Anzeige

Alles zum Thema Geringverdiener

Beiträge zum Thema Geringverdiener

Soziales

BALZ kommt nach Moabit

Moabit. Das Berliner Arbeitslosenzentrum (BAlz) zieht nach 21 Jahren vom Leopoldplatz im Wedding nach Moabit. Neuer Standort ist ab 2. Januar auf dem Campus der Reformationskirche, Beusselstraße 35. Dem BAlz hatte die evangelische Nazareth-Kirchengemeinde wegen Eigenbedarfs im März 2016 gekündigt. Die Beratungseinrichtung für Arbeitslose und Geringverdiener nutzte seit 1996 die Gemeinderäume. Die Suche neuer Räume dauerte 18 Monate; Informationen unter  45 60 60 15. KEN

  • Moabit
  • 09.12.17
  • 4× gelesen
Soziales
Diese Männer aus der Ahmadiyya Muslim-Gemeinde versorgten etwa 300 Gäste der Suppenküche.

40 Kilo Mittagessen: Muslimische Männer kochten für Bedürftige

Pankow. Etwas anders schmeckte es schon, als vor wenigen Tagen mal eine andere Kochmannschaft die Verköstigung der Besucher der Pankower Suppenküche übernahmen. „Aber es schmeckt sehr lecker“, sagt Werner. Er kommt fast jeden Tag in die Suppenküche der Franziskaner. Als bekannt wurde, dass an diesem Tag Männer aus der Ahmadiyya Muslim-Gemeinde das Essen zubereiten und ausgeben, waren natürlich alle gespannt, wie es schmeckt. „Wir haben zwei große Töpfe mit etwa 20 Kilo Reis mit speziellen...

  • Pankow
  • 24.11.16
  • 269× gelesen
Soziales
Detlef Mallow, Heinz Buttke und Marcel Holzhauer engagieren sich ehrenamtlich im Verein „Sozialhaus Berlin-Pankow (Buchholz)“. Sie fürchten, dass der Verein aufgeben muss, wenn er seine Räume verliert.

Hausverwaltung kündigt dem Sozialhaus-Verein wegen Mietrückstand die Räume

Französisch Buchholz. Der Verein „Sozialhaus Berlin-Pankow (Buchholz)“ fürchtet um seine Existenz. Ihm wurden seine Räume in der Bahnhofstraße 3 gekündigt. Im Souterrain des Hauses betreibt der Verein seit drei Jahren eine Lebensmittelausgabestelle. Dort hat er außerdem sein Büro und ein kleines Lager. Die Räume sind auch Dreh- und Angelpunkt für alle weiteren Aktivitäten des Vereins. Hauptanliegen ist es, einen würdevollen Umgang mit Menschen zu praktizieren, die sich aufgrund ihres geringen...

  • Französisch Buchholz
  • 07.09.16
  • 132× gelesen
Anzeige
Politik

Teures Wohnen: Mietkostenzuschüsse für Hartz-IV-Empfänger sind zu gering

Berlin. Wohnen wird in Berlin immer teurer. Viele Hartz-IV-Empfänger zahlen bei den Mietkosten inzwischen drauf. Eigentlich sollten Hartz-IV-Empfänger in Berlin seit dem vergangenen Jahr besser mit dem Geld klarkommen, das sie für die Bezahlung ihrer Mieten zur Verfügung haben. Die alten Regelungen wurden vor Gericht gekippt. Doch noch immer gibt es Probleme. Der Grund: Die Mieten in Berlin steigen so rasant, dass die Richtwerte, die der Senat als Basis für die Berechnung der Zuschüsse wählt,...

  • Charlottenburg
  • 02.08.16
  • 662× gelesen
  • 1
Soziales

Ferien im Erlebniscamp

Moabit. Die Berliner Stadtmission sucht Urlaubspaten für Kinder und Jugendliche aus finanziell schwachen Familien. Eine Woche Urlaub für ein Kind im Alter von acht bis 13 Jahren im Gussower Erlebniscamp kostet 145 Euro, für einen Jugendlichen zwischen 13 und 19 Jahren im Jugendcamp Buckow in der Märkischen Schweiz 195 Euro. An- und Abreise sind inbegriffen. Der Aufenthalt wird von der Stadtmission organisiert. Nähere Auskünfte erteilt Stefan Boscheck, Kinder- und Jugendreferent der Berliner...

  • Moabit
  • 27.06.16
  • 11× gelesen
Soziales
Siegfried Fischer und seine Frau Angela engagieren sich seit 25 Jahren für die Heilsarmee in Prenzlauer Berg.
6 Bilder

Suppe, Seife, Seelenheil: Das Café Treffpunkt kümmert sich seit 25 Jahren um Ausgegrenzte

Prenzlauer Berg. Zu DDR-Zeiten war die Heilsarmee völlig aus dem Ostteil der Stadt verbannt. Aber vor 25 Jahren wagte sie einen Neuanfang. Sie eröffnete das „Café Treffpunkt“ in Prenzlauer Berg. Inzwischen wird die Arbeit dieser kirchlichen Organisation im Bezirk über Partei- und Konfessionsgrenzen hinweg geschätzt. Das wurde bei einem Festakt deutlich, zu dem das Heilsarmee-Korps Prenzlauer Berg einlud. Gemeinsam mit Menschen, die das Sozialprojekt „Café Treffpunkt“ seit Jahren unterstützen,...

  • Prenzlauer Berg
  • 06.05.16
  • 309× gelesen
Anzeige
Soziales
Angela Meyenburg hatte sich  Gäste eingeladen: Manfred Nowak von der AWO Mitte, Bürgermeister Christian Hanke, Isber Sabrine und Raed Jazbeh (von links).

Der Verein „KulturLeben“ geht mit ambitionierten Projekten ins Jahr

Moabit. Nicht nur Essen und ein Dach über dem Kopf, auch Kultur ist lebenswichtig. So lautet das Credo des Vereins „KulturLeben Berlin – Schlüssel zur Kultur“, der ehemaligen „Kulturloge“. Zu einer Jahrespressekonferenz und einem Tag der offenen Tür hatte die Organisation in ihre neuen Räume in der Stephanstraße 51 eingeladen. Gründerin und Geschäftsführerin Angela Meyenburg hielt Rückschau auf das vergangene Jahr und Ausblick auf 2016. Die Bilanz für 2015 kann sich sehen lassen. Der relativ...

  • Moabit
  • 15.03.16
  • 150× gelesen
Kultur

Günstig Kultur genießen

Prenzlauer Berg. Der Verein KulturLeben Berlin bietet Menschen mit geringem Einkommen die Möglichkeit, kostenfrei am kulturellen Leben in Berlin teilzunehmen. Menschen, die monatlich weniger als 900 Euro zur Verfügung haben, können sich am 7. März in der Bibliothek am Wasserturm anmelden. In der Prenzlauer Allee 227/228 stehen Vertreter des Vereins von 15 bis 18 Uhr für Gespräche zur Verfügung. Weitere Informationen auf www.kulturleben-berlin.de. BW

  • Prenzlauer Berg
  • 25.02.16
  • 3× gelesen
Soziales
Kulturleben-Initiatorin Angela Meyenburg (links) und Pressesprecherin Miriam Kremer freuen sich über mehr Kulturförderer und -genießer.

Der Verein KulturLeben Berlin ermöglicht kostenlose Veranstaltungsbesuche

Berlin. Das kulturelle Angebot in Berlin ist vielfältig. Doch zahlreiche Menschen können sich einen Oper-, Theater-, Konzert- oder Museumsbesuch finanziell nicht leisten. Diesen Menschen hilft der Verein „KulturLeben Berlin – Schlüssel zur Kultur“. Mehr als 350 Berliner Theater, Konzertveranstalter und Museen unterstützen den Verein nach dem Tafel-Prinzip mit Kulturplätzen, die ansonsten leer geblieben wären. Mit von der Partie sind ganz unterschiedliche Partner, wie zum Beispiel das Haus der...

  • Zehlendorf
  • 20.10.15
  • 910× gelesen
Kultur

Kultur für Geringverdiener

Weißensee. Der Verein KulturLeben Berlin ermöglicht Menschen mit geringem Einkommen, kostenfrei am kulturellen Leben und an Freizeitaktivitäten in der Stadt teilzunehmen. Berliner, die monatlich weniger als 900 Euro zur Verfügung haben, können sich an jedem vierten Mittwoch im Monat von 15 bis 18 Uhr in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek, Bizetstraße 41, über dieses gemeinnützige Projekt informieren und sich dafür mit Einkommensnachweis anmelden. Sobald die teilnehmenden Kulturveranstalter...

  • Weißensee
  • 09.08.15
  • 31× gelesen
Kultur

Jetzt anmelden bei KulturLeben

Prenzlauer Berg. Der Verein KulturLeben Berlin, vormals die Kulturloge Berlin, bietet Menschen mit geringem Einkommen die Möglichkeit, kostenfrei am kulturellen Leben teilzunehmen. Wem monatlich weniger als 900 Euro Einkommen zur Verfügung steht, kann sich am 3. August über dieses gemeinnützige Projekt in der Heinrich-Böll-Bibliothek, Greifswalder Straße 87, informieren und anmelden. Weitere Infos auf www.kulturloge-berlin.de. BW

  • Prenzlauer Berg
  • 28.07.15
  • 48× gelesen
Kultur

Günstig Kultur genießen

Weißensee. Die Kulturloge Berlin veranstaltet in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek, Bizetstraße 41, eine Informations- und Anmeldesprechstunde. In der Bücherei können sich Weißenseer am 22. Juli von 15 bis 18 Uhr über das Projekt informieren. Der Verein bietet Menschen mit geringem Einkommen die Möglichkeit, kostenfrei am kulturellen Leben in der Stadt teilzuhaben. Dieses Angebot gilt für alle, die monatlich weniger als 900 Euro Einkommen haben. Weitere Informationen im Internet auf...

  • Weißensee
  • 10.07.15
  • 30× gelesen
Soziales

Die Kulturloge stellt sich vor

Pankow. Die Kulturloge Berlin bietet Menschen mit geringem Einkommen die Möglichkeit, kostenfrei am kulturellen Leben teilzunehmen. Pankower, die monatlich weniger als 900 Euro Einkommen zur Verfügung haben, können sich in der Janusz-Korczak-Bibliothek, Berliner Straße 120, über den Verein informieren und für seine Angebote anmelden. Vertreter der Kulturloge stehen am 14. Juli von 16 bis 18.30 Uhr als Ansprechpartner zur Verfügung. Weitere Informationen auf www.kulturloge-berlin.de....

  • Pankow
  • 30.06.15
  • 32× gelesen
Soziales

Die Kulturloge stellt sich vor

Weißensee. Eine Sprechstunde hält die Kulturloge Berlin am 27. Mai von 15 bis 18 Uhr in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek in der Bizetstraße 41 ab. Der Verein bietet Menschen mit geringem Einkommen die Möglichkeit, kostenfrei am kulturellen Leben der Stadt teilzunehmen. Willkommen sind Menschen, die monatlich weniger als 900 Euro Einkommen haben. Weitere Infos auf www.kulturloge-berlin.de. Bernd Wähner / BW

  • Weißensee
  • 13.05.15
  • 19× gelesen
Soziales

Infos rund um Hartz IV

Wilhelmstadt. Im "Sozialen Café Spandau" in der Geschäftsstelle der Linkspartei wird regelmäßig rund um Hartz IV, Grundsicherung im Alter und Geringverdienst beraten. Die Türen stehen immer montags und donnerstags von 15 bis 18.30 Uhr offen. Die Geschäftsstelle der Spandauer Linken ist an der Pichelsdorfer Straße 138 zu finden, 36 43 74 72. Zu jeder Beratung gibt es eine Tasse Kaffee gratis. Ulrike Kiefert / uk

  • Wilhelmstadt
  • 16.02.15
  • 33× gelesen
Soziales

Die Kulturloge stellt sich vor

Weißensee. Eine Informations- und Anmeldesprechstunde des Vereins Kulturloge Berlin findet am 25. Februar von 15 bis 18 Uhr in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek an der Bizetstraße 41 statt. Der Verein bietet Menschen mit geringem Einkommen die Möglichkeit, kostenfrei am kulturellen Leben und an Freizeitaktivitäten in Berlin teilzunehmen. Willkommen sind alle, die monatlich weniger als 900 Euro Einkommen haben. Weitere Informationen: www.kulturloge-berlin.de. Bernd Wähner / BW

  • Stadtrandsiedlung Malchow
  • 11.02.15
  • 24× gelesen
Soziales
Projektleiterin Manuela Paetow bringt mit ihrem Team den Sozialatlas immer auf den neuesten Stand.

Der Sozialatlas gibt einen Überblick über Angebote im Bezirk

Prenzlauer Berg. Im Sozialatlas Pankow kann jeder erfahren, wie er kostengünstig durch den Alltag kommt. "Mit unserem Internetportal www.sozialatlas-pankow.de möchten wir Menschen mit geringem Einkommen unterstützen", sagt Projektkoordinatorin Manuela Paetow. Seinen Sitz hat das vom Jobcenter geförderte Projekt in der Storkower Straße 115a.Die Idee, einen Sozialatlas für den Bezirk zu erarbeiten, entstand vor fünf Jahren in der gemeinnützigen Gesellschaft Chance BJS. Zunächst wurden für eine...

  • Pankow
  • 22.01.15
  • 190× gelesen
Soziales
AOK-Manager Marko Bertram überraschte das Suppenküchenteam mit einem 600-Euro-Scheck.

Suppenküche Lichtenrade besteht schon fast zehn Jahre

Lichtenrade. Die im April 2005 als Verein gegründete und im September eröffnete Suppenküche Lichtenrade, Finchleystraße 11, besteht in diesem Jahr zehn Jahre. Die Geburtstagsfeierlichkeiten gingen quasi gleich zu Jahresbeginn los.Im Rahmen des traditionellen Dreikönigssingens waren zuerst die Sternsinger vom Kindermissionswerk zur musikalischen Stippvisite erschienen. Die Kinderschar sang und segnete das Haus und dessen Besucher. Als Honorar bekamen die jungen Sänger eine Suppe. Die Mehrzahl...

  • Lichtenrade
  • 22.01.15
  • 107× gelesen
Soziales
ASS-Bewohner kochten Marmelade ein.

Sozialhaus und Albert-Schweitzer-Stiftung kooperieren

Blankenburg. Im Sommer und Frühherbst wird Obst geerntet. Daraus lässt sich derzeit wunderbare Marmelade herstellen. Das erfahren in diesen Wochen Bewohner des Wohnverbundes für Menschen mit seelischer Beeinträchtigung der "Albert Schweitzer Stiftung - Wohnen & Betreuen" (ASS).In dieser Einrichtung entstand die Idee, selbst einmal Marmelade einzukochen. Ein Besucher des Ambulanten Wohnverbundes hatte Kontakt zum Sozialhaus Berlin Pankow (Buchholz). Das Team des Sozialhauses in der...

  • Blankenburg
  • 22.08.14
  • 37× gelesen
Soziales
Shia-Geschäftsführerin Martina Krause hofft, dass sich möglichst viele Frauen als Betreuerinnen melden.

Shia startet neues Projekt: Helfer gesucht

Prenzlauer Berg. Der Verein Shia Selbsthilfeinitiative Alleinerziehender startet ein neues Kinderbetreuungsprojekt. Für dieses Projekt sucht er ab sofort Betreuerinnen.Willkommen sind Frauen jeden Alters: aktive Seniorinnen, Studentinnen, Vorruheständlerinnen, wie auch beruflich nicht so stark eingespannte Frauen jeden Alters. Diese sollten entweder ganztags oder halbtags so flexibel sein, dass sie eine Kinderbetreuung übernehmen können, erklärt Shia-Geschäftsführerin Martina Krause. Bis...

  • Prenzlauer Berg
  • 16.07.14
  • 167× gelesen
Sonstiges

Kulturloge stellt sich vor

Prenzlauer Berg.Am 5. Juni von 15 bis 18 Uhr können sich Menschen mit geringem Einkommen in der Bibliothek am Wasserturm in der Prenzlauer Allee 227/228 über die Kulturloge Berlin informieren und sich als Kulturgast anmelden. Der gemeinnützige Verein Kulturloge Berlin vermittelt nicht verkaufte Kulturplätze kostenlos an Menschen, die sich einen Kulturbesuch nicht leisten können. Helmut Herold / hh

  • Mitte
  • 03.06.14
  • 6× gelesen