Geschichtswerkstatt

Beiträge zum Thema Geschichtswerkstatt

Kultur

Der Kiez gestern und heute
Geschichtswerkstatt im Schloss Hohenschönhausen

Zum zweiten Mal heißt es am Mittwoch, 10. Juli, ab 17 Uhr „Hohenschönhausen – ein Erlebnisort gestern und heute“. Zur Geschichtswerkstatt der besonderen Art lädt der Förderverein Schloss Hohenschönhausen in die Hauptstraße 44 ein. Beim ersten Treffen Ende Mai kamen viele heimatgeschichtlich interessierte Leute, unter anderem brachten Nachfahren von Robert Schultzes legendärer Gaststätte Zum Storchennest Fotos vorbei und erzählten Geschichten über das Lokal. Und so soll es auch sein....

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 03.07.19
  • 48× gelesen
Kultur
Mit Stereoskop ein Blick zurück auf alte Vergnügungen.

Schwof und Rummel im Kiez
Geschichtscafe „Anno erzählt” über das Vergnügen im Brunnenviertel

"Vergnügen im alten Arbeiterbezirk. Unterhaltung, Ausgehen und Zeitvertreib im alten Wedding“ lautet der Titel des nächsten Geschichtscafés im Brunnenviertel am 14. Juni. Im siebten Geschichtscafé „Anno erzählt“ dreht sich alles um das Vergnügen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Im ehemaligen Arbeiterbezirk gab es Schwof, Rummel oder das Handtuchkino. Am 14. Juni startet um 18 Uhr ein halbstündiger Spaziergang am U-Bahnhof Bernauer Straße. Anschließend wird im Café Freysinn in...

  • Gesundbrunnen
  • 02.06.19
  • 77× gelesen
Kultur

Krimilesung und Geschichtstreff

Alt-Hohenschönhausen. Die Krimi-Autorin und Richterin Susanne Rüster ist am Freitag, 24. Mai, um 18 Uhr zu Gast im Bürgerschloss Hohenschönhausen in der Hauptstraße 44. Sie liest dort aus ihrem jüngsten Buch „Raublust – der 3. Fall von Uwe Wolff“. Zum Inhalt: Eine Enthüllungsjournalistin, die NS-Raubkunst auf der Spur war, wird ermordet. Der Potsdamer Kommissar Uwe Wolff ermittelt in der ihm fremden Kunsthändler- und Galeristenszene. Als die Erbin eines bedeutenden Gemäldesammlers entführt...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 18.05.19
  • 37× gelesen
Bauen
Das Brunnenviertel – ein stadtplanerisches Experiment.

Die Neugeburt eines Viertels
Stadtplaner Heinrich Suhr berichtet über das Bauprojekt Brunnenviertel

„Das Brunnenviertel als Experimentierfeld für die Stadtplanung“ lautet die nächste Veranstaltung der Geschichtswerkstatt „Anno erzählt“ am 16. September. Heinrich Suhr, Stadtplaner in den Sechzigerjahren, berichtet über seine Ziele für das Brunnenviertel. Der heue 84-jährige Architekt war maßgeblich an der Neugestaltung des Brunnenviertels seit den sechsziger Jahren beteiligt. Beim Geschichtscafé im Olof-Palme-Zentrum in der Demminer Straße 28 spricht er über die damaligen Ziele und...

  • Gesundbrunnen
  • 04.09.18
  • 193× gelesen
Bildung
Andrei Schnell ist in der Rolle eines historischen Kriminalinspektors zu erleben.

Halunken im Brunnenviertel
Abendspaziergang der Geschichtswerkstatt „Anno erzählt”

„Von Übeltätern, Gaunern und Halunken – Deliquenten im Brunnenviertel“ lautet der Titel der zweiten Geschichtswerkstatt „Anno erzählt" am 23. Juni im Brunnenviertel. Diesmal laden Sulamith Sallmann und Andrei Schnell zu einem Abendspaziergang ein. Bei der anderthalb Stunden dauernden Tour durch den Kiez geht es um die dunkle Vergangenheit des Brunnenviertels. Es geht zu den Schauplätzen historischer Kriminalfälle wie dem Blutgerüst auf dem Galgenplatz. Themen sind auch der Mordfall Lucie und...

  • Gesundbrunnen
  • 11.06.18
  • 54× gelesen
Kultur

„Keinen Sinn für unsere Belange“: Heimatverein muss sich selbst eine neue Geschäftsstelle suchen und diese bezahlen

Alle BVV-Beschlüsse, alles Drängen der Verordneten hat nichts genützt. Der Heimatverein Tiergarten und seine Geschichtswerkstatt müssen sich bei der Suche nach anderen Räumen selbst helfen. „Das Bezirksamt hat die Fachvermögensträger beteiligt, um die Frage der Unterbringung zu klären“, teilt der für öffentliche Gebäude im Bezirk zuständige Stadtrat Carsten Spallek (CDU) mit. Mit dem Ergebnis für den Verein, dass er in keinem Gebäude des Bezirks Mitte unterkommen kann. Den Raum in der...

  • Moabit
  • 03.03.18
  • 117× gelesen
Kultur

QR-Codes fürs Brunnenviertel: Geschichtswerkstatt sucht Zeitzeugen

Gestartet ist das Projekt „Anno erzählt“, das vom Quartiersmanagement Brunnenstraße finanziert wird, im September vergangenen Jahres. Der Journalist Andrei Schnell vom Stadtteilverein Brunnenviertel möchte mit der Fotografin Sulamith Sallmann eine Geschichtswerkstatt aufbauen, die historische Dokumente, Fotos und andere Materialien über das Brunnenviertel sammelt und aufbereitet. Daraus soll bis 2019 ein Bürgerarchiv entstehen. „Es geht nicht so sehr um akribische Forschung“, sagt Andrei...

  • Gesundbrunnen
  • 07.02.18
  • 40× gelesen
  •  1
Kultur

Heimatloser Heimatverein: Bezirksamt streitet über Zuständigkeit

Die Zukunft des Heimatvereins Tiergarten steht weiter auf der Kippe. Noch immer gibt es keine Ersatzräume für den Verein und seine Geschichtswerkstatt. Das Bezirksamt hat die Räume im Nachbarschaftstreff „Moabiter Stadtschloss“ in der Rostocker Straße gekündigt. Der Platz wird für den Einbau eines Aufzugs zur Kurt-Tucholsky-Bibliothek benötigt. Die Angebote des Vereins seien nicht hoch genug zu schätzen, sagt Vera Morgenstern. „Es ist höchste Zeit, dem Verein die notwendigen Räume...

  • Moabit
  • 02.12.17
  • 104× gelesen
Kultur
Er war Installateur, lebte in der Erkstraße und machte gerne Musik: Der Neuköllner Willi Casper starb 25-jährig im heutigen Litauen.
2 Bilder

Neuköllner erarbeiten Broschüre über den Ersten Weltkrieg

Neukölln. Auf Initiative der Pfarrerin Anja Siebert-Bright formierte sich im vorigen Jahr eine Geschichtswerkstatt in der Martin-Luther-Gemeinde. Sie erarbeitete eine Dokumentation, die anschaulich das Leben und Sterben der Menschen aus der nächsten Nachbarschaft präsentiert. Willi Casper wohnte in der Erkstraße 7. Der Installateur musizierte gerne mit seiner Gruppe „Bellini Schrammeln“. Am 28. September 1912, seinem 23. Geburtstag, heiratete er Hedwig Gruschinske, die in der...

  • Neukölln
  • 12.07.15
  • 174× gelesen
Kultur

Who is who von einst

Alt-Hohenschönhausen. Viele berühmte Menschen der Zeitgeschichte residierten einst in Hohenschönhausen und prägten es. So der preußische Reformer Friedrich Scharnweber, der Baumeister Carl W. J. Schreiber sowie der 1990 erste demokratisch gewählte Bürgermeister des damaligen Bezirks Hohenschönhausen, Rudolf Buschko (SPD). Am 17. Februar werden die Biografien prägender Persönlichkeiten in einem Vortrag im Bürgerschloss, Hauptstraße 44, vorgestellt. Um 18 Uhr präsentiert die Geschichtswerkstatt...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 05.02.15
  • 60× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.