kunstwerke für maximal 100 Euro. Wenn Bilder in kleinen Türen an der Wand hängen, weiß jeder: Heute ist Nikolaus. Denn die jährliche Nikolaus-Verkaufsausstellung mit dem sonderbaren Namen Mokuzumimi organisieren die Künstler in den Gerichtshöfen bereits seit 2004. Das Kürzel steht für „Moderne Kunst zum Mitnehmen“. Zur diesjährigen...

  • Gesundbrunnen
  • 26.11.18
  • 47× gelesen
Kultur
Tattoos mit Gummitieren macht der Fotograf Jan von Holleben.

Gummitier-Tattoos und mehr
Offene Ateliers am 1. und 2. September in den Gerichtshöfen

Am 1. und 2. September locken die Künstler im Kunstquartier Gerichtshöfe in der Gerichtstraße 12/13 wieder Besucher in ihre Ateliers und Werkstätten. Diesmal sind 25 Künstler dabei, die ihre Arbeitsorte vorstellen und ihre Werke präsentieren. In der Gastetage zeigen 20 ausgewählte Gastkünstler ihre Arbeiten. Besucher können am Sonnabend von 16 Uhr bis Mitternacht sowie Sonntag von 13 bis 18 Uhr durch die historischen Gewerbehöfe streifen und die Kunstetagen erkunden. Es gibt auch regelmäßig...

  • Gesundbrunnen
  • 28.08.18
  • 247× gelesen
Bildung

Kunstkurse für Flüchtlinge

Gesundbrunnen. Künstler der Gerichtshöfe und das Netzwerk „Misch mit!“ für Engagement und Nachbarschaft biete für Flüchtlinge und Nachbarn kostenlose Kunstkurse an. Die Kurse finden jeden Dienstag von 19 bis 20.30 Uhr in den Gerichtshöfen in der Gerichtsstraße 12-13 (Aufgang 3, 3. Etage) oder in der Wiesenstraße 62 statt. Finanziert wird das Angebot vom Quartiersmanagement Pankstraße und der Gesobau. Anmeldungen online unter misch-mit.net/kunst. DJ

  • Gesundbrunnen
  • 11.11.17
  • 26× gelesen
Bauen
Christoph Rüther (links) und Martin Blaser haben Angst um ihre Existenz. Sie müssen mit ihrer Tischlerei aus den Gerichtshöfen ausziehen. Betroffen sind 14 Angestellte und zwei Auszubildende.
4 Bilder

Studenten statt Gewerbe: Gesobau will Gerichtshöfe zu Wohn- und Kreativzentrum umbauen

Gesundbrunnen. Die mehr als 100 Jahre alten Gerichtshöfe zwischen Wiesenstraße und Gerichtstraße sollen saniert und zu Studentenwohnungen umgebaut werden. Die dort ansässigen Firmen und Künstler fürchten um ihre Existenz. In den sechs Gewerbehöfen stellen Tischler Möbel her, werden Karossen geklempnert, Autos repariert, Maschinen gebaut und türkische Süßwaren gebacken. Die vierstöckigen Fabriketagen mit den hell glasierten Ziegeln sind noch ein echter Gewebehof, in dem derzeit elf Betriebe mit...

  • Wedding
  • 14.10.16
  • 1.549× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.