Alles zum Thema Gesprächsgruppe

Beiträge zum Thema Gesprächsgruppe

Soziales

Gespräche helfen bei Schizotypie

Märkisches Viertel. Eine neue Gesprächsgruppe für Angehörige von Menschen mit einer schizotypen Persönlichkeitsstörung sucht weitere Mitglieder. Menschen mit schizotyper Persönlichkeitsstörung haben nur wenige soziale Beziehungen und leben eher isoliert. Sie fallen in der Durchschnittsbevölkerung auf durch ihr eigentümliches und „seltsames“ Auftreten. In der Gruppe können sich Angehörige kennenlernen und ins Gespräch kommen, um sich mit dem Thema nicht mehr allein zu fühlen. Geplant sind...

  • Märkisches Viertel
  • 30.08.18
  • 55× gelesen
Soziales

Wenn Angehörige zu pflegen sind

Biesdorf. Pflegende Angehörige können an einer Gesprächsgruppe im Gesundheitszentrum am UKB, Warener Straße 1, teilnehmen. Sie beschäftigt sich mit der neuen Situation, die eintritt, wenn ein Angehöriger einen Schlaganfall erleidet oder an Demenz erkrankt. Betroffene können sich mit Menschen in vergleichbarer Lebenslage austauschen. Sie erhalten Tipps, neue Kontakte und Perspektiven. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldungen erbeten unter 0176/55 81 12 71 oder 0151/51 23 75 13....

  • Biesdorf
  • 05.02.18
  • 15× gelesen
Soziales

Gesprächsgruppe für berufstätige pflegende Pflegende

Charlottenburg. Wer einen Angehörigen pflegt und berufstätig ist, muss sich nicht nur mit Behörden und Pflegeinstitutionen auseinandersetzen; auch der Stress ist enorm. In der Gesprächsgruppe für berufstätige pflegende Angehörige kann man Sorgen und Probleme ansprechen und auf Unterstützung hoffen. Treffen finden jeden 2. Montag im Monat, 17.30 bis 19 Uhr bei SEKIS, Bismarckstraße 101, Eingang Weimarer Straße, statt. Das nächste Treffen ist am Montag, 11. September. Anmeldung unter  890 28 535...

  • Charlottenburg
  • 08.09.17
  • 3× gelesen
Soziales

Gesprächsgruppe für Pflegende

Marzahn. Die Kontaktstelle Pflegeengagement plant die Gründung einer Gesprächsgruppe für pflegende Angehörige. Sie leben oft von anderen Menschen isoliert, haben psychische und physische Probleme wegen des zeitlichen und körperlichen Aufwands. In der neuen Gruppe, die sich am 6. Februar um 14 Uhr erstmals in der Begegnungszentrum der Wuhletal-Psychoziales Zentrum gGmbH, Alt-Marzahn 54, trifft, soll es Tipps und Informationen geben. Danach wird sich die Gruppe jeden ersten und dritten Montag im...

  • Marzahn
  • 14.12.16
  • 12× gelesen
Soziales

Sozialberatung und Frauentreff

Gropiusstadt. Zum letzten Mal vor der Sommerpause im August bietet der Nachbarschaftstreff waschhaus-café in der Eugen-Bolz-Kehre 12 eine Sozialberatung am 4. Juli von 15 bis 17 Uhr an, die normalerweise jeden ersten Montag im Monat stattfindet. Wer sie wahrnehmen möchte, sollte sich zuvor anmelden. Eine Interkulturelle Selbsthilfegruppe in dem Nachbarschaftstreff lädt Frauen in der „Mitte des Lebens“ zu einem Erfahrungsaustausch ein. Jeden zweiten Freitag im Monat von 14 bis 18 Uhr treffen...

  • Buckow
  • 22.06.16
  • 22× gelesen
Soziales

Pflegende Angehörige

Steglitz. Der Verein Mittelhof bietet regelmäßig eine Gesprächsgruppe für pflegende Angehörige an. Die Treffen finden an jedem ersten Montag, 10 bis 12 Uhr, im Pflegestützpunkt Johanna-Stegen-Straße 8, statt. Geleitet wird die Gesprächsgruppe von der Sozialpädagogin Jutta Simon. Mehr Informationen:  80 19 75 38 oder kpe@mittelhof.org. KM

  • Lankwitz
  • 08.04.16
  • 6× gelesen
Soziales

Gesprächsgruppe für Männer

Zehlendorf. Neue Männer sind in der Villa Mittelhof, Königstraße 42-43, gefragt. Am Mittwoch, 2. September, beginnt ein Männergesprächskreis mit Aktionsclub. Willkommen sind Männer, die nicht mehr im Berufsleben stehen und Interesse haben, sich darüber auszutauschen, wie sie zum Beispiel die Männerrolle in der modernen Gesellschaft sehen oder was es heißt, mit sich im Reinen zu sein. Darüber hinaus sind gemeinsame Aktivitäten wie Radtouren, Kanufahrten oder der Besuch von Vorträgen geplant....

  • Zehlendorf
  • 24.08.15
  • 39× gelesen
Soziales
Petra Glasmeyer (l.) von der Selbsthilfekontaktstelle im Mittelhof und Rosemarie Drenhaus-Wagner, Gründerin der Alzheimer-Angehörigen-Initiative.

Gesprächsgruppen treffen sich seit 20 Jahren

Zehlendorf. Wer an Demenz erkrankte Angehörige pflegt, ist oftmals einer besonderen Belastung ausgesezt. Selbsthilfegruppen sind da eine wichtige Stütze. So auch seit 20 Jahren die Gesprächsgruppe der Alzheimer-Angehörigen-Initiative (AAI) in der Villa Mittelhof.Rosemarie Drenhaus-Wagner heißt die Frau, die Anfang der 90-er-Jahre den Stein ins Rollen brachte. Die gelernte Altenpflegerin betreute bereits Demenz- und Alzheimer-Patienten. "Ich merkte, dass ich einen guten Draht zu ihnen hatte und...

  • Zehlendorf
  • 15.09.14
  • 164× gelesen